Skip to main content

Full text of "Bulgarien; Land, Leute und Wirtschaft zur Zeit des Balkankrieges"

See other formats







;;5äStfli;;'?*'t#!*#äi^K^iSs';i*«KSö«fi't^ 



BUHR A 



IMl 



l 



a3S0 15 Ö182_5_5^+l_9b 






.;>';■■*.-",; v'öft?:^; i!^;>,i';;,: 



::':-"':';-M?!^l'^. 







■';--'J ■'•:'•;: 


liiill 










> „ ■•' '■- i^ 






i • .'■ f ■v»if..-tn* 


l€^^^ 


^■^^311 


^^Mfi 


.:H'-''^W^^ 






;.-:'••.'■"•. '■"■■•L"'" 








;?;■ ,jvti.- V' 






iA^:\'tj:SlL 








^^j:'^j^>;^v^/;^ 










;:U:-Pi"V 


'-MAM 




- ll. '•■■ ■ -^ 






iiAüi^ii^'>#' 










(floM^-n-: ,}2. jLfJe^ri' 




v^^^^^^/^^ 

'^^K^^^ 



;i^,^'X'ß^-^'^^' 



'33ulganett 



' i\ «1/ 



Q5ulöanett 



ßanb, ßcute unb ^ittf(^aft jur Seit be^ 
93aHattfriegc^ 

Q3on 

Dr. ^. ^. ^ci§--<Battcnftcin 



auotto : ,,3)aö oUe ftiirat, e^ önbert flc^ bie 3ctf , 
ilnb neucö Cebcn blü^t auö ben Qi^uinenl" 




1913 



> J ^ 



Me 9^erf)te üorbe^alten. 



SeilcnguB-iD'iafc^tnenfaö nnb S)rucf ooit O^cor ©conbftctter, Seipalö- 



y7%^n^7^o 



Vorwort. 

21B äur 3eit be§ S3al!an!riege§ bag ^ntereffe be^ 
eurot)äif(f)en S^ontinent^ tne^r unb mei)r für aSutgarien 
ertüaö)te unb bxefeg Heine, l^alboergeffene SänbdEien auf 
bem aSalfan burd) bte |)oUti}(f)en ©reigniffe bie Söelt auf 
\\i) aufmerifam ntad^te, ertoadEite plö^Iid^ allfeltig ber 
SSunfdf), in ftärferem Sttage al§ bi^l^er über biefen raf(^ 
unb energifd^ aufftrebenben 6taat unterrid^tet ju fein. 
9Jian begegnete aüfeitig, aud^ in ben gebilbeteften Greifen 
unferer tt)efteuro|)äif(^en ^Iturt)öller, ganj irrigen ^n^ 
fdiauungen über h^^ junge Sönigreid^, xot\i)t barauf ju^ 
rüdäufül^ren finb, bag e§ neuere SSerle über Bulgarien 
t)on genauen Äennern be§ Sanbeg xi\6)i gibt, unb S3üd^er, 
n)el(f)e aud) nur einige ^al^re jurüdEIiegeU; t)on ber auger* 
orbentlid) fd)ne(Ien ©ntmidlung biefen Satlanftaate^ längft 
überl^olt tüorben finb. ?Iugerbem rüt)rt bie ntanget^afte 
Senntni§ über Bulgarien ba'^er, baß bie meiften Seute 
fid^ iljre 5lnfd)auungen au§ 3^i^ung§artifeln bltben, bereu 
aSerfaffer h^^ Sanb pufig gar nid[)t ober nur ganj ober^« 
flädfilidf) !ennen unb ber OffentUd)!eit nun itire eigene 
^nfdE)auung unterbreiten, tücld^e ^Vi^ 93üdE)ern ober einem 
nur ganj flütf)tigen SSIid in bulgarifd^e ©eftibe l^errül^rt. 

demgegenüber ift e§ mir jebod^ eine große ®enug^ 
tuung, ba§ '>l^v!(y, beffen ®aftfreunbfdEiaft idE) jal^relang ge^ 
noffen ViV.h \^tx(i idE) Diele ftf)öne Stunben ju i>erbanlen 
l^abe, ber aSelt fo gu fdE)itbern, tüie idE) e§ auf meinen t^iel^ 
fad^en Söanberfal^rten lennen gelernt l^abe, bie mid^ nidE)t 
nur in bie ©täbte, fonbern gerabe in bie untüirtIidE)[ten 
Steile be§ ©ebirgeg fü{)rten unb mir (^elegenpit gaben, 
im ^erjen be§ Sauber ba§ butgarifd^e SSoIf in feiner ur^ 
eigenen SSBefen^art lennen ju lernen, ^ie S;enntni§ ber 
buIgarifdE)en @:pradE)e ermögIidE)te mir audE) ein tiefere^ 



VI SSomort. 

©tubium ber flatrifd^en aSoü^feele, tvetdje ftd) gerabe bei 
ber $8et)ölferung ber abfeit^ t)on ben großen S5er!e]^r^=« 
[trafen gelegenen ©egenben in tf)rer urf^)rüngli(f)en ©igen-^' 
axt tDunberbar <poetifd) offenbart unb ein öoEIommene^ 
aSerftef)en biefer lang unterbrüdten SRaffe mögtitf) maä)t 

®ie 5Raturf(i)önf)eiten beg grote^Ien, öon ber Sultur 
nod^ ganä t)erf(f)onten SSalfan^, ber nodf) ntantfiem gor^ 
fd£)er ein banfbareg aSetötigung^felb bieten !önnte, toerben 
bemjenigen unbergeglid^ bleiben, ber fie einmal mit offe^ 
nen, lunftfrenbigen ^ngen gefeiten ijat, unb er tuirb fie 
gern, tvk iä) e^ i)ier tne, an bem geiftigen Singe be§ 
Seferg mie bie Silber eine§ ÄaIeibof!o|)§ t)oriiberäieI)en 
laffen. 

Last not least — tvixb ber gefnnbe trirtftfiaftlid^e Slnf** 
fcf)tt)ung Snlgarien^ tjon großem ^ntereffe fein nnb bie 
Süjje t)on ben tjoH^mirtfdfiaftUd^en SSerl^ältniffen be§ 
jungen S!önigreidE)eg, bie iä) Ijiet in groben S^Q^^ ^^^=" 
merfe, bem Cefer aud^ auf biefem ©ebiete bie aufftrebenbe 
enttüidlung biefe^ Qtaate§> t)or klugen füfiren. ©ie mirb 
i^m bie Überzeugung beibringen, ba^ (inxopa lernen 
muffen mirb, mit bem Keinen £änbdE)en, beffen ©renjen 
fid) burd^ ben 33al!an!rieg audf) bebeutenb extveitext ^ahen, 
in ber S^^unft al^ ;politif(f)em, n)irtf(f)aftli(f)em unb InU 
tureüem gaftor auf bem Sallan ju re(f)nen. 

©ofia-aSerlin, 9Rai 1913, 

®er SSerfaf f er. 



3n^a(t^t)erjei(^m^. 



@ette 

I. Kapitel: Territorium 1 

II. „ Sofia unter ber ^rieg^flaggc 11 

III. „ 2)ie S)onauftäbte 30 

IV. „ $Iemna 40 

V. „ 93aIfan-(S!i55en 49 

VI. „ STirnoöo 64 

VII. „ Über ben ©c^i^fapag 65 

VIII. „ %vix6) bie fübbulgarifc^e ^htnt 77 

IX. „ 5In htn ÖJeftaben be§ ©d^toarjen SJleere^ .... 83 

X. „ SSon ©ofia an hxt türüfrfje Q^renjc 92 

XL „ ^urd^ ha^ 9lilogebirgc nac^ $^iIi|)^opeI .... 101 

XII. „ 3um Softer SBatfc^foöo 111 

XIII. „ 3n htn get^triften be^ St^obo^egebirge^ .... 120 

XIV. „ 9?oc^ (Sofia jurüd 134 

XV. „ Sutgarifd^e Äunft unb SBolf^fecIe 147 

XVI. „ QJef^irf)tIid^c ©üjae 157 

XVII. „ kulturelle entrt)ic!Iung 162 

XVIII. „ Sanbn)irtf^aft 170 

XIX. „ gorftmirtfd^aft 183 

XX. „ §anbel unb QJeroerbe 190 

XXI. ,, ^rebit- unb 93an!ipefen 203 

XXIL „ ©elbhjefen unb ©taat^mirtfc^aft .209 

XXIII. „ ^olitif^e Drganifation 214 



I. Äapitel 

eJcbitö^Ianbfci^aften. -- Söalfanbörfcr. — ©afilid^Icit. — SScrfc^tgtocöc. — 
ÖJrunbfldd^c. — ©tenjen. — ©cbirgc. — $df(e. — JBcbcutunfl ber QJc- 
bitge. — gbcncn. — fjlüffe. — f lima. — ^^empcraturfc^ttjanfungcn. — 
SBcöÖIfctung. — ScbenStoeifc. — Sufammcnfejung ber SBeööüerung. — 
glad^tanb^flora. — ÖJebirggöcgetation. — gioritifd^e goncnfolgc. — 
Sagbmilb. -- Saumtiere. — S^ad^ ©ofia! 

SSuIgarien ift bon einer 3iei^e bon S3alfan!etten burd^* 
]cl)nitten, meldfie §odE)ebenen, Sedcn unb ©enfungen ein* 
j(f)Iiegen unb einen milben, unjugänglid^en geBd^araftcr 
I}aben. ©d^roff unb fü^n ragen bie mäd^tigen geBlränbe 
biefeS ©ebirgglanbe^ jum §intmet empor unb glifeern 
mit il^ren (Si^fu^jpen freunblid) in btn lad^enben blauen 
§immel fjinein. Säraufenbe ®ebirg§bäd^e fdiäumen ju 
Sal unb f^jringen auf i^rem SSege t)on geBblöden in 
abgrünbe l^inab, Wo fie fratf)enb in taufenb JeildEien $er* 
f^^Iittern, um \iä) bann lieber ju fammeln unb bnxä) 
bidf)te gorften l^inburö) ju gflüffen unb Strömen anju* 
fcJlirellen. 

2)ie SSalfanfetten iDeifen auf i^ren §od^^)Iateaug rci* 
Senbe blaue ©ebirggfeen auf, in benen fid^ il^re geigfronen 
unb S3aumtDipfeI freunblid^ h)iberf-piegeln. SBie unäugäng" 
lidEie JpodE)burgen fd^auen bie fdEiroffen g^Ifen trofeig auf 
btn SSanberer fjerab, ber auf einem ftf)malen, toenig be* 
tretenen Sugfteig an il^nen borbeijiel^t. Sporen muß er 
erüettern unb Jäler Ijinabfteigen, bie i^m immer toed^* 
feinbe neue reijöoHe Sanbfd^aftSbilber hkUn, (£r !ann 
tagelang im Sßalfan tpanbem, ol^ne einem SDtenfdien ju 

8Q3ci^*93artenftein, 2)qS heutige 5)uIgovien. 1 



^ 1, ftapiitt 

beflegnett, benn bie raul^en geBtriften finb tüenig be^ 
toolint unb nur fetten fiefjt er njie ein Sd^hjalbenncft 
f)o4 in ben fjelfen ein ^äu^äjen liegen, n?clc£)e^ einen 
Wirten mit feiner §erbe beherbergt, bie ficf) auf ben 
f^järlitf) bema(f|fenen gelfen i^re Iümmerlic£|e S^a^rung 
fudit. 

eingefeilt unb tjerftedEt jnjifcJien ^eBtvänben trifft 
man mand^mal auf ein Sörfdjen, beffen SSetuo^ner beim 
^nblid eineg gremben erftaunt jufammenlaufen. SSiele 
t)on i^nen finb faum über bie engeren ©renken itirer 
3)orfgemeinbe tiinau^gelommen unb betraöiten bzn aSan«» 
berer, nod) basu, tvenn er ein grember ift, njie ein 
aSunbertier. SDrüdt man i^nen bie §anb, fo finb fie ftiH 
glücllicfi unb fefeen fid^ im Greife umf)er, um ben ©in* 
bringling in bie SRui^e ifire^ S)orfe^ t)erfto:^Ien einer ein* 
gelienben 3Kufterung gu unterjiel^en. @efprodE)en tüirb 
menig, erften^ au^ aSefdE^eibenl^eit, bann aber auc^ au^ 
einem gemiffen 3Kißtrauen I)erau^, metdie^ jebem grem* 
ben inftinftiö entgegengebradE)t toirb. SO^an genießt tttva^ 
Dogl^urt ober ©d^af^fäfe, ba SSeffere^ feine^fall^ in bcr 
ganjen Umgegenb aufzutreiben ift, unb fragt bann, tüietJiel 
&tunbtn ba^ näct)fte S)orf nod) entfernt fei. „Stunben 
tenne iä) nidjt/' lautet meift bie ^ntmort, „aber, tvenn 
bu founbfo t)iele pfeifen au^gerau(f)t I)aft, mirft bu tuol^t 
ba fein." 2(ucl^ ber ©tanb ber ©onne bient äur Sejeid^«* 
nung ber Xagegjeit. 

S)ie S)örfer liegen meift an glußläufen, an benen 
entlang fid^ ber gu^t^ig fci^Iängelt, tt)elct)er oft burd^ fteile 
gel^tüänbe auf bie anbete ©eite beg tJIuffe^ gebrängt toirb. 
®a biefe S3äd)e nun !eine^n?egg überbrüdft finb, fo ift 
man gesnjungen, l^inburdi ju toaten ober l^inüber ju 
f^jringen, toe^l^alb buxä) ba^ 9lnfdE)n?eIIen ber ®ebirgg* 
bäd^e im grü^Iing ber SJerle^r auf längere g^it unmög* 
lid^ gemad^t toirb. ^iefe ©ebirg^ä^ge l^aben jur golge, 
baß bie Setool^ner ber 5)iftrifte meift öom SSerfeI;r abge* 
fd^Ioffen finb unb be^l^^Ib bie (Segnungen moberner Kultur 
unb fortfd^rittlirfie ©rrungenföiaften nur fd^loerlidE) äu ben 



^cnitorium. 3 

Satfanbetro^nern bringen, ©el^en tüir un^ nun baö 2er* 
ritorium näl^er an. 

^aä) bem SäerUner SSertrage Ijatte Säutgarien ein 2lreal 
t)on 63972 qkm unb breitete \iä) über eine OberflädEje öon 
95706 qkm au^. '2)a§ Sanb liegt jn^ifdien 44"^ 13' unb 
41° 36' n. 83. unb 39° 52' unb 40° 9' ö. S. t)on Serro aug. 

S)ie S)onau unb ba^ Sditoaräe 9)teer bilben bie natür^ 
lid^en ©renjen SuIgarienS im 9Jorben unb D\itn unb 
finb für ben §anbel beg 2anbt^ öon l^eröorragenber S3e* 
beutung. ^m SBeften unb (Bnb^n grenzen Ianbf(f)aftlid^ 
^errtidE)e, jerKüftete ©ebirg^jüge ba^ Slönigreid) gegen 
Serbien unb bie 2:ürfei ah. Stur ba§> Dftenbe ber ©üb^ 
grenze ift ttid)t natürlid) befeftigt, fonbern get|t buxä} bie 
freie fübbuIgarifdEie ^bene. ^ie lefetgenannten örensen 
i)aben btu Umftanb gemeinfam, milHürlidE) beftimmt ju 
fein mib nicf)t mit ben etl^nogra^jl^iföien ©renjen ber 
t)on aSuIgaren bet)öllerten ©ebiete übereinsuftimmen. 

^ag tüict)tig[te ®ebirge SSuIgarien^ erftredt fid^ läng^ 
ber ^onau in einer Sänge öon 500 km unb teilt ba^ Sanb 
in 9?orb* unb ©übbulgarien. ®iefe naö) jeber SJtitfitung fid) 
öerjtüeigenbe @ebirg§maffe ^eigt Stara ^lanina (2lUer 
aSerg) unb fteigt nadti Dften ju fd)arf an, lüirb bann in ber 
SKitte am I)öcl)ften (2374 m) unb fäUt jum ©dE)tt)aräen SUleet 
t)in lüieber ab. 

SSraufenbe ®ebirg§bäc£)e unb tiefe ©d^tu(f)ten d)ara!te* 
rifieren biefen (Sebirggfamm, ber fidE) na'd^ 9torben ju 
ftufenhijeife jur großen norbbuIgarifd)en ^hem l^erabfenlt 
unb nadEi <Bnbtn fdE)roff oI)ne 2(ugläufer abfällt. §ier 
Hegen bie berül^mten JRofenfelbcr ©übbutgarienö. 

aSon ber SRofenebene fül^rt ber ©(f)ipla))a§ (1334 m) 
über ben Laitan unb bietet I)iftorif(f)eg unb Ianbf(J)aftUd^eg 
^ntereffe. ßg gibt nod^, anbere ^äffe, n:)eI(J)e früher t)iel 
benufet hjurben, aber jiefet burd^ ben S3au ber ©ifenbafjnen 
an SSebeutung t^erloren l^aben. 

8ln ber ©übtüeftgrenje be^ Sauber erfiebt fidt) ba§ 
fd^neegelrönte 3flila*®ebirge in einer S)urä)fdE)nitt^l^öI)e t>on 
2000 m. 3a^IreidE)e Keine ©ebirg^feen bli^en jum §immel 



4 I' ^apittl 

auf unb pol} ragen bie tvilb jerflüfteten SeBgt|)feI, beren 
f|ötf)fter ber 3«uffaral| (2924 m) i% in ben blauen tt^er 
l^inein. 3« i>c^ ©djtudEiten biefeö l^errlid^en ©cbirggjugeö 
öerftedEen ftd^ Blumige SBiefen unb umalbartige gorftcn. 
33är, aSoIf unb ©ernfe finb f)iex noä) ju §aufe. 

®ie §aut)tftabt Sofia erfreut ficf) ber S^äl^e beg 8Si* 
tofdE)a^S3Io(fe^, iDeld^er mit einer ^öl^e t)on 2292 m ifoUert 
in ber ebene liegt 

parallel ber ©tara $Ianina erftredft fid) bie lange 
^ttU ber ©rebna @ora (9KitteIgebirge). tiefer Samm 
jiel^t fid^ t)on b^u 9^orbabpngen ber SRilafetten bi^ jur 
©tabt S^tnbol l^in unb ptt fid^ in mäßiger §ö]^e. 

S)iefe ©ebirge finb für bie aSoIfgrt)irtfct)aft be^ Sanbe^ 
in vieler Segiel^ung itjidEjtig. 5ln biefer ©teHc fei nur 
auf bie t)ielen ©ebirgSbärfie l^ingemiefen, bie fie ju S^al 
fenben unb beren SBafferfraft pufig burd^ Meinbetriebe 
au^genüfet toirb. ©obann übt ber Salfan mit feiner tranS* 
öerfalen Sage bie fjunftion einer flimatifd^en ©d^eiben?anb 
an^ unb ermöglicht ben Stnbau mannigfad^er Snbuftrie^ 
J^flanjen. S)ie t)on btn fjelfen eingefdE)Ioffenen 2^äler unb 
ebenen finb bie ^ornfammern be^ Sanbe^, t)on beten fJüHe 
fein mirtfd^aftlid^e^ SSol^I unb Söel^e abljängt. 

Son biefen ©benen finb ju nennen: bie 500 km lange 
unb 70 km breite S)onauebene jenfett^ ber ©tara ^lanina. 
^iefe große unbetoalbete &bene ift t)on mehreren ^Jtüffen 
burd)ftrömt, fet)r frudE)tbar unb befi^t gute §äfen an ber 
^onau unb bem ©dE)toaräen SD^eer. ©ie ift be^l^alb üon 
befonberer S9ebeutung für ba^ SSirtfd^aft^Ieben be^ Sanbeg. 

S)ann ift bie S^rafifd^e Sbene jtoifdEien ber ©rebna=* 
@ora unb bem 9l]öobo|?e^©ebirge ju ertoäl^nen, in tveU 
ä)et bie ©täbte ^]^itip))0|)el, ©tara 3^9^^^/ Sambol unb 
2:atar a3ajarbj[i! liegen, ^ud^ biefe ®bene ift fel^r frud^t«* 
bar unb bient fogar in au^gebel^ntem 9Kaße ber SRei^^ 
fultur. 

Sulgarien^ einjige größere, fdE)iffbare SBafferftraßc 
ift bie 5)onau, unb auf biefer öolläiel^t fid^ ein großer 
Zeit be§ bulgarifd^en Slußenl^anbel^. 3n bie Sonau fließen 




Qä^afferftüvge im ?\(;obope-@ebivcie. 



Xetrttortum. 5 

folgcnbe ®ett)äffer: S)er S^fer, bom fftila fommcnb, 
uttb bte Satttttt; lt)cl(f)e im ^^^^^^It^^I^^« cntf:pringt, bie 
alte 3ö^ß«Pttbt 2:imot>o umfjjült unb bann Bei ©Iftoö in 
bie S)onau ntünbet. 3)er S^fer bilbet int itjeftlidEien 99alfan 
ben rontantifd)en ,,S^Ierbnrd^Bru(f)". 3?iel midf)tiöer für 
bie fübbuIgarifdE)e ©bene ift jebodEi bie 9Rari^a, meldic 
untücit bt§ SKuffalta int SRila entf))ringt unb oftmals bie 
Treiber überfd^tnemmt, ba fie tiiele ®ebirg§bäd)e aufnimmt, 
meldte jur SRegenjeit unb bei ^aulnetter getnaltige SBaffer^ 
maffen bon ben ©ebirgen l^crunterbringen. ®er Wame 
biefe^ gluffeg f^ielt in bcr ®ef(f)id)te 93ulgaricn§ eine 
groge SftoCe, unb um il^n f^jinnt fid^ auä) bie buIgarifdEie 
9^ationaI]^^mne, iDeld^e mit ben SSorten: ^^SRaufd^e, Ma^^ 
ri^a, uftt)." beginnt. 

SSutgarien l^at ferner ein t)orjügHd^e§ Älima. ®ie 
d}aralteriftifdf)en SKerfmale finb ein l^eiger unb regen^* 
armer ©ommer, Mter SBinter, ber nur furje g^it bauert, 
unb ftarle JRegenfälle im ^tma^x unb §erbft. Wan be^ 
ohaä)tet im allgemeinen ftarle 3:em^eraturfdE)Jt)anfungcn. 
2)ie §i^e erreid^t im ©ommer 35° R unb bie £älte im 
SSinter 25° R. Sn ber (ihene t)on ^l^ili^jlpo^jel ift c§ fo ^eig, 
bag auger SReiS auä) SaumlDoHe gebeil^t. 5^orbbutgarien 
jeid^net fidE) burd^ raul^e§ SSinterllima au§, ba bie statten 
SSinbe au§ SRuglanb ungel^inberten ©ingang finben. Dft^ 
butgarien ^at ©eeflima. ^n ben X'dletn be§ Salfan§ ift 
ba§ Mima bei nid^t ju ^o^ex Sage be§ ®elänbe§ infolge 
ber natürlid^en ©d^u^tüänbe fel^r gefunb. 

3m ®rogen uub 6^anjen ift ba§ ^tima iebod) raul^ ju 
nennen, benn e§ l^at biet größere Xemt)eraturfd£|lnan* 
lungen aufjulreifen at§ anbcre Sauber, tnetdie unter 
gleid^er geogra|)^ifd^er 93reite liegen, inic fjranlreid^, 
Stauen uftt). 

S)a§ raul^e Slima unb ba^ Zehen im felfigen 93atfan 
^at audEi auf bie Scbölferung eingetnirft. ^aä) ^elmolt 
(SBeltgefdfiid^te, Sb. 5, ©. 321 ff.) maren bie Urbulgaren 
ein fübfinnifd^cr ©tamm, irelrfier ungefäl^r im ^afjte 500 
t)on bcr mittleren SBoIga, tvo jefet nod) bie SRuinen ber 



6 L ftapxitl 

alten 3örenftabt ^^Solgat" finb, naä) ber Salfatt^albtnfel 
borbrang uitb ftdE) mit bcn borttgcn flamifd^cn ©tämmcrt 
Balb fo t)ermif(^tc, ba^ nur ttod^ ber ^axm befte^ett Blieb 
unb bie ©itteit, ^pxaäje unb ©ebräud^c im ©lattjifd^ett 
aufgingett. 

^e^t finb fic natürlid) mit Seib unb ©ccle ©laltjcn 
unb ein [tarier, jäl^er, gefunber SSotl^ftamm. ©ic finb 
augbauernb in ber ^trbeit unb fel^r anf^3ru(f)§Io§. ^vx 
93aIIan glaubt man mel^r ba§ finnifdEie SSIut ju bemerlen. 
SKan finbet biete au^bruä^boHe Sö^jfe mit femmelblonben 
paaren, htamn 9Iugen unb regelmäßigen 309^^ ^^i> 
fd^one f(f)lanle ©eftalten, hjogegen bic SScböIferung be§ 
©ofioter 99e(fen§ unb ber SEl^ralifd^en ^Bhem mcl^r ftanji* 
f(f)en ßinf(f)Iag aufn)eift. ®ie Seute finb l^ier fnodEjig, 
f(i)tt)arj5aarig, buuMäugig, öon Heiner f!rigur unb un«» 
fdf)önen Sügen. ®ie SOtänner finb im affgemeinen fdE)öncr 
aB bie fjrauen, 

®ie nationale 9lrbeit§fraft erfreut fid^ eine§ bortcit* 
l^aften 9Ser]^ättntffe§ k)on fräftigen, gefunben ^iaturen ju 
franlen unb fd^trad^en. grauen finb in geringerer 3In* 
ioijl al§ 5Wänner t)or5anben, tna§ in (£uro})a einjig baftel^t. 
S)a§ aSoIf ift gefunb, tüa§ e§ tDol^I feiner ^^rimitiben 
Seben§n)eife berbanit, obgleidE) man biefc geringen IKn^ 
f^'rüd^e an ba^ Sieben audE) bom t)üII§tt)irtfdE)aftIid^en ©tanb^* 
}pnnUe au§ für einen ))fi)d^oIog{fd^ l^emmenben galtor an* 
feigen fann, infofern, aB bie Sebölferung nur gerabe an 
bie SSefriebigung ber unumgänglidE) nötigen Seben^bcbürf* 
niffe beult, unb ein barüber l^inaug gc^enbe^ ©treben i^r 
feine ©rfüHung irgenbtreld^er SBünfd^e bietet. S)enn ber 
bulgarifd^e 93auer ober §irte ift mit feinem So§ fidler 
biet jufriebener, al§ loir l^aftenben 5Kitteteuro^äer, toenn 
er fi^ im affgemeinen audEi nur bon S3rot, ©dEiafläfe unb 
^aj^rilafrüd^ten näl^rt. ®r ift arbeitfam nnb fparfam, 
bod^ untet ber 3)et)ife „poleka, poleka" (langfam, lang* 
fam). ^nä) bie grauen arbeiten fel^r biel, unb man !ann 
fogar fagen, mel^r aU bie SKänner. S)er buIgarifdEie Kfia^ 
ra!ter ift fd^Iau unb beredEjuenb, anbererfeit§ aber audE) 



K 


)Jil 




1 








^r^~^ 


■'*^^^i^ 


* , m 


jjK - ^ 




.'■''■• 


^p- -^ 


, : -''it:^^' ...-Mr 


Ä.: 


1^^..^.^ 



'^lu^überi^ang. 




Q3auernfrauen. 



^^cmtottunt. 7 

aufbraufcttb unb leibcnfdiaftltd^. ffiir lüoHett nun mit 
§tlfc bcr ©tattfttf btc aScbölIerung aB ©attjcg naiver 
Bctra(f)tett. 

®te Sebölferung betrug 1887 3154375 SKcttfcl^en uttb 
ift nad^ ber legten «ol^äätilung bon 1910 auf 4337516 
gefttegen. ^ie ©eburtcnsiffetn ncl^mcn nod^ bauernb ju, 
fo ba% auf eine ftarfe SSermel^rung bcr 85et)ßIIerung lüeiter 
JU rcdfineu ift, für bereu (SjpanfiouSfraft fte gerabe tu bem 
gegeulüärttgeu Souflüt tutt ber Sürlei (Bpitlxanm fud^t, 
obgleid^ bic loloffaleu TOeufcfieuo^jfer bc§ ^tegeg btefe§ 
93ebürfm§ auf lauge Seit l^iuau5 utöit fühlbar laffeu 
tüerbeu. 

^aä) 5^attouatitäteu fteßt fid^ bie »ebölleruug tt)ie 
folgt: 

79,39 o/o aSutgareu, 
12,09 0/0 Jürfeu, 
1,57 o/o ©ried^en 
0,93 o/o ^nben, 
0,35 o/o 3lrmemer, 
2,45 o/o gtgeuuer, 
1,88 o/o atuutäueu, 
nnb l^tuftd^tttd^ ber f oufefflou fiub 
82,88 0/0 ortl^oboy, 
0,74 0/0 lat^ottfd^, 
14,97 o/o uto^ammcbautfd^, 
0,14 o/o ^jroteftauttfd^, 
0,93 o/o tfraelitifd^, 
0,31 o/o armeuifdEj-^gregortauifd^. 

SBir fel^eu alfo, bag bie Uutertaueu be§ bulgarifd^eu 
3areu eiu redE)te§ 5Raffeugemifd^ bitbeu. 3)a l^iuju fönt- 
ntctt Ttod^ t)iele 9lu§Iauber, treldEje tu Sulgarieu Icbcu uub 
Uutertaueu auberer (Btaaten fiub. 5)a§ ftarfe uatiottale 
©eftil^I, tva^ beu ©lartjeu tuuemol^ut, l^at fid^ erft tu biefeu 
5:ageu iu ber mitbeu SSegcifteruug gejcigt, mit bcr aUt 
aSeib uub Siub, ^ab uub ®ut freubig im ©tid^ lic&cu, 
um ber ©adf)c be§ alteu SRaffeuIamtJfeg jtuifdEjcu SKol^amme- 



8 I. Stapitth 

bancrtt unb ©lahjen ju bienen. Söir Collen troffen, bag 
bic Bulgaren aud) in 3^^^^f^ f^f^ jufantmcnftefien lücr* 
ben, njettn c§ gilt, in frieblidfiem SSettfampfc ©cfinlter an 
Sd)ulter ber aSoIf^h)irtf(f)aft i^re^ Sanbe§ einen $Iafe in 
ber SBeltoirtfdiaft ju erobern! 

SBenben tvit un§ nun ber ^flanjentüelt Sutgarien^ 
ju. aSenn man bie glora betrad^ten tviU, fo muß man 
unterfd^eiben jtnifdien ber ^flanäenmelt be§ %lad)lanbe^ 
unb ber be§ ©ebirge^. 

^ie gl«^^ö ^^^ 5Ia(ä)Ianbe§ mirb burd) bie ©tara 
$Ianina in jtnei öerf(J)iebene ©tridie geteilt, '^tx nörb^ 
Iicf)e 2:eil tüeift ©te))^end)ara!ter auf, t)on SSarna unb 
Siliftria bi^ 25ibbin toed^fetn au§gebel)nte ®ra§f{ädE)en mit 
fanbigen §ügeln ab, tvtlä)e mit ©träud^ern ben)ad)fen finb. 
SSebeutenb ift bie fübbuIgarifdE)e gIa(f)Ianb^fIora. ÜppxQ 
fpriegt aHe§ tüie im gelobten Sanbe. 3Kan finbet i)ier 
^rten, tneldie für bie Ileinafiatifd^e 5PfIanjentüeIt dE)araf* 
teriftifd) finb. ®a§ Mima entn)idEeIt alle§ mit auger^ 
orbentlid^er ©d)neltig!eit, fo ba^ bie ©rnten l^ier meift 
red)t gut auffallen. 

&ani anberen El^arafter f)at natürlidE) bie ©ebirg^^ 
Vegetation. 2)ie auf bem SRtjoboJjegebirge unb bem Salfan 
borfommenben ^Pflanjen finb bon ber mitteIeuro}3äifd)en 
5Segetation ganj t)erfd)ieben. ®iefe f^Iora ift alten Ur^ 
ft)rung§ unb lönnte für eine öftlid^e 9^ieberlaffung ber 
§od)gebirg§t)egetation ber ^t)renäen]^albinfel gehalten 
tnerben. @§ gibt natürlidE) eine 5Kenge ^flanäen, bic aud^ 
ber euro}5äifdE)en ®ebirg§ftora eigen finb, baneben aber 
aud^ afiatifd^e 2lrten. 

®ie bulgarifdien 9[RitteIgebirge finb meift mit 93ufd)^ 
inerl btbedt, barunter biel ©tediborn, ber burd) feine 
©tad^eln mof)I gegen bie STu^rottung burd^ 5KenfdE)en unb 
Xiere mel^r gefd)üfet tnar aB bie anbere, ie^t nur nod) 
fd)lnad^ borl^anbene ©ebirg^begetation größerer ^Pflanjen. 
gtir bie 2:]^rafifd)e Sanbfd)aft ift ber ^f^ußbaum d)arafte^ 
riftifd^, beffen maffige ^onen in bereinjelten ©jemjjlaren 
ober Rainen mit il^rem ruf)igen ®rün bem 9luge be§ 33c^ 



5:crnlonuttt. 9 

f(f)aucr^ ^nijepnnlte in bet im ©ommcr mctft fonnen^ 
burd[)glüf)tett ©Bctte mit bem fein nuancierten, rötlid^^ 
violetten SoMfoIorit bieten, ©a^u treten l^äufig Ulmen, 
gidEien nnb Äaftanienbäume, in beren tüol^ttuenbem (Bä^aU 
ten ber njegmübe SBanberer gern ®d)u^ bon ben fengenben 
©onnenftra^Ien fnd^t. 

*I)ie fonft borlommenben 93aumarten finb im aKge^ 
meinen: ©idfien, Snd^en, ©fd^en, 5?abell^öljer nnb äl^n«* 
lid^e Sänme. SBnnberbare Sanbfiöläer tneifen bie ©rebna 
@ora, ba§> 9flila*= nnb SR^obo^^egebirge anf. ^n ben l^ödjften 
Sonen trifft man andfi anf Koniferen, bod) in gefd^Ioffenen 
aSälbern nnr im SRila nnb im n)e[tlid)en ^^obope. %üt bie 
fiol^en ^omn ber ©ebirge ift ber SBad^oIber d^aralteriftifrf). 

^ie floritifd^e B^nenfolge lägt fid^ mie folgt an^ 
benten: 5lnf ßid^en folgen Sinben nnb Snd^en gemifd^t, 
bann S9nd)en jnfammen mit ©f^^en nnb baranf 9flabel^ 
l^öljer. jQöl^er !ommt man jn ®ra§flätf)en nnb Snni^erng* 
büfdEien. 

^aä) ben geftfteßnngen be§ Dr. SDingler (3eitfd^rift 
be§ ai^enberein^ bon 1877, ©. 195 big 223) reidf)en SidEien 
big 700 m nnb SRotbnd^en big 1300 m, ätt)ifd)en 1100 nnb 
1300 m gefjt ber Sanbrtjalb in ^^abelfjötjer über, toaijxtnb 
bie obere aSanmgrenje ca. 1900 m über bem 9Keeregf^)iegeI 
liegt. 

®ie ganna S5nlgarieng ift bon berjenigen ^enttaU 
enro:pag nnr babnrd^ nnterfdE)ieben, ba^ fie nod) biel 
SKammiferen anftreift; ^Raubtiere nnb fRanbbögel bernr«* 
fadjen ber Sebölfernng nod^ flänfig ©dE)aben. Sär, SBotf 
nnb |5ndf)§, ^bler, ^onbor nnb ^ahxä)t finb bie fd)äblid)ften 
biefer SRänber. 

SBntgarien ift im allgemeinen arm an a33ilb. SSerein* 
jelt fommen §irfd), ®emfe, SRel^ nnb §afe bor. ^tn ^aqb^ 
geflügel ift ber ^tnerl^al^n, ba^ SBaffcrl^nl^n, ©nten, 9leb-» 
f)n^net, SBilbgänfe nfn). jn nennen. SSon ben j^i^ä^en finb 
ang bem ©dEibjarjen SKeer, ber S)onan nnb ben SSinncn«* 
gemäffern ©töl^r, Äabeljan, SSarfd^, ^eä^t, ffar})fen nnb 
Forellen ern)ä]^nengn)ert. 



10 I- ^apxttt 

®{e §au§ttere unterfd^eiben ftd) nur burdi bic SSer*« 
breitung bc3 fd^tücrfäHigen 93üffel§ aU S^tötier Don bcn 
loefteuro^äifdicn. 

^at ber Sefer nun bte ®üte, mtd^ auf einem ©trcif^ 
juge burd^ S3ulgarien§ ®aue ju begleiten, fo n)irb er bic 
eigenart bon Sanb unb Seuten nod^ naiver fennen lernen, 
beginnen iDir be^l^alb mit einem SSefud^ ber ^anpt* unb 
9flefibenäftabt ©ofia, tveld)e jurgeit gerabe im 3^i^^« 
beg 93alfanlriege§ ftel^t unb unter ben gl^tnmen ber 
Ärieggfadel ein tk)t)ifdE)e^ Silb gemährt. 



II. ÄapitcL 

6ofta unter ber ^riegöflagge. 

SSölfctt^pcn. — S3a]^n^of§biIbcr. — ?J5roütant§ügc. — ^ct JBouIcbarb. -— 
"änitt^aih ber ©tabt. — SScrttJunbetc. — iBittöottcSbicnfl. — ^aä^xidjttn 
öom Ärteö8f(^au:platc. — ÄricgSbegciflcrung. — ^erbciflrömcit ber (gin- 
berufenen. — Stbfd^tebgfäcncn. — OffentUd^e Äuubgebungen. — 9icqui* 
fittonen. — ^cr „^imttri-^cn". ■— ®ienflbotenmar!t. — Örcttoilligc. — 
5)ie 58ulgaren im gelbe. — ßJefangene STürlen. — ©tragcnbilb. — 
9Kar!t. — SRote Ärcuj. — Königin ©lenore. — Xürfentran^^ortc. — 
ÄriegSrüftjeug. — Sajarettbefud^e. — SSerlupte. — 3m 2:ürfen-®efäng* 
niS. — S3ei btn türfifd^en Kriegsgefangenen. — ©in 2:ür!c über feine 
Sanbgleute. •— SBer^flegung. — 5lfiaten. — ^enfweifc. — 2)ie mobcrnc 
S^cd^ni! im Kriege. — IBuIgarifti^c Hoffnungen. 

Kommt ber SRetfenbe in geit)öf)ttU(f)en Seiten naä) einer 
langen ga:^rt bnrdi bie romantifcfien 93alfanfelfen anf 
bem ^ai)nf)o^ in ©ofia an, fo bietet fidE) il^m ein Bnnte§ 
S3ilb! Er fielet ein ©etüimmel t)on 9Jlenf(J)en an§ aßen 
mögli(i)en ©egenben be^ naiveren Oriente. SBetterge^ 
brannte, fräftige ®eftalten an^ bem Salfan n)ed)feln mit 
Sllbaniem mit ber fleinen meinen ^appe, 2:ürfen mit bem 
roten ge§ ober 2:nrban, f|DanioIif(f)en ^nben mit „©]^t)IocE"* 
®efi(f)tern, aj^aseboniern ufto. ab, nnb baätoifdEien fielet 
man internationale ®Iobetrottertk)t)en nnb meift bemi«* 
monbain gelleibete, orientalifd^e ffieiblid^feitcn. ^n§ bie* 
fem Snrd^einanber rettet ben Renting enblidE) ein §oteI* 
potiiet nnb fül^rt liju in einem ber ötelen öor bem Sal^n* 
^of ^altenben ,,$]^aet]^on§" in bie ©tabt. Sn lurjem 
fd^neßen S:rabe ober &alopp jiel^en nn§ bie fleinen bnl* 



12 II. Stapittl 

gartfd^cn ^ferbd^ett bte ©trage jur SKofd^ce l^tnauf, in 
bcr totr irettere JRefte be§ nocf) bütl^anbcncn ortentaIif(f|ett 
SBefeitS Bcmerfcn. SKatt fäl^rt biencid^t aud^ jum föntg*» 
Itd^ctt 5palat§ rtjettcr, bann bcn Soulcbarb entlang unb 
an ben ©efanbtfd^aftggebäuben, ben SD^inifterien, bcr tleu 
nen entjüdfenben ruffifd^en Äird^e mit ben bergolbeten 
ffiu^j-peln nnb bem 3<J^^S3efreier*»S)enImaI auf bem 5ßlafec 
be^ ?ßarlament§ öorbet ju bem fd^önen ©tabtgarten l^in* 
aug, in bem fid^ aienb^ unb ©onntag§ ber [ogenanntc 
„monde ölögant" feigen lägt. 

SSenn e§ je^t jebod^ bem ®uro^)äer überl^auj^t gelingt, an 
unferen ©eftaben ju lanben, fo brängen fid^ il^m anberc 
©inbrüdfe auf. ®r glaubt in ein Srieg^Iager Derfefet ju 
fein. 5)er ganje Sal^nl^of ift mit fjreimilltgen ober Siefcr* 
biften belagert, bte fid^ auf ben ?5Iiefen in Wloxpf)eu^' 
Strme geworfen l^aben unb ber SBeiterbeförberung l^arren. 
TOeift ftedfen fie big jum ^op^ in if)ten rau'^en Siapn^cn^ 
mänteln ober ©d^af^eljen. SWilitär, toeld^eg teils gang 
eingefleibet ift nnb teiB aU einjigeS 3^t^^^ feiner mili- 
tärifd^en ©tgenfd^aft bie glinte mit aufge|)flan5tem Sajo* 
nett in ber fjauft trägt, ift mit bem Sal^nbienft befdfiäftigt. 
Äanonen unb fonftiger triegSbebarf, §itfSmitteI für ba^ 
,,8lote Sreu}", 5ßrobiant unb SO^unition tnerben berlaben 
unb bie 3üge lommen nnb gelten, um atteS an bie ©renjc 
ju fd^affen. 

Serlägt man ba§ Sal^nl^of^gebäube, fo brüllen einem 
nid^t tüie fonft bie Äutfd^er il^r Angebot in bie Dl^ren, 
fonbem auf bem 5ßlafe, mo fie frül^er l^ielten, fd^eint eine 
altrömifdie SBagenburg aufgefdE)Iagen ju fein. Sauge 3ügc 
Don fd^hjerfälligen Süffelnjagen bringen äffen möglid^en 
ffiriegSbebarf l^eran unb fta^jeln il^n jur Seförberung auf. 
S9al!antt)|)en mit aufge^flanjtem SBajonett überrtjad^en ben 
3)ienft unb feigen fel^r martialifd^ au§. 3^ \pa^tn ift auf 
leinen gfaff mit biefen StetUl aSIumengefd^müdftc ©ol* 
baten fal^ren jubelnb in ben Stampl SSicl^ unb fonftige 
3ugtiere toerben l^erangetriebcn, um bcriaben ju rtjer* 
ben^ 2(uf ber ©trage jut tütfifd^en aRofd^cc l^tnöuf Be^ 



©ofia unter bcr trieggflaggc. 13 

gegnet man benfelben SSagen mit ben „\(i)Uppenben Slin* 
bcrn", mie §omer fagt. 3)ie frül^er fo belebte ©trag« 
fcfieint merflid^ leerer geworben ju fein, unb ba§ größte 
Kontingent be§ SSerfel^rg bilben SSeibIi(f)fetten. S!ommt 
man aber nnn anf ben Sonleijarb, fo fnd^t man in ben 
3lbenbftunben öergeblid^ bic f(i)Ienbernben SBouIeöarbierg. 
©ie l^aben ilire Sparifer ©leganj mit bem ranl^en ^iegg* 
tod öertaufc^en muffen nnb ftel)en im gelbe. Wtan bc- 
gegnet be^l^alb auf ber ^romenabe jum SSori^garten bor 
allem 'S)axmn, ©taat^Irü-ppeln unb Slu^Iänbern. S)ie ©e* 
fipräd^e aller brelien fid^ natürlidE) um btn Krieg unb bie 
treffe l^at fid^ ju monumentaler Sebeutung em-porge- 
fdimungen. ©ierig toirb jebe neue 9tad|rid^t aufgefaugt 
unb toeiterberbreitet. 

©dt)Ienbert man nun noä) loeiter unb n?enbet fi^ 
augerl^alb ber ©tabt ben Safernen ju, fo bietet \iä) anä) 
^ier ein romantifcfie^ S3ilb. ®^ ift injtoifc^en f:pät ge* 
roorben unb ber 8lbenb fen!t fid^. ©nblofe S^Qe t)on 
Süffetoagen finb aufgefal^ren unb ^aben eine förmlid^e 
SBagenburg gebilbet, in beren SWitte gerben t)on jufam* 
mengetriebenem SSiel^ it)ieberfäuenb liegen. Sagerfeuer 
loerben angejünbet. Um bie lobernben flammen l^erum 
lauern fitf) biefelben abenteuerlitf)en ©eftalten, bie n?ir 
t)or^er fennen gelernt l^aben, nnb nehmen il^r frugale^ 
3Rai)I JU fidE). SWan ge^t bann attmätilidf) jur Slul^e. 9Jod[) 
tönt üereinjelt eine ber fdEiirermütigen, frei^eitlcdijenben 
SKelobien au§ ber ^eit ber Sürlenl^errfd^aft l^erüber, 
h?eld)e t)on einer Hirtenflöte begleitet toirb. ^er Soften 
lel^nt, ba^ ©emel^r im 2lrm, mie eine ©tatue an einem 
3«Ittoagen unb laufd^t ber ©tiHe. ®in SRinb blöft lang** 
gejogen, al^ ob e^ ben na^en Xob auf ber ©d^Iad^tbanf 
af)nt 

©0 biele SKenfd^en af)nten ba§ (^be niä)t nnb ließen 
ie^t fd^on bleid^ unb falt. 2(nbere fielen auf ber 
aWitte äix)ifd^en biegfeit^ unb jenfeit^, unb biefe SSemmn«» 
beten hjerben in ber ©tiUe ber SKad^t lautlos in bie (Btabt 
gebrad^t Qn ben Zaiaxetten f)axtt i^rer gute Pflege, für 



14 n. ^apittl 

meld)e Königin Eleonore in aufo^fernfter gürforge ge* 
forgt ^at Wart fielet an iijun gtüedEmägtgen Slnorbnungen, 
ba^ fie niä)t umfonft ©amartterin im rufftf(f|^j[a|)anifci^en 
Kriege gemefen ift. 3I)re gattäe ftarfc ©nergie fteHt fie 
in ben S)ienft be§ ,,SRoten ffreuäe^". aSei^eöDtte 2lnbad£)t 
l^errfd^t in ber ttrcf)e, aB ber golbbeftidte $ot)e auf ben 
fd^tperen (Srnft ber Sage nnb bie gro^e Sebeutung biefeg 
Kriegen l^inlDeift unb if)n al^ ben ,;]^eiligen Krieg" -pro«* 
Hantiert. SBäl^renbbeffen ^at braugen bie äßenge Ko:pf 
an Ko|}f gebrängt geftanben unb lägt je^t unter to\tnben 
Säegeifterung^funbgebungen laum ben abfal^renben SBagen 
$Iafe. Überall tönt bie S^ational^^mne auf ben ©tragen 
unb bie f(i)a(Ienben Hurrarufe finb ber redf)te Setoei^ ba^ 
für, ba^ ba^ lönigtid^e 3D^anifeft ber 2tu^brudE be^ toal^ren 
^olUtüiüen^ mar. S)od^ biefer laute Subel legt fidE) aü^ 
mä^Iid^ unb xnad}t emfteren ®ebanfen, bie ber gufunft 
gelten, $Ia^. '3)urd^ bie fd^tpere Sorge befommt bie ©tim=* 
mung ettDa^ t)on ber gebrüdften ©rf)tt)üle t)or bem @e^ 
mitter nnb biefer S)rudE töft fid^ erft befreienb, aB bie 
erften 9lad^ridE)ten bon ftrategifd)en erfolgen eintreffen 
unb fid^ tvie ein Sauffeuer burd^ bie 'Btabt perbreiten. 
3Kan mirb jefet ntel^r unb mel^r ber entfd^eibenben Se«* 
beutung biefeg äöaffengangeg für ba§ „©ein ober ^^idEjt^* 
fein" ber Station nnb für &nt nnb SSIut beg einselnen be** 
tvn^t nnb fielet ben ©reigniffen in ernfter, aber bod) f)o^\^ 
nung^ootter ©rmartung entgegen. 

§ornfignaIe, SKilitärf tf)ritt , aufgeregte SReufd^eu" 
fd^aren nnb Krieg^gefd^rei maren bie 3KerfmaIe ©ofia^ 
in biefer !ritifd^en 3eit. „Krieg, Krieg", fo fdEiaUte eg burdE) 
bie bon 3KenfdE)en roimmelnben ©tragen. 5tu§ aUen Zeilen 
be^ Sanbe^ eilte ba^ aSoII in ©trömen ber §au)?t[tabt ju, 
nm bem SRufe be§ aSaterlanbe^ ju folgen. Slber nidfit ber 
9?ot gel^ord^enb, fonbern bem eigenen triebe fommen fie. 
SKit bli^enben Singen unter ben bufd^igen SSrauen in ben 
mettergebräunten ©efid^tern laufen fie truppmeife burd^ 
bie ©tragen, ba^ Sünbel auf bem SRüdfen, ba^ Samm* 
feil umgepngt, ben SSergftab in ber [einigen gauft. 



ifc 


^^iämM 


M^ 




1 


i k mL 



^önig S^v^inant) unb 5tronprin^ "^^oris im ©cfpräd). 




„"^uf in ben S^am^f . . ." 



©ofia unter bcr ^icggflagge. 15 

aSeib nnb Siinb, ^ah unb @ut tüurben freubig ber*« 
laffen, gilt e^ bod) ben Äam:pf gegen ben ©rbfeinb unb 
früheren Unterbrüdter ber ©lamen, gilt e§ bod), alte 
©diulben mit 3^^^^ ^«^ ßt^f^^äi^^ jurüdäusa^Ien I S)rum, 
9Kütterd)en, nod^ einen ffiug, unb bann leb mol^t unb auf 
SSieberfel^en naä) getaner 5PfIi(i)t! 

„Schumi, Maritza," brauft bie S^ationall^^mne. ^n 
fingenben 2:rut>|)g jiel^en bie einberufenen ju beut auger*« 
l^alb ber Qtabt gelegenen Sa^nl^of t)inau§. S)ort bietet 
fid^ bem Singe ein bunteg Silb! ©nblofe 3üge, öoH^ 
ge|3fro|)ft mit freubig erregten SKenfd^en, fommen unb 
gellen. Sllleg tft SSetDegung! ®ie SSogen ber £eibenfcf)aft 
ttjallen auf unb nieber, tpie bie^ bem Slaiüen eigentümlidE) 
ift. „^imrmU)0(^ jaud^äenb, ju Sobe betrübt" ift er in 
feinem Jem^jerament! 2tufgeregt fud^teln Slrme in ber 
Suft uml^er, tüirbeln 5pelä!a^):pen nnb j[autf)äen bie Seilten! 
„5^ieber mit btn S^ürfen!" ,,©§ lehei ba^ ©latoentum !" 
n^oä) Bulgarien!" Hingen bie 3tufe fdE)rilI buröieinanber. 
3n eigenartigem ffiontraft baju ^tef)en bie Söne beg S)ubel* 
fadE0 unb ber gi^^^cirmonifa, bie bie alten fcl)tüermütigen, 
unenblidE) fef)nfudE)t§t)ollen g^^i^l^it^tieber au§ ber ßeit 
ber 2:ür!enl)errfd)aft begleiten. Stu§ bem tiefften Sttnerften 
ber 3D^enfd)en l^erau^ fdE)lud^äen biefe Saute ben S)rang 
einer gefnecl)teten SRaffe. Säie bie Silber eineg ^a^ 
leiboffo))^ ätet)en bie ®r[d£)einungen an unferm Stuge 
vorüber! ^er Serfel^r ift fieberl)aft. §ier ftel^en 
bie 3üge gum Slbfal^ren bereit, ein lejjter §änbebrud 
tvixb gemed^felt. 2)ort fommt ein QnQ mit neuen ©inbe«« 
rufenen au^ ber ^rot)inä nnb fäl^rt unter tofenbem 3ubel 
in ben SSalinl^of ein. ©eine Suren f^jeien SWaffen n)üfter 
©eftalten au^. 2tu^ bem Silben Halfan fommen bie raul^en 
©efellen l^erbei unb feigen bei biefer ©elegenfieit biet^ 
leid£)t 5um erftenmal il^re $au))tftabt ©ofia. (Srftaunt 
bliden fie uml^er, bann jiel^en fie fingenb unb fid^ in ben 
Strmen liegenb in bie ©tabt. ©elbft auf ben S)ädE)ern ber 
öollge)jfrof)ften 833aggong l^aben fid) bie SSauern, in il^re 
gette ober groben %nä)e gel^üttt, niebergelauert nnb bie* 



16 II. Äapitcl. 

ten einen eigenartigen SlnblidE. 2)ie Segeifterung ge^t in 
SBogen ouf nnb nieber. 3)en iebe^maligen §ö^e^un!t 
crreid^t fie bei ben Slbfal^rten ber 3üge. Sang unb mal^*' 
ncnb ertönt ber 5Pfiff ber Sofomotide. 9Jiand^em Iram|)ft 
er bod) ba§ ^erj gnfantnten. Slber fold^e Stimmungen fom*' 
men nid^t auf. SSraufenber, ol^renbetäubenber ^uiel ex^ 
füllt bie Suft. SBin!enbe 2trme, flatternbe Sudler, blifeenbe 
Stugen t)erfdE)tDinben im ?fiauä), ^(i)tvad) tönt nod^ ber 
©efang au^ ber ^Jerne unb (ä)on xoüt ein neuer 
3ug ein. 

S)te0 ipar ba^ SaFinfjof^bilb in ben erften Srieg^tagen. 
^aum iDar bie 9KobiIma(f)ung§orber idannt gegeben, fo 
jogen auä) \ä)on bie ftattlidien ^Regimenter an§ ber Btabt 
%nä) f)m l^errfd^te bei SKannfd^aften unb Dffijieren fre^ 
netifd^er Subel, unb Hurrarufen unb ^önbebrütfen njoH^* 
ten fein &nbe nehmen. ®ie Iiiefigcn SWagebonier bringen 
t)or bcm $alai^ £)t)atiomn, ba^ SSoIf [türmt auf bie 
©trage unb alle 5frbeit bleibt liegen. 3n btn biä)t ge=- 
brängten Sineipen pit man fanatifdEie 2tnfprad^en bon 
SifdEien unb ©tül^Ien, unb Sauer unb Seamter, Dffijier 
unb Kaufmann liegen fid^ in ben 2(rmen. Slllgemeine Ser- 
brüberung l^errfd^t. Um 2 ]Xt)t naäjt^ mürbe Dor ber 
türfifd^cn 9Kofdf)ee in au^gelaffenen Sprüngen ber bul* 
garifd^e Sf^ationaltauj, ber §orro, Qetanit ©ingenbe 
Xxupp^ burcEijiel^en bie ©tragen bei S:ag unb bei ^aä)t. 
Söiertoürbig fe^en bie oft geftern nod) eleganten Ferren 
au§. 5)en ©tiefet tjertaufd^ten fie alle mit ben im @e* 
btrge unb auf bem Sanbe gebröurf)Urf)en ©anbalen, bie 
SQäaben Ijaben fie feft ummidelt, bie .tieibung ift — im 
©egenfafe jur ^arifer 9Kobe — grögtmöglidEier S.^edE'= 
mägigfeit ange^^agt unb mirb t)on iebem felbft mitgebradE)t, 
ber (Btaat fpenbet nur einen SKantel, Wü^e unb SSaffen 
baju. S)a S3ulgarien ein Stgrarftaat ift, übertDiegen natür=* 
litf) bie 2:t)pen t)om 2anbe. ^odE) bie fdE)on in geh:)ö^nIidE)en 
Seiten auf ein 9Kinimum befdfiränlten ©tanbe^unterfdiiebe 
tjerfc^tüinben l^ier ganj unb einmütig ^ieljt aUe^ l^inau^ 
ium ffam^jf gegen ben ©rbfeinb. 



Sofia unter bcr ^iegäflaggc. 17 

^ttmäfiUi) mirb bie ©tabt aber bocf) leerer. 2)er ftarfe 
3uflu& üont Sanbe flaut langfam ab unb bie einberufenen 
toerben meiterejpebiert. ®ie Straßen ©ofiag finb in 
©jeräier^^Iä^e umgemanbelt. Unter S^rommelfd^Iag tüirb 
bie ^u^bilbung ber SUlannfdiaften betrieben. ®efunb unb 
ftarf fet)en fie au^ nub al^ ob nicf)t mit il^nen ju f^jagen 
tt)äre. 9^a^rung§mittel, 5(utomobile, gal^rräber, aSerbanb« 
jeug, furtum alle§, ma^ für ben ^ieg gebrau(f)t toirb, 
bef(i)Iagnat)mt bie ^Regierung gegen ©mtJfangfd^ein. S)ie 
meiften 2äb^xt finb in to^fid^t auf ba^ SKoratorium ge- 
f(f)Ioffen, bie S3an!en gafylen nad^ bem guten S3eif^)iel ber 
„S3ulgarif(i)en S^ationatbanf" niä)t unb eine SSerteuerung 
ber Seben^mittet mad^t fid) bemerlbar. Srot ift nur in 
geringen Quantitäten unb aud^ bann nur fd)n)er ert)ältliii), 
benn ba^ SadEen tvixb unter SKüitärauffid^t für bie ©oI* 
batent)er^5rot)iantierung betrieben. 9Kan mu| nm fein 
„täglid^ aSrot" förmlidf) tämp^tn. Sludf) amüfieren barf 
man fid^ nirf)t me^r, btnn ba^ näd£)tIidE)e ^affieren ber 
©tragen ift t)erboten. Unb tva^ tvixb nun barau^ ttierben? 

S)er ,,^imitri^S)en" ift in ^Bulgarien ein Sag, beffen 
SSebeutung tüeit über bag religiöfe ®ebiet I)inaugreidt|t, 
unb ber befonbern ©influg auf ba§ aBirtfd)aft§Ieben ber 
»ulgaren ^at 3tuf ben größeren $Iäfeen ber (Btabt fielet 
man 2Kenfd)enanfammIungen unb fönnte an S)emonftra* 
tionen nnb t^nlid^eg ben!en. S)od^ biefe Sufammen*' 
rottungen am heutigen Sage l^abcn eine burd^auS frieb" 
liti)e unb un^JoIitifdEie SSebeutung. Ser Sag be§ l^eiligen 
2)imiter ift ber Sermin, an btm aße bienftbaren ©eifter 
entlaffen ober engagiert tnerben, unb jtoar merben fie 
auf bie 3)auer eineg falben 3a^re§, b. ^. bi§ jum „5ßetru^- 
Sage", in 2)ienft genommen, m^ ju biefem 3eit))unlt 
unb umgele^rt öom „^etroto^S)en" big jum l^eiligen „S)i* 
miter", lann niemanb einen S)ienftboten entlaffen, unb 
toenn er aud^ nodE) fo unjufrieben mit bemfelben ift. So 
ftel^en btnn auf bem ^lafee ber „©met^igra^Äird^e" junge 
ßeute beiberlei ®efd£)Ied)tg in 2Rengen uml^er unb l^arren 
ber l^ol^en §errfdE)aften, bie ätoiftfien i^nen mufternb um* 



18 11. ^apittl 

^ergel^en unb nacS) enblofem Sud^en unb geilftfien um 
ben Witiptei^ btn einen ober ben anbevn engagieren. 
Slud^ l^ier l^aben bie atmen ^au^frauen il^re Kebe 9?ot mit 
ben bienftbaren Oeiftern unb itvax nod^ bebeutenb mel^r 
aU il^re ©d^toeftern in ,,®uro^)a". "S^enn fo ein öierjel^n* 
jäl^rigeg Sallanmäbel ober ein Surfd^, ber feine garte 
Sugenb mit ©d^n^einel^üten tierbrad^t l^at, finb nid^t gerabe 
mit intelleftueKen fjäl^igfeiten überlaftet unb an eine qe^ 
orbnete ^au^arbeit fc^on gar nid^t getoö^nt. S)0(f| aud^ 
in Bulgaren gilt ba^ finnige SBort: „S'n ber 9?ot frißt 
ber Seufel Erliegen ufto." unb fo finben felbft biefe Statur* 
finber il^ren S)ienft 

Sn biefem S^i^re ift ieboä) t)on biefen SRaffenanfamm^ 
langen nid^t^ ju bemerfen, unb auf bem 5JJIa^e ber ©roe«= 
tl^igratSird^e fd)aren fid^ leine Surfd^en unb SRäbd^en 
bom ßanbe, um 5)ienft ju fud^en. SBenn fdEjon bie SSer* 
treterinnen beg „feminini generis" nod^ oor^anben finb, fo 
f)at boä) bie SKenge il^rer männlid^en Äonfurrenten er* 
l^eblid^ abgenommen unb nur öereinjelt gudft bie 5|5elj«= 
läppe eineg Sauernfol^n^ au§ bem farbenfreubigen ®e* 
toimmel ber bunt gefleibeten 'SRäbä^en l^erbor. ^e^t f)aben 
bie Surfd^en beim SSaterlanbe 5)ienft genommen unb 
jtoar um l^öl^ern $rei^ aU einen ^rtanlen Saglol^n, mie 
fonft üblid^. ©ie fefeen ba§ Seien ein, unb tvenn man 
fie freubeftral^Ienb auf ben ©tragen in dieif) unb ©lieb 
in ben Äam^f jiel^en fielet, fo ^at man nid^t ben ©inbrndt, 
ate tüixtbe ii)nen bei 2)ienft ju ftfiioer. Som läge ber 
SKobilifation an bi^ jur ©tunbe l^aHt unb fd^afft ©ofia 
uon freubigem S^ud^jen ber eingesogenen ©olbaten unb 
ber bieten greitoißigen h^iber, bie, il^re SSaffen fdEjtoin^ 
genb unb ba^ Seinenränjel auf bem 3flüden, frol^gemut 
für ba^ SSaterlanb in§ ^elb äiel^en. STu^ allen 2:eilen 
be§ Sanbeg ftrömen fie nod^ immer ber ^aupt^tabt ju. 
3)unlelgebräuntc SKagebonier jiel^en fd^arenmeife unter 
(lingenbem ©t?iel unb begeiftertem Hurrarufen burd^ bie 
©tabt unb brennen bor Ungebulb, auf ben f rieggfd^au- 
plai} gefanbt gu toerben. Äönig %exbinanb brandet nid^t 



©ofio unter bcr ^hieggflaööe. 19 

rpie tarl VII. üon ^ranfreidt) aug ©c^itter^ „Jungfrau 
öon Dricang" berjireifelt au^surufen: „Äann id) Slrmecn 
aus ber ®rbe ftam^jfen? 8SädE)[t mir ein Äornfelb in ber 
flatf)en §anb?" ®ie ©ö^ne feinet SoIfeS finb begierig, 
il^m in ber ©urdifiD^rung ber nationalen ©atf)e il^re ftarfen 
2trme unb jäl^en Gräfte teilten ju tönmn, unb toenn e§ 
fein ntug, ®ut unb Stut baran ju fe^en. Unb ipie ber 
©ntfiufiagmuS felbft bie fonft fo nü^ternen Bulgaren 
gegen ben i^einb treibt, Iiaben irir bei me^r aB einem 
©efedjt gefeiten, hjenn fie t)on ben Dffijieren niä)t jurüd^ 
getialten werben lonnten, fonbern mit einem realeren 
„furor teutonicus" mit aufge^flanjtem aSajonett trofe pta\^ 
feinbem Kugelregen ben geinb ju Soben [türmten. SSu^te 
bod^ felbft ber Äönig gerbinanb nid^t, bag er ,,über ein 
foI^eS aSoII §err fein bürfe", lt)ie er fid^ felbft auS^ 
gebrüdt l^at. 

©efangene Surfen, t)on btmn tägtidE) Xxnpp^ bntd) 
bie Stabt gefül^rt lüerben, erjäfilen öon bem panifartigen 
©df)redEen, ben baS braufenbe „§urra" ber anftürmenben 
Bulgaren auf il}re £anb§Ieute ausgeübt l^abe, unb tüie 
bann ^)Iö^Iid^ fein §alten mel^r geiuefen fei, nur fort 
Don biefen Sorben unb jurüdE, um ba§ Seben ju retten! 
%a^ buIgarifdE)e SSoII l^ält fid) biefen (befangenen gegen^^ 
über in loben^merter ateferöe unb lägt feinen ©efül^Ien 
gegen bie Station, unter beren §errfd£)aft eg jial^relang ge^ 
fdE)mad)tet l^at, nid)t an ben gefangenen SSertretern ber 
feinbIidE)en SRaffe au§. ®iefe toerben im ©egenteil fel^r 
gut befjanbelt unb freuen fid^ über ba^ gute ©ffen unb 
fd^üfeenbe Dbbad^ in geinbeS^anb fo, bag fie ben Dffi* 
jieren ber buIgarifdE)en 2lrmee öor 2)anfbarfeit bie §änbe 
füffen unb tool^I oft jufrieben finb, bem ^uloerbampf unb 
JobeSröd^eln ber ©d^latf)tfelber entrüdft ju fein. SJor 
allem finb fie über ba^ gute ®ffeu entjüdEt, baS il^nen ge«« 
geben toirb, unb beleftieren il^re auggel^^gerten SKägen 
an ber guten bulgarifdien Soft. 

Bulgarien l^at nid^t nur bie öon Sari VII. Don grani*' 
reid^ l^erbeigefel^nten „9lrmeen", fonbern aud^ bie ju bereu 

2* 



20 n. ^apikl 

\Xnteti)alt nötigen „Äornfelber". 8tuf atten ©tragen be* 
gegnet man enblo^ langen 3ügen bon S3üffeln?agen, tüeld^e 
$rot)iant nnb SKnnition, SriegSbebarf unb Hilfsmittel 
für ba^ „9tote Sreuj" ium SSa^nl^of beförbern. 5lnf ber 
©trage, ireldie üom Sal^nl^of an ber alten türfifd^en 5!Ro* 
fcf)ee i?orbei jnr (Biabt f|ineinfül|rt, bemerft man gegen 
frül^er eine ftarfe 2tbnal|me be§ SSerle^r^, beffen ^aupU 
lontingent bie mefir ober weniger l^olben bnlgarifd^en 
SBeibIidE)Ieiten bilben. „Les extremes se touchentl" S)en 
©|)i^enärmel einer SSertreterin be^ „monde elegant", beren 
Sbeale fid^ im „chic parisien" öerf ordern, ftreift eine xor 
bnfte aSanernfran. 2)en ®i|)fel^unft njeiblid^er ©d^önl^eit 
fielet le^tere in eimm t)oüen, ftarf burd^gebilbeten ©efid^t 
mit roten, ftrofeenben SSangen, beren gnfd^e fie, toie böfe 
3ungen bel^an^Jten, fel^r l^änfig mit fünftlid^en aRitteln 
nad^l^elfen foU. "^uxä) biele^ "ävitittn verfallen bie SÄäb* 
d^en iebod^ öerpltni^mägig frü^. S)a^ „non plus ultra" 
ber Sefleibnng^fnnft befielet in Inallroten ober fd^mül 
bioletten ©trüm;pfen unb fd^önen ©tidfereien, bie über ben 
raul^en ©toffen getragen werben. äBie bie SKänner, fo 
l^aben anä) bie i^xamn ba§ Sammfell nmgefd^Iagen unb 
©anbalen an ben trügen, ©ie fdimüdfen fid^ gern mit 
bunten ©la^perlen unb metallenen 2(rmbänbern unb 
®ürtelf|)angen. ®ag §aar fällt in tjielen bünnen ©träl^* 
nen, in bie 9Künjen eingeftod^ten finb, unter bem Äot)f* 
tud^ auf ben atüdEen l^erab. ©ie finb mit i^ren SRännern 
in bie ©tabt gefommen, bie Seben^mittel für ba§ §eer 
unb Stgrarjeugniffe für ben ftäbtifd^en SKarft, ber leben 
greitag abgel^alten toirb, l^erbeibringen. togerl^atb ber 
Qtabt l)aben bie Säuern enblofe ateil^en t)on fd^merfättigen 
©üffelitjagen ju förmlid^en mittetalterlid^en SSagenburgen 
jufammengefal^ren, in beren SWitte J^erbeigetriebeneS SSiel^ 
mieberläuenb liegt. %gen 2(benb toerben bie geuer an* 
gejünbet unb um bie lobernben flammen l^erum fifeen 
bie toüften ®eftalten ber SSallanberool^ner unb laffen fid^ 
i^r frugale^ '3Ra% beftel^enb auö Srot unb 5ßa^rila, treff-» 
lid^ munben. SSalb jiel^en fie ba§ Sammfetf fefter um bie 




l^asarettipaöcn tx:^ „0\oteu 5?rcu^eg" 




Cfinbevufeue. 



Sofia unter ber Shtcö^flaööc. 21 

Sd^ultcrtt, benn eä ttJtrb abenbs boä) \ä)on emp^inbliil) 
Mi, nnb begeben fidE) jur itjol^löerbiettten SRul^e. aSer«' 
eittjelt fd^allt nod^ eine ber fd^tüermittigen SSSeifen au§ ber 
3eit ber Snedjtfd^aft unterm Sürfeniod^ l^erüber, bann 
lüirb atte§ [tili. ®ie Soften laufd^en, bag ©emel^r mit auf«« 
getjflanjtem SSajonett im 3lrm, ber träumenben ©titte. 
©0 rul^ig h)ie biefe S^atnrmenfd^en f(f)Iäft nidEjt aHeg 
in ber ©tabt. 3Ranä) einer h:)älät fid^ in gtül^enbem fjie«» 
ber auf feinem Sager unb ftö^nt unter flaffenben SBunben. 
SSie mand^er ringt mit ©ebatter Xob einen berätüeifelten 
Sam^jf unb fann bem unliebfamen ®efellen bod^ nidEit au§ 
ben Snod^enfingern. ^n biefem Äam^^fe gegen ben ©enfen* 
mann merben bie aSerlDunbeten nad^ Gräften t)on ben 
Samaritern beg „9floten Srcuse^" unterftü^t. 5lIIe Sauber 
^aben $ilfe gefanbt unb S3ulgarien^ Königin ©leonore 
ijat in umfid)tiger SSäeife für bie nufebringenbfte SSertren«' 
bung ber bi^^joniblen Gräfte geforgt. 3)ie §of|5itaIe unb 
Sajarette befinben fid^ in mufterl^aftem guftanbe, fo ba^ 
bie Sranlen fid^ fo mol^I al^ möglid^ fül^Ien. ®ie meiften 
feigen mit brennenber Ungebulb il^rer ©enefung entgegen, 
um loieber in ben Mmpf ju Ißnnen. ^ud^ l^ier ]^errfd)t 
aßerfeit^ bie größte Segeifterung für bie öaterlänbifd£)e 
©ad)e. S)ie S)önigin fudf)t überall ifire itjeid^e grauenl^anb 
auf bie SBunben ju legen unb opfert fid^ ööHig bem ®ienft 
beg ,,9ioten S^reujeg". SHU fie iüngft einen SSittgotteg^ 
bienft unter ben tofenben Beifallsrufen ber braugen l^ar- 
renben STOenge berlieg, ftanb an i^rem SBege ein uralte^, 
gebeugteg SWütterd^en unb tneinte t)or ©orge um ©ö^ne 
nnb ®n!el. ®a ftrid^ il^r fanft bie löniglidie ^anb über 
bie feud^te SBange unb mifdEjte tröftenb bie gäl^ren fort. 
^in tiornel^mer gug ebler 9!Kenf(f)tid^feit bon einer Königin, 
bie unter htaulenben Dbationen bie Sird^e tierlägt. ®rin* 
neu l^atte hjeil^ebolle ^nbadjt gel^errfdfjt unb inbrünftige 
S3itten für ba§ SBol^I beS 2anbe^ unb feiner Sünber tüaren 
mit ben bid^ten SBeil^raud^moIfen jum ^immel empor«» 
geftiegen. 9KandE)e§ Stuge bene^ten bittere Sränen, aU 
ber ^ope in feiner golbbeftidften 3lmtgtradE)t mit tiefer 



22 n. Stapittl 

^ol^Ier ©timme auf faen Srnft ber Sage l^inmieS. Reißer 
3)anf ftrömte au§ aUen bergen für ben SBeiftanb be^ 3111«* 
mäcfittgett, ber Bt^i^er ba^ S(f)la(f)tettglüd£ Bulgarien äu=* 
getüanbt l^atte, unb bie juberftdEitItcfie Hoffnung auf ferne 
roeitere §tlfe lieg Uä)te ©onuenftral^Ien burd^ bie fd^tüeren 
©orgenttjollen glänjen, ireldEie alle ßJemüter in ben ®e^ 
banfen an ben SSater, 'iSlann ober Qo^n im gelbe um* 
mattten. 

S)a§ Seben tu ber bulgarifd^en §au}5tftabt beiregt 
fid^ je^t lüieber in öötfig rul^igen Salinen, nnb man fönnte, 
abgefel^en t)on allgemeinen ÄennjeidEien IriegerifdE)en Srei* 
ben^, an bie man ftdi fd^on fo Qetvö^nt l^at, ba^ fie bem 
2(uge nid^t mel^r auffallen, glauben, bag bie aufregenben 
SJlomente ber legten SBodien öerfdf)n)unben unb bie SSer»* 
^ältniffe im Sanbe tüieber burc^au^ friebltd^e unb ge*= 
regelte finb, tvenn nid^t täglid^ jtrei Wirten t)on ©rügen 
t)om Sampffd^auj^Ia^e einträfen nnb mal^nenb an bie 
grogen ©reigniffe augerl^alb ber ©renjen be§ Sanbe^ 
erinnerten, ^iefe beiben Kl^aiafteriftifa be^ ^riegeg finb 
bie Xxnpp^ türfifd^er befangener, tvetä)e unter SKilitär* 
bebedfung in bie (Btabt marfd^ieren, unb bie langen 3üge 
öon SBagen mit öertüunbeten bulgarifd^en Sriegern, bie 
fid^ ben §of^itäfern gu belegen, ^uf ber einen (Seite hei 
ben Surfen refignierte, aber bereinjelt aud^ bergnügte 
dienen t)on ©diuften, benen bie ©d^mad^ be§ SSaterlanbeS 
ttid^t bie gfteube erfterben lägt, bem ©d^Iad^tenlärm unb 
^ulberbam^f entfommen ju fein; auf ber anbern ©eite 
bei ben tjertnunbeten Bulgaren tro^ burd^fd^offenen nnb 
burd^ftod^enen ©liebern freubig ftolje ©efül^Ie ober tro^ig 
berbiffener Sör^erfdEimerä. §ier ein ©id^gel^enlaffen in 
bem einfd^Iäfernben ©ebanfen an ba^ emige gatum, bort 
männlidEie ©elbftgud^t nnb §errfd)aft über fid^ felbft. ^n 
biegen beiben ©egenfä^en finb bie SWerfmale biefe§ ^Raffen* 
fam^feg unb feinet 5tu§gange§ gu fud^en. Sfolierung 
bon ber euro))äifd^en SBett bei ben S^ürfen, Sln^affung 
bei ben Bulgaren finb weitere SKomente jur ©rflärung 
ber aSorgänge. Bulgarien fiegte trofe mannigfad^en SBe^ 



(Sofia unter bcr ÄricgÄflagöc 23 

lüctfctt türfifd£)en, gerabcju teuflifcficn §elbenmute§; aber 
bcr ©ieg f)ängt in uttfcrem 3^ü^Wer nid^t mel^r bon bcr 
©tärle bcr ^n^Mn ab, fonbern ^at ))f^(f)ologtf(f|e ^o» 
mentc. Sfliä)t aHein bic Jobegberad)tung, fonbern bcr 
größere SeBenglptCe ber ^Bulgaren entfd^teb für b^n ©leg, 
unb bie 3ä^i9f^i^/ ^^t ber ein ieber bon il^nen an fi^ 
felBft gearbeitet l^atte, um ben toforberungen ber 9leu* 
jeit nad)fommen ju fönnen. 2)ie grfolge auf bulgarifd^er 
©eitc lüurben sunt großen Seile burdi bie Überlegenl^cit 
ber Senntniffe, burd^ beffere Sanbfarten, ftrategifdEjcg, 
neujeitlt(f)e§ ©tubium, geriffene (Bpiom, erftüaffigc aScr«' 
^roöiantierung, ©):)ra(f)fenntnif fe, Selcgra^jl^iften unb Xeä)^ 
nifer errungen, unb burö) biefe geiftigen unb moralifdien 
®üter erjtDingt fid£) ein SSoII bie ©Icid^bercd^tigung mit 
anbern ^Btaaten (Snxopa^, nid^t aber einzig unb allein 
burdi bie maäjt ber SBaffen. SBir muffen attmä^Iid^ auf- 
l^ören, in bem SaÜan ein SÄarionettentl^eater ju fe^en, 
unb muffen mit il|m aB ^jolitifdiem, njirtfd^aftlid^em unb 
fulturettem gaftor red^nen lernen, fiernen lüir bc^l^alb 
bie Bulgaren naiver fennen. Setrad^ten tvit fie, itjcnn fie 
als bcrltjunbete Srieger auf bem Sal^nl^of in Sofia an^ 
fommen. 

ÜberaH toerben mit gefd^äftiger (£ile SSernjunbete 
auf Sragbal^ren gelegt unb bie SKaffen Serben tt)ie ©are 
in bie ©amaritern^agen ge^jadEt, um ben Sajaretten ju* 
gefül^rt ju loerben. 9lirgenbg ßärm ober ®efdE)rei. Sein 
©töl^ncn ober aufbrütten bor ©dimerj, obgleid^ bod^ bicie 
ben ^nod)enfingern be§ ©enfenmanneg laum entlommen 
bürften. 9Zur ein füllet ©eufjcn liegt in ber fiuft. 3)ort 
bittet einer ganj rul^ig unb fad^Iid^, il^n bod^ ju erfd^icgen, 
benn er fei ja ein ffiriH^pel nnb lönne nid^t mel^r arbeiten, 
njcgj^alb alfo i^n burdifüttern tooKen. ,,Unfinn ift ba^/* 
murmelt er. Ein 9lböoIat, ber in ®eutfd£|Ianb ftubiert 
f)at, bittet midE), il^m bod^ SSüdEjcr ju fd^idfen, morgen, 
trenn c§ l^ett mirb, möd^te er iDieber einmal bcutfdi lefen. 
er liebe Seutfd^Ianb über aßeg, nad^ Bulgarien natür- 
lid^, unb ie^t nod^ mel^r, benn ba^ 2Cu§Ianb l^abc mit 



24 n. ftapxttl 

feinen te(f)ntfc^en ßrrungenfd^aften Sulgarien jum ©lege 
öerl^olfen. ©eine grau ift mit öielen anbetn S)amen ber 
eJcfeHfd^aft im ^o^pital aU ©dE|rt)efter tätig. Sieien^'' 
njürbig jeigt fie mir aHe^, unb iä) \pteä)e mit biefem ober 
ienem SSerltJunbeten. Überall fielet man ungebulbig ber 
©enefung entgegen, benn man itjill fo fcfinell ttjie möglid^ 
toieber in ben Ärieg. „^d) toiH in Äonftantino-pel mit 
einjiel^en/' fagt mir ein Offizier, „iä) möd^te bei bem 
?liuf)me meinet SSaterlanbeg bahei fein unb bie alten Seiten 
ber ©efd^id^te lieber auferftel^en feigen. SBir Serben ein 
neue§, grogeg Bulgarien l^aBen !" ^ann fin!t er ermattet 
auf bie Äiffen jurücf. ©auber unb bli^blanf ift eg in 
ben Sajaretten. Sluf 3^^^nf|3i^en fd^reiten bie ©ama* 
riterinnen uml^er unb ^penben iebem ein frol^eg SSort. 
§ier liegt einer fd^tüer röd^elnb nad^ ber D^^eration auf 
bem S3ett. (Eingefallene bletd^e SSangen jeugen bon ben 
Dualen, bie er au^geftanben f)at ,,3^tJei ©tid^e burd^ bie 
S3ruft unb einen buvä) ben ©d^enfel/' fagt bie ©dEilrefter. 
SBer toeig, toie e^ morgen mit i^m ftel^t. Sluf bem ^eite 
banehen fi^t ein anberer, toeldEjer über ba^ trgfte ]^inau§ 
ift, unb raud^t tjergnügt eine 3ig^^^tte. „äBie ftel^t eg 
braugen?" fragt er mid^. Überall Sntereffe unb ^am|)fe§* 
freube! ;gd^ bitte il^n, mir etwa^ bon feinen (Sriebniffen 
}u erjäl^Ien. S)a plaubext er benn t)on öerlaffenen tür^ 
fifd^en ®örfern, bem ©dEiauer ber ©äilad^tfelber, jurüdE* 
gelaffenen Stürlenfrauen unb ^inbern, ben greuell^aften 
Kugfd^reitungen ber geinbe auf ber SBalftatt unb anberem. 
aSon ben ©insell^eiten feinet SRegimenteg barf er nid^t^ 
erjäl^Ien, ,;ftreng verboten", unb er legt bie t^tnger feinet 
nid^t ^öerlefeten STrme^ auf bie 2ippen. 93efe^r ift Sefcl^I! 
Slllfeitig Wixb mir bon bem tobe^mutigen Sorgel^en ber 
bulgarifd^en ©olbaten erjäl^It. „SSir berlieren beim 2{n^ 
griff bie ®emalt über bie fanatifd^en SKaffen/' fagt mir 
ein Dffijier, „einer fd^reit :pIö^IidE| Jpurra! bie ganje Sinie 
fällt toie ein Drfan ein, bie Sajonette fenlen fid^, unb bie 
ÖalDine rollt mit immer größerer ©efd^lrinbigfeit gegen 
ben geinb. Unaufl^altfam raft bie 9Waffe unter braufen* 



(Sofia unter ber ftricö^ffagge. 25 

bem ^uxta, of)m \id} um ben ^raffelnben Kugelregen 
ju füntmern. "SRann auf Wlann ftn!t nteber; aber toaS 
tut% brauf unb bran!" SBiel 33Iut ptte erfjjart werben 
lönnen, tüenn bie Xtuppen ben Angriff erft ftrategifd^ 
ptten borbereiten laffen; aber beim ^Inblidt be§ fjeinbeg 
gab e§ fein galten. 2lIIe SKinifterien, ©d^ulen unb öffent^ 
lid^en ®ebäube finb mit Traufen unb SJertounbeten am 
gefüllt. '3)ie Srjte entlDideln eine fieberl^afte Sätigleit 
unb [teilen ben ganjen Stag am D|)eration§tif(^. SIKan 
ft^rid^t and) f)ente fd^on, unb jlüar n^irb mir bie^ t)on ärjt^^ 
fidler (Seite hexiä)tet, bon jlüölf Kl^oIerafäHen in ©ofia, 
unb J^^jl^u^erfranlungen follen töglid^ borfommen. 9!Kan 
l^at jiebodEi fel^r forglid^e mebijinifd^e SSorfel^rungen ge=* 
troffen, um einem etloaigen Umfid^greifen ber Kranfl^eit 
borjubeugen. 9flumänien ^at an ber bulgarifd^en ©renje 
eine fünftägige Quarantäne Dorgefd)rieben. 

SBenn bie SJerlufte auf bem Sd^lad)tfelbe bei ben 
Bulgaren aud^ red^t beträd^tlid^e finb, fo finb fie, tvenn 
man bie tollfül^nen ©turmangriffe berüdfid^tigt, bod^ im 
SJergleidE) ju ben SSerluften anberer Kriege gering ju 
nennen. S)ie öfterreid^ifdf)e ^rmee öerlor in ber ein* 
tägigen (Bä)lad)t bei Söniggräfe 42000 aRann, b. ^. 20 ^ro- 
jent aller im ®efedE|t mitirirfenben Streitlräf te ; bei SSion* 
bitte bn^te ^reugen 1870 30 ^ßrojent aOer Käm^fenben 
ein, unb bei St. ^ribat ^atte ba^ ^reußifd^e (Sarbeforpg 
ben SSerluft bon 8000 auf -20000 ©olbaten ju beflagen, 
tva^ 40 ^rojent au^mad^t. SBenn ferner ber 2)urd)fd|nitt§- 
ptoient\a^ ber D^^fer be§ ruffifd)-ia))anifd)en Krieget fid^ 
jtoifd^en 20—25 affer ©treitfräfte betoegt, fo toaren bie 
buIgarifdEien Sßerlufte j. 95. bei SüIe^Säurga^ naä) ben offi* 
jiellen SSered^nungen nur 10 ^rojent, foHten biefelben 
felbft 15 ^rojent ober mel^r betragen, fo bebeuten fie 
feine Ziffern, toeldEie über ben getoöl^nlidfien 5)urd^fd^nitt 
^inauSgel^en. SCro^ ber langen türfifd^en SSerteibigungg* 
tinie bei Süte^^aSurgag nnb bem tottfül^nen Sd^tDunge ber 
butgarif dien STngriffe foKen bie SSerr^fte nur 15000 SDlann 
gegen 40000 auf türfifdier ©eite betragen. 



26 n. ffatJitel. 

Sie türfifdE)en SSerltJunbetcn tvaten anfangt mit bett 
93ulgaren äufamtnen in bie l^iefigen ^o\pit&let gebettet 
itjorbcn, mugten ieboä) auf entfdjiebeneg SSerlangen ber 
bulgarifdien ^extvnnbtten au§ beren SKittc gefdEjafft unb 
in ^tpataten Käufern untergebrad^t itjerben, lt)o fie j[e^ 
bod^ ebenfo gute Pflege genießen, tvie in ben bulgarifd^en 
Sranfenpufern. 9Iud^ ein SefudE) bei ben gefangenen 
Surfen ift lol^nenb. 3n ber Unterl^altung mit einem 
Dffijier äußerte biefer bie größte Senjunberung für bie 
Sa^jferfeit ber bulgarifd^en Sru^^pen. 5Iuf meine @r*= 
hjiberung, ba^ boä) and) feine Sanb^Ieute bei mand^er 
®elegent|eit gegeigt Ratten, ba'ß fie mit bem "Mnte t)on 
SerjlDeifelten ju !äm))fen itJüßten, nidfte er langfam mit 
bem Äo^jfe unb fagte, ba'^ bie SIKannfd^aften fidf> tvoijl 
ber großen Zaten, bie i^re SSorfal^ren in ber ©efd^id^te 
augjeidf)nen, erinnerten; aber if)nen I)ätte ju öieleg ju 
einem mobernen Kriege 5^ötige gefel^tt, aB ba'^ fie ben 
Bulgaren l^ätten mel^r äBiberftanb leiften fönnen. ©tra«* 
tegif, aSer|)rot)iantierung uftü. ließen fel^r ju tüünfdEien 
übrig, unb, fo Heß er burdE)btidEen, ein bebeutenber gaftor 
ber 5?ieberlagen fei bie ErfdEiIaffung unb 5JJoUtifierung 
be§ Dffijierfor^)^ geltjefen, tüeldEie^ burd^ bie 9lgitation 
beg Komitee^ tnnerlid^ jerriffen unb l^ol^I fei ®g fei 
an^ gutem ^olje, bod^ man madje ^aijn^toäjet baraug 
anftatt ^ebebäume! 2)ie Dffijiere finb fämtlidf) mit ber 
©el^anblung im bulgarifd^en ßager fel^r gufrieben unb 
geben il^rer Sanfbarleit bafür 3Iu§brudE. 3m ©ef^räd^ 
mit einem anbern fel^r gebilbeten Surfen prte id^ i:^n 
pl^ilofojjl^ieren über bie ©dEjilberungen $ierre 8oti§, nnb 
auf meine grage, lüie er fid^ ju beffen rül^mlid^en ©dEiriften 
über bie Xüxtei fteHe, ertniberte er im §inblidf auf bie öon 
feinen Sanb^Ieuten auf bem ©d^Iad^tfelbe t)erübten ©reuel* 
taten unter nad^benftidEiem Äo^^fbetüegen: „^d) öergleidEie 
unb jtoeifle!" (£§ ließe fidE) mirflid^ biel jugunften feiner 
SanbSleute fagen, benn bie 93et)ölferung fei bornel^m ben- 
fenb, gefunb nnb unöerborben, aber ba^ fie unter ben 
^ä)anbtaten ifjtet afiatifd^en ©laubengbrüber leiben muß- 



©ofia unter ber ^ricgSflagge. 27 

ten, täte i:^m uncnblid) leib. %a^ SBoIf ber Surfen fei 
gut, aber baS ottomanifdEie SReidE) nur %al\(i} unb §o]^I- 
fieit! ^ierre Soti fenne nur ben einjelnen S^ürfen an§ 
bem SSoIfe, nicf)t bie )3oIitif(f)e ©efamtl^eit feiner Qjnbi^' 
bibuen: ben ©taat unb feine Seiter! Soti fpräcJ)e nur öon 
ben ^aläften feiner greunbe in $era ober ben §ütten in 
ben äugerften SSierteln t)on ©tambut. ®r \d)tü&tme ijon 
ben türüfd^en §arem§einri(i)tungen unb liege feiner bid^* 
terifd^en 5(J]^antafie freien Sauf, aber er fenne bie Sürfei 
niä)t! SDiefe Sefenntniffe mürben ber ©igenliebe be§ Sür* 
fen red)t fdEjrtjer, unb er ftieg fie fierau^ tüie eine fd^merc, 
fang getragene Saft, um bann traurig ju 93oben ju blidfen. 
Seim 9lbfdE)ieb reid)te ber Sei mir bie §anb, geleitete mid^ 
äur Xüt unb fagte mit einer pflid^en SSerbeugung, idE| 
möge berfud^en, ben SReft beg ^reftigeg ber Sürfei ju 
fonferbieren. 

S)ie befangenen ttjerben tatfädEiIid^ ganj au^geäeid^nel 
ber^jflegt, tva§ fdE)on baraug l^erborgel^t, ba^ fixt einen 
©eneral tägtid^ 15 Seba, für ©tab^offiäiere 8 Seba unb 
für Dffijiere bom Seutnant auflt)ärt§ 5 Seba täglidEi an^^ 
gefegt finb. ^udE| mit Sleibung^ftüdEen unb Safd^engelb 
merben fie berfel^en. Um mir ben 3lufentl^alt ber ge^ 
meinen türfifd)en ©olbaten an^ufel^en, begab id^ mid^ ju 
ber jiübifd)en SdE)uIe in bem fd^IedE)teften Siertel ber Qtabt 
§ier lagen fie auf ftropebedftem Soben auggeftredft unb 
erl^oben fid^ bei meinem gintritt, ©tumm unb regungS* 
log ftanben fie ba nnb madE)ten ©efid^ter mie ©d^ulbuben, 
bie fid^ fd^ämen ober bor ©träfe fürd^ten. Slßand^er oliben* 
farbige Slnatolier big anä) bie aflaubtierjäl^ne jufammen 
unb fd^aute trofeig brein. ©ie boten ein maIerifdE)e§ 
Silb. @elbe§ ©trol^, rote geje unb Surbane, rote ober 
blaue ®ürtelbinben auf ber grüngrauen Uniform, bunfte 
Sgautfarbe unb bfi^enbe Qä^nel 3Ran tann fid^ bei biefem 
SlnblidE faum borfteHen, ba^ biefe ataffc einmal (iuxopa 
in 2lngft berfe^te unb bie gurd^t bor fid^ l^ertrieb. Sluf 
mandE)cn ®efid)tern bemerft man and) ein fd^mäl^Iid^eg 
Säd^eln, n)eIdE)e§ nod^ bem geinbe gegenüber im ^exUx 



28 11. Stapittl 

}u fd^mcidEieltt münfc^t. SKit ber 2tnerfennung ber hnh 
gartfd^en ajertjflcguttg i)äit man ntd^t äurücf. auf einigen 
©eftd^tern aftatif(f)er Sarbaren f^iegelt fid^ ein liftlgeg 
SRigtrauen. SKan tüunbett \iä) übet bie Bulgaren. SQ3ag 
mögen fie hjol^l mit un^ borl^aben, benft ber 2lnatoIier, 
ber feine 2l^nung tion l^umaner Kriegführung l^at. 93ei 
ii)m ju §aufe brachte man ©eficgte qualöoH um, nnb I)ier 
fütterte man fie? SBar eg nur, um fie für furd^tbare 
SRartern aufäuf|)aren? 5)er tro^ige (Sefid^t^au^brudE man* 
d^eg Safd^i^Sofu!^ beutet an, ba^ er ben Sob nid)t fürdEjte! 
tobere merben fid^ aber bod^ barüber Mar, ba^ fie e§ 
l^ier mit europäifd^er Äriegfül^rung ju tun ^ahen, unb 
bie Hoffnung, SSeib unb Sinb micberjufel^en, lägt fie ein* 
tänige Sieber, of)ne Slnfang unb &nbe, t)ot fid^ f)in* 
fummen. 9?ur ju ben deinen jurüdE, beult ein jeber. 5)a§ 
aSaterlanb? SBag nix^t e§ mir! SRul^ig leben tvoUen toiv, 
tveitex niä)t^\ ^xä)t immer SSirren im Sanbe nnb Krieg, 
gebt ung Stulpe, unb mir werben frol^ fein. Dft lommen 
fie l^erauö aug ber ftidfigen Kafernentuft nnb mad^en bei 
©tragenarbeiten SSelanntfd^aft mit fultiöiertem Seben. (Sie 
finb an ©ifenbal^ngeleifen unb mit 9Kafd)inen tätig unb 
feigen )plö^lidi) tjor ^ugen, mag fie befiegt l^at, 9^id^t bie 
Bulgaren maren eg, nein, bie moberne Jec^nif, ba^ SKa^ 
ftflinengemel^r, bie Sofomotiüe, ba^ 5lutomobiI unb ber 
Selegra^jl^enbral^t. Unb tiefe ©eljufud^t nad^ einem (Sr^ 
tüaäjen an^ ber Dämmerung i^reg aSoIfeg mag in mand^em 
§erjen aufflammen! ^ragt man fie, mie fie gefangen 
tüurben, fo l^ört man immer lieber bagfelbe Sieb: SSon 
junger, ^rrmärfd^en unb SSerluften gefdE)tt)äd^t, ftanben 
mir |)löfelid£| einer Überäal^I gegenüber, bie unter tofen* 
bem §urra auf un§ einftürmte, mir mürben umjingelt 
unb lajjitulierten ! Ki^met! Uüa^ ferim! 2lber baö alte 
SSort bleibt ma^r: S)er Surfe ift ber ©entleman beg S9at 
fang! SBol^rgemerft, ber Surfe, nid^t ber Stfiate! ^öflid^- 
feit ift feine jmeite 9?atur, unb fo mirb mein ©ruß benn 
^öflid^ ermibert, unb id) öerlaffe bag ^an^. 

Unten iomme iä) an einet bulgarift^en Kneipe t)or* 



Sofia unter ber Ärieggflagge. 29 

bei, h)o 9Känner beim fauren SSein ober ©liboöife fifeen. 
,,3!tt)ee Sulgaria!" fo t&nt e§ l^eraug. üßan l^atte bem 
ailfol^ol im SRaufd^e ber Segeifterung ju biel jugef^rod^en, 
mag fonft l^ier burd^aug niä)t oft ber ^aß ift, unb fang 
bie uralten bulgarifdien greil^eit^Iieber. ®ie ^Rational* 
^^mnc l^atte man umgereimt, |o ba^ ber SRefrain lautete: 
rSaxxQxab ift unfer!" 3n Sonftantino^jel ber ©d^reden 
be^ „Hannibal ante portas". Qui vivra, verra! 



III. Kapitel 

®ic ©onauftäbte. 

Ufergelänbc. — Nibbln. — ©ifiow. — Sebcnäfü^tunö bet grauen. — 
mu|lf(^uf. — Sttt'Stabt. — ^tU'(Btabt — ©tUftria. — ^Rumänien« 
Äompcnfationcn. — 3:ürfifcl^c ScüöICctung. — ^ügcKQttbfd^aft. -- %tl^* 
formationcn oon S3clograbfc^idf. — SBeg. — f (tpettcn auf bcm fianbc. — 
fianbbeüöifcruug. — ^icgSbegciftcrung auf bem fianbe, — ^robuftion 
in S3cr!oöiJa. — 58auart bcr §öufer. — SWineralquellen öon SJer* 
fc^cj, — SBrafea. — 2:ürfifcl^e U^ren. — 319^»«^^ Slnficblungcn. 

SBenn man öoit Seigrab bie l^errlidEie 2)onaufa]^rt 
burd} ben Äafan|)ag unb bie Miffura gemad^t unb ba§ 
,,etferne Jor" |)affiert l^at, bann fommt bem oberftäd^^« 
lidien SReifenben ba§ ©elänbe an ben Beiben Ufern ab^ 
lüärt§ red)t mentg intereffant unb langmeitig üor. 3)er 
Sluß jeigt fid^ l^ter nodE) mel^r al§ in Ungarn, tro^ be^ 
blauen fjirmamenteg, aB bie ,,bIonbe" ^onau unb brei^* 
tet fid^ tpieber auf mefir aB ein Spirometer Sreite an§, 
nad^bem er öorl^er auf nur 161 m jufammengebrängt 
mar. S)ie Ufer ber 3)onau finb unterl^öl^It, ba bie rie^ 
figen SSaffermaffen fortmäl^renb an il^nen emporledfen 
unb fie in ©d^ollen jum 5lbbrödEetn bringen. 9luf bu^ 
garifd)er ©eite ift ba^ Ufer bortDiegenb [teil mit ge^ 
ringem SSorgelänbe; e0 beftel^t an^ einer 20— 50 m l^o^en, 
fteffenlüeife fogar bi^ ju 200 m an^teiqenben Sögterraffe, 
bie mel^rfadfi Äalfftein äutage treten läßt, ©üblid^ öon 
©iftotü fommt aud^ SSafalt öor. ®a§ linfe, rumänifd^e 
Ufer ift bagegen flad^ unb meift fumj^fig, me^^alb ber 
3ugang jum Snnern be^ Sanbe^ nur an wenigen (BieUen 
möglidE) ift. S)ie bulgarifd^en Drtfd^aften liegen entroeber 
toie Sßifo|)on an \id) trid^terförmig öffnenben glußtälern 
ober ampjitl^eatralifd^ auf terraffenförmigem ©elänbe 



55)ie ^onauftöbtc. 31 

{'S{aä)otvo, Xuitalan), meldie^ fie aud), toie cg bei SRuftfd^udt 
ber gatt ift, naä) oben ^in abfcfiaegen. SSom 6d£)iff auö 
feilen tiefe ©täbte in ilirer reisenben Sage inmitten üon 
buftigem (äxnn meift fd)öner an^, aU tütnn man fic bc^ 
tritt, mag übrigeng in meit größerem Sölage ettpaS eigen^^ 
tümlitfieS aller Drientftäbte ift. 

SSir lommen bann naä) SSibbin, bem altrömifdien 
Sononia. ®iefe ©tabt ftammt noä) au§ bem äJiittelalter 
unb präfentiert fid) mit feiner ftattlidEien S3urg red^t im^ 
|)ofant. Siefe ift fo gut reftauriert tüorben, ba^ fie jefet 
notf) miUtärif(f)en S^tdtn bient. ^ie (Btabt felbft ift 
and) nod^ t>on geftung^tDerlen umgeben unb l^at toieber* 
Ijolt, jule^t im Satire 1885, Säelagerungen burclimad^en 
muffen. Sie l^at ungefäl^r 20000 (Sinmol^ner, meldte teif§ 
in ber S^nenftabt mit alten Käufern unb rtjinfUgen 
Ö)affen ober in ber an ber 5)onau fdjön gebauten 9ieu*' 
ftabt, bereu ^runfftüd eine neue ffiird^e ift, h:)ol^nen, tvit 
ühn^aupt in allen (Btäbten Sulgarien^ Äird^en unb 
©tf)ulen bie fdEiönften ©ebäube ber Qtäbte finb, ba fie 
meift erft naiii ber Befreiung errichtet tüurben. 2^x 3^it 
ber S:ür!enl)errf(f)aft burften fie nid)t über bie 8SoI)n=* 
l^äufer I)erborragen, me^l^atb fie oft big jur §älfte in 
bie erbe öerfenft tüurben, loag man bei einigen alten ber* 
artigen Sautoerfen nod) l^eute beobacfiten fann. 

gür ben t5ßi^fd)me(Jer lommt l^ier nod^ bie in SSibbin 
Verbreitete ^erftettung beg S'aüiar iu aSetradEit, toeld^er 
bem ruffifdt)en au @üte nidEjtg nad^gibt unb billiger ift. 
^agu liefert ber ^onaufif(i)faug mand^eu SedEerbiffen. 
SJibbin ^at audE) eiue ®arten^ unb Dbftbaufd)ule, n?eIdE)e 
gute ßrträgniffe jeitigt. 

JRafrf) fül^rt nn^ ber S)onaubamt)fer treiter abtoärtg. 
SlKit ftoläer SRul^e rüi^rt er mit ben breiten ©djaufeln fei* 
ner maffigen Sftäber ben ®ifd)t ber SBogen fprül^enb auf 
unb bringt ung an bem aufblül^enben Som^^alanfa unb 
an bem an ©rinnerungen aug bem ruffifd^^ürfifd^en 
Kriege reidEjen unb nodEi fel^r türlifdE) angel^aud)ten 9?ifo* 
Jjoti vorüber nad^ ©iftott) unb bann nadEi 9luftfdE)uf. 



32 ni. ^opitel. 

Siftotü i|at militärifc^e Sebeutung injofern, al^ e^ 
einen ber bequemften S)onauü6ergänge bietet, tvt^^alb 
bie JRuffen 1877 and) Ijier il^ren ©infaü in SSuIgarien 
begannen, gür btefe anfftrebenben (Bt&btt, beten mirt^ 
fd£)aftlidf)e SSebentung bnrd) ben fitf) fteigernben ®onan* 
fianbel immer me^r annimmt nnb in benen bnxd) ben 
europäifdEien aSer!ef)r ofjibentale Oeiüofinl^eiten nnb Injn^ 
riöfe ßeben^fülirnng immer mel)r befannt ttjerbcn nnb ben 
aSnnfd) jnr Slneignnng berfelben erregen, atjmt man gern 
ba§ SSeifpiel an^ Snfareft nadf), beffen einfing I)ier ancf) nid^t 
jn nnterfd£)äfeen ift, nnb treibt im SSerpItnig jn feinen 
3KitteIn einen angerorbentlid^en Snjng. 2)ie SDamen ber 
®efettftf)aft feräfentieren fidE) infolgebeffen fe^r f(J)idE nnb 
elegant nnb erfüllen bie SKiffion, bem ^onanreifenben 
einen möglid)ft mobif(i)en (SinbrndE t)on SSnIgarien jn 
oItrot)ieren. 28ie in ben meiften Orientftäbten, fann ber 
orientierte S3eobacf)ter nnr !rittfrf) bemerfen, bag man 
bei aller S^oftbarfeit nid£)t reö)t öerfte^t, fidE) ansnäiefien, 
infofern aU man ©efeHfd^aft^roben anf ber ©trage trägt 
nnb ©tragenfleiber in ben ©alon^, nnb anä) fonft nodE) 
einige ®efdE)madE(ofig!eiten begefjt. darunter f)at t)or allen 
fingen ber arme ©l^emann jn leiben, beffen (Sinfommen 
nid^t immer in bem rid^tigen aSerl^ältni^ jn ben foft* 
baren feibenen Meibern ftel|t, bie jn nnglankid^en ^rei*» 
fen ang SBien nnb ^ari^ bejogen nnb bei bem üblict)en 
Slbenbbnmmel über ba^ rninöfe ^flafter ber ©tragen ge^ 
fegt tvexbtn. "^a^n^n lommt eine befonbere SSorliebe 
ber S)amen für SSriHantfd^mndf, weldjei fidE) aber nidE)t 
nnr anf tnol^I^abenbe gamilien befdE)ränft, fonbern 
andE) anf ben einfadE)en SKittelftanb an^beijnt, lue^l^alb man 
benn oft einen ftarlen S8iberf^)rnd^ 8n:)ifdE)en ber Zehen^* 
fül^rnng nnb SBot)nnng^einrid)tnng biefer ßente nnb ber 
2lnfmadE)nng ber ^ame beg §anfeg bemerfen fann. 9Wan 
finbet e^ übrigen^ meift no^ fel)r fdE)ön, fidE) jn pnbetn 
nnb jn fdE)minfen. 

8flnftfdE)nB aSefaentnng tvää)\t in bemfelben SSerpItnig, 
in bem Snigarien einen allgemeinen 5lnffdE)tt)nng nimmt, 




(Jfin Q3erfäufer uoin ,,tüv!ifd)en 5bonig". 



^ic ^onauftäbtc. 33 

lüäfjrenb eg burd) ben Sau ber ©ifenbalin a3ufareft— Äon«* 
ftanja einen Seil ber SBic^tiglcit eingebüßt £)at, bic eg 
früf)er ^atte, aB nod) bie S3a^n nad) SSarna ben SSerfetir 
öon aiumänien nad) Äonftantino^jel vermittelte. S)er ^afe 
i[t al^ ©etreibeau^ful^rort tt)id)tig, auc^ ber SBeinbau ^at 
jüblid) ber ©tabt gro&e ^u^befinung getüonnen, nje^^atb 
bie 3iegierung tpenige äJleter lanbeintüärtg eine SSein* 
unb Db[tbaufd)ule unb eine lanblüirtfd^aftUdie ©tation 
gegen ^f(anäenfran!f)eiten eingeri^tet {)at. ^a^ £anb 
ift fe^r gut gu ^derbau geeignet, ba 70 o/o bi^ ju einer 
§öf)e t)on 500 m überm 9JieeregfpiegeI gelegen finb, tüä^- 
renb bie SS)urd)fd)nitt§l)öI)e 425 m beträgt. 

3?u[tfd)ul ääf)It I)eute ungefäljr 40000 ßintüo^ner, t^on 
benen no(i big t)or furjem ein SSiertel aug Sürlen be- 
ftanb. 3tug bem einftigen engen, tüinfligen unb öer^ 
fd)mufeten Sürfenbiertel ift eine moberne Stabt im ^nU 
[teilen begriffen, bereu ta\iio^ aufftrebenbe &intvo^mt>^ 
|d)aft bemüht ift, ben fulturetten neuäeitlid)en ^Tufgaben 
in meiteftem SJ^aße nad^julommen. ®ie SWinarett^ cin^* 
seiner SJiofdieen fd)auen aB SBat^räeit^en t)ielf|unbert- 
jiäljriger Sür!en^errfd)aft tvk 3af|nftod)er über bie 2)äd)cr 
ber Käufer J^inmeg unb geben bem ©efamteinbrud ber 
Stabt ein eigentümlidie^ orientaIifd)eg Gepräge. SHU tvtU 
tere ^enffteine biefer 3eit bemerJt man in biefem SSiertel 
einige fd)Ied)t ober gar nid^t gejjflafterte ©ägdjen, tüeld)e 
ä^ifdien fd)ief unb !rumm gebauten tüadeligen §oIä^ ober 
8ef)mbuben i)infüf)ren. 8lber ber raftlofe S^itgeift toirb 
aud^ biefe SReminifäensen t)erfd)n)inben laffen, toie e§ bei 
anberen ©tabtteilen gleidjer 9trt bereite gefd)e{)en ift. 

breite ©tragen mit freunblid^en Sleubauten, meiere 
nad) ben mobernen ^riuätpien ber Saulunft ben ein«» 
lool^nern Sid^t unb Suft jugänglid) mad)en, unb öornel^me 
ftäbtifd)e unb ftaatUd)e ®ebäube liegen an ben fdjmuden 
SouIet)arbg. ein rege^ farbenfrot)e§ betriebe mit einer 
gülle feffeinber orientalifdier aSilber fpielt fi^ atttäglt^ 
in bem pbfd^en ©tabt^arl ab, auf beffen fauberen 5ßrome- 
naben unb auf ben ^erraffen über bem Strome bic ©d)ö' 

5ßei^ = g3avtertftein, ^q§ lieuttge 93ulgoitfn. 3 



34 ni. Stapittl 

nen ber Btabt ju -promenieren -pflegen. SBic in aüen 
©täbten Sulgarien^, tt)el(f|e an ben ©d^Iagabern be^ SScr«* 
fel^r^ liegen, brängen \id) l^ier alle möglichen aSöI!crtt|-pen 
änfammen nnb man \iel)t neben Snlgaren, JRumänen, ©er*» 
ben nnb Ungarn bie nationalen Sracfiten ber Seoantiner, 
Snben, S:ürfen, Sllbanefen nnb Slrmenier. ©eftifniierenb 
nnb gefd^äft^eifrig ift aüe^ in Seiregnng nnb lägt fid^ 
bnvä) ben Qtanb nnb bie fengenben ©onnenftra^Ien nid)t 
beeinfinffen. 

2ln öffentlidEien ©ebänben finb jn ertoä^nen bie $ßoft, 
bie ^räfeltur, ba^ ®t)mnafium, nene 9Kittet^ nnb SJolfö* 
f(f)nlen, eine ted^nifdEie Sel^ranftalt, einige Äafernen unb 
anbere Santoerfe. Überaß in Snigarien, tool^in man nur 
aud^ blidtt, bemerft man ben gleid^en .^uffd^toung, ber 
\iä) t)or allem burd^ ben 'San t)on Unterrid^t^anftalten 
bofumentiert, benen ber "än^ban ber aSertoaltung nnb 
^eeregorganifation jur ©eite ftel^t. 

^ie alten buIgarifdEien grei^eitölieber träumen in 
\d)tnä)ienben Slfforben t)on Unabpngigfeit unb &IM, 
aber ber l^eutige SSuIgare träumt nidEjt, fonbern bentt unb 
überlegt nad| bem SSeif-piel feinet ÄönigB nüd^tern unb 
rul^ig ertoägenb, in njeldier äBeife er fein SSaterlanb l^od^» 
bringen fann, unb fül^rt ba§ aB rid^tig ©rtannte bann 
mit jäl^er gnergie nnb 2:atfraft burd^, me^l^alb man bie 
Bulgaren oft bie ,,3a.paner be^ SSalfan^" nennen i)ött. 

©onauabtoärtg öon SRuftfd^uf ift nocfi bie ©tabt ©i* 
liftria (15000 ®inJt)ol^ner) ju nennen, n)elä)e in ben jefei* 
gen SSerl^anblungen mit ^Rumänien t)ielfad^ eine SRoHe 
fpielte, ba il^re ^Jeftung^merfe gefdEjIeift ober abgetreten 
loerben follen. Stud) l^ier in ben *i5)onaubiftriften h^ar ^eiU 
n^eilig atteg gerüftet unb lampfbereit, aU ba^ SSerpItnig 
ju SRumänien ettoag gefpannt lourbe. 9Kan l^ielt jeit^ 
ioeife anä) ben Srieg mit biefem ©taate für unöermeiblid^. 
®ie trifig fd^eint jebod^ übertounben ju fein unb SRu«» 
mänien toirb ungefäl^r 4000 qkm öon ber ^obrubfd^a aU 
Äompenfation erl^alten. §ier fielet man überall mufter* 
l^aft bebaute fjelber nnb ^unberte t)on meibenben atin«* 



^ic 5)onauftäbte. 35 

bern, ©dtiafett unb ^ferben. ©in großem Kontingent ber 
Seüölfernng bilben bie Surfen, {o in erfter Sinic in bem 
äiriftfien betüalbeten Sergäügen liegenben ^raöabi, beffen 
f(f)Ian!e SRinarettg bie zeigen §än§dE)en unb ba§ birf)te 
®rün feiner Säume überragen. §ier fann man nod^ 
t)iel türlif(f)e @ebräu(f)e [tubieren unb audE) bie tjcrfd^leier»* 
ten SSertreterinnen biefer SRaffe beim SÖBaffer^oIen am 
SSrunnen an fid) t)orbeiäie]^en laffen. äBenn bie Bulgaren 
unb bie dürfen fid^ aud^ l^ier ganj gut berfteljen, fo tDan* 
bert ba§ tür!ifdt)e gtement boä) mef)r unb meljr naö) bem 
§eimatlanbe au^. 

Retournons sur nos pas! SSon SSibbin au^ httteten lx)ir 
juerft eine Sößfttage, tüeltfie im SBeften breiter ift alg 
im Dften, Wo bie fogenannte bulgarifd)e Kreibetafcl ben 
größten Xeil beg Sanbe^ einnimmt. Kigentümlidt) jlDifdE)en 
^onau unb Salfan finb bie tief eingefrf)nittenen glug-' 
täler mit fteitem redEjten unb flad^em linfen Ufer, fo bag 
fie bei §ront nad^ SSeften au^gejeidEinete SSerteibigung^^ 
iinien barftellen tvüxben. S)ie DberflädEje be^ Sanbe^ t)er* 
läuft meift in großen flad^en SBellen, mit fd£)önen gelbem, 
aSiefen unb SSeiben, toeld^e nur bnxä) einjelne SSäume 
ober Saumgru^?))en anmutig unterbrodt)en toerben. S)a§ 
rötIid)t)ioIette SoMIotorit, lx)eld£)e§ mand[)mal in grau* 
grün übergel)t, gibt ber ©egenb, tt)el(f)e audE) gut befiebelt 
ift, ein fel^r Iieblid£)eg Slu^fel^en. SBer ba^ 2anb jebod^ 
nur in ber eifenba:^n burd^roITt, n)irb e§ oft öbe unb lang^ 
toeilig finben, lommt bann aber ju einem fatfdE)en Urteil 
tote in be§ l^eiligen römifd)en 3fleidE)e§ ©treufanbbüdE)fe. 

^aä) ftänbigem ©teigen füfirt unfer SBeg burd) einen 
fd£)önen Saubtoalb, bei beffen SSerlaffen toir bie eigen*» 
tümlid) jadigen ©ebilbe be§ biel gerül^mten gelfenreöier^ 
t)on S3eIograbfd)iI al§ fd)arfe ©ill^ouette fid^ gegen ben 
Karen §erbft{)immel abseid^nen feigen, "^k SReifenben ber** 
fel^Ien meift biefe intereffanten Formationen aufäufud^en, 
ba bie ®egenb tttva^ abfeit^ bon bm SJerlel^r^ftragen liegt, 
eg berlol^nt fid^ aber, biefe feltfamen ©ebilbe au^ Sunt*» 
fanbftein unb au^ einem Konglomerat, toetd^eg Ouarä-* 



36 ni. ^apM, 

ftMe l)ün &^ unb tJauftgröge in ficJ) ft^Iiegt unb fic^ 
burd^ gtemlid^ brödltge^, rotbraune^ 3)latenal jufammen«' 
plt, äu befucfien. 3m güben unb Sorben geigen bie ^ail^ 
\ä}id)ten uoä) üjre ©teinfläii)en, tväljxenb ba^ äBaffer unb 
ber äafin ber 3^it ^i^ ÄaI!fdE)id|t t)on bcm SSuntfanbftein 
Dielfacf^ l^eruntergenagt l^aben. ^n öftlid^er 9ltcf)tung gtau== 
ben tvit plöi^üd) erftarrte äKeere^mogen i:)erfte{nert ju 
feigen, \o ragen bie S3erg^rofiIe in xnx\bliä)ex SSöfbung 
xxaäj ©übmeften unb fteifem ©turj naä) S^orboften empot 
unb bie grünen malbigen §ö^en be^ Salfan^ bilben im 
äBeften nnb (Buben einen |)af)enben Staljmen ju bem einjig* 
artigen Panorama. 

3}on aSelograbfd^if n?enben tüir nn^ naä) Dften unb 
bemer!en balb ju beiben (Seiten be^ SBegeg ©teinfreuje 
in aSaumgru^j^en, tvel(i)e an bie S3e!e^rung§t)erfud^e ber 
granji^taner an ben Sogumilen erinnern. SKan finbet 
{)äufig berartige treuje ober üeine, t)öd)[t primitive ^a^ 
pellen in au§ge^ö£)Iten SSäumen ober Keine §oIjf)ütten, 
melcf)e gum 5(nbenfen an irgenbein ©reigni^ ober gur 2lb^ 
fialtung öon Sittgotte^bienften um gute§ ©rntetoetter er«» 
ricf)tet finb. Seiner ber Sauern toirb öerfäumen, \iä} beim 
ajorbeigel^en mel^rmal^ ju befreujigen. 

§ier finb nodE) ein paar SBorte über bie S3auernbet)öl=* 
ferung angebrad^t. ©ie bilbet ben Sern unb bie Äraft 
be§ Sanbe^ unb e§> ift i^rem f^eftl^alten an if)rer ^^ationali«» 
tat JU banlen, ba^ \iä) ba^ Sulgarentum burcfi all bie 
Safirl^unberte graufamfter S:ür!enf)errf(^aft unb \nxä)U 
barer Unterbrüdungen unb 5lugfaugungen ^inbnxä) fo 
leben^friftf) unb unt)ermif(f)t erhalten tiat. SBenn e§ bem 
f)eutigen S3ulgarieu auc^ ju toünftfien loäre, ba^ ber 
Sauer fein Ionfert)atit)e^ t^eftl^alten am Sllt^ergebrad^ten 
etttJag aufgeben tnürbe unb \iä) ben moberuen tüefteuro* 
päifc£)en SetDirtfdEiaftuug^met^oben für feinen SBoben jU" 
gänglid^er geigte, fo mu^ man boä) anbererfeit^ aner* 
fennen, mit mcld^er ^äl^igfeit er aü bie ^afjxe l^inburd^ 
trofe Seib unb 8trmut an feiner tleinen (Bä)oUe gel^angen 
unb fie gepflegt l^at. gleigig, nüä)texn unb fparfam l^at 



%it ^onauflftbtc. 37 

er an firf) fclbft gearbeitet, wiUxQ beugt er fid^ bcr 2){fji)3litt 
unb ift begfialb ein au§gejeidE)neter ©olbat. Übet alle§ 
liebt er jiebod^ bie fjreil^eit, meldte xt)m folüeit aU möglid^ 
in ber bemofratif(f)en SSerfaffung feinet Sanbeg gclräl^rt 
mirb, nnh ift für ba§ SBol^t feinet SSaterlattbeg aud^ ju 
iebem D^jfer bereit. 

SBir iahen e§ jefet ju a3egtnn be§ SallanfriegeS ge«« 
fel)en, mit lüeld^er milben SSegeifterung alt unb j[ung 
ju ben aSaffen eilte unb fid^ unter bie gal^nen fd^arte. 
^an beult unlt)illfürlid^ an bie frül^eren Slufftänbe unb 
alte, bIutumf|)onnene Sage, aB bie lange S^it Verborgen 
gel^altenen ^ataqane, 2)oId^e unb Süd^fen ber Urväter unb 
(Srogbäter ]^erborgefudE)t tnurben. ®a ®efdE)ü^e nid^t bor*» 
f)anben tvaten, [teilte man eine Ijöljerne, mit Seberftreifen 
umtüidEelte Kanone l^er, bereu Sabung au§ jerl^adEtem Slei 
beftanb, bie nod^ l^eute im 9Kufeum ju (Sofia ju feigen ift. 
aSie jiefet, fo trat man aud^ bamalg mit flammenbem 
^am|)fegeifer bem türfifd^en ©rbfeinb entgegen, unb tnenn 
man in biefen Sagen bie SSauern in i^xen ©d^af§|jeljen unb 
mit ben flammenben ffl^ienen in ben ^amp'i jiel^en fal^, 
fo tanä)te einem untnidfürlid^ ber ©ebanfe auf, baß fie 
gar nid^t ju i^ren ©ertjel^ren mobernfter SKobelle ^jagten, 
fonbem e^er wie in ben S3auernaufftänben be§ SKittel* 
altera mit SKorgenftern, ©enfen unb ®refdf)frcgeln in ben 
aam|)f iie^en foHten. ©ie l^aben fid^ aud^ tatfäd^Iid^ ber 
il^nen am beften liegenbeu ^am^jfe^tneife angesagt, finb 
nad^ einigen ©d^üffen auf ben geinb geftürmt unb l^aben 
fflajonett nnb Folien tvüien laffen unb fid^ tvie bie D^U 
Pleuren hei SBaterloo gefagt: ^.'S^at flufd^t better!" 

S)er nädf)fte SOforgen geigte nn^ nadE) bem 9Iu§tritt au§ 
einem fd^önen alten Sannenforft ba^ l^errtid^e ^ßanorama 
be§ in inalbiger unb bergiger Umgebung Iiebli(^ bon ber 
SKorgenfonne gli|ernben ©täbtd^en^ 39erfobi^a. gal^IreidEic 
SSäafferläufe ftrömen au^ bem SSalfan l^erab nnb ermög* 
lid^en eine berbreitete 2)Jü^Ieninbuftric. Sn ben Sergen 
mirb biet SKarmor geftjonnen, tne^l^alb bie ©tragen l^ier 
mit biefem SKaterial ge^flaftert finb. STugerbem ift Ijier 



38 in. ^apM. 

ba^ Zöp^et^anbtüetl ju §aufe. ^n ben alten Käufern 
finb nad^ ber ©trage ju irenig fjenfter angebradEjt, benn 
man fdiloß ftd) gern tjon ber Stugenlrelt ab. ß^ gilt naäj 
butgarifd^er ©itte für ein m&bä)en un^jaffenb, biet unb 
befonberg fd^on t)orntittag§ am f^enfter ju fein. S)ic 
©d^ornftetne in biefen ©egenben finb ohen jngebedt unb 
feitltd^ geöffnet, bamit ber pufige Siegen ba§^ ^erbfeuer 
ntd^t berlöfdEjt unb ber Sergminb feinen 93ranb ftiftet. 

Überaff bemer!t man ben 5tuffdE)tt)ung Bulgariens. 
9^eue (Sl^auffeen tüerben angelegt, ba^ ©elänbe tvitb pta^ 
ntert unb bie Söafferläufe reguliert, ©o berfolgen tt)ir 
auä) eine auSgegeid^nete K^auffee unb lommen nad) einer 
entjüdfenben 2:our burdfi bie tnalb^ unb triefenreid^cn 
SSerge, an fdEjäumenben ®ebirg§bäd)en, fdE)roffen geBge^ 
bitben unb blumigen SBeibefläd^en burdE) eine ®egenb, 
bereu fd^tnarjer §umu§ ber Sanbmirtfd^aft auSgeseic^netc 
ertrage liefert, nadE) bem Orte SSerfdE)efe. §ier finbet man 
abgefd^roffen öon allem SSerfel^r ein auSgegeidEineteS, mit 
ben mobemften ©inrid^tungen auSgeftattete^ ©anatorium 
mit ^ineralbäbern, bereu Ouelten l^ier mit 35° au^ ber 
Krbe lommen. 

^aä)bem mir un^ an bem tnunberbollen Sanblnein 
btefer ©egenb etmaS geftär!t f)aben, gelangen inir natf) 
ber ©tabt aSrafea (ca. 18000 (Sinino^ner). %a arnS) l^ier 
noä) biele Surfen tvof^nen, bemerfte man t)ielfad^ red^t 
gefc^madEöoIIe ©dE)ni^ereien an ben §äufern, tvelä^e t)on 
jmet alten, maffigen Ul^rtürmen überragt tnerben, bie 
einjigen, bie in Bulgarien nod^ au§ ber Sürfenjeit er* 
galten finb. ?^ür bie orientalifdEie gemütlid^e SebenSart 
cigentümlid^ iift bie Statfarfie, ba% biefe U^ren fünf mU 
nuten naä) öoH nodE)maI§ bie ©tunbe fd^Iagen, bamit bie^* 
{emgen, treidle borl^er nid^t genau ]^ingef)ört l^atten, nod^- 
mal§ iofjlen fönnen. 5tuf bem matlt öon SSrafea ftel^t 
ein S)enlmal für ben ^id)ter unb SSoIßbefreier SSoteff, 
tocld^er 1876 bei ber ©tabt burd^ bie dürfen fiel. 3ur 
ffennjeidEinung beS graufamen 3eitgeifte§ jener Mmp^e 
trägt ba§ eiferne ®itter an ben bier (Säen auf langen 




c 
» 



C9 

«so 

6-> 



S)ie S)onaufläblc. 39 

ßanjett äugcrft realiftifd^ ntobeHtertc, abgcfdilagene SKen- 
f(f)ettlöt)fe. 5)aran borilber fül^rt ber aSeg in eine l^öd^ft 
malertfcfic Bä)lnäjt, bereu bem oberen S^ra angcl^örigen 
Salffd^{d)ten l^ter fo tief erobiert finb, bag neben bem 
fciläumenben S3ad^ nur ein fdimaler fjal^rujeg $Iafe f)at, 
ber frül^er burdE) Sefeftigungen geft>errt U)urbe. 

SSor ber ©tabt liegt eine ^nfieblung t)on QxQtnmtn, 
hjie man fie bor bielen bulgarifd^en Drtfd^afteu finbet, 
fo audEi bei ©ofia, U)o il^re berfallenen ^ixtien unb tjer«* 
foberten ®eftalten bem Steifenben leidEjt ein falfd^e^ S3ilb 
Don ber Sanbe^l^au|)tftabt beibringen fönuen. Unter ben 
SKäbd^eu gibt e§ -prad^tboHe ©eftalten, mit leidstem, 
fd^miegfamem, majeftätifdEiem ©äuge, bie fid) in toünber* 
boH rl^^tl^mifd^en S3eU)egungen im Spange fd^lringen lön* 
neu. 3lber trenn eine alte gigeunerin mit il^ren unjäl^Iigeu 
SRunjeln in bem fd()mufeigen ©efid^t bir jUiedEg ©rlangung 
eine§ „S9affd^ifdE)§" ^olb juIädEielt, „bann, grembling, toenbe 
fd^aubernb ben SlidE!" 



IV. Äat)tteL 

ßagc. — $tobu!ttou. — grüIjcreS 5tugfc^cn. — Söefcftigungett. — 
§iflorifd^c ©tdttcn. — ©turnt auf bte (äxitoxi^a^ffitboutt. — ÖJcbäd^t«- 
niSftdttcn. — ©d^anjen Don %oxni. -— ^uBnjaf. — ^äm^fe. — S^ad^t- 
angriff, — OSman ^afd^aS 5lu8faII. — Übergabe ^Iemna§. — ©ci^tad^t* 
felber. — SO^obiltfation jutn $8atfan!rieg. 

3Bir bef(f)reiten nun eine au^gegeid^nete K^auffee nad) 
9Ke§bra, Don tno au§ bte ©ifenbal^n un^ meift Iäng§ be^ 
3§fer naä) bem burdE) bte l^elbenntütige SSertcibigung D§* 
man $afd^a§ Berül^mt getrorbenen ^letnna \üt}xt, auf 
toeld^e^ öon ben ^ö^en im 5^orben bie QixahlapeU^ jur 
Erinnerung an bie gefallenen ^Rumänen unb Bulgaren 
]^erabfd}aut ol^ne beren §ttfe bie 5Ruffen ni(f)t gefiegt 
I)ätten. ®ie (Btabt liegt in einer flad^en SKuIbe, erfreut 
fid^ be^ fraglid)en 5Rufe§, burd^ §ifee unb ©taub einer ber 
unangeuel^mften Drte Sulgarieng ju fein, unb bietet man^ 
d^em nur baburd^ ein gen)iffe§ äquibalent, ba^ ^i^i^ ^i^^ 
gang au^geäeidfjueter aSein gebeiljt, ine^l^alb aud^ in biefer 
©tabt eine borjüglid^ eingerid)tete SBein^ unb Dbftbau-' 
fdE)uIe gegrünbet tvuxbe, Sntereffant ift, tnie in ben meiften 
orientaIifdE)en ©täbten, ein Sefudf) be§ 5[JJar!te§, auf bem 
man gerabe l^ier fel^r tjerfdfjiebene atte SSoIBtrad^ten feigen 
fann. 

©üblid^ unb öftlid^ bon ^ßletnna ift bie Sefieblung beg 
Sanbe§ nod) fel^r bixnn, unb alle^ in bieget ®egenb ge* 
mal^nt an bie blutigen, berstneifelten Mm^jfe unb an ben 
l^clbenmütigen SSiberftanb biefer ©tabt ju 9tu§gang be§ 
3a]^re§ 1877. SBie alle buIgarifdEjen ©täbte, fo l^at anä) 
btefe eine burd^greifenbe 9[Ketamor)3f)ofe tjon einem ber* 



fc^mufeten J;ür!enneft mit engen, übdried^cnbcn (äaffen, 
fd^tefen Käufern unb frummen Bütten ju einer Drtfiiiaft 
mit breiten, fanberen ©tragen, fdimnden öffentlid^en ®e* 
bänben unb !^^gtenif(f)en SSoIinungen burd)gemacl^t. 5)ie 
©tabt ääf)U ungefähr 25000 ©inmoliner, tüel^e überall mit 
©pife^ade unb ©(i)aufel an ber Arbeit finb, um aud) bie 
Überrefte an^ ber Xürlengeit, tüeliiie noä) bnxäj eine SReitie 
f)öä)\t fragttJürbiger orientalifdier Safarbuben in ©rinne* 
rung gerufen tvexben, ju tilgen, unb man merft ben täti* 
gen $uBf(f)Iag unb ben regen jQanbet unb SSanbel einer 
gefdE)äftigen 3^it. ^ie aSeböIferung l^at jum großen Seil 
fdion ftäbtifd^en %t)pn^, tnäl^renb bie Sauerntraditen unb 
bie Sanbmäb(f)en mit Slumen im §aar bie 8anbtrirtf(f)aft 
vertreten. 

9tu§ einem blutbam|)fenben SeidEjenfelbc ftieg bie "^teu 
I}eit be§ l^eutigen Sollet nad^ bem fd)tt)er errungenen ©ieg 
be§ f reujeg über ben §aIbmonb emj^or unb bie ©ebäd^t-» 
ni^ftätten biefer 2^age öerjmeifelten SRingen^ liegen ftiü 
geeljrt inmitten biefer gefd^äftigen ©egenlDart. S)a§ Inp^ 
^elgefrönte Ärieg^maufoleum für bie bei ^ptemna ge* 
fallenen ruffifdEien Srieger erl^ebt fid^ im ©tile einer bul^ 
garifdE)eu Äat^ebrale jlüifdjen frieblid^en ®artenantagcn 
unb berüf)rt un§ mit feiner !ird£)lidE)en 853eil^e unb bem 
büfteren ©d^tüarj ber ^ttjpta, toeld^e l^inter ®tag^ 
lüänben bie gebIeidE)ten ©d)äbel unb (Sebeine ber Gefalle- 
nen birgt, red^t feierlid). 

©udE)en itjir bie in ben bamaügen Säm^jfen Iniditig 
gehjefenen $unlte ber Umgebung ^letnna^ auf, um un§ 
ein S3ilb t)on ber Serteibigung unb Belagerung ju mad^en! 
S)ie ©tabt fetbft ttjar elgentlidf) nie befeftigt getnefen unb 
tnar audfi jur geit ber S:ürfen nid^t mit gortifilationen 
t)erfei)en njorben, meldte mit junäcfift bloß 18000 SKann 
unter bem S^ommanbo DSman ^afd)a§ in ben S:agen bom 
13. bi§ 19. Suli 1877 bon SSibbin l^ierl^er marfd)iert toaren. 
©ie heitaäjieten bamal§ bie ungünftig im ffieffel gelegene 
©tabt felbft nur al§ einen jufättigen unb borüberge'^enben 
3entraIifation§|)unft, nactjbem fie eine fdf|ttjadE|e 2)it)ifion 



42 IV. Äa^itel. 

SRuffen am 19. unb 20. ^nli äurüdEgetüorfett l^attcn. 3)ie 
nal^cit §ügel^ unb S^aletnfdinitte tüurben nad^ 93ebarf be* 
fcfttgt, j[e nad^bem D§tnan ^afd^a auf einer fi(f) freigel^al- 
tenen 9Serbtnbung§Itnte unb SRüdjug^ftrage nacf) ©ofia 
neue ©trettlräfte l^eranjog. 'Siefe Sefefttgungen lüaren 
mit §ilfe ber ginrtJol^ner an günftigen fünften au§ brei 
Sinien^SRebouten erri(f)tet ttJorben. ©ie ttjaren miteinanber 
burd^ ®räben unb berbedfte SBege berbunben unb in ber 
gront nnb glanfe bon Sauf^ unb (Sd[)üfeengraBen umgeben. 

(S§ Ift ganj erftaunlid), tvit tt)eld)er jäfien (Energie unb 
SBiberftanb§!raft bie Surfen 5 "Monate f)inburd^ bie S3e=^ 
feftigungen berteibigten unb ergänzten, fo ba^ in bie[er 
3eit aHmäl^Iid^ eine Sagerfeftung entftanben tuar, tüie 
fie in ber Srieg§gefdE)idE)te etnjig baftel^t. 

®a§ inenig geeignete S^errain ttjar mit fo bett)unbcrn§* 
irerter ®efdE)idEIidE)ieit au^genü^t morben, tooburd^ e§ D§^ 
man 5ßafdE)a gelang, bie beften ©treitlräfte be§ ruffifd)^ 
rumänifd^en §eere§ l^ier fo lange feft^u:^ alten. 

5tadE|bem bie SRuffen einige Sä^lappen erlitten l^atten, 
fallen fie t)on heiteren 9Ingriffen ab, unb erft ba^ Ein- 
treffen ber rumänifdEjen ©treit!räfte unb bie Übergabe 
beg tommanbo§ an ben fjürften S:arl bon ^Rumänien be* 
freite fie au§ einer berpngnigboQen Sage. 

S)te norböftlidE) oberfiatb be§ gteid^namigen 5)örfdE)en§ 
gelegene groge eJritri^a^aieboute mar ber §au^)tftüfe^unlt 
ber türlifdjen Sefeftigungen unb galt für ben ©ditüffel 
ju bem l^inter il^r liegenben unb burd^ fie gefdE)ü^ten Sager. 
a?or ber 5^orbfront biefer SSefeftigung ftanben bie SRu- 
mäncn. ^Im 11. ©e^jtember, bem ^amen^tag be§ ^aifer§ 
9ffejanber, festen fidEi bie rumänifd^en SataiHone jum ^n^ 
griff auf biefe SReboute unter bem ©dE)ufee i^re§ ^Irtillerie«' 
feuerg in 99etüegung, erHommen ben ersten ^Tbl^ang be§ 
^Iateau§ jur feinblidEjen ©tettung, unb jtoar, ju il^rem 
Krftaunen, ol^ne f^euer p erl^alten. ßrft oben angefommcn 
fallen fie, bag fie hi^ ju ben feinblid)en fflefeftigungen 
nod^ ein 600 m langet %al mit fteilen «bl^ängen ju burdi- 
qmten ffatten. ^m ©türm ging e§ l^inunter unb in bem* 



\tlhen 2:em^o fottten bie ^nl^öl^en genommen Serben, 
aber ber Soben tvat grunblo^, unb bie ©olbaten mußten 
^iä) an ben Qie^txüpp, jirifd^en benen fidE) ^Solf^grubcn 
unb ft)tfee ®ra:^tgefle(f)te befanben, feftltammern, ober fi(f| 
auf bie ^Bajonette [tilgen. 3n biefem SKoment begann mit 
DoIIfter Wnä^t bag berberbenbringenbe türlifd^e geuer bie 
^Ingreifenben f(f)arentt)eife nieberjumäl^en. ^ber bennod^ 
brangen bie Überlebenben itjeiter t)or unb Vertrieben ben 
geinb mit ber Unterftü^ung eigener §ilf§trm5^3en aug bcn 
erften Saufgräben. 

§ier oben bot ftd^ i^nen nod^ eine furd)tbare Über* 
rafd)ung, n)el(i)e barin beftanb, baß I)ier ätoei burd^ einen 
etnja 300 m langen ®raben miteinanber berbunbenc 9le* 
bouten lagen, gu beren ©roberung toeit [tariere Xxnpptn*» 
maffen ptten aufgeboten toerben muffen. 5^iemanb bad)te 
jebod^ an SRüdEjug. Unter ber begeifterten gü{)rung ber 
Offiziere ging e§ „mit gefälltem SSajonett jum ©türm 
marfd), marfd^" blinblingg ber f^al^ne naä), ©in mörbe«« 
rifd)e§ j^emt bejimierte biefe ©olbaten unb bie il^nen 
natf)foIgenben 2:rup:pen unb erft, naäjbem ber ©ibifiong«* 
lommanbant faf), baß bie §älfte ber ©treitfräfte auf bem 
$Ian geblieben mar unb bie 3 3teferi)ebataitIone bie S3e«» 
feftigungen bod£) nid)t ptten nehmen lönnen, gab er ben 
aSefefjI jum SRüdEäug. ^ber am 5^adf)mittag tDUtbt unter 
t^raffelnbem S^rommetoirbel unb fliegenben fjal^nen ein 
jtoeiter l^elbenmütiger ^Infturm unternommen, ber t)on 
ben türfifd)en ©ranaten in mörberifd^er SBeife abgefdE)Iagen 
lourbe, ebenfo toie ber britte ©türm, ben gürft Äarl tobe^*» 
mutig felbft anfül^rte, um bie bi^l^erigen fdEjredEtid^en 5Ken*» 
fd)eno)3fer nidE)t umfonft gebraä)t ju l^aben. 9Kit 3lnbrud^ 
ber Sunfell^eit gelang eg ben 9iumänen aber bod^, in bem 
bitterften berjloeifelten §anbgemenge bie dürfen jurüdE* 
juirerfen unb bie erfte ffteboute, eine gat)ne unb 5 ©e* 
fd^ü^e SU erobern, jener genug toar ber ©ieg erlauft 
inorben. 

9?a]^e ber ©tabt ift bie el^emalige ©fobelef^SReboute ju 
einem freunblid^en Xal umgetnanbelt tnorben, baS nod^ 



44 IV. Äopitel. 

etoa^ Iriegertfdfiett Kl^aralter f)at S^od^ l^eute [teilen bie 
mäd^ttgen ®efdE)ü^e in il^ren einftigen ©teffuttgcn l^inter 
ben titaffigen ®rbit)elfen, uttb Äugcl;p^rattttbett fittb ttebett 
il^ttctt aufgcpuft. ^luf bett ®ra§flä(f)ett uttb jlt)ifdE)en bctt 
©eBüfd^en ftel^en f(f)It(f)te ®ettltttäler tritt bctt 5^amett bcr 
itt jcttett Äätn^fett OefaHenett. 

Stttterl^alb ber Qtabt maijnt ba^ Ärteg^mufeum, WcU 
ö|e§ itt ctttettt eittfacJiett tvei% getüttdEjtett §äu§(^ctt tttit 
rotettt gtegclbad^ utttergeBradE)! ift, att bett ^lugettBUd, itt 
bettt Äaifer atejattber IL feittett SBol^ttfi^ l^ier aufgcf(f)Ia* 
gett tiatte uttb ber bertüunbete D^tnan ^afdEja i:^tn feinett 
3)egen überreid^en ttJoKte, ben ii)m ber ^aifer at§ geid^en 
feiner ^Tnerfennung jurüdEgab. 9tud^ bie anberen ^&u^^ 
djen, in benen bie ??ürftIidE)feiten bantaB gettJoIint l^abcn, 
finb nod^ erl^alten unb irerben gern gejeigt. 

Sn ©rimi^a erl^ebt fidfi auf einer STnpl^e in gorm 
einer Satl^ebrate bie ernfte ®cbädE)tni§fa|3eIIe für bie, 
ttJeld^e in unerfd^rodfener Sta^ferfeit äufantnten mit beut 
lamtJfer^^robten ruffifd^en 5!KiIitär blutigen 3Ju^m um i^re 
gal^nen geflod^ten l^aben. §ier rul^en il^re ©ebeine unter 
einer mit Sorbeer umrahmten, el^renben ©rabtafet mit 
ben banibaren SSorten i^re§ ^önig§. 

Überbleibfel bon ©dE)anjen unb 9Serf)auen d^aralte^» 
rifieren biefe gelber, beren btutgebrängte Erbe unter bem 
Pfluge be§ buIgarifdE)en Sauern je^ gute grud^t gibt. %et 
??flug tühb auäj bon ben ©d^anjen t)on ®orni=®ubniaf 
balb me^r unb mel^r abtragen unb ben ^unlt bergeffen 
laffcn, gu beffen Eroberung bie ruffifdE)en ®arben immer 
lüieber, trog be§ ^rad^en^ be§ Kugelregens, grimmige 
aSorftöge unternahmen, um ben Surfen bie borertüä^ntc 
SSerbinbungMinie abjufdEineiben. 

©inen entfd^eibenben Eingriff auf biefen ^unlt l^attc 
man für ben 24. Dftober feftgefe^t. ^n ber Haren unb la^ 
ten 5?adE|t bor bem 2Ingriff§tage mod^ten fid^ nur locnige 
äugen ju erquidfenbem ©dEifummer gefd^Ioffen l^abcn. 
Saum Jnar ba^ filberne 3Konbtid^t bon ben ©d^teiern ber 
©allanpi^en getnid^en, aB bie S'olonnen fidE) anä) fd^on 



^Imm. 45 

bei ben erften Btxai)Un ber ,,tofenfingrigeti (So^" orbncten. 
Sie 5|5o|)en murmelten mit ben Solbaten bie ©d^Iad^t- 
gebete unb bie Äommanbeure ermutigten it)re ©olbaten 
nod) einmal mit feurigen Slnfi^rad^en. 

21B ber Xag graute, tpedten bie erften ©alöen ba^ 
f(f)Iafenbe (£(f)o. SKit jäfier Energie unb unermübIidE)em 
Opfermut mürben bie Angriffe au^gefü^rt unb immer 
mieber erneuert, ^u fieigem aiingen t)erging ©tunbe auf 
©tunbe unb bie brauen Slegimenter tparen balb gufammen* 
gefcf)moIäen. ®eneral ©urto t)erfoIgte bie ©injeUjeiten be^ 
tobe^mutigen 3tingen§ t)on einem erl)ör)ten ©tanb^junftc 
au^ unb fein ta^fere^ ©olbatenl^erä mag fidE) oft in SBel^ 
5ufammengefram:pft f)aben, at^ er bie furc£)tbaren aSer* 
iufte überblidte, benen notf) fo gut mie gar leine ©rfotge 
gegenüberftanben. ^oä) bi^ in bie 9tac^t l^inein liegen 
bie ®ef(J)ü^e ifire bxöl)mube Sptaä)^ ertönen unb Sin«* 
greifer unb SSerteibiger blieben in fjül^lung, bi^ bie t)oII'* 
fommene Sunfell^eit bem Tloxben ein giel fefete. 2)a 
tüurbe bie ]d)\vaxie '^aä^t ^lö^lid^ burd^ gen^altige geuer* 
faulen au^ ber Ijeig umftrittenen 9ieboute burd^judEt, n>eil 
bie türüfd^en Bütten unb S^ltt in Sranb geraten roaren. 
SBraufenbe §urrarufe ber ruffifc£)en ©arben burd£)tönten 
bie äg^))tifd^e ginftemi^ unb unter liaHenbem ©türm* 
marfd^ ftürmten fie auf i^r feurige^ 3t^I lo^. S)a^ feinb«» 
lid)e geuer lieg naä) unb SWann gegen SKann ftanb fid^ 
im 2obe§ringen aBbalb gegenüber, ^lad)b^m Sajonett 
unb Solben furdE)tbar getuütet Ijatten, flatterte aU erfte 
ruffiftf)e f^afine biejenige be^ t)ierten SataiHon^ be^ ^alo* 
tot)fdE)en 9tegiment§ auf ber eroberten fcinblid^en ^Pofition, 
bereu le^te tobe^mutige SSerteibiger, fomeit fie fidE) nidE|t 
ergeben looHten, niebergeftredft tourben. Seim ©rllingen 
beg ©ignaB ,,2lbrudE| be^ @efed^t§" lagen Offiziere unb 
3[)Zannfd)aften fidf) in ben 9lrmen unb fügten \iä) unter 
Sränen, iDäl^renb anbere bemütig bie Snie ju ftittem ®e* 
beU beugten. 

S)a ft^rengt in geftredter Karriere ®encral ®urfo 
l^eran. S^belrufe tönen i^m entgegen, bie SKüfeen fliegen 



46 IV. Äopitcl. 

burd^ bie Suft unb ba^ §urra brauft. „^eim brauen 
Sinber/' fo ftögt er l^eraug, „iciö banle eud^ t)on ^erjen, 
il^r ta^jferen Suttgen^"; tüären e§ Slömer gelrefen, fo 
ptten bie ©olbaten il^n auf ben ©(f)tlb gel^oben. 

Über 3000 Sole unb SSerttJunbete lagen auf ber SBal)!* 
ftatt, aber biefer ©ieg l^atte bcn eifemen aiing um D^man 
$afd)a§ Speerföiar gefdjloffen unb bie f))ätere ^aj)ituIation 
befiegelt. 2lbgefd£)nitten t)on allen SSerftärfungen unb jeber 
ßuful^r ntufete ber türfifd^e 3[Rarf(f)aII ben ©efd^iden it)ren 
Sauf laffen. 2tm 10. S)eäember öerfud£)te er nod^ einmal 
einen 3)urtf)bru(f) mit feiner au^getjungerten SSefafeung, 
lüeldier jugleid) btn SSeginn ber entf(i)eibunggf(i)IadE)t hiU 
bete. S)ie SSelagerer eroberten nod) gtoei SRebouten, fecfi^ 
®ef(f|üfee unb nal^men nod^ 7000 "SRann gefangen, mag 
bielleidit bermieben morben märe, tvznn man D^man 
5pafd£)ag aSefefjIe befolgt I)ätte. '3)iefer fjatte feine 3lrmee in 
jmei Seile bon je 20000 SKann geteilt, t)on btmn ber eine 
unter feiner gül^rung ben "DurdfibrudE) bei btn Sinien j[en=' 
feitg beg SSib tierfud^en unb ber anbere naä) gmei ©tunben 
t)orgeI)en unb il^m ju §ilfe lommen, big bal^in aber bie 
Erlaufen unb ben Sftüden beg erften ffior|)g beden foUte. 
Sobegmutig I)ielt Dgman ^pafdEia inmitten beg praffeinben 
tugelregeng ftanb; ein $ferb mürbe if)m unter bem Seibe 
erfdt)offen unb er felbft am i^n^t tiertounbet. SSergebeng 
ermartete er ba^ 9^al)en beg jtneiten Äor|)g, um mit biefem 
bereint, in bie feinblidjen Sinien Doräurüden. S^neg mar 
aber buxd) bie Ääm))fe mit ben ^Rumänen ftarl befd£)äftigt 
morben unb faf| balb, nadE) augerorbentlid) fd^meren SSer* 
lüften, bie 5ßu^IofigIeit meiteren SSiberftanbeg ein. 

®g mar btn rumänifdE)en Zxuppen injmifd^en ge^ 
(ungen, bie S:ürlen öon Pemna ab in ein gmifd)en ber 
©tabt unb btm redeten Ufer beg SBib gelegene^ S^al ju 
brängen, meIdE)eg buxd} Saufenbe t)on SBagen unb bidE)te 
©d£)aren ber flüdjtenben ©tabtbeöölferung, meldte fidE) 
Dgman 5pafdE)a anfdE)Iie6en moEten, böHig auggefüllt mar. 
9tlg bie ©ranaten ber feinbIidE)en SSatterien in biefer 
fd^redEIidien SSermirrung bie furditbarften SSerfjeerungen 



aniiä)ttten, n^urbe bie ^anif immer größer, unb bie :plöfe' 
IidE)e falfd^e 9^a(f)rt(i)t tjon bem £obe O^man $afd|ag, lüel* 
d^er aber nur bertüunbet tüar, brad^te ganje Seile ber 
türlifd)en 9trmee jur Übergabe. 

gürft Äarl befanb fid) mitten im Sam))fgemü]^I, aU 
auf fdE)äumenbem ^ferbe ein Dffijier mit ber 9HeIbung 
Veranlagte, ba^ D^man ^afd)a fitf) mit allen feinen ©treit* 
fräften ergeben moUe. gürft Äarl ritt barauf mit feinem 
Qtabe. ju ber SBibbrüöe, in beren ^^Jäl^e man b^n öertüun* 
beten ^af(f)e getragen l^atte, unb tDurbe t)on btn fieg* 
rei(i)en Zxnppen mit frenetifdE)em Subel begrüßt, ffir 
iDurbe tion bem ©lenb, auf ba^ er überall ftieg, t)on innu 
gem SWitleib ergriffen, befonberg aB er bie langen ä^ge 
öon ©efangenen unb bie Soten unb SSeriDunbeten erblidte. 
eine rumänifd^e ÄabaHeriee^forte begleitete ein offene^ 
©efä^rt, in tt)eldE)em D^man ^afdfja, ber gefangene gelb* 
^err, faß. Sei ber 5^ad)ridE)t, baß gürft ^arl nat)e, erl^ob 
er fid^ tro^ feiner ©dE)meräen, unb bie Begrüßung mit 
bem gürften toar eine fe^r feierlid^e. ^nä) ber ingtuifd^en 
^erbeigefommene ©roßfürft 9^ifolau^ f-pradt) i^m feine 
tDeitgel^enbfte 5lnerfennung für bie ta^jfere SSerteibigung 
^len)na§ au§. gürft Äarl nal^m bann t)on bem mit bem 
jammern, SRufen, ©tölinen, ©d)reien unb gleljen ber SSer» 
njunbeten unb ©efangenen angefüllten ^letona 93efi^ unb 
bie ruffifd£)en unb rumänifdE)en S:ru^5})en sogen unter 
ftf)metternber SD^ufit frol)er SKärfd^e in bie Stabt ein, 
n)eld£)e ba^ 2Bef)Ilagen ber 2ft:auen unb ^inber übertönten. 

®rft nadE)bem in biefen blutigen unb J:)erämeifelten 
Stampfen biefe ©tabt begmungen itjar, !onnte ba^ Sürlen* 
tum au§ bem einft d)riftlid^en 33ulgarenreidE) bertrieben 
werben. Unb an§ biefem Slutgerud^ unb ^pulöerbam^jf 
leud£)tete bie ©onne ber greil^eit bem l^eutigen Bulgarien 
^erbor. 

2luf einem biefer blutgetränften ©rbliügel ftel^t ein 
Sanbmann mit feinem $flug unb fielet in ben Slbenbl^im«» 
mel, an bem rni^ bie fdE)eibenbe ©onne in flammcnbem 
§Rot il^re legten ®rüße juftral^lt, unb SSauern unb Säue*' 



48 IV. Kapitel. 

rinnen ftrömen nad) SSolIenbung i£)rer Sage^arbeit 
if)xen glitten ju, um bie fjrüd^te il^rer Sätigfeit ju 
genießen, ©ine mol^Igeorbnete S^tftiä unb ein [tarier 
§eer fid^ern ifinen ben rut|tgen ®enug il^rer f)arten 
^2lrbeit, ber i^nen mä)t bntä) gemalttätige ©ingriffe einer 
bef^jottfd^en ^Regierung, tpie e§ früher ber i^aK tüax, ge* 
nommen tperben fann. 

aiber ber griebe, beffen fidfi Bulgarien folange ju er* 
freuen l^atte, ^at tüieber einmal bem ©dE)mettern ber 
^rieg§trom:pete tt)etd£)en muffen, unb gtüar tpxeber galt e^ 
ben Äampf beg S^reuseg gegen btn §aI&monb. ^ie gluren 
tüerben balb leer fein, bie gelber unbeftedt bleiben unb 
bie Sülänner be^ Solfeg ruften fid), um brausen auf ber 
SBa^Iftatt unter ben gal^nen i^re^ Sönigg für bie maäe:» 
bonifd)en trüber %n läm^fen. "^a^ ^Tufflammen ber 
Sirieggfacfel lä^t and) f)ier in ^letDna rt^ieber SBel^ftagen 
t)on tJi^auen unb S^inbern bie 5iJ^auern ber ©tabt burd)i)allen, 
aber ttjeniger bitter finb bie Sränen aB bamaB, ba man 
bod) tneig, bag e§ su ruf)mt)oEem ^am^fe für ba^ ^ater* 
tanb in^ IJelb gel^t. '2)rum fd)aren fid^ bie 5Wänner auf 
©tragen unb ^läfeen jufammen, nod) einen Äug, eine Um*= 
armung unb einen §änbebrud für $£3eib unb finb unb 
bann: „Sebt rt)oI)t, auf Söieberfe^en"! 



V. ^apxUl 

^aKan-6(t85en. 

^Ibenbftimmung. — $ßoI!gItebcr. — SBanbentucfcn. — - Scbenötpcifc ber 
©aüanbaucrn. — SBo^nftätten. — SRctnlid^fctt. — Ungejicfer. — ßo* 
njctfd^. — JBoIfSbibliotl^elcn. — S)emo!tatifd^c CJcfinnung. — Scitung«* 
locfcn. — ^olittfcj^c @Qm^3at^ieIunbgcbungcn. — ©emltcöo. — 2opui^ 

93ei ©inbrud) ber S)UTt!eI^eit leudjten über ba^ aanjc 
Sanb jerftreut, in ben aSalfanfelfen, btn a3aumQru))|)en 
ber ebenen ober auf freiem gelbe bie SSad^tfeuer, um 
meldte bie Sauern unb §irten iti ©^^iel unb ©cfang ge* 
lagert finb. 

STbenb^ bleiben bie Sauern nteift auf ben gelbern 
unb übernad^ten bort, ba im allgemeinen bie Dörfer rcd^t 
tneit au^einanber liegen. ®er fdEiioermütigc ®efang ber 
ftf)önen ftimmung^öollen SSoIKIieber, in bemn ein flagen* 
ber %on öorl^errfd^t, ber unfer ®emüt fremb unb boä) 
padenb berülirt, tönen meland^olifd) bnxä) bie ^aä^t 

Ober ein SKäbd^en fommt mit ben trügen tjotf ffiaffer 
t)om naiven S3ad^ gurüdE unb l^audit eineg ber beliebten 
SSoIf^Iieber au^ bem Satfan in bie S)ämmerung l^inau^, 
tDie 5. S. ba§ folgenbe: 

^er Söalb unb ba^ 'mubä^tn. 

„%xanxt SBalb, bu meine ©d^njeflcr, 

S3eibc tooUtn trauern toir, 

5J)u um grüne 93Iätter, ©d^njeftcr^ 

3d^ um meinen crften fitebften. 

5)i4 SBalbfd^njeftcr, §at ber SReif befattcn, 

TOd^ öcr^eiratete bie ^utttx, 

(Bah mid^ einem jungen ^Huhtt, 



50 V. ^apittl 

^aä)i^ nur fommt er in bic gelber, 
^agd bleibt tief er im (Gebirge. 
3)einc JBIättcr, ©d^wcfter, toad^fen wieber; 
Munt Sugcnb !e^rt nid^t me^r jurüd.'^ 

5)a§ 3fläuberlt)efen, n)elc£)e$ früf)er im SBalfan \ti)x 
ausgebreitet ftjar, ift je^t bort lautn nodE) ju fitiben. §ö(ä)* 
ftenS an ber tür!tfd)en ©renje ift eS nod) im ©ange, tpcil 
bort ein jeber nodEi mit irgenbeinem jenfcitS ber ©renj«« 
p\äf)U aus alten 2^itzn ^er abäured^nen l^at, ber il^m in 
frül^eren Kriegen SSater ober Sruber getötet, ober feiner 
gamilie ein fonftigeS UnredEit jugefügt l^at. 3)eS]^aIb 
t)errftf)t Ijiex and) nod) ein fortn:)äl^renber ©uerittafrieg, 
toeldier burcJ) :perfönU(f)e 3nteref[en toie, ©renäf(i)muggel, 
nod) unterftüfet mirb. ©aju !ommt ba^ fe^r verbreitete 
Sanbeutoefen, toeldieS neben ))erfön(i(i)em ©igennu^ politi«» 
fd)en ^intergrunb l^at. SBenn man bem gremben aud) 
nod^ mit großem SiJiigtrauen entgegentritt, befonberS 
loenn er bie £anbeSf))ra(f)e nid£)t f|)ritf)t, fo tann er bodf) 
im gnnern 'oon SSuIgarien, abgefel^en t)on ben fübUdE)en 
©rensgebieten, aud^ in ben üerlaffenften ©egenben allein 
reifen, ol^ne ba^ xi)m ein Unred^t jugefügt toirb. SSorauS* 
fe^ung ift itatürlid^, baß er \iä) ber 5Raffe ansupaffen ber-* 
fielet, unb fein fcgerniS ]^ert)orruft. S^fet im Sallan«* 
friege finb bie ©emüter natürlid) befonberS erregt unb 
„alle Safter matten frei". 

^ie Käufer im ©ebirge finb äugerft einfadE) unb primi«= 
tit). ©ie beftelien meift auS gadEitoerf mit Seiim unb f)aben 
innen nidE)tS aU ein einfadEieS §eu*= ober ©trol)tager unb 
eine geuerftätte. 3Ran madE)t fid£) jebod) falfd)e SJorftel*^ 
[ungen, tDenn man glaubt, baß bie Unfauberfeit I)ier ju 
§aufe fei. S)ieS ift burdjauS niä)t ber fjall, benn eine fold^e 
Heine S3el)aufung toirb pufig gefäubert, nnb toenn bie 
SIeibung ber Seute megen iB)rer Slrmut audfi oft befeit 
unb fledig ift, fo finbet man bod^ faum ein Sodi), bafür 
aber gflidEen auf glidEen. ^ie mangelfiaften ^jrimitiöen 
Sagerftätten unb ba^ l^arte Seben in ber 5fJatur bringen 
eS mit fid), ba^ bie S^Ieiber nur feiten, natürlid^ aud^ in 




^ürfifrf)e ^vüdenbanavt. 




Wdt>6)en beim 9Cßaf[cr^olen, 



ber ^aäjt nid)t, ausgesogen tperben, fo baß man aüerbing^ 
häufig Ungejiefer trifft, ^aran ift bie 93ek)ölferung j[e- 
bod) fo gemöl^nt, bag eS U^r gar nicfit läfttg auffällt unb 
bieg t)on t^r au(f| gar ntdtjt aB etmaS aSefd^ämenbe^ auf«* 
gefaßt totrb, benn trofe aü^b^m fann man bie ^Bulgaren 
ni(f)t f(f)mufeig nennen, ba fie fidE) täglid) tva\ci)en unb 
pufig Baben. ®ieS foll natürlirf) nur t)om 2anbe gefagt 
fein, itJäl^renb in ben (Stäbten bie SSerl^ältniffe günftigcr 
Hegen, ^ie befannten Keinen ,,Seben)efen" finb atterbingg 
autf) f)ier toeit unb breit betannt unb felbft in mand^en 
guten §oteIg ju §aufe, toaS bem gfremben oft unangenel^m 
auffällt, aber marum follen bie Ziexd)en aud^ immer nur 
bulgarifd)eg SSIut leden, ba fie im ©egenteil xtä)t große 
©t)m^?at]^ie für beutfd^en SebenSfaft bereifen! 

äBenben toir unS t)on ^lelüua naä) ©üboften, fo 
tauäjen aIImäf)IidE) Serge auf, bereu «plateauförmige ©tpfel 
mit fteitoanbigen Tanten für SRorbbuIgarien fel^r d^araf^ 
teriftifd^ finb unb fofort ffialffd^id^ten t)ermuten laffen. 
^iefe fommen in ber Zat bei ber alten ©tabt Sotretfd^ 
(10000 einn)o5ner) t)or. ^lefe ift ber ©eburtSort t^ieler 
bebeutenber 9}^änner beS QtaaU^ unb ber SBiffenfd^aft, boä) 
Ijat ii)v 3Bo{)Iftanb fotoof)! burd) türIifdE)e aSermüftungen 
in ben ;3a^ren 1876 unb 1877, aB auä) bnxä) bie Ser-* 
[törungen be§ SSeinbaueS burc^ bie ^^tilojera fel^r gc* 
litten, beginnt fid) aber lieber ju ^eben. S^tereffant ift 
bie übexbaä)te Srüde über ben Dffem mit SSerlauf^buben 
gu beiben Seiten, gerner ba^ aKufeum mit allen mög^ 
lid^en ^Raritäten auS ber ©tabt unb Umgebung, ba^ ftatt* 
Iid)e Sl^eater unb bie reidEjl^altige SSoIfSbibliotl^el. 

aSoIBbibliotl^efen unb SSereine für SSoIfSbitbung fann 
man überl^aupt in ben meiften (Btäbten treffen, ^oä) fül^^ 
reu biefe ©inrid^tungen nii^t ein ftilleS unbefannte^ ®a* 
fein, fonbern erfreuen fidfi beS lebl^afteften 2tnteil^ t)on 
feiten be§ ^ublilumS. Überall bemerft man bei ben ^uU 
garen einen augerorbentltd^en SilbungSl^unger, meld^er 
fie tjeranlagt, leben gremben möglid^ft auSjufragen. i^ex^ 
nex t)erfd^Iingen fie a3üd)er über 5ßoUti! unb ©ogiali^mug, 

4* 



52 V. f apitel. 

beten £ef)ren fie meift nicf)t xidjüQ verbauen, ^n biefem 
Sanbe, in btm jeber ©{i)üler bereite Sßoliti! ma(f)t, Ijört 
man nt(i)t^ bei gelegentlid^en ®ef^rä(J)en bon Sönig unb 
SRegicrung me^x, aU bie SSorte: ,,3d^ bin ®emoIrot", 
unb babei erjätilt bet eine, bag er au§ einer ber bebten 
gamilien ftamme, alfo nadE) unferen Gegriffen eigentlich) 
Slriftolrat fei, unb ber anbete berid£)tet ftotj, baß er mit 
bem fönig§^au§ SSerbinbungen l^abe, wogegen iijxn ba^ 
bemoIratifd)e ®en)iffen aber verbietet, btn (Seburt^tag 
be§ Sanbe^fürften mitzufeiern. S)a§ gIeidE)e gilt aud) üon 
ber treffe, meldte teenig grogjügige $oIitif, bafür aber 
befto mefir ^ßarteigejän! unb perfönUd£)en Slatfd) bringt. 
S)a^ Seitung^tuefen franit bort nod^ fei^r baran, au^ 
egoiftif(f)en Sntereffen ba^jenige ju bringen, ma^ i:^m btn 
meiften aSorteil bietet, unb tüer in Bulgarien eine ettüa^ 
einflußreid)e ©teHung ober ®elb l^at, lann burdi bie 
3eitung bie öffentlid)e SKeinung nad) belieben beein* 
fluffen. 

Sn ben Sl^eatern ober i:)iel tjerbreiteten Sinemato* 
gra|)^en ttjerben aUe ©teßen ober Silber, n^eld^e bie mo=^ 
bernen ©d)tagtoorte, toie SoIKregierung, ^J^eil^eit, jum 
2lu§brud bringen, mit frenetifd^em gubel begrüßt, unb 
befonberg bie SKarfeittaife ift fo beliebt, bag bie Sei;)ölfe<' 
rung hei intern ©rflingen meift begeiftert einftimmt; n?enn 
aud^ bie frangöfifd^e S^jrad^e gerabe bei ben Vertretern 
biefer Streife weniger befannt ift. ®rfd)einen bei fold^en 
®elegen]^eiten, tnie e§ gerabe bort mand)mal ber galt 
ift, bie glaggen ber t)erfdE)iebenften Nationalitäten in SfJatur 
ober im 83ilbe, fo bilben bie ruffifdE)en garben natürlid^ 
ben ©egenftanb nid^t enbentooHenben Seifallg. Sobann 
fte^t man aud^ ben franjöfifd^en unb italienifd^en f^m*» 
patliifdE) gegenüber, toäfirenb öfterreidE) unb S)eutfd)Ianb 
meift mit iüijlex aiefertje aufgenommen toerben, bie an*» 
täffig be§> je^igen S3atfan!riege§ burd^ unfere J:ürlen- 
freunbfdE)aft gerabeju in SKigfaffen^beäeugungen überging. 

SJerlaffen toir ba^ malerifdE) gelegene 2otDei\ä) nnb 
fommen über ben flad)gen)ölbten ^öl^enrüden burdE) bid^tcn 



ßaubltJalb fjinab in ba^ Sal ber 3flo[i^a ju bem freunb* 
Ii(f|cn ©täbtd)en Settjüeöo, fo bemerfen rt)ir f)tcr, tt)ie and) 
in unferen f leinftäbten, auf bem §au))H)Iafe ba^ S^rieger*» 
benfmal für bie gefallenen bulgarif(f)en greimitttgen. SSei«» 
terl)in nimmt un^ ba^ So^^u^ni^a^Sal auf, beffen geo*» 
togif(f)e ©ntfteljung intereffant ift. SBäl^renb mir eg fonft 
mit mäßig großen ©rofion^tälern ju tun l^aben, liegt l^ier 
ein nidE)t ireniger al§ 12 km breitet ©inbrud^^tat t)or un§. 
3m 9^orben unb ©üben fielet man nod^ bie Stänber ber 
antiüinal einfaHenben ^edjjlatte be§ Salier, tüäl^renb 
ba§ S^al eine ben %ln^ um ca. 20 m überl^öfjenbe i:erraffc 
mit allen Slrten Don ©rofion^toirfungen uub S:errain* 
abfd^iebungen entplt. auf biefer Serraffe ^tt^en t)iel 
eid)en. "^a^ eitväijuie Xal münbet in ba^ ber Santra, 
bie an^ ber ©egenb be§ (3(f)i|)Ia^?affe§ in jalillofen SBin^ 
bungen t)erab!ommt imb eine ber feltfamften ©täbtelagen 
gefi)affen l^at, bie eg auf ber ©rbe gibt, nämlidE) bit alte 
3arenftabt StirnoDo. Äein fjrember finbet fidE) in il^r 
leidet jured^t, unb fie bietet eine 9J^ufteraufgabe für ba§ 
^lanseid^nen unb bie ^l^otogrammetrie, benn e$ gibt fei^ 
nen (Btanbpnnlt, t)on bem man fie gang überfeinen unb 
aufnel^men lönnte, fonbern eg finb minbeften^ fieben 3lug^ 
btidfe erforberlidE}. 



VI. Stapxitl 

ÖJefd^irfltlid^c 53cbcutung. — Srüliete Slefibcnj be§ Qaxtn. — geifcn* 
bürg. — §tftonfd^e§. — 5tu§ 5!JloItfe8 SSrtefen. — Panorama. — SD^o* 
bcrne (Stnflüffe. -— ^Bauten. — ®ie 5^ad^t Dom 6. jum 7. guli 1877. — 
JRüdCjug ber türfifd^en SSefagung. — ©injug beS Ö^rogfürfien 9?i!otau§ 
öon Sfluglanb. — ^at^ebrale. — UnabpHgigfeitSetflärung. — Äönig 
gerbinanbS 25j[äf)rtgeg 9f?egterun0§}ubtläum. — ©rofee ^^attonalüerfamtn" 
lung. — Ärieg§er!(ärung 1912. — 58egetftcrung. — Unter bie gaf)nen! 

3:irnobo! tüeldien gelraltigen Slang l^at bie[er 5f^ame 
in ber ®ef(f)id)te Sulgarien^! 5Kit i^m ift bie äBieber^* 
geBurt be§ neuen Äönigtum^ unb ber l^eUe ©lanj be§ 
einftigen mä(f)tigen S3ulgarenrei(f)e^ eng öerfnü^^ft. ^Ile 
n)i(f)tigen ©reigniffe, tueld^e bie ®efdE)id^te 93ulgarien^ be* 
ftimntten, fpiegetten fidE) l^ier ah, unb bie felfigen §0(f)* 
plat^an^ in ber Umgebung Don Sirnobo (SDornenburg) 
gemal^nen an mandEie einbrud^öollen Silber au§ öer«« 
gangenen Qeiten. :3nmitten unferer l^eutigen j'(i)affen§«' 
frofien ©egentüart liegen ^i^i^ bie ftiUen ®ebädf)tnigftätten 
!antJ)fumtobter SCage unb trei^eboller ©rinnerungen. 
8tt)ijdE)en friebli(f)en ©artenanlagen jeugen fo mand^e Drte 
bon BufammenHinften, itjeld^e für bie ®eftaltung be^ bul* 
garifdE)en gürftentum^ unb ^pätexen SönigreidE)e§ au§* 
fcfjlaggebenb iraren. 

SSon frül^eften Seiten an tvav bie ©tabt bie SRefibenj 
ber buIgari[dE)en B^^^^u, unb bie tjon ber S^utra umf^^ülten 
gelfen itJaren fo redE)t für ben ©i^ eineg tönigg gef(f)affen, 
ber öon bort aug tvü ein 2tbter auf feinem §orfte toeit 
über fein Sanb l^infd^auen fonnte. ^öxbliä) t)on ber (Btabt 
breitet fidE) ein fel^r frudE)tbare§ 2tdEerIanb au§ unb liefert 
bei günftiger SBitterung reidE)IidE)e (Srträge an SRei^, JüKaig 



5:trnot)o. 55 

unb anbcrcm ©etreibc. ^m 10. ^af)xi)nnbett untcrnal^mcn 
bie bulgarifdien 3^^^^ bon l^icr au0 i^te SRauBsilge nad| 
Sl^effalien, Serien, ©rlcd^enlanb unb SKasebonten, toeld^c 
Sättbcr ftc fid) nad^ unb nadt) unteriDarfcn. S33ic in bcn 
aufregenben Sagen be^ SSallanIriegcg, fo Italien fic aud^ 
im 13. ^a^x^nnbtxt Bereite 9tbrianoj}cI beftürmt unb 
tvaten bi§ jum l^eiligen S^sanj borgebrungen, njeldEieg 
freilidf) il^rer Siegcglaufbal^n ein 3^^! f^fete. 3)iefcr 3ug 
^atte ben btuantinifdEien ^aä)tf)ahetn itboä) bie ®efal)r 
bor 9Iugen gefül^rt, bie il^nen bon feiten beg lül^nen milben 
Sulgarenbolfe^ brol^te, unb fie veranlagt, mie ba§ fo oft 
im Seben ift, fid^ bie geinbe burdE) 3lnlnüpfung bon %a^ 
milienbeäiel^ungen ju greunben ju mad^en, ttjosu natürlid^ 
aud^, tout comme chez nous, bie Xiiä)tet be§ §aufe§ l^er* 
l^alten mugten, inbem fie bie ©attinnen BuIgarifdEier 3ören 
tourben unb fomit bie Btisantinifd^en §errfd^erfamilien 
mit ben Bulgarifd^en eng berBanben. 

S)er fjelfen in Sirnobo, toeld^er bon ber gantra tvie 
bon einem mäd)tigen natürlid^en Surggraben umfjjült 
toirb unb etwa§ an^etf)alh ber Qtabt liegt, trug bie SBurg 
ber 3ören unb n)ar fdE)on jur aflömerjeit Befeftigt. ©d)on 
biefe l^atten l^ier eine Kolonie gegrünbet, toeil bie %eU^ 
formationen fie jur ^Tbtoeiir aEer Eingriffe Befäl^igten. 
Speute beutet nur eine 9tuine unb ein groger krümmer* 
l^aufen auf ben el^emaligen ®Ianj unb bie ftar!e 93c- 
feftigung beg ©rf)Ioffe§ ]^in, bon bem alte Überlieferungen 
loie folgt erjäl^Ien: „inmitten ber Stabt erl^eBt fidEi au3 
gel^auenen Steinen ein fed^§edEige§ ©dfilog mit fünf Joren. 
S)ie S^ntra umfreift e§ toie ein SKonbl^of, unb e§ ift burd^ 
jloei Sürme mit bem SBaffer in aSerBinbung gefefet." SSon 
biefen Sürmen fielet man l^eute nod^ SRefte. 

S)ie aSerbinbung biefe§ ^elfenl^orfte^ mit bem anbcren 
5piatcau Bilbet eine 60 3Keter lange unb 40 Slleter l^ol^c 
natürlidEie ©teinbrüdfc, toeld^e aud^ bon Blutigen Sagen 
crjäl^Ien fann. §ier lourbe ber B^äantinifdE)e ©d^atten-» 
laifer a3albuin I., ben ber SSuIgarenjar Ealoian Im Raffte 
1205 in ber ©dEiIad^t bon SIbrianotJel gefangen genommen 



56 VI. ftapittl 

unb ]^ierf)er ge|(f)Iej)^t i)aüe, nad) langen entfcfeUd^n 
3Kartern in bie %ie\t geftürgt. Sei biefer graufamen ^f* 
färe fott natürlid^ lieber eine grau eine SRotte f^jielen. 
^ie %ama ersäiilt bie intereffante §iftorie, bag bie @e^ 
maljlin Jeneg furdE)tbaren Ealoian fi^ in b^n btjsantini- 
fdien 65efangenen öerliebt l^atte unb i^n ju gemeinfamet 
^ind)t Überreben iDOttte. Sener foH aber bie in unferen 
Eagen faft unglaublid£)e STOoral belüiefen l^aben, il^ren 
aScrfucf)ungen ju miberftel^en, toorauf bie 3^^i^ ^^^ 9ladE)e 
ben ©^ieg untgebrel^t l^abe. 3Bie bie ®attin be§ ägt)})^ 
tifdien $oti:pl^ar ben armen Sofe)))^ berleumbete, fo njurbe 
aud^ biefer Satbuin ba^ Dp\ex berfdEimä^ter Siebe, benn 
aud^ bie ©emal^Iin Ealojan^ beri(f)tete iijxem in biefem 
5pun!te fel^r empfinblitfien ©atten öon getüiffen erfum 
benen ^nnäf)erung^berfucf)en be^ 33^äantinerg, hjorauf 
ber bulgarifd)e Dtl^ello i^n in ben ^bgrunb ftürjen lieg. 

aSon all ben JdEiredEIic^en ©reigniffen, bie fid^ f)ier 
abgef^ielt l^aben foKen, mug man fidE) jebod^ nid)i be^ 
einftuffen laffen, fonbern in ber fd)önen SKorgenfonne 
t)on bieget noäj i)ente „^axenbexQ"' genannten ^np^e bie 
berüdEenbe 9tu§fidt)t auf bie Qtabt Sirnobo genießen. 
Sief unten fd)immern burd^ ba^ ®rün ber Säume unb 
©arten bie roten (3df)ieferbäd^er ber übereinanber ge* 
fd^ad^telten §äufer be§ granlen=* unb SürlenbierteB, jmi«» 
fd^en benen bie S^iutra burd|raufdE)t. ®ie (Biabt felbft 
breitet fid), lüie fd)on 9KoItIe fagt, liegen beg 5KangeIg 
an ebenen %tää}en in „^ödE)ft abenteuerlid^er SBeife" an 
ben geKl^ängen auf, n)äl)renb ring^l^erum bie ber norb^^ 
bulgarifd)en Äalft)latte angel^örigen 5ßlateau§ bon einer 
Sßßl^c bon 100 SKeter unb mel^r auf bie gantra l^erab^ 
fdEjauen, bie fid^ in mef)reren Sogen an ben t^ü^en ber 
gfelötüänbe entlangtoinbet unb baburtf) in ber SWitte ben 
gelslegel be§ „garenbergeg" einfd^Iiegt, beffen natürlidEjen, 
mädfitigen Surggraben fie bilbei 

SKoItle ^atte im SÄai 1837 ben Sultan SKo^ammeb IL 
fjierl^er begleitet unb in folgenber intereffanter SBeifc bar* 
über an bie Seinen gefd^rieben: „SdE)on meit bon 2:irnobo 



^^^^T^ijjjUBB 


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^Hp^-'. ,* . 


'•:':.-f' 


»«i^-^caw»^^^^g- .~^. . ,. ,, 






^ 


# . r^rli'^ i^^S^^SSB! 


n^ 




^■SP«*» 



•^Slicf auf ^irnot)o t)on ber Scintra au^. 




^tnber auf ber 6trage. 



Xtrnoöo. 57 

bilbeten bie ginmo^ner tin Qpaüet, bie üanbtot^t pata* 
bferte unb bie griectiifdien %tamn ^tanben auf bcn flad^en 
2)äci^ern unb ^erraffen, um bcn »Safileu^* eintreffen ju 
feljen. ^ä) f)ahe nie eine romantifdiere Sage al§ bie biefer 
^tabt gefunben; benfe S)ir ein engeg ©ebirgötal, in tveh 
d)em bie S^ntra fidE) if|r tiefet gel^bett ätüifd^en fenl- 
red)ten (SanbfteintDänbeu getoül^It f)at unb tüie eine 
©d^Iange in ben feltfamften unb faprijiöfeften SSinbungen 
fortfliegt. 5)ie eine SBanb beg XaU^ ift ganj mit SBalb 
bebcdEt, bie anbere trägt bie ©tabt SKitten im Kaie er* 
f)eit fid^ ein fegeiförmiger S3erg, beffen fenlred^te gelö* 
toänbe il^n ju einer natürlid^en geftung mad^en; ber 
glug fd^Iiegt il^n ein toie eine ^nfel, unb er pngt mit 
ber übrigen ^Stabt nur burdE) einen 200 gug langen unb 
40 fjug l^ol^en natürlidEjen geBbamm jufammen, ber aber 
nur breit genug für ben SSeg unb bie SBafferleitung ift. 
3d^ ^cihe eine fo abenteuerlid^e ^el^bilbung nie gefeiten, 
unb ba ©ffenbimi^ l^eute in bie SRofd^ce jiel^t, fo l^abe iä) 
ben atafttag benu^t, um mittele einet Slufnal^me bem 
Serrain fein ©el^eimni^ abjugtoingen. -— 9?id^t^ anmutiger 
alg meine griedE)ifd^e SSoi^nung !^ier; i^ liebe überl^aupt 
biefe unregelmägigen @ebäube, ju benen ba§ Sebürfni^ 
ben 9lig geseidEjuet l^at. ^n ber SKitte finbeft bu einen 
Meinen §of, einen ©arten mit 5Rofen unb Dbftbäumen, 
ring^um^er reil^en fid^ eine Xxeppe ^oä) in allerlei 3idf^ 
iad^ bie Äorribore unb geräumigen ©emöd^er, roeld^e 
gegen ben §of ganj offen finb, fo ba^ man in OotteS 
fd^öner freier Suft tool^nt. S)ie Snben be^ ^orriborg finb 
gu ©ftraben erp:^t, tvelä^e mit %eppiä)en belegt finb unb 
ein nur l^anbl^ol^e^, breitet, toeid^eg' (Sofa tragen. S)ag loeit 
ijorgreifenbe "^^ad) ie^ä^attet bann nod^ bie 9?elfen* unb ©olb** 
[adEtöpfe, ireld^e ring^ augerl^alb ber ©alerie angebrad^t 
finb. 3)ie Si^tmer erl^alten if)t 2iä)t au^ ben Äorriboren, 
unb eg l^errfd^t bie^ gemiffe angenel^me ®unfel, toel^eS bie 
STugen tion bem Übermaße t)on Sid^t biefe§ fd^önen ^im* 
meB fidE) erl^olen lägt. Sein ]^eimUdE)ereg ?ßlä^d^en, um 
grünbiidE) ju faulenjen, als meine ©ftrabe; gegenüber fteigt 



58 VI. Äapitcl. 

bic betüalbete S^atoanb empot, au§ bereu ©(f)atten bie 
Sf^ad^tigaHcn l^erüBerfingen, unb bie fdineebebedten ©i^jfel 
beg S3alfan ragen f|od) über bie SSäume l^eraug." 

^unberte unb 2lber]^unberte t)on Ileineu bunten §äu§* 
df)en finb in malerifdjem 3tufbau neben^, burcf)^' unb über* 
einanber an b^n gelfen geHebt. ®ie Käufer in il^rem öer* 
fd)iebenarttgen 2tnftrid^, bie mit ©djinbeln ober 3i^9^In 
gebedten '2)äd)er, bie §oIät)orbauten ber türfifd)en Käufer, 
tüeld^e mit fnaßroten ^aprüafrüdEiten, gelben 3Kaig!oIben 
ober grünen ©(fioten ober J^abaBblättern bel^angen finb, 
unb barüber bie ^u|)|3eln unb 9D^inarett§ bieten in ben 
blenbenben ©onnenftratjlen ein buntem garbenburd^ein«* 
anber. 

®§ ^at btn 5rnf(f)ein, aU feien biefe §äu§dE)en in bie 
Reifen fiineingeätoängt unb man graut bor bem 2lugen=^ 
blicE, ba lefetere fidE) öffnen unb att biefe S[ßenfd)en^ 
toofinungen mit tobe^brtngenbem, t)ernid)tenbem ©turj 
rool^I an bie l^unbert 5Keter I)inab in bie braufenbe S^i^tta 
ftf)Ieubern mürben. Unb botf) fdjauen fie fdE)on mandEieö 
3a]^r]^unbert lang unbefümmert in ben gäl)nenben Wb^ 
grunb l^inab. SBenn man au^ ber gerne biefe unglaubUd) 
malerif(f)e ©jenerie betradEitet, fo fann man an taufenb 
©dEinjalbennefter glauben. Uralt, frumm, f(i)ief unb tnin* 
feiig finb biefe aSe^aufungen, wtlä)t tion f)übfd)en, i)öU 
ietmn SSeranben unb ©alerien umlaufen toerben. ßin 
3ug lüliner SRomantif belebt ba§ ganje Silb unb bietet 
un§ ein bijarreg ©emälbe öott großartiger, abenteuerlicf)er 
©eltfam!eit, toie man e§ in ®egenfäfeen unb garben fobalb 
nidE)t hjieber finben mirb. 

^ic Qtabt i&^t Iieute 15000 eintt)oI)ner. ^er Qai)n 
ber Qeii !^at l^ier toenig aSeränberungen l)ert)orgerufen. 
einige ©ebäube, toie Äafernen, ©tjmnafien unb SSoIfö^ 
f(f)ulcn, tüurben neu gebaut, aber in bem Sab^rintli ber 
©äßd^en ber ©tabt fonnten fie feinen $Ia^ finben unb 
mußten außerl^alb berfelben errid^tet toerben, mit 2lu3- 
nal^me eine§ monumentalen SKäbd)engt)mnafium§, loeld^eg 
unten am glug feine ©tätte gefunben l^at 3Jlan fönnte 



5:trnot)o. 59 

biefcg Silb bireft aB ©^mBoI bulgarif(i)ett ßebenö bc* 
jeid^nen, benn neben ben ©if)ulen, in benen fidE) am läge 
bie junge ©eneration Bulgariens mit ben geiftigen SBaffen 
für btn ^am^)f um§ 3)afein au^ftattet, befinbet fidEi ber 
^übfd^e l^ügelige ©tabtgarten. SSääl^renb bie Bulgaren am 
S^age an ber SSertJottfommnung il^rer Säilbung emfig ar- 
beiten, tummeln fie fid^ l^ier abenbS bei ben tlängen ber 
Syiilitärmufif unb feigen, bag fie and) bergnügt fein fön«« 
mn. Qu ermäl^nen ift ferner eine befd^eibene Satl^ebrale, 
beren feitIidE)er Oberbau t)on §oIäfäuIen geftü^t ift, toeld^c 
auf antifen 5Karmor!a^itäIen rul^en. 3Iud^ fie finb ftumme 
3eugen bon ben ©iege^jügen ber bulgarifd^en dürften ju 
ben reijenben ©eftaben be^ So^^orug unb ben ajurblauen 
SSeHen ber SgäiS. ®iefe Sd^ä^e Haffifc^er Äunft rourben 
bon btn bulgarifd^en (gröberem Don ben reidEjen "SRatlU 
nnb ©ta|)el^:)lä^en beS einftigen bt)jantinifd)en 9leid^e§ in 
biefe milbe gelSlanbfdEiaft berfe^t, unb fdEiauen \tatt auf 
bie lieblid^en gluten beS Tleeve^ ju ben bräuenben tJ^I^- 
gi^jfeln beS Qaten'betQe^ l^tnüber. 

tiefer 3llte l^at fd^on biet burd^gemad^t. 5tm 17. ^uli 
1393 mußte er fid^ brei SWonate bombarbieren laffen, unb 
bann tourbe er burd) 3^1^&t ^^^ Sol^n Sajagib^, erftürmt. 
SludEi bie ©tabt Sirnobo erfut)r trofe be§ l^elbenmütigen 
SBiberftanbe^ ber Bebölferung ba^ gleidEje ©d)idEfaI. ^ßlün«' 
berung, Sranb unb SKorb bradien über fie l^erein. 3)ie 
Domänen jerftörten bie fd£|önen Bauten unb lodften bie 
Bojaren nnb reidfjften (Sintüol^ner ber ©tabt unter einem 
falfdien Bortoanb in einer auf bem anbe'ren Ufer ber 
Santra gelegene fird^e, lt)o fie niebergemefeelt tourben. 
gurje ^eit barauf tt)udE)g über bie ^äd^er Xitnot)o^ ba^ 
erfte 9!Kinarett l^inaug, nnb bie S!KofdE)ee lünbete ba^ tl^eo" 
IratifdE)e ^Regime ber Surfen an. 

Oft genug irurbe in f^jäteren Salären biefe ©etoalt* 
^errfd^aft bnxä) innere 9lufftänbe hel&mp^t, ttjeld^e jebod^ 
ftetg auf ba^ ©raufamfte geal^nbet unb unterbrüdEt tour* 
ben. aSäl^renb beS aiuffifd^^^türfifd^en ÄriegeS befanb fid^ 
Xirnoöo im ^a^xe 1810 öorübergeTjenb in §änben ber 



60 VI. Stapittl 

gfluffen, boä) aud) je^t foule ber (Stecn ber greifieit nod^ 
nid^t an fctnem girmamente aufgellen. Srft m ber ')ilaä)t 
bom 6. }um 7. ^uli 1877 erf(ä)ien er unb lüurbe tatfädEiIid^ 
öon ruffifdien Ztuppen ]^eraufbefd|tt)oren, bie man nid^t 
fo rafdi errtjartet l^atte. 51IS lobernbe fjeuerfäulen bie ^aä)i 
magifd) belenditeten unb bie ^ä^e be^ rufjifd£)en Wilit&x^ 
anlünbeten, jog fidE) bie tür!ifdE)e Sefa^ung flut^täl^nlid) 
jurüdE unb üBerlieg bie S3eutc unb bie Äam^jfluft ben 
Oegnern, tüie e^ aui^ im ledigen 33alfan!riege pufig ber 
gaU tvat, obgleid) bie ruffifdEien §eerfüf)rer mit einer 
energifd^en Serteibigung ber alten Bulgarifd^en 3^^^«* 
refibenj gered^net l^atten, beren borjüglid^e natürlid^e 
Sage fie bei einer tüditigen Sefa^ung faft uneinnel^mbar 
inaä^te. infolge ber irinlligen ©ägdEien unb ©tragen 
be^ gelfennefte^ Sirnoöo !onnte bie neu eingerüdte tür^ 
fifdE)c Sttfanterie fid^ in bem Sab^rintf) of)ne ben roten 
%aben ber ^riabne nid)t juredit finben unb jog fid^ in 
einer falfdjen 9tid)tung jurüdf, looburdEi fie bauernb na^ 
Dften abfdE)n)enIte unb fo bie fjül^lung mit ifjrem Som* 
manbo bertor. SIm SKorgen be§ 7. ^uli fprengte ber ^et^ 
borragenbe gül^rer ber ruffifdE)en Xtnppen, gürft 2:fd^ere=« 
tcleto, an ber Qpi^e feinet ©olbaten in bie (Btabt unb 
fül^rte feine fieggetoofjnte ®ur!ofd)e Äaöatterie burdE) ba^ 
^ügelmeer ber engen ©tragen jur 3<i^trabrüde, iDeldien 
lüid^tigen ^punft er befe^te. ßr tvat ber SSorbote ber 
greil^eit getoefen, tveläje am 12. ^uli in ber $erfon be§ 
(SJrogfürften 5^iIoIau§ in Sirnobo einjog unb unter un=* 
enblidiem, bonnernbem S^i^^I begrüßt tourbe. 9tm felben 
Sage trat ©urfo feinen gefö5rIidE)en aSalfanübergang bon 
Xirnobo au§ an. 

®ie SRuffen heitaä^ieien eg aU i^ve borne^mfte auf* 
gäbe, bie alte Äatl^ebrale, toeldEie einft ben 40 l^eiligen 
SKärt^rern geiribmet unb bon ben SEürlen in eine 3Kofd)ee 
umgeloanbelt tvat, mieber in eine Äird^e umjugcftalten. 
484 ^af)xe f)atten bie dürfen ben alten B^^^^f^fe i^ ^^^^^ 
Oietüoit gel^abt, big jiefet enblidfi bie ©tunbe ber lang er* 
fcl^nten fjreil^eit gefdilagen l^atte. 9tt§ im Saläre 1879 



Xirnoöo. 61 

ber ©ouberneur gürft 2)onbufoff^S^orfafoff bie 3lationaU 
berfammlung eröftnete, toelctjc bie |)oUtifd)e SSafig für 
ba^ neue SSuIgarien f(f)affen foKte, fanb in biefcm ©ottcg* 
l^aufe ein feierUdE)eg Sebeum ftatt. gn bi^\^t Äatl^ebrale 
bemerft man tounberbare alte SBanbmalereien unb längere 
Snfdiriften, boä) fielet fie fd^Iid)! unb Befdieiben l^inter ber 
m^ftifd^ bunften 2Retro:poIitanIird^e äurüdf, beren tüunber^ 
tjolle greifen au§ bem 14. Sa^rl)unbert unb funftöoHeg 
Sronseportal mit ben ©puren öon türfif (f)em SSanbali^mu^ 
öiel Sntereffe tierbienen. S)ie eine altbulgarifd)e Snfd^rift 
ftammt t)om 3aren So^anneg 2tffen (1218—1241) unb 
f)at folgenben aSortlaut: ,,^ä), Slffen, burdi ®otteg ®nabe 
3ar unb ^errfd^er aller Bulgaren, l^abe im ^al^re 1230 
biefeg l^eilige ®otte§]^au§ erri(f)tet unb mit SKalereien 
gu ©l^ren ber 40 Wtäxtt)x^t gefd)mü(ft, mit beren §ilfe iä) 
bie (Sriedfien befiegte unb il^ren Äönig Il^eobor gefangen 
nal^m. 2lud) bie granlen ttjarf iä) jurüd bi§ Äonftanti* 
no^jel, tDorauf fie meine §errfc^aft anerfannten nnb meU 
mn SSefel^Ien naä) ®otte§ äöiHen gel^ord^ten." S)ie anbere 
f(i)on ermäl^nte Snfcfirift ift in gried^ifdEjer (S)?rad^e unb 
fingt Dmortag, bem 5tad^foIger beg im ^ai)xt 815 öcr* 
ftorbenen bulgarifd^en 3^^^^ Srum ein Mul^mlieb, njeld^er 
fein SReid^ big ^onftantinopel unb ©iebenbürgen aug= 
gebel^nt I)atte. 

2lm 14. 2luguft 1887 begab fidE) gürft gerbinanb ju 
einem feierlid)en 2:ebeum in biefelbe Äird^e, um ®ott 
um feinen 33eiftanb für feine Xätigfeit auf bulgarifd^em 
©oben ju hitten, ben er gmei S:age öorl^er jum erftenmal 
betxeUn fjatte, ®er 5. Dftober 1909, tvdä)ex ben Slnbrud^ 
einer neuen ära für bie butgarifd^e ©efd^id^te bebeutet, 
fal^ btn Qaxen lieber in ber Äatl^ebrale. 9lm Slbenb öor* 
^er tnar er Dom atu^Ianbe in SRuftfd^uf eingetroffen unb 
bort bon feinen 9Kiniftern ertoartet n?orben. SBäl^renb 
ber gal^rt nad^ 2:irnot)o fanb in feinem §ofäuge unter 
feinem SSorfi^ ein SKinifterrat ftatt, beffen Stefultat bie 
Unab^ngigleit^erllärung Sulgarien^ unb bie SSerleil^ung 
ber S'öniggmürbe toar. Sei feiner 2tnfunft in SirnoDo 



62 VI. ^apittl 

begab er \iä) aßcin in bie Äatl^ebrale unb orbnete ben 
©ottegbienft an. 

S33ie ein Sauffeuer berbreitete fidf) al^balb bie frol^e 
Slunbe t)on ber gänäliöien Unabijängigfeit beg neuen 
S?önigreid)§, tDe{ci)e ber S^önig auf bem ^^lenhtxQt feierlidf) 
t^roflamierte. *5)aran fd£)Io^ fitf) eine lird^IidEie geierlid^=» 
leit, bei tDeltfier ber Äönig unb bie inätpiftfien au^ ©ofia 
eingetroffene Königin ©leonore jubelnb begrüßt tüurben. 
3m S^^^^ 1912 meilte Sönig gerbinanb hjxeber in biefem 
einfad^en Äird^Iein, beffen f(i)IidE)te 9Kauern fd^on fo öiele 
mad)tt)oIIe ßreigniffe erfdiüttert l^atten, unb banfte bem 
©ä)ö:()fer für ben Seiftanb, ben er il^m mäl^renb feiner 
fünfunbsmanäigiäl^rigen fegen^reirfien SRegierung^tätigfeit 
geliel^en l^atte. 

®iefe Äatfiebrale ift mit bem ©efd^id be§ jungen 
ffönigretd)e§ eng öer!nü|)ft. 2lug gef(J)id£)tti(f)en ©rünben 
tritt aud) bie auS 300 SKitgliebern beftel^enbe ,,®roge 
9^ationalt)erfammIung", ttjeldEie nur bei tt)i(i)tigen Stniäffen 
einberufen tvixb, ftet^ in Zixnot)o jufammen, too fte il^re 
©ifeungen in bem gi^f^^iterraum eineg ^rtöattl^eaterg 
abl^ält. SKan fiefit l^ieran, tüie einfad^ unb :praftifd^ ber 
Säulgare ift, inbem er biefen fdE)Iid^ten Saal mit Äriftalt^ 
fronen unb ber getünd)ten 'i^edfe, ^etroIeumIam:pen in ben 
(Sängen unb billigen ®arbinen an ben genftern baju öer^ 
loenbet, bie größten Umtoäläungen in ber 5ßoIitiI feinet 
aSaterlanbeg barin ju hexaten. 

S)ie toid£)tigften ®ntfd)Iüffe finb in biefen ,,l^eiligen 
^aUen'' fdE)on gefaßt rtjorben, unb and) bie SSaI)I beg 
i^rinjen gerbinanb öon Coburg jum dürften SSuIgarien^ 
ging l^ier bor fidE). *3)ie in Sofia taqenbe Heine ^f^ational* 
berfammlung jäl^It nur 190 SSoÜ^bertreter, fo baß laut 
ben aSeftimmungen ber SSerfaffung für beftimmte Slnläffe 
bie Sobranjie nadE) bem „l^eiligen Sirnobo" einberufen toirb. 

SSiel SSel^^ unb Klagerufe l^aben bie SKauern biefer 
Stabt fdf)on gel^ört, aber aud^ braufenben ^nbel l^aKten 
fie toiber, aB im ^ai)xe 1909 bie Unabl^ängigfeit^^ 
erflärung SSuIgarien^ au^gefftrodEien unb gürft gerbinanb 



^irnoöo. 63 

begrüßt tDurbe. ®§ tvax ein erl^ebenber 5Koment unb bie 
aegeifterung be^ SSoIteg tt)ar feinem §errfcf)er fidler bie 
größte SSetol^nung für feine äielbetüußte, umfid)tigc unb 
energifö)e 5ßoIitiI, beren ©rfolge er nun ernten burfte. 
®rei ga^re f^äter, b. f|. im vergangenen ^ai)ve, burd)«' 
braufte ber gleid^e frenetif(f)e Subel bie ©tabt, aB ber 
Sür!ei burd) ein 2Kanifeft beg Saaten ber Srieg erHärt 
tvax unb fomit ben Bulgaren unb ben anbern SSallan^ 
t)ölfern ©elegenl^eit gegeben tpurbe, alten 9ladE)egefül^Ien 
gegen ben langjäl^rigen UnterbrüdEer ^u^brucf ju geben 
unb il^re nod^ unter ber Sned^tf(f)aft be^ ©rbfeinebö be^ 
finblitf)en Srüber ju befreien. 

3n iubeinben Sd^aren burdEijog man bie lüinüigen 
®äß(^en ber ^tabt unb lag fid^ öor greube in ben 9lrmen. 
^It unb iung, arm unb rei(f) vereinte ba^ eine große 
@efüt)I gegen ben ©rbfeinb, unb bie alten Krieger riffen 
bie SSaffen Von ben äBänben, mit bemn fdjon bie SSäter 
gegen ben ^alhmonb gebogen tDaren unb ftürmten l^inau^. 
3um aSal^nl^of sogen bie fingenben ©d^aren unter ber 
ftral^Ienben Dftoberfonne, um fid^ an bie Seftimmungg* 
orte ju begeben. SO^an frf)toang bie mit S3Iumen ge* 
fdE)müdEten Söaffen luftig in ber Suft, unb 9Q3eiber, SSräute 
unb fonftige 5Ingei)örige begleiteten ben SKann „l^inaug 
in^ feinblid^e Seben". 5Der Sal^nl^of mad^te ben ©inbrudt 
eineg S^riegglager^. Überall blifeten bie aSSaffen unb ju^ 
belten S^riegglieber, big enblid^ bie güge famen, unb 
bie Ungebulbigen unter bie ^^a^nen beförbert hjurben. 
(Sin fdE)riIIer ^fiff, unb unter tofenben 5tbfdE)iebgrufen 
festen fid£) bie güge in SSetoegung. ©elbft auf ben S)äd£)ern 
nnb auf ber Plattform ließen fidE) bie SSauern nieber, unb 
in ben SSaggon^ maren fie wie geringe in ber Sonne 
8ufammenge))ferdE)t. 

S)odE) §armoni!a, ®ubelfad unb Hirtenflöte Vereinten 
fidt) mit ben fdfitoermütigen bulgarif(f)en greifieitgliebern 
unb ben großen ©ebanfen an bie nationale (Baä)e, um 
ba§ lörperlid^e SKißbefinben nid^t fü:^lbar toerben ju 
taffen. ßangfam roKte ber 31^9 bie ©enfung in bie aug* 



64 VI. ffapitel Xirnoöo. 

gebörrte ebene i)inab, too man au^ b^n ©emüfeanlagen 
in bte enblofen mit l^ol^en gelben ©tauben bett)a(f)fenen 
üKaigfelber l^inau^ful^r. SKan roßte jmif(f)cn ben Serg* 
fetten baljin, bie batb näfier rüdten, ]iä) halb tneiter ent== 
fcrnten unb mit bem bunflen ®rün i^rer SBälber bem 
5tuge mol^Itaten. ®ie ^^tttra ergießt fi(f| in einem breiten 
Qtcinhctt, tüeldieg fie jur 3^^^ ^^^ ©ciineefd^melje ntdf)t 
nur ganj auffüllt, fonbern aud^ tuilb unb jerftörenb 
über bie naiven Ufer bat)in[türmt. ^ug luftiger §öf|e grü^ 
gen bie blifeenben kuppeln unb l^etten Qitbixnbe eine§ 
großen alten ÄlofterS au^ bem fdiattigen Slal^men maf«^ 
figer Saubfronen l^erab, toäl^renb bie mül^fam faud^enbe 
ßolomotibe bie SSagen mit il^rer fingenben, jubelnben 
aWenfdEienlaft enblid^ il^rem 3^^!^ ^^^ btelleicf)t 2:ob unb 
SSerberben entgegenfüfirt. 



VII. fta^iteL 

Über ben (B6)xptapa% 

Sanbfd^ftft. — Sanb* unb gorftüerpitniffe. — (Einberufene. — Söeibcn 
an ber Sanbftrage. — SBuIgartfd^eS QJaft^auS. — STürüfd^eg ^tcf". — 
53ulgarifd^e Wlal^l^tit in ©renoöo. — ^benbftimmung. — Xonx na6) 
QJabroöo. — ®a8 bulgarifd^e ,,SO^ancl^efter". — ©d^uttpefen. — Unt" 
gebung. — ^löfler. — ÖJetftlid^feit. — STürüfd^c f arawanferei. — 
^u^\tattünQ, — grolle Sedier. — S)er 2:ürfe. — Sluf ftieg jum (Sd^t^fa. — 
^u^äiel^enbe SBauern. — ^agfarahjancn. — triegäbenfmälcr. — Älimo^ 
fd^eibe. — 31ugblidf üon ber ^aßl^ö^c. 

gleitet man im Qüben au^ Sirnot)o i^eraug, fo fommt 
man halb auf eine Sanbftrage, rtjeld^e in faen SSalfan 
fül^rt. ^ie ftaubtge ßfiauffee tüinbet fidE) in bag Iiebtid^e 
®rün ber Serge l^inein, tüetd^eg nur öon einigen maffigen 
gelfen unterbrodEien toirb. ^ie Serge treten balb näl^er 
jufammen ober laffen ber Ebene jmifd^en il^nen mel^r 
SRaum jur Verfügung, ben bie SSauern ium 83au t)on 
betreibe unb 2Rai§ an^nü^en, ®a^ Slderlanb ift fjier 
re(f)t fru(f)tbar unb liefert gute ©rträge, tueldEie fid^ bei 
intenfitjerer SettJirtfd^aftung no(f) bebeutenb üergrögern 
fönnten. 

®ie Serge finb t)iet mit ßid^en bertjad^fen, bie aber 
t)on tDeitem ben Rappeln iiim Sern)ed^feln ä^nliä) feigen, 
ba il^nen jum SBinterfutter bie frifdEien 3^^i9ß ahQ^^ 
fdEjnitten werben. 2Bag bann nodf) übrig bleibt, freffen 
bie S^^fl^^ öi^ i^ ^ SKeter §öl|e ab. S^ ift ganj er^ 
ftaunlid^, itjie fie fid^ ba redfen tonnen. Sie freffen nid^t 
blog bie Slätter ab, fonbern fud^en anä) jüngere ©tämme 
mit ben §örnern umäubred^en. Seiber n?irb burd^ bie 
Siegentüirtfd^aft ber SaumnadEimudE)^ fel^r erfdEimert, tva^ 

2Ö ct&- SB avtenftcfn, ^a§ heutige SBiitgnrlen 5 



66 VII. Kapitel. 

befonberg für bte Sürfenseit galt, in tDeldEjer niä)t ba^ 
@eringfte für ben ä8albf(^u|^ gefd^al^. S^fet aber ftnb 
ftrenge gorftgefe^e erlaffen, tt)te audE) felir t)iel für Sluf=' 
forftung getan rtJtrb, fo ba^ ba^ Sanb einen ganj anbern 
einbrud mad^t, aU bie fteinbürren Süften be^ übrigen 
Seilet ber Sallanl^albinfel. ®ie gelber hperben forgfättig 
behantf boiS) finb fie nteift redE)t Hein, ba bie Sßerfdjnlbnng 
ber aSanern unb bu ©rbteilung jur ^paräeQierung ber 
aSefifee führten. 

®ie ©trage gel^t bergauf, bergab, in immer gleidf) 
I)errli(f)er, itjedEifelnber Sanbfd^aft, bie burd^ eingeftreute 
3)örfd^en t)erf(f)önt n^irb. ®odf| bie 28ege finb belebter 
aU fonft, benn ber 9lufruf be^ S^önig^ ift aud^ fd^on in 
ba^ Sanb gebrungen, unb t)on allen (Seiten fteigen be* 
maffnete ältänner t)on ben S3ergen l^ernieber, um ber 
Sal^nftation juäumanbern. ßifrig :poIitifieren fie unb fra=' 
gen mid), ber id^ t)on ber Stabt lomme, nadf) etwaigen 
D^euigfeiten. ©ine große STufregung bel^errfd^t ba^ ganje 
SSoI!. ®a iä) ein gute^ $ferb reite, fo toerbe iä) t)on 
atten Seiten mit einer gemiffen §od^adE)tung begrüßt unb 
öereinjelt fogar mit „©ie" angerebet, JDä^renb fonft auf 
bem &anbe ba^ t)ertrauIidE)e „bu" t)orf)errfd)t, toag bei 
bem bemo!ratifd)en SSoIBtfjarafter audE) nid^t öern)um 
bexn barf. 

Unter fengenber SKittag^fonne gelange iä), mein SPferb 
öm Bügel fül^renb, enblidE) im ©d^toeiße meinet STnge^ 
fidf)t0 auf bie ^ö^e eine^ S3ergrüdfen§, t)on n^o an^ fid^ 
ein ]^errli(f)er S3Iid über ba§ 2anb bietet. (Sin a3ad) burdi^- 
fdE)IängeIt bie fianbfdE)aft, n)eIdE)e l^ier einen ettva^ üben 
ßl^arafter l^at. 3Ran möd^te mit bem fdE)tt)äbifd)en Slitter 
fagen: „SSiel ©teine gab^^ unb tveniQ Srot", benn tveit 
unb breit toar fein §au§ äu feigen, in bem man ^ettva^ 
egbare^ ^'dtte auftreiben lönnen. SKit Inurrenbem SKagen 
jage idEi benn toeiter bal^in unb lomme in eine Heine 
(Bä)luä)t jloifdEien jtoei aSergen. 

SBeibenbäume, toeld^e nod^ in ber 2:ürfen5eit ange^^ 
^flanjt rourben unb ben ©l^auffeen mit il^ren pngenben 



über btn <^d)xptapa% 67 

graußtünen gh^etgen einen eigentümlid^en melandEjoüfcfien 
Xt)pn^ geben, gettJä^ren etmag ©d^atten, btn anä) bie 
großen fi^maräen Süffel, Itjelöie aB B^tfltiere aSermenbung 
finben, fel^r ju fdfjä^en txjiffen. Sie lieben eg, fidE) l^ier 
niebergnlaffen unb Inabbern bie Saumrinbe ber SSeiben 
ah, tve^^alb man bit Seobatfitung mad^en fann, ba^ alle 
biefe 93äume Don ber Snnenfeite ber e^auffee an^ ^o^\ 
unb morfd) ftnb. (Sin Sauer k)oIIenbet biefe ßerftörungg* 
arbeit, inbem er biefen l^albl^ol^Ien Saum aB milüommene 
tüinbgefd^ü^te geuerfteHe benufet. 

©nblid^ ermedft ba^ §ufgeflat>^er SBiberl^aH in einem 
mäditigen ^unbegebeH, unb fünf ober fedE)^ t)on ben m&ä)^ 
tigen in Bulgarien üblid^en 3BoIfgrüben fommen mir 
unter roütenbem ©eben entgegengef))rungen. ©nblid^ ein 
„§an" (Verberge), in ttJeld^er id^ ein menig Srot unb 
©dEiaffäfe nnb fjutter für mein Sier auftreiben fonnte! 
eine SSeranba mit tür!ifdE)en l^olsgefd^nifeten 2KöbeIn, 
tveld)e auf ©äulen rul^en, bient mir aB Stufentl^alt, nnb 
bei bem fd^önen SlidE auf bie nunmel^r ttJieber belebtere 
SanbfdEiaft munbet ba§ frugale SOJal^r beffer. %nä) bie 
mäd^tigen ©d^äferl^unbe l^ctben \iä) ingh^ifd^en berul^igt, 
l^alten fid) aber notf) mißtrauifdE) in ref^ertboller Sut«^ 
fernung. 

©in 3Räbä)en gel^t Vorbei nnb tüirft mir einen fd^euen 
SlidE äu. Über ben ©d^ultern trägt eg einen Saumaft, 
an beffen beiben ^nben eigentümlid^ geformte, flad^e 3inn«= 
feffel gum SSafferl^oIen pngen. ©ine Sa^e folgt i^r 
f^jielenb. Son ber entgegengefe^ten ©eite fommt in bem 
lurjen bulgarifd^en ^albtrab ober ©d^neUfd^ritt einer ber 
bieten bort gebräudE)Iid^en ®fel angetri^)^)elt, auf beffen 
^xnppe ein Sulgare fifet, beffen lange Seine faft ben Soben 
berül^ren. Sor fidE) l^at er ©ädfe unb Sled^gefäge Qepadt, 
in benen er in ber Stabt Einlaufe beforgen tviU, 
er grüßt freunblid^ unb reitet toeiter. Sei einem tür^ 
üfdEien Kaffee nnb einem ^op^roffi (3igarette) fd^aue td^ 
nodE) ein menig finnenb ing SBeite unb mad^e nad^ mo- 
^ammebanifdEier ©itte „Äef", tva^ fobiel tvie innere ©in* 

5* 



68 VII. Stapittt. 

Uf)x ober dln^e ftebeutet. ^er Orientale fi^t ftunben* 
lang fo niebergelauert, bit SlidEe auf einen 5JJunIt ge* 
l^eftet unb träumt t)on „2:auj'enb unb eine S^ad^t" ober 
bertieft \iä) in bie feinen matten %atien unb ft)mmetri^ 
fd^en Sinien eine^ Ste^j^^idimufter^. 

®a mir l^ierju bie Qeit mangelt, Bred^e id^ frifd^ 
loieber auf unb reite gegen 2lbenb in ein ]^übfdE)e§ faubereg 
(Btäbt(i)en ein, toeldEieg ben 9^amen ®renobo trägt, ^ä) 
bemerfe überall eine geioiffe 5lufregung unb l^öre SKufil, 
bereu Urfadie mir auf bem SRarftJjIa^ flar toirb. §ier 
tanjt eine große @efettfdE)aft ben buIgarifdE)en 9?ationa^ 
tanj jur freier einer ^od^jeit. 2)ie fauberen gefttag^^- 
9?ationaIfoftüme Dermifi^en fid^ mit ben ftäbtifd)en £Iei* 
btxn, in bemn man ebenfo luftig Wie bie Sauern bie 
(änbIidE)en Sänje mitft)ringt. 

SJiein @rfd)einen erregt eine getoiffe SSertounberung, 
unb id^ bilbe balb ben ©egenftanb allgemeiner Slufmer^ 
famleit, burd^ bie iä) mid^ iebod^ nid^t einfd^üd^tern laffe, 
fonbern einem gegenüberliegenben ©aftl^aufe, h^eld^eg ein 
bertrauenern^edEenbe^ 2tugfe]^en l^at, ji^fteuere. Unterfunft 
ftel^t mir l^ier jur SSerfügung, unb balb fi^e id^ in ber 
einfad^en ©d^enfe inmitten oon fröl^Iid^en SSuIgaren unb 
faffe mir ein „^a^^rifafd^" munben. ®iefe ©^^eife beftej^t, 
toie ber 9iame fagt, in erfter Sinie au§ ^a^rifablättertt 
unb bann §ammelfleifd^. 2)ag ©erid^t ift natürlid^ fel^r 
föiarf, me^l^alb eg bie Sieblinggf^^eife ber SSuIgaren ift, 
loäl^renb ber ®uro:päer ba^ ©efül^I l^at, glüfienbe Äol^Ien 
äu fö)IudEen. 

©in Äilo Sanbmein, toeld^er in Bulgarien nad^ ©eioid^t 
gemeffen toirb, muß biefe SSirfung milbern. ^tUmäl^Iid^ 
l^abe id^ mid^, ba iä) einigermaßen bulgarifd^ fpred^e, 
mit ber „9triftofratie beg Drt§" helannt gemaö)t, toeId£)e 
burd^ ben SRidEiter ber (Stabt, bei in ©renoble ftubiert l^at, 
unb einige im Sluölanbe geioefene Äaufleute vertreten 
lourbe. SKan toar augerorbentlid^ lieben^tüürbig unb tat 
aüe^ SüKögtidEie, um mir ben Slufentl^alt fo angenel^m toie 
möglidEi ju mad^en. 9tad^ einem toirltit^ gemütlid^en "Xbenb 






*^?4 



^li(f auf ©abrot)o. 




^lofter am <5u§^ ^^^ ^altan^. 



über ben <B(i)xptap(i% 69 

mit biefen Ferren mad)te xä) noä) einen Summe! burd) 
bag ©täbt(f)en, beffen toeige Käufer ber SKonbf(f)ein filbern 
jurüdEtüarf. ©d^on um neun ]Xi)t mar fein äKenfd^ mel^r 
auf ber ©trage, unb audfi augerl^alB ber Qtabt lag aHe^ 
in tieffter Stulpe, ©raue S^ebelflaben jogen langfam über 
bk S3erge l^in, au^ bcmn ba^ Sagerfeuer eine§ ^irten 
aU minjiger "^nnlt ^erborleud^tete. SSereinjelte^ ^nnbe^ 
gebeß burd^bradE) bie ©tiHe unb rief mid) au§ biefer 
märd^enl^aften ©dEiönl^eit in bie S33ir!tid^feit jurüdE. 

3)er nädEifte SKorgen fal^ mid^ fdfjon mieber tief in 
ben Sergen, ^ol^e mäd^tige '^cBwänbe ragten fi^roff unb 
grau in ben blauen Dftoberl^immel fjinein unb l^oben fid^ 
al§ friftaHifd) flare ©ill^ouette öon il^m ab. ©ie Ratten 
gerabeju uneinnel^mbare geftungen gebilbet, bod^ jie^t 
rüdtte il^nen bie moberne S:ed^nif ju Seibe, inbem fie 
XnnmB für eine SSal^nftredfe l^inburd^ legte, ^n langen 
SBinbungen fül^rte ber SGäeg ju mäd^tigen §ö:^en em))or 
unb mieber ju lieblid^en SBiefen l^inab, mie ber ^^gareba* 
£it>aba" (3arenmiefe), bie iä) burd^queren mugte, um nad^ 
Überminbung einiger meiterer Serge an lieblid^en Slöftern 
in öerftedften SBalbungen borbci, nad^ bem buIgarifdE)en 
,,9Kan(i|efter'^ namens ®abrobo, ju lommen. 

S)iefe Snbuftrieftabt bejiel^t il^re ©teinlol^Ien au^ bem 
öftlidfi nid^t ineit entfernten Sretjua. @roge Xud^fabrilen 
fertigen fel^r gute SBoßftoffe; in einer ©trum|3fmirferei 
fa]^ id^ aud^ eine große 2^¥ ^äbii)en arbeiten, meldje 
il^re 2lrbeit mit rf)t)t:^mifdE)em ©efange begleiten, ift bod^ 
bie ©angegfreube ben Sulgaren eigen. SludE) ©d^miebe, 
Eö^jfcr, @dE)neiber, ©dEiufter finb jal^Ireid^ bertreten unb 
betreiben il^r ^anbttjerl in SSerIftätten, bie nad^ orien- 
talifdEjer SBeife nad^ ber ©trage ju offen finb, fo bag 
man fie bei il^rer S:ätigfeit beobad^ten unb sufdEjauen lann, 
in toeld^ :primitiber SSeife l^ier ba^ jum Seben 9Jottoenbige 
^ergefteCt mirb. SWan bemerJt überall grogen fjleig, unb 
biefem Umftanbe, fotoie ber Sage ber ©tabt, ift il^r gmpor* 
fommen ju ber erften ^^buftrieftabt SuIgarienS ju ber* 
banlen. 



70 VII. ftapxtel 

e^ fierrfd^t l^ier xanf)e§ Mima, tve^^alb infolge her 
gaBrifarbett in ber enggeBauten ©tabt ©rlranlungen ber 
atmungSorgane jal^Ireid^ t)orfontmen. (£in SSIidf t)om 
§ügel jeigt -parallele ^etttn ber ©ebirggfalten mit fdjar'* 
fem ®rat. 5)a^ ftattlid^fte ©ebäube ift ba§ 3flealg^mnafium. 
3m S^5^^ 1835 tüurbe bie ältefte, mobernere ©d^ule öon 
bulgarifd^en ^aufleuten trofe ber Xürfenl^errfd^aft ge* 
grünbet, unb biefe l^at jur bamaltgen 3^it bag nationale 
S3en)ußtfein ber Bulgaren fel^r geförbert. aSon fremben 
mobernen SpradEien tvitb auf bem Slealgtimnafium ruffifd^ 
unb franjöfifd^, in 5^orbBuIgarien aber meift ruffifd^ unb 
beutfd^ gelefirt; in ©ofta fd^idEen bie SBol^Il^abenben il^re 
Äinber nadieinanber einige ^ai)te in bie beutfd^e, fran* 
jöfifdfie unb bulgarifd^e ©d^ule. 

3)ie S^^tra, lüeld^e ben SSeg öon Sirnoöo nad^ l^ier 
meift begleitete, bilbet l^ier ein ^iemliä) enge§ Eal, in 
toeld^em ©abrobo liegt. 2)ie Käufer finb in malerifd)er 
Unregelmägigfeit am Ufer biefeS gluffeg entlang gebaut, 
unb il^re Dberbauten fpringen nad^ türüfd^er ©itte über 
bie unteren ©todftrerfe l^inau^. SSSeiter flu|aufn)ärt§ ge* 
langen toir an jal^IIofen SKül^Ien, ©d^Ieifereien unb ga* 
brifen ju einem S^Iofter S3ogorobica, ba^ auf einer über 
50 m l^ol^en, fteil abfaßenben Äalftuffftein|)latte liegt, in 
toeldEjer e3 eine eigenartige l^albunterirbifdEie ^apeUe auf*- 
n?eift. S)iefe§ Älofter ift, toie bie meiften Slöfter, eine be- 
liebte (SommerfrifdEje, ba eg Suftfurorte in Bulgarien 
nod^ laum gibt. 

3tm meiften befudE)t ift ba^ hei ©ofia am Slorbabl^ange 
ber asitofd^a gelegene Klofter 3)ragalebäi unb ba^ Slofter 
j:roian, abgefel^en t)on bem fpäter nod^ ju erttJül^nenben 
atiloHofter. ^aft aße SÜöfter l^aben nur einen einzigen 
SBönd) al§ aSern^alter, ber pufig ein red^t bürftige^ ^n^^^ 
fommen pt, ixbet^anpt ift ber (Btanb ber niebrigen ®eift* 
IidE)feit fo inenig gead^tet, tüie in SRuglanb. Um 5ßo^je ju 
koerben, genügt einige ©d^ulbilbung, fotoie bie ^enntni^ 
ber Qiehete unb 3ß^^ntonien. %ie §eirat ift ben ^open 
erlaubt. S>a e^ eine tl^eoIogifdEie SBiffenfd^aft frül^er über* 




3 
9 



CD 

3 



n 
Ä 

:« 



g) 



übet bert ©d^ipfa^ag. 71 

^anpt nt(f)t gab, ift bic Dogmatil in ftarren gormaligmug 
ausgeartet, unb bie lebenbige Anteilnahme ber ®etnetnbc, 
natnentItdE) ber ©ebilbeten, am ©otteSbienft faft ganj 
öerfd^tüunben. SKed^anifdEi tütrb ba^ Äreuj gefdilagen unb 
im übrigen lägt man ben ^ßriefter amtieren. 

SSiele Ferren tragen nad) orientalifdEier ©itte einen 
SRofenlranj in ber ^anb unb fpielen bamit, ttJie bei unS 
ber ©:paäierfto(f meift nur jum S^^ielen bient ©dE)uIb 
an biefen SSerpItniffen l^at bor allem bie früfjere bi§ jur 
Unerträgli(f)leit auSartenbe §errf(f)fud^t ber bom $patri* 
atcS^at abpngigen gried^ifd^en ©eiftlid^feit. Unter bem 
nationa^bulgarifd^en ©jardEiat beginnt eine aHmäl^IidEie 
Sefferung einjutreten. ßin lüid^tiger ©d^ritt tvat bahex 
bie Verlegung be§ geiftlidien Seminar^ bon bem abge^ 
tegenen Qtäbtä)en ©amafoff nad^ bem geiftig regfamen 
(Sofia, itjoburd^ einigermaßen bie ber Uniberfität noä) 
fel^Ienbe tl^eologifd^e galultät erfefet toirb. fjreilid^ l^at 
e§ aud^ l^ier, tvie überall, bie ®eiftlidf)!eit berftanben, 
für ba§ neue grogartige ©eminargebäube fid^ ben fd^ön^ 
ften ^ta^ mit tveitem STuSblidf auf bie Umgebung ber 
^aulptftabt ju tväl)ten. 

^aä) eingel^enber Sefid^tigung ber ©tabt ®abrobo, 
in ireldfier infolge ber SriegSerflärung groger Tumult 
unb augerorbentIidf)e Slufregung l^errfdEjte, fanb id^ trofe 
ber überfüllten §oteIg burd^ SSermittlung eine§ Sefannten 
nodf) eine Unterlunft in einer alten türfifd^en ffiaran:)an^ 
ferei. 3)iefelbe beftanb au§ grogen ©tätten, loetd^e für Äa^ 
mele, bie frül^er l^ier nod^ bertoenbet ttjurben, eingerid^tet 
finb unb nun $ferben unb ©fein jum Stufentl^alt bicnen, 
©ie gru|)t>ieren fid^ um ben grogen §of, n^eld^er burd^ 
eine runb^erum laufenbe ©alerie ber oberen ßtage teil* 
tvei\e überfd^attet toirb. 

®in emfigeS Seben unb treiben fpielte fid^ bort unten 
ah, SReifenbe famen unb gingen, S^^Stiere lourben ein^ 
unb auSgef^annt. gul^rleute [teilten il^re SBagen unter, 
SBaren tourben aufgeftapelt, unb SRufen unb ©d^reien et^ 
füCten ben 5ßlafe. ^ä) tvnxbe in einen grogen JRaum be?. 



72 VIL f^ap\kl 

oberen Qtod^ i)umnQe\ut)tt, Irelc^er eine ^rt fet}r groger 
5)iele barftellte unb t)on bcm au§ Bi^Ö^^ge in bie öer^ 
fd^iebenen SRäumlid^feiten fül^rtett. 2)ie Spüren toaren in 
fd^ön gefdimfete Sögen etngelaffen, treidle fid^ h)trfungg*= 
boß bon ben tvei^Qetnnä)ten SBänben abhoben. 2tudE| bte 
%ede tvax au^ §oIä unb fd^ön berstert. ^n ber einen 
ßdfe ber 2)iele be'\anb fid) eine 5Irt ^obium für ettvaiQe 
SKufilanten, Sänjerinnen, Qpa^maä)et ober Wäxä)^n^ 
erjäl^Ier. 

®§ tvav mir gerabe fefir intereffant, l^ier ju über- 
nad^ten, tüo in erfter 'Stnie türlifd^e ©äfte öerlel^rten. 3)ie 
§öflid)feit beg SSirteg unb ber Sebienung, bie grogjügige 
®infad£):^eit ber beforatiöen Stu^ftattung be§ ^aufe^ unb 
bie ^poefie biefe^ Slufentl^alt^orteg maren mir fel^r ftim* 
}5at]^ifdö unb gauberten mir unlüiHfürlid) einige Tläxä)en 
au§ „2:aufenb unb eine '^aä)t'' bor bie ©inne. 

(S-pät in ber "Slaäjt ftanb id) auf bem ©öHer beg 
§aufe^, tüeld^er einige Saubgetoäd^fe aufmieg unb öon 
Sifteruen umgeben toar. 2tl§ id^ ju bem fternbefäten %ix^ 
mament em))orfdf)aute, lamen mir ©tf)o:pen]^auer^ mäditige 
S33orte bon bem (SinbruÄ unb bem SSefen be§ ,Moxalu 
fdE)en ®efe^e§ in nn§ unb be^ beftirnten ^immeU über 
un§" in ben Sinn unb tierfd^afften mir einige tueil^ebolle 
SQHnuteu, an§ benen iä) bnxä) ba^ au§ bem §ofe l^erauf^* 
flingenbe Oefd^rei ber gul^rleute geriffen mürbe. 

^d) ftieg jur ©alerie l^erunter unb 'jaf) mir ba^ luftige 
abreiben an. Über einem mäd^tigen Sagerfeuer inmitten 
be§ §ofeg fagen bie jerlum-pten ©eftalten ber gul^rleute 
unb brieten fid) bei ifirem geuer ein ©tüddEjen gleifdE) 
ober fd^oben ein ©tüdE SSrot in ben einen unb eine $a* 
prifafdEiote in ben anbern aKunbminlel. 

Sei aßebem bergagen fie nid^t, bem SanbniJein nnb 
bem 9ta!i {<Sd)nap^) erl^eblid^ äUäuft^redfien. SSiel ®elb 
berbieuten fie nid)t, aber ba^ menige ging in Sllfol^ol auf. 
a3i§ in ben Orient fd^eint bie alte SSei^l^eit unfereg ^reun^ 
beg Sufd^ gebrungen ju fein: „®^ ift ein <Bpxud) bon 



über bcn ©c^t^fa|)a6. 73 

allerg f|er, tüer Sorgen ^at, l^at and) Süör." SSüftcr ®e- 
fang begleitete ba^ 3ed)gelage, tv^lä)^§> mandimal burd^ 
einen ©treit unterbro(f)en hDurbe. 3)ann fd^mirrte lüofil 
mal ein gef(f)Ienberteg ^Keffer bnxä) bie Snft, oi)ne iebotfi 
erl^eblidjen ©djaben anjuridE)ten. ^mmer größere ©d^eite 
tüurben in ba§ geuer getüorfen, tvelä)e^ allmäl^Iid^ I)öf)er 
in bie 5?ad^t em^ortoberte nnb mit il^m ftieg anä) bie 
©timmung ber Srinfer. 

„§immeI]^od^ jaudijenb, ju Sobe betrübt" ift ba^ 
aSefen ber ©Ian)en. Salb lagen fie fid^ in 93etenerung 
etoiger greunbfd^aft in ben Firmen, balb ftanben fie fid^ 
mit gebauten f^äuften gegenüber unb ließen e§ and^ jnm 
Samt)fe lommen, ober fie ftierten meIand)oHfd) t)or fic^ 
^in, toobei fie bie fdjtnermütigen, fe]^nfnd)t§t)oKen bul^« 
garifd^en greil^eit^Iieber in bie 3^ad)t l^inau^fangcn. äBenn 
ber ©efang ju laut tüurbe, ftedte mal ein S^Q^^^^ feinen 
Äot)f au§ bem ©tatt unb raffelte mit ber ^ette, ober ein 
fdE)Iaftrun!ener Sned^t fdf)Ieuberte einen ©egenftanb ba^ 
älüifdien, n)ag bie Harmonie nidf)t ftörte. Slllmä^Iid^ ging 
ba^ ©ingen aber bod^ in Satten über, nnb bie S^ä)tx 
fdE)Iiefen bort ein, ttJO fie gelegen i)atttn, um am nädE)ften 
SKorgen lüieber frifd^ unb bergnügt an bie 2lrbeit ju gei)en. 
5lud) id^ jog midf) in mein Äämmertein jurüdE unb öer^ 
bracf)te eine tjerl^ältni^mäßig gute 9iad£)t. 

91B iä) am näd^ften SWorgen nod^ fdEjIaftrunlen jur 
2)ede em^Dorblinjelte, ftal^Ien fid^ fd)on bie erften ©onnen=* 
ftralilen in ba^ 3^^^^^ ^^^ refleltierten fid^ golbig an 
ben gefdE)nifeten SBänben meiner Älaufe, bie idE) mir j[e^t 
erft einmal rid^tig anfal^. 

9Q3unberbar fd^ön gefiel fie mir unb tvat mir wo^l 
nur burd^ bie SSermittlung meinet Sefannten juteil ge=^ 
itjorben. 2)ede nnb SSänbe roaren au§ ©benl^ols unb mit 
reid)er f^mmetrifd)er ©d^nifeerei in türIifdE)en ^ud^ftaben 
unb toranft)rütf)en öerjiert. ^ä) baä)te noä) öiel an ba^ 
mir fo ft)mpat]^ifdE)e feine SSSefen beg Slürlen, ben id^ bon 
früheren SReifen ^er nur alg t)ottenbeten ®entleman lannte 
unb tüußte nunmel^r, ba'ß eg in erfter Sinie bie rul^ige 



74 Vn. Äa|)itel. 

^otmf)xnf)eit be$ Ottomanen tvat, tneldie un^ ScntldEie 
fo ft)m:pat]^tfd^ Berül^rt. ®o(f) eg tütrb i:^m in bem gegen- 
itJärtigen Sonflift mit ben 93al!anftaaten fo gelten, toie 
eg in bem l^entigen raftlofen, t)erni(f)tenben „struggle 
for life", ben öollenbeten ©entlemen meifteng gel^t, tt)el(f)e 
eg in granbfeigneuraler S^adfiläffigfeit tjerfd^mäl^en, liä) 
elüig anf bem „Qui vive" il^re raffinierten ®egner ju 
l^alten, fonbern inne'rlidf) nur il^rer eigenen ^erfönlidfjfeit 
leben iDoHen. 

aSon Qiahto'oo gelangt man nad£| einem mel^rftünb* 
lidEien SRitt an ben fjuß ber pdEiften S3alfanfette, über 
lt)el(f)e ber berül^mte ^ä)xplapa^ ^ntveQ^uijvt Sn langen, 
nidEjt enbentroßenben ©eripentinen gel^t ein breiter 3Beg 
ju feiner ^ö^e empot. ?l{eä)t^ unb linf^ liegen, fo tDeit 
man feigen fann, üppige SSalbungen ben Sill^ouetten ber 
gelSmaffen Vorgelagert, toeld^e bie Sd^neel^auben auf* 
gefegt l^aben unb n^ei^ gtifeernb ju un§ l^erüber grüßen. 
Stunbenlang fteigt man fo fort unb begegnet auf ber 
fonft toenig heUhten ^ßagftraße einem regen SSerfel^r. 

Sauern, toeldEje unter bie gal^nen berufen finb, eilen 
mit il^ren furjen SSergftödfen, bie ^elgla^^je fd^ief auf 
ben tüixxen §aaren nnb bie nadte Sruft ben ©onnen*» 
ftral^Ien auggefefet, bie a3erge l^inauf. ^n fingenben2:ru|)^§ 
unb 3Irm in 9lrm äiefien fie f)inau§, unb freuen fidEi, 
für frül^ere UnterbrüdEung mit ben Surfen ahteä)nen ju 
lönnen. TOgemein finbet man biefe Segeifterung unb 
niemanb benft batan, ob er S53eib nnb ^inb toieberfel^en 
loirb unb tva^ au§ il^nen toerben foH, loenn er auf ,ber 
SBal^Iftatt bleibt. Unb boä) mußten gar fo tjiele, bie ftolj 
unb freubig in bie S^^^'it fd^auten, bem ©enfenmann 
jum Dp\et fallen. 

aber anä) anbete Silber rollen fid^ auf. 2luf ben 
Keinen jäl^en S3ergpferben loirb ©e^ädE beförbert, unb 
fd^mer belaben bred^en fie unter ber ungel^euren Saft faft 
jufammen: S)ie Sel^anblung ber §au§tiere, toeld^e @fe- 
letten meift ä^nlid^er feigen, afö lehenben S:ieren, lägt über^ 
^anpt in Bulgarien fel^r ju tnünfd^en übrig. SBer begl^alb 



über bctt ©d^ipfa^jag. 75 

ein guteg tüol^Igenäl^rteg SRetttier ^at, toitb fd^on für 
tüo^l^ahtnb gcijaltctt. 

®ie ganse SBirtfdiaft einer fjamüie au§ befferen Qt&n^ 
ben f(f)eint untäufiebeln; benn bie jalitreid^en $ferbe unb 
SIKauItiere tragen eine§ fitnter bem anbern gel^enb unb 
mit bem So^jf an ben Sdinjeif be§ anberen gebunben allen 
möglidien ^au^rat l^inauf. aSieIIeid£)t ift eg ber aflid^ter 
einer Keinen ©tabt, tüeldier feinen militärifd^en $|JfUä|tcn 
nad^Iommen mug, toäl^renb bie grau mit ber gamilic 
ju ben ßltern äurüdlefirt. 

©igentümlidE) feigen biefe Meinen Saramanen au§, toenn 
fie fi(f| f)oä) oben aU eine ateil^e i)on toinjigen 5ßunften 
fangfam burd^ bie ^J^If^n fd£)längeln. SSon ber ^ö^e I)erab 
fommt un§ ein „^l^aetl^on" (Sanbauer), inelöier ebenfalls 
f)0(f) mit ben §abfeligfeiten einer gamilie be^acft ift, enU 
gegen, bie aud^ infolge be§ S!riege§ il^ren Slufentfialt^* 
ort toedEifelt. 93Iumengefd£)müdfte SKäbd^en fteigen öon btn 
Sergrüden l^erab, bi§ tooljin fie bie au§äiei)enben aSänner 
begleitet l^aben. aRit Slumen unb Sannenreifern l^aben 
fie il^nen läd^elnb nnb o^m Sränen bie 3Kü&en unb ©e«» 
meiere umtounben, fteigen je^t aber boä) ftiU unb in fidE) 
gefeiert toieber ju %at 

Oft fd)eint man fdE)on auf ber §ö^e angefommen ju 
fein, aber immer ift e§ nur ein §od)^5lateau, l^eld^eg bie 
2Iu§fidE)t auf einen loeiteren nod^ fjöl^er liegenben nnb ju 
erllimmenben %el^leQel bietet. (Snblitf) nad) langer SQlül^e 
fommt man ju ben ®enlmälern, loeld^e jur Erinnerung 
an bie berluftreid^en Äämpfe ber SRuffen auf biefem 5JJaffe 
erridE)tet finb. darüber ragt ber gefö emjjor, auf bem bie 
bulgarifdie greitüiHigenlegion ben entbe:^rung§retdE)en 
aber rul^mboHen Siant^jf gegen bie 3:ürfen füfirte. ©in 
Älofter liegt tief ju unfern x^ix^en nnb grüßt mit feinen 
Äu^3^3eln l^erauf. (SnblidE) finb toir auf ber ^ö^e angelangt, 
unb öor un§ liegt nun bie große bulgarifd^e diene. SKan 
ftei|t l^ier bei ber toidEjtigen 0imafd^eibe. hinter un§ 
blidEen toir auf büftere bunlelgrüne SBälber, loeld^e meift 
Studien entl^alten unb ben fdEitoeren toefteurojjäifd^en Sl^a* 



76 VII. ^a^ttcl. Über bcn ©d^tpfa^aß. 

rafter f)ahen, tvaf)xenb tvit naä) (Buben ju ba^ fonnigc 
SKart^atal hi^ jum SRl^obo^egebirge in fetner orientoltfd^en 
Sßrad^t öor un^ liegen feigen. 

©^ ift, aU oh man f|ier auf ber (SdEieibe jlrifdien 
Orient unb Dfäibent ftänbe. Sluf ben ©efilben ber füb=* 
bufgarifcfien ebene ju güßen beg ©d^i^jfa^^affeg, bie im 
grül^Iing, fotoeit ba^ STuge reid)t, mit blül^enben 3tofen^ 
ptantaqen bebedt finb, finbet man ba^ f)tUe ©rün ber 
Sabal^jlantagen unb ben bunt gemufterten 3:ej?^)i(f| tjon 
burdjeinanber gewürfelten ^orn^ 3tei§^ unb SKaiSfelbern, 
älüifd^en bie \iä) ba^ ^eUe ®rün ber Sabafl^flanjen mi]ii)t 
£ei(f)te SSoIfenftfileier fd^t^eben am girmament, unb bie 
teuä)tenben ©tral^Ien ber ^erbftfonne vibrieren reflef^ 
tierenb in bem blauen Stirer, ber fid) wie ein feiner ©eiben^ 
fd^Ieier über ba^ feinnuancierte rötIid^*t)ioIette2oMfoIorit 
be§ S3oben§ legt. Sotoeit ba^ 2Iuge reid^t, fd^einen garbe, 
Sid^t unb x^teube bie ©inne hetäuhen ju IroIIen, unb bie 
feine Slbtßnung ber ginbrüdfe bezaubert ben SBanberer 
mit ber unenblidf) tüunberbaren ^ßoefie be§ Drientg.- bie 
niemanb öergigt, tvex fie einmal boH empfunben l^at! 



VIII. tat)iteL 

®urc^ bic fübbulgarifc^c (&i>tnt. 

Slbftieö äur ebene. ~ 3)aS ©dE|tp!a!Iofter. — grud^tbadeit bcö ßanbeS, — 
SBafferreid^tum ber öJcgenb. — S^ugbaum^aine hd f ajantif. — iRofenöI* 
:probu!tton. — ÄajanlüS SSeöölfcrung. ~ ©tabttl^eater. — (Stara 3^^ 
gora unb Umgegenb. — ®er S3al!an al8 üimatifd^e Sd^eibchjanb. — 
§au:ptquarttcr. — ©Itöcngü JBani. — §eillraft{ge 5[JlineraIquctten. — 
(Sintoo^nec. — IBauart ber §äufer. — ©elänbe. 

2tudf) l^ter unten bemerft man SSaffenlarm, benn 
ni(f)t tüeit t)on bem ©täbtd^en ^ajanlif, bem ^JJrobuftiong* 
jentrum be^ t)on ben ©d^önen SBefteuro^ja^ fo begel^rten 
aiofenötö, lüurbc in ©tara 3ct8*^^^ ^^^ Hauptquartier 
aufgefd)Iagen. Stuf btn [tißen Sanbftragen, auf benen 
bigl^er nur bie langfamen aSüffetoagen in beut gleid^* 
mäfigen S:ritt ber gi^ötiere einl^ersogen, faufen ie^t bie 
tutenben 2KiIitärautomobiIe unb bringen mit ber euro^ 
päifd^en nüd^ternen S:e(^nif eine ftörenbe 5ßuance in biefeg 
frieblid^ [tiöe Seben. 

S)er Slbftieg t)on ber ^ßapö^e ift auf ber ©übfeite fo 
fteil, ba^ bie ^ferbe nur ©djritt für ©d^ritt l^inabfteigen 
fönnen. SBäl^renb man SSui^en l^inter fid^ gelaffen l^at, 
gebeil^en l^ier aifajien, unb h)ir lommen enblidE) ju bem 
©übenbe be^ 5Paffe§, bem ®orfe (Bä)ipla mit einem mun^ 
berbaren Älofter, beffen ^3radE)tt)oIIe golbene Sup))eln bie 
©onnenftral^Ien burdEi ben ^tl^er äurildtperfen. 

StoifdE)en Äomfelbern, bereu grudEitbarleit in aSut 
garien ft)rid)n)örtlid^ ift, f)inburd^ unb an jal^treid^en 



78 VIII. Äapitel. 

^ügeltt t)orbei, tpeld^e noä) au§ ber 3tömeräeit ftammen 
unb ju aSegtüetfern gebient l^aben follert, fü^rt ber 3Bcg 
naä) bem ©täbtdE)en ^asanlü, tüeldEje^ in ber fruditbarften 
®egenb S5ulgarien§ liegt. Sd)on SKoItfe fc^rieb 1837: 
,,SBag für ein tDunberftflöneg Sanb ift bodE) bie§ SSutgarien" 
unb „t)on bem 3Safferreid^tum bie[er @egenb fann man 
fid) lanm eine aSorfteßung macfien; ba^ ganje Xal ift ein 
SSilb be0 gefegnetften SBol^Iftanbe^ unb ber reicfiften fjrud^t«« 
barfeit, ein lüal^reS gelobtet Sanb!" &ani^ §öfe in ben 
2)örfern haaren mit SBeinreben überäogen unb fo in eine 
groge Saube tjermanbelt. 

8lfferbing§ gel^ört gerabe biefe ®egenb beg S3alfan3 
5U ben regenrei(f)ften Sulgarien^. ^aä) ben Unter* 
fud^ungen tjon ^rof. (5. Äaffner tüeifen bie l^ödEiften dte^ 
gionen aöer ©ebirge iiber 1000 mm SBaffer im ^al^re auf; 
ber größte Seil »ulgarien^ l^at 600—800 mm, unb für 
ba§ ganje Sanb ergibt fid) ein ^urd^fd^nitt t)on runb 
700 mm. ©in drittel ber ^al^re^nieberfd^Iäge fäKt in 
ftarlen ©üffen im §odE)fommer. S)en geringften ^^ieber^* 
fd^Iag ^at man l^ier meift im §erbft; nur im aSeften im 
SSinter. ©dfinee faßt ett^a in einem drittel aller 9?ieber«= 
fdllag^tage unb burd^fd^nittlid^ ätr)ifdE)en bttti 20. 9Jot)ember 
unb 25. SKärj. §aget mad^t t)iel ©d^aben, bal^er beftel^t 
feit 1895 gefe^Iid^e S5er))flid)tung jur §ageIfdE)Iagber** 
fid^erung. 

SUtoItle rül^mt bie ÜueHen h^i Sajantil, meldEje unter 
einer 3—4 m ^o^en Sel^mterraffe liegen unb fid^ ju einem 
ftattlid^en Sac^ t)ereinigen. ®a^ Sal ift l^ier tuegen feiner 
tünnberbaren §aine bon D^ugbäumen unb ßbelfaftanien 
belannt, bereu bunlleg @rün bem Singe einen 9tu]^e|)unlt 
in ber flimmemben, fonnenburdEiglül^ten ©bene unb btm 
n)egmüben SBanberer erquidfenben ©d^atten bietet. 3n 
^ajanlif^ Umgegenb tt)irb ba^ meifte Sflofenöl ber SSelt 
t^robugiert unb itvav 1500—4400 kg. 3u einem Kilogramm 
5RofenöI finb 2500 kg Slätter nötig, unb e^ tvixb mit nn^ 
gefä^r 2000 %x, bejahrt. 

Sie äugerft )}rimitiöe SeftiCation^metl^obe be^ Stofen^^ 



^urd^ bie fübbulöorifd^e (56cnc. 79 

ÜB tft ber ©egenftanb bauernber SSerbefferungSmetl^oben 
au^Iänbifdier unb intänbiftf)er gabrilanten. ®od^ lägt 
eg fidE) t)orIäufig nur in ben fleinen Seftiltatoren au§ 
3inn in geringen üuantitäten |)robuäieren, ba e§ in 
ber gropetriebIi(i)en §erftellung§art an fjeinl^eit leibet. 
Selber iüirb t)iel SRofenöI im §anbel gefälfd^t unb ^tvax 
mit ©eraniumöl unb abfolutem 2lIfo]^oI. SSefonber^ 
jeidinet fi(f) l^ierin S^onftantino:peI aug, ttjeldieg bem grem^ 
ben aöe möglid^en 3KifdE)ungen SRofenöI für teurem ®elb 
in bie ^änbt fd^muggelt. 

Siajanli! i)at ferner bie (Sigentümli(f)feit, Bei feinen 
ca. 13000 ®intx)ol^nern 120 grauen mel^r aB 9Känner ju 
f)aben, unb ber gegenwärtige Srieg bürfte biefen Über* 
fd^ug an grauen notf) t)ergrßgern. 5)a§ Qt&bt(i)en l^at 
einen i)übf(f)en $arf mit Sfieater, tüeldEieg an§ "^xioaU 
mittein Qehavit i[t. ^ag erfte beutfdie StüdE njar 2:ied§ ro* 
mantifd)e§ S)rama „®enotjet)a", tt)eIdE)e§ bie 93ulgaren ju 
Seginn ber fünfjiger Saläre beg Vorigen i^^al^rl^unbertg 
mit beutfd^er fiJunft belannt mad^te. 

*2)a bie Bulgaren felbft eine groge 5ßortion ©enti* 
mentalität befifeen unb ba^ ®efd£)id ber ungtüdEIidEjen 
Gräfin ein 2tbbilb beg bamat§ nod^ unfreien S3ulgarien§ 
mar, madf)te eg großen ©inbrudE unb rüfirte aHe ju tränen. 
2)ann folgten balb Stf)iIIer§ „gfiäuber" unb ba^ erfte ing 
a3ulgarifd)e überfe^te beutfdE)e ©ebid^t toar ©oetl^e^ „Sennft 
bu ba§ Sanb". "Sie SSorberräume be§ S^eaterg entl^atten 
eine SSoII^bibliot^e! t)on 3000 ^änbtn unb ein fel^r pb* 
ftf)e§ ßofalmufeum mit fdE)önen römifdE)en gunbftüdfen. 

©üböftlid^ t)on ta^anlif fül^rt ber SSeg an ber fd^on 
bon ben SRömern benu^ten Il^erme Sanafei über bie 
S:fdE)erna ®ora auf !unftt)offer Kl^auffee l^inab nad^ Stara 
3agora, ba^ naä) ber S^ieberbrennung burdE) bie 2:ürfen 
im Sa^re 1877 lieber aufgebaut tvnxbe, S)ie ©tabt l^at 
23000 ©inlüol^ner, 2 ®t)mnafien, SlrtiHerie* unb Xrain* 
be)30t. ®a§ ffilima ift l^ier ganj fubtro^jifd^ unb erzeugt 
entfpred)enbe SSegetation. Sn ben ©arten tnäöift ba^ 
SudEerrol^r, ber ©ranatapfet unb bie geige, ©in 93ifd^of 



80 VIIL ^a^itcl. 

i^at burd) Iünftlid)e Semäfferung auf bem naiven aBaü= 
fal^rt^Berge, h)0 eine Ouette mit l^eiligem SSaffer fein foff, 
Plantagen angelegt, in bemn bie SRofe unb ber SKanbet 
Baum l^errlid) billigen. Sefonber^ grog ift ^ier bie togna!^ 
fabrilation. 

®er Sallan tritt überaK atg glimagrense I)erDor, für 
©übbulgarien bietet er einen guten ©(f)u^ gegen bie eifigen 
5?orbn)inbe, h:)eI(J)e im SSinter öon ©übruglanb in SRu* 
mänien unb 5?orbbuIgarien einbredf)en unb f el^r gefür(i)tet 
finb. , S)af)er trifft man auf ber 9^orbfeite be§ S3alfan§ 
biete ^ranl^eiten ber 2ltmunggorganc unb ©rfältungen, 
n)äl^renb auf ber ©übfeite bie fommerlidie §ifee unb 
2:rodEenI)eit burd) Iebf)afte SSerbunftung unb ftarfe 5lb== 
fül^Iung ber §aut ^nlag ju SRl^eumatiSmu^ geben, fo ba^ 
bie jal^Ireidien ffl^ineralf^jrubel t)on rl^eumatifcJ) Seiben*» 
ben überlaufen n)erben. 3fl{|eumati§mu§ erfd£|eint gerabeju 
aU eine 5^ationaIfran!^eit ber Bulgaren. 

§ier in ©tara 3^0^^^ ^^^ Sönig ^^^^^^^ö^nb nun fein 
§aut)tquartier aufgefd^Iagen, unb ein emfigeg Sreiben 
]^errfdE)t in bem Drt. turiere f^^rengen au^ unb ein, um 
bem f^elbl^errn biejenigen D^acl^rid^ten ju überbringen, 
tneltfie ber moberne eleftrifd^e Prallt niä)i f(f)on t)ermittelt 
t)at. 9tuf bem ^lafe öor bem ®ebäube, t)on iüelcfiem au§ 
bie f|of)en Dffijiere bie Sam|)fUnie birigieren, fte^t eine 
ganje 9lei:^e öon frieren auf if)ren flinten üeinen 
§unnengäulen, unb f(i)nelle^ ^ferbegetra^j^el burdtitönt 
bie Suft, n)et(f)e in bum))fen ©tfimingungen ben tanonen* 
bonner t)on ber anberen ©eite ber ^ö^engüge l^erüber^ 
trägt, bie fidE) aU Ilare, fd^arfe Silhouette öon bem Fir- 
mament ablieben. SSon ©tara ßagora gelangt man in 
irenigen Stunben ju einem gang l^eröorragenben SSabe^^ 
ort, ju bem jiefet fd^on öom 2(u^Ianbe Sranle ;pilgern, äu 
ben ©Uben^Ii 93ani. ®er aSineratf^rubel entpit boppet- 
!of)Ienfaure^ @ifenojt)buI, ba^ an ben SBünben ber SOiar-» 
morbaffin^ einen braunen Slbfafe öon ®ifen]^t)brojt)b bil«* 
bet; latt fd^medft ba§ SSJaffer loeid)IidE) unb tüirlt leidet 
abfüfirenb. D^ne ba§ mir biefe äßirfung fannten, mürbe 




e 

:« 



B 






eo 






<Durd^ bie fiibbulQarifd^c ©benc. 81 

e§ ung aB 3I6fd^ieb^trunf frebenst. ©^ I)at beim aHjeu«^ 
matigmug, 9?euralgte unb SKagenftörungen fel^r gute ©r^ 
folge aufäumeifen. 3tud^ öeriDÖljnten 9lnf))rü(f)en vermag 
ba§ aäabei&aug, §oteI unb fReftaurant ju genügen. SSenige 
Sd^ritte nörblid) babon fliegt bie SunbfdEia, öon beten 
l^öl^erem Ufer man flugablrärt^ einen präd^tigen unb für 
bie (£inbru(i)^äone am ©übl^ang be^ Sallang fel^r d^ara!te^ 
riftifd^en Slu^btidE l^at. ®anä in ber gerne fie^t man ben 
Sallan b\tliä) öon ©liüen. 

9^ad£) biefer ©tabt fjaben bie SSäber il^ren ^f^amen. 
©ie ^at ca. 28000 gin^ol^ner, n)eld)e fid) frül^er einer 
gelDiffen aBo]^II)abenl^eit erfreuten, je^t aber burdE) bie 
SReblau^ an il^ren SSeinbergen fel^r großen Qci^aben erlitten 
l^aben, fo ba^ öiele böttig verarmt finb. ©liüen berforgt 
ganj Bulgarien mit ben eigenartigen bidEen äSottbedfen, 
tüeld£)e langl^aarig finb, fel^r tüarm fialten unb ettüa 50 f^r. 
foften. 

©0 eigenartig e^ fid^ anhört, fann man fagen, baß 
bie 9lrd^ite!tur ber Stabt öielfad^ ö)inefifd^e 5tn!tänge 
befonber^ in ben SDad^formen aufmeift. ®er Ort liegt 
^errlidE) am guge t)on fteiten Sergen bon 1000 m §öl^e, 
bon benen eine SJfenge Heiner 93ädf)e t)erabriefeln. SBenn 
ber ©dE)nee fdE)mität, unb bei [tarlen Sftegengüffen braufen 
biefe 33äd^e reigenb burdt) i^r SSett, tve^alb man fie, um 
ttberfd)lt)emmungen ju berpten, in ©teinfüllung berbaut 
i)at 2tu^ bem gleid)en ®runbe fiaben bie oberften §äufer 
nadE) btn Sergen ju leine genfter, unb bie ©tragen am 
§ange treffen meift unter fpifeen SBinleln nad^ ahtväxt^ 
jufammen, mie ein glugftiftem. Sei 9legengüffen bilbet 
iebe ©trage einen "Saä), unb njäl^renb fonft groge ©teine 
in ber SKitte beg ®amme^ aB rettenber Sftrgerfteig bienen, 
liegen fie l^ier an ben ©eiten. 

S5on ber ®egenb bei Qlit)tn an bi§ an ba^ ©dinjarje 
SKeer treten bielfad^ eru^)tibe ®efteine l^erbor. ®a^ aSor=^ 
tanb be§ Salfan^ tDeift bie fel^r freunblid^e unb fd^öne 
©d^ilfmatten fabrijierenbe Qtabt Symbol (ca. 18000 ©in* 
iDOl^ner) auf unb ^at öftlid^ bon ©üben junäd^ft ^teppen-^ 

«Jet6 = ©artenftein. DaS heutige ©ulgarten. 6 



82 VIII. Kapitel. ®urc^ bk fübbulgarif^c ©Bcne. 

d^arafter. SBeite, f(f)lt)ad^e gemeHte ©benen jetgen nur l^ier 
unb faa ettüa^ ©ra^narbe unb finb ä^^^^K^^ ^^t mit 
mannöl^ol^em S)orngeftrü-p^ (paliurus australis) beftanben, 
ba§ bem SSiel^ eine f^järlid^e Sßeibe bietet. Söeiterl^tn tvivb 
ba^ Sanb frudE)tbarer. SSiel SSienenjudEit lüirb getrieben, 
nnb bie abgeernteten fjelber bkmn im §erbft ben ©d^afen, 
bie im ©ommer im Gebirge finb nnb fel^r gute braune 
SBoIIe liefern, jur aSeibe. 



IX. ffiapitcL 

^n ben ©eftaben beg ö^warjen SO^cereg* 

^afen üon 93urgag unb feine gutunft. — JBarnag terrttoriale Sage. — 
©ntttJtdlung bet ©tabt. — (Sd^ultucfen. — Slu^bau ber §ofenanIagen. — 
©afentrciben. — 9Sarna§ öoIfgmittfd^aftUd^e SBebeutung olS SluSfu^r- 
I)afen. — Sage beg ©d^Ioffe^ ©ujinograb. — ^roöianttrangporte für bag 
§eer auf ber Sanbftrage. ■— SSeinberge. — SBabeleben. — (Bci^U^axt — 
Äapctte. — ®ag ©d^Iog (Sujinograb unb feine ©ntfle^ung. — ®cr 
^eöna*6cc unb fein Urfprung. — Ouetten. — ©äulen öon Slilabin. — 
©d^umla. — SUiiUtörlaufbaiin. — Dffijiere. — ajiilttärifd^e Übungen. — 
^aüformationen. 

2)ie §afenftabt Surgam f)at ebenfo tDie ber anbete 
2lu§fu]^ri)afen ber fübBuIgartf(f)en ©bette attt (Bä)\üatizn 
SKeer, SSartta, ettte groge 3ufuttft. SSefonber^ feitbettt tttit 
großett ^oftett fturtttftd^ere §afettattlagett gebaut fittb, fo 
baj3 bie Sdjtffe gefafirlog auä) bei Sturttt attt Cluat att* 
legett löttttett. 33urga§ ift ttod) ettt itt ber ©tttoidluttg 
begriffetteg ©täbtd)ett, lt)etd)e§ SSartta fidler gleidE) ge^ 
!ottttttett tüäre, ober ttod^ überflügelt ptte, tpetttt ttidit 
ber iefeige 93alfattlrteg SSuIgariett bei betti tteuett ©e*^ 
btet^jutüad^^ eittett §afett befcfiert f)ätte, ber Surgam tt)ie^ 
ber att öoIBmirtfcfiaftltdEier SSebeututtg tjerlierett läßt. 

®ie tüirtfd^aftlidEie SSid)tig!eit öott §äfett l^ättgt, fo^ 
fern fie ttidit tt)te SSartta i^i §ittterlattb l^abett, §utti großett 
Seil t>ott ber SSerfdjiebuttg ber §attbeBtt)ege ab, bie burcfi 
bett aSau irgenbtt)el(f)er ©ifettbal^tten ober territoriale SSer^ 
änberuttgen ftet^ t^Iö^Iitf) l^erbeigefül^rt toerbett lötttten. 
®eutf(f)Iattb ift bei ber ©eefd^iffal^rt burd^ bie beutfdEie 
ßet)atttelittie, toeld^e regeltttägig l^ier öerfel^rt, ftarl tjer* 
tretett. 

aSartta ift augettblidlid^ ber toidEitigfte §afett SSut 
gariettg uttb liegt auf einer 10—20 m l^ol^en Se^^nt'- unb 

6* 



84 IX. .Kapitel. 

Sögterrajfe, bie \iä) natt) ^^orbmeften big ju 120 m ergebt. 
Dem Ufer ift ein feinfanbiger ptaä)tt)oUet Säabeftranb 
borgelagert, unb eg ift baljer fein äBunber, ba^ SJarna ein 
fel)r befu(i)te§ (B^^hab ift. §ier:^er famen fdjon fett ^al)x* 
ie'ijnten befonberg bie reiclien 3lumänen. 

®Iei(f) a^uftfd^u! bietet SSarna ein greifbare^ 83ilb 
bon aSuIgarieng (Snttüidlung. SBäl^renb früher fdEimufeige 
enge @ägd)en an §äufern borbeifüfjrten, bie fid^ mixbt 
aneinanber legten nnb umäufaHen breiten, finbet man 
jefet moberne breite Strafen unb Soulebarb^. S)en ,,5au=' 
bourg ©t. ©ermain" bilbet ein f)üh\ä)e^ SiUenbiertel 
mit anf|?re(J)enbem Stabt^arf, in bem bie elegante SSelt 
fidE) be§ 5lbenbg ein SRenbesbou^ gibt, ^n ermäl^nen ift 
ferner, eine tounberbare gried^ifdi^fat^olifd^e ^atl^ebrale 
unb ein auf 2lnregung beg Sönigg entftanbeneg 2lquarium, 
tpeldieg itjie in ^eaptl unb SDtonte Karlo ben Sefucfiern 
bie Siertpelt beg ©dimaräen SKeereg bor ^ugen fül)ren foll. 

gerner falten, toie überall in Bulgarien, bie S(f)ulen 
auf; barunter ein großartigem 3Käb(f)engt)mnafium nnb 
Safernen. '2)am SWäb(^engt)mnafium unterrid^tet gegen 
2000 ©d)ülerinnen unb umfdE)Iiegt einen großen, mit ge*' 
ment:platten ge^flafterten §of. ®m entptt geräumige 
©d)uläimmer fotoie luftige S(f)laffäle nnb ^at tvu jebe 
fjöl^ere ©tf)ule einen befonberen ©d)ularät. 

3n Bulgarien ift eg SSorfd^rift, ba^ bie ©dE)üIerinnen 
ein einfad£)eg bunfelblaueg glatte^ SIeib, tüelc^eg im ©om«* 
mer grau ift, eine fd^toarje ©c^ürje, fon:)ie einen fd£)Iid^ten 
§ut tragen, tooburdf) bem SSettbemerb in ber SIeibung, toie 
er an unferen ^äbdienfd^ulen bielfatf) l^errfdit, borgebeugt 
toirb. ®rft muffen bie Tl&bä)en 4 ^a^xe eine glementar»' 
ftf)ule befudfien, bann 5 ^al^re ba§ ßJ^mnafium; itJoHen 
fie nun SSoIBfc^uUel^rerinnen toerben, fo erl^alten fie nod^ 
2 ^a^te :päbagogifd^en Unterrid)t. Qnm Übergang auf bie 
Uniberfität finb 2 ^ai)xe flaffifd^er ©tubien erforberlid^. 
Seiber ftubieren ganj unberpttni^mägig biet junge 9Käb^ 
d^en, ^tatt fid^ im §aufe ju betätigen, tva^ für ein 
äiemlidEi armem Sanb toie 93utgarien bertounbert unb 



^n beit ÖJcftabcn bci^ ©d^n^arjcn ^tnt^. 85 

barauf jurüdfäufül^ren tft, bag man aUgcmctn fei^r Bit 
bungSliungrig unb ba§ ©tubium Billig tft. 

S)ic ^auJJtnäl^rqucIIe für SSarna ift natürlidt) bcr 
§afett, beffen STu^Bau man im Sci^^ß 1895 Begann, unb 
lüeldier Bereite Ijicie SKillionen gefoftet 'i)at ®r ift nun* 
mel^r jebod) Doüftänbig fertiggefteKt. ©ine 1200 m lange 
SKoIe, n)eIdE)e au^ gigantifd^en ©teiuBIöden Befielet, fd^üfet 
gegen ba§ SKeer, unb bie Bi^fierigen Cluaig ttjurben öer^» 
längert. S)ie ©etreibemagasine l^aBen fid^ Bebeutenb ber* 
meiert, unb bie ©ifeuBatinjüge rotten ie^t Bi^ ju ben (Sin* 
unb StuSlabefteHen, auf benen 9Kai§ unb betreibe auf* 
gef^3eid)ert tüirb. 

®er §afen Bietet ein Buntem S3ilb. 3^^f^^« i>^^ 6^^* 
ien aufgetaletten ®reimaftern unb ben großen Butgari* 
fdE)en, ruffifd^en, beutfdf)en, gried^ifd£)en unb öfterreidE)ifdE)en 
%amp^exu faufen :pfeiIfdE)nen flinle Sor^^eboBoote ber But* 
garifdEien Kriegsmarine uml^er. ®ie Sebeutung biefeS 
§afeng für ben ©eel^anbel bofumentieren etlDa 1200Sd)iffe 
mit einem ©el^alt t)on 1 SD^ittion Sonnen, bie in ben 
testen ^af)ten burd)fdt)nittlid^ anliefen unb eine ®in* 
unb Stugfu^r bon etwa 40 SKittionen gr. Benjerfftettigten. 
^ie ausfuhr Beftef)t I)au^3tfäd^IidE) au§ betreibe. S)a§ 
§afentreiBen toeift bie t)erftf)iebenften SSöIfertt)pen auf, 
tveläje ©ädfe unb S^örBe mit grüdfiten, SReifig, ffiol^Ien, 
gaBrilate unb SSiel^ berftauen. ÜBer attebem leudEitet bie 
fengenbe Sonne bon bem Blauen girmament l^eraB unb 
fifd)t in ber tiefBIauen 6ee nad£) ^ßerlen. 

SSarna ift eine Stabt bon 40000 ginlnol^nern, unb il^r 
93efud) ift iebem ju empfel^Ien. SDie großen gortfd^ritte 
Bulgariens in ben legten S^i^^en toerben bem 3leifenben 
aud^ l^ier bor ^Tugen gefül^rt unb jt^ar in greifBarfter ®e* 
ftalt, inbem er fi(^ an bem emfigen unb gefdE)äftigen Strei* 
Ben be§ getoaltigen ©j^orts unb ben auSgefül^rten @e* 
treibemengen ein 93ilb bon ber $ßrof}3erität beS ßanbeS 
mad^en fann. 333ie aud^ bie §afenfrage fid^ im allgemeinen 
geftalten möge, aSarna tt)irb nie an 93ebeutung berlieren, 
ba CS fein §interlanb l^at, toetd)eS feine ©rjeugniffe immer 



86 IX. ^apittl 

nur burdE) ba^ ©diltjarje SKeer eskortieren fann. @§ fei 
benn, bag bie inlänbifd^e gnbuftrie fid^ fotoeit enttüidelt, 
um al§ eigener Sonfument für bk 3Igrar)3robuIte auf^* 
treten ju lönnen, tva^ ieboä) für bie näd^fte fjolgejeit uodE) 
ni(ä)t ju erwarten ift. 

Sofinenb ift ber SSefud) be§ bei SSarna gelegenen 
@d)Ioffe§ ©ujinograb. ßiner ber leidsten mit jlüei Ileinen 
flin!en 5)?ferbdE)en befpannten SBagen bringt un§ ju bem 
eine ©tunbe t)on ber ^Btabt entfernten Sönig§fd)Ioffe, 
lüeldieg feinen 9?amen Dom „^ontu^ ®ujino§" fül^rt. §en 
unb freunblid^ fdE)immert eg öon bem betoalbeten meer* 
umf;pülten ^ap l^erüber. ^m flottem Srabe faufen toir 
bie ]^odE)geIegene au^geseitfjnete SKeerftrage entlang, auf 
meldier un^ offene SauernlDagen, toeldfie leidfjt gebaut 
unb mit einem $Ian überspannt finb, begegnen. 

®ie intereffanten ©eftalten ber männlid^en unb toeib* 
lidien S^tfaffen blidEen ben gremben erftaunt an, in weh 
ä)em fie gletd) eine ;poIitifd^e öröge vermuten, jumal ber 
ie^ige Srieg baju bo^^j^elte aSeranlaffung gibt. S)ie SSagen 
finb boH ge:padEt mit S3rot für ba§ SKititär, toeld^eg bon 
SSarna au§ hjeiter beförbert toerben foll. 3Iber aud^ biete 
®ef:panne tjon Dd)fen, ^JJferben unb ben fdfinjerfälligen 
Süffeln begegnen un§, um bem Staate für ben Srieg§* 
bienft jur SSerfügung geftetlt ju irerben. ®roge SD^engen 
aSie)^ finb in Würben jufammengetrieben, um je naä) Säe^ 
bürfniS SSermenbung ju finben. 

S)er aSeg fül^rt oberl^alb be§ Itjeigen ©tranbe§ burd^ 
aSeingärten, bereu SBeinftödEe im ©ommer bie großen 
bunüen Srauben tragen, bie mit 40 Pfennig :pro Silo 
berfauft trerben. ®ie SBeinernte ift für biefe 6Jegenb immer 
eine 3^it emfiger 2Irbeit unb guten äSerbienfteg. Sn 
bem SRebengrün liegen nieblid^e Heine §äu§d)en mit ©a* 
lerien unb SSeranben berftreut, t)on toeldien au§ fid^ ein 
fd)öner SluSblid auf ba^ braufenbe SKeer bietet, nnb bk 
im ©ommer beSl^alb bon ben (Bt&btexn fel^r begel^rt finb. 

®a§ 33abeleben ift in SJarna fel^r rege unb im SJer»« 
f)ältni§ }u bem gebotenen teuer. ßuEU§ nnb ©leganj 




3 
^ 



^ 



5ln ben ßJeftaben bt^ ©d^toarjen SOZecreg 87 

'ipieUn tüte überall im Orient eine große SRoHe, unb mer 
bon bem bulgarifd^en SKittelftanb fid) feine 3leife in^ 
Stn^anb gönnt, gel^t fiier ^in unb filiert ein bef(f)auIidE)e§ 
Sabeleben. ®r t)erre(f)net fid) nur meift, Itjenn er I)ier 
äu fparen glaubt, ba im 2tuglanb audEi in ber SSabefaifon 
oftmals t)iel billiger ju leben ift. Sluf bem 9!Jieer tüirb 
gefegelt unb gerubert, unb bie abenbliifie Sur^romenabe 
im 5D^eergarten bei STOilitärfouäert bilbet ben KIou be§ 
S;age§. 

SSalb l^ielten lüir bor bem ©d^Ioffe unb lonnten ben 
iDunberboIIen, ablDedfiflung^reid^en 5ßarl befi(f)tigen, toeU 
ä)et liä) allein am SWeer entlang 2 km erftredt unb fdjönen 
Saumbeftanb aufmeift, barunter biet feltene 9^abelbäume, 
[übli(f)e ^flanjen unb 93Iumen in erftaunlid^em SSSadiStum 
unb forgfam ge;|3flegte aSein^ unb Dbftgärten. 5lud£) in 
Sofia unterl^ält ber S^önig einen botanif(f)en ©arten, beffen 
ßinrid^tung muftergültig ift. 

(Sin fd^maler $fab leitet buxä) einen Sllpengarten in 
ein bon ben funleinben ©onnenftral^Ien bur(f)Ieud^tete^ 
©etoirr, tveläje^ fid^ au^ ben maffigen fronen mäd^tiger 
Säume, jal^Ireidier ®ebüfdE)e, Slumen, ©(f)Ung^3fIanäen 
unb gianlen gebilbet l^at. S^mitten biefer Iünftli(f)en 
SBilbnig ftei)t ein fd^mater, niebriger, fd^Iid)ter Sallbau 
unb ein uralte^ Äird^Iein be^ „l^eiligen S)emetriu§", beffen 
^ölserne ©äulen, ;prunfboIIe Säronjelanbelaber, grelle 
§eiligenbilber e§ aud) f)eute nod) berfdE)önen. 5)iefe§ ein^ 
fadE)e ^lofter mirb bon bem tönig^paar bei feinen 2tufent=* 
fialten 5um ©otte^bienft benu^t. ^ie einfügen Ttönä)^^ 
jeHen finb ju SBoI)nräumen für ben SJönig unb fein ®e^ 
folge umgen)anbelt njorben, unb eine einfädle §alle an^ 
gadilrer! fungiert aB ©^^eifefaal. Sie frül^eren SKönd^e 
^aben fid) ein fd£)öne§ 3bt)II auggefud)t, too ba^ fjlüftern 
ber SSIätter fid) mit bem SRurmeln ber Oueöen unb bem 
SRaufd^en be§ 9Keere§ berbinbet, um ben SDtenfd^en burd^ 
ben 33Iid auf bag lüeite SJieer ju märd)enl^aftem (Sinnen 
nnb Sräumen einjulaben. 

Snmitten be^ großen ü:p|)igen 5ßarleg liegt bie bor^ 



88 IX. Kapitel. 

nei)me a^illa eine^ feiufinntgen unb funftberftättbigen Sfla* 
tnx\ä)tv&xmex§, be§ Könige. Unter bem S)ad^gcbälf fdiicgen 
biele, biete (Bä)tvalien au^ ii)ten 9^eftern l^erbor unb um* 
ftreifen al^ rüftige asäd^ter ba§> ©d^Iog. ®ine offene §allc 
Qetvaf)xt ben "äu^hlid auf ba^ enblo^ fidf) au§bel)nenbe 
blaue SKeer, ju iDeIcilem ©artenterraffen in tl^eatralifd^er 
(Bä)öxif)eit bnxä) ben iDunberbaren garbenjauber ber 
Sblnxmnpxaäjt unb Ieife§ gontänengeriefel fjinabfül^ren. 
§ier ^at fidf) ber ®önig ein wixlliä)e^ ^orabo gefd[)affen, 
tvelä)e§ an bie „pngenbeu ©arten ber ©emirami^", oIt)m== 
pi\dje ©eftabe unb Ilaffifd^e ©c^önl^eit erinnern. SSie '3)on 
Karlo^, fo tüirb auä) fönig gerbinanb beim SSerlaffen 
biefer ©tätten immer feufjen muffen: „®ie fd}önen Sage 
bon Stranjueä finb nun borüber." . . . 

SBie alleg in Bulgarien, fo ift auä) biefeg ^bt)ü ba^ 
äßer! fönig ^exbinanb^. SIB er jur ^Regierung !am unb 
aSarna befud^te, fal) er bie SSiHa, tveläje fid^ ^Kejanber 
bon Sattenberg erbaut l^atte, unb bereu Umgebung, toeldfie 
in einem im ©ommer bon ®Iut au^gebörrten unb im 
aSinter bon eifigen SSinben beftrid^enem toafferarmem 
©tüdE ®rbe mit ein paax §almen, SträudE)ern unb liefern 
beftanb. Tlit ber ii)m eigenen Siebe jur D^atur lieg er 
biele Staufenbe bon ©etnäd^fen bon na^ unb fern fierbei* 
fd)affen unb jog fidE) l^ier mit §ilfe beutfd^er S3otanifer 
eine ^flauäentrelt groß, bie er mit allen Tlitteln moberner 
933iffenfd^aft ^jflegte. So l^at er fid^ ein ^arabie^ gefdfjaffen, 
toie er e^ fid^ fd^öner faum tnünfd^en fann. SQ3ie er aUe^, 
tva^ xi)m je^t greube mad^t unb i^n gern an bie aSer- 
gangenl^eit jurüdEbenfen lä^t, au§ eigener f raft unb mit 
^ilfe feiner umfid^tigen Satlraft erreidE)t l^at, fo auäj 
biefeg fdEjöne fjledtd^en ®rbe. 2)a§ ©c^Iog Kufinograb ift 
(Staatseigentum, unb feine SluSgeftaltung lönnte un^ aU 
©d^Iüffel für ba§ Sgefen fönig g^erbinanbS unb aU (SW 
bot für bie mäd^tige, burd^ feine ^anb geförberte (Snt' 
toidEIung SSuIgaricnS gelten. 

§inter SSarna breitet fidE) ber größte ©ee Bulgariens, 
ber %e\)na^'See, in einer Sänge bon 14,7 km, einer 93reite 



%n bcit (S^cftabcn bt^ ©^ii^arjen 9!}^cfrc8. 89 

Don 2,5 km unb einer SD^ajimaltiefe öon 20 m aug. 9^ur 
eine 1 km breite feinfanbige Sanbenge trennt il^n bom 
9Keer, burdfi ttjeltf^e ein fdEjmaler ffianal geftod^en ift. Tlan 
trug ft(f| jeittreilig mit ber S^ee, biefen ©ee jum ÄriegS^^ 
Isafen augjubauen. ®r ift ein burtfi glugerofion Dertiefteg 
Zal im dWoean beg bamaU niebrigeren ©(fimarjen SWeereg. 
STB fitf) ba^ 9Keere§nit)eau ^ob, ^at fid^ an ©tette beg 
glugtale^ ein SD^eerbufen gebilbet. ©obalb bag SWeer bann 
an ber 5Künbung (Banb angefd^iDemmt l^atte, unb ber ging 
unter bem ®influg ber l^äufigen aSeftlrinbe feinerfeit^ 
baju beigetragen l^atte, bilbete fid^ bie Sanbenge. 

Sn ber Umgegenb bon "Retina gibt eg t)iele ftarfe 
Quellen, n)eld)e aud^ ben ©ee unterfialten. ^iefe 93edEen, 
in benen ba§ rafd^ l^erdorbredEienbe SSaffer i^m fjo^e 
§ügel bilbet, geigen eim unbe[dE)reibIitf)e, entgüdfenbe ^ar^- 
henpvaä^t, aber lein gifdE) lebt barin, unb ber Sran! bringt 
ben aWenfd^en gieber. ®iefe fieben Queßen treiben innere 
l^alb eineg Saufet bon laum 2 km über Ijunbert SKal^I^ 
gänge in meift mobern eingerid^teten Tlüf)len, ^ie in 
ber S!fläf)e gelegenen ©äuten bon Slilabin bilben ein tveU 
tereg S^aturmunber. ©ie beftel^en au§ 9^ummuliten-©anb=* 
ftein, tveläjtt im Itjefentlid^en bntä) Säinb unb ©anb feine 
äugere gorm angenommen l^at unb nun aU bi§ über 
4 m l^ol^e unb big 2 m bidfe ©ante em^jorragt. 

9^id^t fel^r njeit entfernt liegt bie ©tabt ©d^umla ober 
©d^umen (ca. 25000 ©intno^ner), tt)eldf)e mit il^ren jaf)!^ 
reid^en SOZinarettg nodf) gang ben ©inbrudE einer türltfd^en 
(Stabt maä)t unb in ber Xat faft jur §älfte mol^ammeba^ 
nifd^e (Sintvo^net auft^eift. fjrül^er l^atte fie groge Se* 
beutung al§ Steil be§> geftung§bieredE§ ©d^umen, SSarna, 
©iliftria, 3luftf(^uf. ©dE)umen l^at eine iiemliä) große 
©arnifon. 

Sulgarien l^at allgemeine SBe^r^fIid)t, unb bie ®tenft* 
untauglidEien ftnb jur Sal^tung einer id^rttdEien ©teuer 
bon 10—200 gr., je nad^ Vermögen, unb ärtjar 10 ^al^re 
fang bert)fIidE)tet. 5)ie anbcren muffen bei ber Infanterie 
2 ^a^xe, bei ber ^abaHerie unb Strtillerie 3 Saläre bienen. 



90 IX. ftapxttl 

3um einjäl^rtgenbienft finb nur 5l!abemtfer beredE)tigt, 
tü&f)tenb ha^ S^nqui^ eine§ ©^mnaftum^ biefen SSorjug 
noä) mä)t gehjäl^rt. S3i^ 1885 waten faft alle DffijterS^ 
fteHen t)om §au:ptmann auflt)ärt§ t)on SRuffen Befe^t, bte 
bamaB bei Segtnn be§ Stieget gegen bte ©erben t)om 
3aren ganj ^jlö^Iidfi änrüdfgejogen tonrben, um ben %üt^ 
ften 5Kejanber in SSerlegenl^eit ju bringen, ^ie Ijöd^ften 
bulgarifd^en Dffisiere tüaren fomit faft nur §au^?tleute. 
geber lonnte frül^er mit genügenber ©dE)uIbiIbung bie 
ffirieggfd^ute befud^en, beren Unterrid^t unentgeltlid) Irar. 
S)e§f)atb brängten fid^ biete au^ armen ^Jamitien baju, 
unb man fielet fomit aud^ fieute nod^ oft Dffijiere mit 
bäuerIidE)en SSerltjanbten in ärmlid^en Äleibern f^^ajieren 
gelten. STber aud^ ©^^röglinge trol^Ifiabenber gamilien 
lamen in§ Dffijierlor}?^, tDeld^eg fidEi je^t einer getoiffen 
(gjüufitiität na^ euro^^äifd^em 5Kufter bemül^t, bie eg in 
ber 5praji§ niä)t burdE)fe^en fönnen unb aud^ nid^t ju 
ernftlid^ ttJoKen trirb, ba bie SSuIgaren burd^ unb burdfi 
©emolraten finb. ^e^l^alb fielet man anä) pufig auf ber 
©trage buIgarifdEie Dffijiere ganj gemütlidf) mit ber tier»* 
ad^teten SSoII^flaffe, ben gigeunern, unb anbeten ganj 
etnfadEjen Seuten au§ bem SJotle ptaubern, toobei fie ba§ 
in Bulgarien übIidE)e bertraute „<:^u" in ^Tntoenbung brin=^ 
gen. 5lud^ Dffijiere mit ja^^^^elnbem ©eflügel ober gar 
gerfeln in ber ^anb finb niä)t§ ©eltene§, ba hei ben 
Jj'raltifd^en Bulgaren ber SKann bie 35er^:)robiantierung 
ber fjamilie eigenl^änbig beforgt. 

®er Safernenbienft ift red^t anftrengenb unb \teUt an 
Xtnppen unb Dffijiere l^ol^e Slnforberungen. ®ie ftrategi=^ 
fd^en Z^eotien unb ;3nftruItionen fdE)Iießen fidEi meift ben 
ruffifdfien unb beutfd^en an, au§ tveläjen ©tjrad^en bie 
hjid^tigften miIitärifdE)en ©d^riften überfe^t unb Verbreitet 
lüurbcn. ©inen tt)idE)tigen 2:eil ber ^elbbienftübungenbilbet 
ba^ in gang Bulgarien üblid^e 33ejie]^en ber ©ommer^* 
lager, lüeld^e teifö au§ Bitten, teil§ aber anä) au§ Sel^m- 
tüänben mit Seinelranbbäd^ern aufgebaut hjerben unb jtrar 
l^äufig im gebirgigen Terrain. 



sin bcn ÖJcflabctt be^ @cl^tt)atjcn 2Äcere8. 91 

05erabe bie ®egenb t)on ©dEjumla Bietet l^ierju gün- 
ftige eJelegenfieit, irä^renb ireiter öftItdEi ba§ toafferarme 
©eBtet ©d^triertgfetten Tnad)t. SBtr lomtnen ba in bie 
füblid^e gortfe^ung ber "DoBrubfd^a mit ungeftörtett ^aW 
nnb ffireibef(f)t(f)tett, in betten ba^ Sagttjaffer berfditüinbet 
nnb nadE) langem unterirbifdEiem Sauf, teil3 ber ®onau, 
teilg bem Bei Sßatna münbenben 5ßrot)abia^gIuffe ju* 
ftrömt. 9Bie in äffen ^aHgeBieten, giBt e§ audi l^ier ftarle 
Oueffen in berfetBen 3trt, tuie fie fd£)on bon 5)ek)na Be* 
fd^rieBen irurben. ^e^ten irir nunmel^r triebet nad^ ber 
^aujjtftabt be§ Sanbeg jurüdE, um bon ba au§ eine (Se^» 
BirgStour p unternel^men. 



Q3on 6ofia an bte ttirftfd^e ©rengc. 

«Der 9Sitof(]^a*S9IocE. — Sofioter STu^flugSortc. — (gifcnBal^neit. — ^loftcr 
2;fc]^ere^ifcl^. — Älojlcrlcbcn. — ^optn. — 33!cr*3)urd^brucl^. — ©eo- 
Qtap\)i\ä)t unb gcologifd^c ©itt^el^ung. — fianbfd^aftliclöc ©d^önl^cit- ~- 
(gifenbal^nlinten. — ^ol öon Äüftenbil. — ©d^trcfclqucllen. — SKajc«* 
bonifd^c gtcifd^ärler. — tttlbanifd^c unb mojcbonif^c SluSwanbcrer. -^ 
^roüiant'^ÄaratDanen. ■— ^upniga. — S3ulganf(^c ,,$f)aeton^". — $ano* 
rama üon Äotd^arino. -- Xabafbau. — S3auart ber Käufer. — 5tufna]^mc 
ber Äneggtru|)^cn. 

Unmitteißar Bei ber Stabt tueift ©ofia^ Umgegenb 
aßerbingg öiel Oblanb auf. Slber fdjon naä) 7 km ©nt*= 
fernung fommt man an bte aSitofd^a unb ben Sülin, t)on 
benen ber lefetere ©ebtrg^blodf fd^ön bctralbet ift unb ein 
Slofter trägt. 2)er SSitofd) ift ein groger ©^enitblod unb 
meift nur an feiner ©übfeite SBalb auf. Sm affgemeinen ift 
er mit niebrigem ©efträudf; bemad^fen ober l^at blumige 
SSiefen, tvelä)e t)on langen Stbern gel^geröff unterbrod)en 
werben, tiefer S3erg liefert ber (Btabt ©ofia ba^ Ztinh 
baffer, Itje^l^alb ein ^ä)oppe (Sauer) SSinter unb ©ommer 
auf bem §odE)^Iateau fjauft, um ben SSafferftanb ju regu* 
Heren. Dberl)alb biefe^ '^laiean^ erl^ebt fid^ ber SfdEjerni* 
aSerdE) (©d^tüarje S^ifee), Ireld^er 2294 m überm SKeereg* 
fjjiegel liegt unb eine ]^errIidE)e 3Iu§fid^t gctoäl^rt. 2Imi 
Sou6 fd^rieb um 1840 bon biefem Serg: „^ä) fel^e im 
(Seifte fd^on bie ©d^aren ber Xouriften jur SSitofd^a eilen." 
n%empe am l^ol^en DIt)m^ ift romantifd^ fd^ön, SSobena in 
SKaäebonien ift l^errlid^, aber bie Slu^fid^t bon ber aSitofd^a 
überragt affe§." 



^on ©ofia an bk türüfc^c (JJrcnjc. 93 

3it>if(i)en bem Sülin unb bei S8ttof(f)a liegt in iDunber» 
bar IteblidEiem Xalfeffel ba§ ^orf SSIabaja. 2)tc bon ber 
(Sofioter S3eböl!erung al§ 9tu^fIug§ort beliebten Dörfer 
Qtnppieun fidEi um ben SSitofcI) fjerum. ©o Hegt $antfd)e* 
ret)o mit 47° Jtjarmer Ouelle am guge be§ ©ebirge^, am 
S^Ier, bem etma^ ftromaufmärt^ burt^ einen etma 1 km 
langen Xunnel Söaffer entjogen mirb, bamit e^ burd^ 
40 m ©efäUe a(^ 2luff(f)Iagn)affer für bie S^urbinen ber 
5)5namo^ an ber Sofioter Sidf)tftation tvivtt S)ragalet)äi 
mit feinem f(f)ön gelegenen Älofter in ber 9?ä]^e eineg 
Snd^entt)älb(i)en nnb Sojiana mit feinem Iiol^en, fd)on 
öon ©ofia au^ fid^tbaren SBafferfaH unb mit uralter 
SirdE)e nnb — last not least — ba^ ®orf Äniafd£)ett)0, in 
bem e^ anä) eine SO^ititärfd^uIe jur ^lu^bilbung t)on ©in«- 
jäl^rigen ju 9teferbeoffiäieren gibt, fdiliegen btn SRetgcn 
ber Sofioter ^lu^flug^orte. 

5^id)t tvtit entfernt fprubeln bie gteidifall^ fe-^r be=* 
fudE)ten Heilquellen t)on ©orna^SSanja unb S3an!i, too jiefet 
über ber alMifd^en OueHe t)on 36° ein großartige^ ^abz^ 
f)an^ errid^tet njorben ift, tpie anä) im lefetgenannten Drtc 
£niaf(f|ert)0 ein fold^e^ Sab öiel befud)t tüirb. 

S)ie aSorau^fage be§ ^mi aSoue I)at fid£) leiber aber bod) 
nxä)t ganä bertrirltidEit, ba bie Bulgaren meift ju träge 
finb, um fid^ über bie ®renjen biefer Uiä)t erreidE)baren 
2tugfIug§orte l^inau^ ju tüagcn unb bie aSitofd£)a be^l^alb 
einigen |)affionierten S:ouriften öorbel^alten bleibt. 

Sofia bitbet ba§> B^^trum für üier ©dE)ienenlt)ege: ber 
erfte Don Serbien l^er finbet feine gortfe^ung nad) Süb* 
often ]^in über ben $aß k)on SSafarell nadEi 5J5]^iIit):po^?eI, 
Stbriano^jel unb f onftantino^jel, fenfred^t baju münbet in 
Sofia bon 5^orboften l^er bie ©ifenbal^n nad^ SSarna burd^ 
ben 3gIerburd)brudE) ein nnb finbet il^re gortfe^ung nad^ 
Slabomir. 

9tm S^ferburdEjbrud^ ift fel^r malerifdf) ba§ Slofter 
S;fdE)ere;pifdE) gelegen, ebenfo ^a^jeöen, tüeIdE)e öielfadE) in 
großen ^allf)'ö^len am Stu^fluß beg S^fer aug bem 93alfan 
untergebrad^t Sorben finb. ®a§ Ätoftcr ift materifdf) in 



94 X. ftapitti. 

bicf)ten fiaubforft gebettet unb rin^umljer t)on fteif auf«« 
tüQenbtn, gerHüfteten gelfen umgeben, bereu lueißge* 
bteidjte, jerriffeue 'S&änbc bie eiu[amleit beg Slofterg 
U)ie eiue (f|iuefif(f)e SRauer tiou beut Srubel ber SSelt 
abjufd^Hegeu fdE)eineu. §ier fiubet mau uodE) eiue ur* 
tüalbartige äBilbui^, uub fauu fidE) uur mit SOtül^e burc^ 
@eftrü:p-p uub ©ct)tiuggemäd)fe burdjarbeiteu. 

aSeuu mau ba^ Älofter betritt, fo l^eigt eiuem ber 
iDürbige 5ßo|)e mit öielem Q^xemonuU luilllommeu nnb 
bietet türfif(f)eu Kaffee au. ®iefer tvixb eutmeber im 
Suueru be§ ^lofter^, tüo bie aKöucf)e bei irgeubeiuer S3e* 
fc^äftiguug fifeeu, ober auf bem Mofterl^of iu ber SSeiu«- 
taube am Qk^ixnnmn eiugeuommeu, foferu ba^ SRau^ 
fd^eu be^ t)orbeibraufeubeu ^^Ux^ btn ©aft uid^t an bie 
Ufer loät, um boirt auf eiuer ber [teiuerueu SSäuIe btn 
SSeHeu ä^äitf^tjeu, toie fie iu uuaufl;altfamem, uie er* 
mübeubem Sauf über bie ©teiublöcle nnb geB|)Iatteu im 
^In^bett fd^ueHeu. 

S)ie tlofterleute felbft beftf)äftigeu fid^ iu i^reu 3eileu 
mit §au§iubuftrie, tuie ©^^iuueu nnb äBebeu, ober treibeu 
8tdEerbau nnb SSief)äudE)t. ;3m ©ommer bel^erbergeu bie 
Älöfter Sutgarieu^ ©ommergäfte nnb öerfel^eu uatürtidE) 
für t^reu «ejir! anä) ftet§ i^r geiftIidE)eg Slmt. Dft fiubet 
mau biefe f^trarsbelutteteu ^op^n mit bem eigeutüm^ 
lidEjeu l^ol^eu, fteifeu §ut auf bem S^o-pfe eiufam im ®e^ 
birge fi^eu, U)o fie iu eiuem Ileiueu ^äu^d^eu mit SSeib 
nnb Siub, benn fie bürfeu fidE) tierl^eirateu, öou bem ©r«- 
trage be^ il^ueu überlaffeueu Sanbe^, ober tiou SSiel^^ nnb 
aSieueuäud^t lebeu. 2tutf) fie fungieren für il^ren ^eig 
atö ©eiftlid^e nnb reiten t)on S)orf gu S)orf im Gebirge 
uml^er. 

9Keift mad^eu biefe $o^eu eigenartige gigureu, roeun 
fie iu il^rer fd)toaräen 2lmt§trad^t uub bem l^ol^eu 
§ut über bem buufleu ®efid)t, ireldEiem fie burd^ bie aSart-* 
trad^t eine gemiffe t^ulidfjleit mit bem 3efu§!o|)f gu geben 
t)erfud^en, auf ben fleinen bulgarifd^en ^ferbdE)eu fifeen 
nnb bie langen SSeine in btn Sugftiefeln faft auf bem 




£ 

^ 






SSon ©ofta an bk türfifd^e (JJrenje. 95 

Soben f(f)Ieifen laffen. ^ugerbem finb fie unäertrennlid^ 
üon einem SRegenfdfiirm, tüeld£)er ftet^ mit einer biefer bil* 
ligen S3led)!rüc!en gestert i[t, unb madEien immer ein feljr 
JDÜrbigeg @efid)t. 5lber ©d)na-pg unb äSein öerfd^mäl^en 
fie barum nid)!. 

S)er ertDöIinte S^!erburd)bru(J) ift fotüol^I geogra-pl^ifd^ 
tüie geologifd) intereffant. gn älteren Seiten tuar bag 
Sofioter SSeden ein großer ©ee, in bem fid) bie Slieber«» 
fd)Iäge unb bie SSaffer ber ®ebirge fammelten, big fie 
fid) am ©d)Iu| be§ mio^änen 3^italter^ einen ^u^gang 
nörbUd) burd) ben S3al!an genagt l^atten, unb ätoar an 
einer ©teile, tro bie Iriftallinifdien ©efteine beg jentralen 
unb n)eftUd)en SSalfan^ burd) ©d)id)ten, bie bem unteren 
Sarbon anget)ören, unterbrod)en ober überbedt toerben. 
®a ba§ SSeden trenig ©efälle l^at, neigt ber 3^!er ä« 
Serätoeigung ober ä}erfum))fung. 2ln ber fd)malen SluS* 
gangg)3forte bei Surilo finb Überfd)tx)emmungen im grüf)* 
iai)x bie Siegel, bie aber an ©ofia nid)t l^eranfommen, ba 
eg auf einer big gu 13 m i)oiE)en ^erraffe liegt. 

§ier tonnte man leidet burd^ eine aWauer einen ©tau* 
fee hüben. ®er §au:ptteil beg großartigen S^fcrburd^* 
brud^g tDeift oft ganj eigenartige gelgbilbungen auf unb 
bietet eine ber grogartigften ®ebirgglanbfd£)aften. S)ie 
gifenbal)n, tnetd)e ©ofia mit 9?orbbuIgarien öerbinbet, 
fü{)rt l^ier burd^ fel^r fd)toierigeg Terrain, fo bag auf einer 
©trede bon 74 km Sänge allein 21 Sunnelg unb 12 
aSrüden über ben S^Ier nottoenbig tDaren. S3ig 1000 m 
l^od) fteigen bie 93erge über bem gli^Bf^i^a^t auf unb jebe 
aSenbung beg SSSegeg bietet ein neueg ]^errUdE)eg SSilb, toel^ 
d)eg eg an grotegler ©roßartigfeit mit t)ielen SBeltberül^mt'» 
l^eiten aufnel^men lann. 

aSon ber ©trede ©ofia— 3labomir gtoeigt fid^ bie ^ai)n* 
linie big Süftenbil ab, burdE) bereu Verlängerung eine SSer^^ 
binbung mit Ügfüb unb ©alonifi ge^jlant toar, tveldje bei 
ben 2:ürfen jebod^ immer auf SSiberftanb ftieg. hierbei 
f^jielte bei ber Sürfei ber SlrgtDol^n mit, ba^ ber ©influg 
SSuIgarieng auf SKaäebonien burd) biefe SSerbinbung nod^ 



96 X. ^a\>xttl 

größer werben tonnte itnb bie a3af)n für Bulgarien tiow 
augerorbentIidf)er ftrategifd^er SBtd^tigfeit fei. 2)nrcl) biefe 
aSerbinbnng Ügfüb^ mit bem bnlgarifct)en SSaljnennefe 
mürbe ein birefter Sanbitjeg bon Sübrnglanb unb fdn^ 
mänien bnrd^ SSuIgarten nad) ©aloniü, atfo bon SRuglanb 
nad^ bem SO^ittelmeer, an ©teile be§ ftürmifd^en ©eelnegeg 
gefcfiaffen fein. 5S)ie 2:ür!ei f)at firf) biefen planen gegen= 
über ieboä) immer J^afftb berl^alten; tueld^e bnxä) bie 
(Srfolge be^ SSalfanfriege^ il^rer SSertDirflitfiung entgegen»* 
gelten. 

5)ie S3a^n nod^ 3f{abjomir Ijat infofern Sebentnng, aU 
fie einerfeit^ ben 3i^9^^^9 i^ öen frndjtbaren ©egenben im 
©ebiete be^ oberen ©trnma um Süftenbil unb ®u|)nifea 
ermögIidE)t, ttjeld^e ©täbte bie 3^ntren be§ '^ahalhane^ finb, 
unb anbererfeit§ bem Xtan^poxt ber auf bem ©taat^berg^ 
mer! ^erni! gewonnenen Sraunfol^Ien bient, toeld^e über 
100000 t au^mad^en. 

SJon SRabomir gel^t ber SBeg füblidE) nad^ Süftenbil unb 
füböftlid^ nad^ 'S)upni^a. ®er erftere fül^rt ftunbentang 
in freunbtid)er a3ergIanbfdE)aft aufwärts unb lägt un§ 
oon ber ^öl^e einen tounberbaren 2tu^blidE genießen: 2^ 
unfern güßen breitet fid^ ba^ l^errlid^e unb frudEitbare 
Xal bon Sixftenbit au§ unb bal^inter erl^eben fid^ bie 
breiten ©i-pfel ber maäebonifcf)en Serge, ©ine ^)räd^tige 
Sl^auffee fü^rt un§ fjinab jur gartenäf)ntid^en S:aIfo^Ie, 
bx§ mir naä) bem ^affieren ber langen ©trumabrücEe in 
eine 4 km lange ^rad^tbotte ^Tllee fommen, meltf)e bei 
^üftenbil enbet. 

^er Ort i&^lt ungefäl^r 15000 ©intool^ner. S)ie Säe- 
böüerung treibt regen ganbel mit Seber, Dbft unb SSein. 
2)ie mit Ib"" au^ ber Krbe fommenben ©d^mefelquellen 
l^atten im SBtnter gange ©tragen ber Qtabt bnxä) bie 
SSobenmärme fd^neefrei unb finb meift in n)afcf)trogartige 
^^rimitibe Saffing eingefaßt. '3)odE) aud) l^ier finb mobeme 
Seftrebungen im ©ange. 2)ie Quellen finb fo f)d^, baß 
man bort j. 93. Eier in ein 9Ze^ legt unb über ber f^^ru^^ 
betnbtn duetfe fod^t. @(^on 9}far!u§ Slureliu^ l)at biefer 



SSon Sofia cn bic türüfd^c öJrenje, 97 

©egenb fein ^ugenmerf gef(f)en!t unb 9tömer l^ier an*» 
gefiebelt, t)on Welä)ct B^it no(^ t)ielc römifd)e ©äulen unb 
Xem^jelrefte aufgebest tuurben. 

§ier beginnt bie aSermifdf)ung mit ber tür!if(i)en Se* 
t)öl!erung. Stt biefen ©egenben leben biele SKajebonier 
unb man fielet pufig, unb gerabe jur geit ber Unrul^en 
t)or bem SSaÜanMege tüar bie§ ber gall, flüö)tige SKaje* 
bonier mit öerbunbenen ©liebmagen über bie (örenje 
lommen, ireldEie \iä) 'oox ben Surfen gerettet I)aben. ^aä) 
ber Srieg^erflärung tarnen ganje ©d£)aren t)on SKaje* 
boniern mit il^ren roten Äopftüt^ern unb ©ürtelbinben, 
in tueldien martialif(f)e äSaffen [tedEen, auf i{)ren Keinen 
äiegenartigen ®äulen in§> £anb, um fi(f) bcn buIgarif(J)en 
3:ru:p^en gur SSerfügung ju ftellen. Sänge Saramanen 
fixierten ba§ §ab unb ®ut t)on Slu^njanberen über bie 
(Srenje unb 5tDif(i)enburd) marfd£)ierten frifd) unb fröl^Iid) 
fingenbe Sru^))^ t)on freimütigen unter 2:rommetoirbeI 
{)inter ben majebonifd^en i5^eif(f)ärlerfat)nen in ber fRiä)^ 
tung auf ©ofia ju. 

2)ie 9Jlaäebonier bet)oräugen in il;rer ffileibung grelle 
garben, befonberg rot. 3t)re grauen bieten mit il^ren 
i)übfd)en So))ftüd)ern malerifct)e S:t)pen. *3)ie ©l^auffee 
toirb überl)aui)t tion eigentümlid)en ®eftalten belebt. StI* 
banier mit ben fleinen zeigen geg marfdf)ieren unermüb^ 
üd) 60 km pxo Sag tagelang auf ber ©Ijauffee einiger, bi§ 
fie if)ren SSeftimmung^ort errei(f)t {)aben. 3m Sommer 
finb t)iele 2ltbanier in SSuIgarien tätig, Jdo fie il^r fel^r 
beliebtet Slationalgetränl, ba^ ,/S3ofa", jubereiten unb 
herlaufen, Wtlä)t^ bei ber glül^enben ©ommeri)i^e ein 
fel)r erfrifdienber SrunI au§ ^irfebrei ift. ®ie SWagebonier 
finb meift aB Slrbeiter, öor allem aB ©teinmefee unb 
©tein!Iot)fer, in Bulgarien tätig unb arbeiten für t)er^ 
f)ältni^mäßig geringen Sot)n Don (Sonnenaufgang bi§ 
(Bonnenuntergang unermüblid). ©ie ernäl^ren fid^ k)on 
einem ©tüd SSrot mit ^a:prifa, finb fel^r f^^arfam unb 
feieren im Sperbft in ilire §eimat jurüd, um im grül^Iiug 
toieber au^äuh^anbern. 

SöetfesSBartenftein, $>o§ heutige ^Bulgarien. 7 



98] X' tapitcU 

%u\ ber 2anb[traße fiel)t mau bie Sauern fd^ief unb 
frumm auf if)ren ©äulen i)oäen, unb 3 ober 4 ^adE^jferbe, 
lüeld)e überf(i)n)er belaben finb, mit \id) fü-^ren. Singer*« 
bem friedE)en bie f(f)n)erfälligen S3üffelgef))anne langfam 
ben äßeg entlang unb beförbern Äaufmann^güter natf) btn 
Slbfafegebieten. 2)eg Slbenb^ f^:)annen bie Äut[d^er bie 
Süffel au^, \^x^n fie jur Sränfe unb jur SBeibe, unb 
legen fi(f) bann unter if)ren äBagen äur nä(i)tH(J)en 9lui|e 
nieber, um am näd£)ften Sage weitere 30—40 km tJor^ 
tüärtg äu lommen. 

3ur ^rieg^äeit tau(i)ten unter ber SSebedung benjaff«» 
neter SWannf(f)aften pufig enblo^ lange Süge biefer 
aSüffelmagen auf unb beförberten ©etrel^rc, SKunition unb 
^robiant ju ben ©arnifonen. ®ie jur Sett)ad)ung !om* 
manbierten Sauern Iiaben i£)re getrö^nlid^e Saubfleibung 
an unb tragen aB einjige^ Sei(f)en ifjrer militärifd^en 
SBürbe ba^ ®ett)e^r mit aufge^^flauätem Sajonett über ber 
©(i)ulter. Sm Selüugtfein il^rer bebeutenben Hufgabe 
bliden fie fei^r marttatifd^ brein unb Bel^anbeln ba^ „3^*» 
bil" fo beräditlidf) n)ie mögtid^. 

DfttDärtg Don Äüftenbil liegt Supnifea an ben Serg* 
tDänben entlang an einem ^aä)e Ijingelagert. §ier merft 
man befonberg ben finnifdjen ®tnfcl)lag unb fief)t biele 
blonbljaarige 9Jienf(f)en mit blauen Hugen. S)ie ©tabt ift, 
tüte bie tüenbifd^en (Btäbte, an einer ©trage entlang Qehant, 
tvetä)e an ben 9J^arfttagen burd^ §unberte bon äBagen ber* 
fto^jft ift. '2)er ateifenbe ift l)iet auf bie !la^)|)rigen Sanb* 
brof(f|fen (^l^aetl^on^) angemiefen, auf beren Sod ein tüilb 
au^fel^enber, jerlum^^ter SKasebonter mit ber langen 
5ßeitf(f)e über ben tö^)fen bon 3 ober 4 nebeneinanber ein^ 
geft)annten mageren ®äulen f)erfu(f)telt. Sei bem mun* 
teren ©tfieHengeläut biefer Xiere gel^t e§ j[e naiS) ber Saune 
beg S'utfd^er^ in Karriere ober im ©d^ritt burd^ bie ^err* 
lid^e SanbfdE)aft, toelc^e neben au^gebel^nten iaba^jlan^ 
tagen biel Dbftfultur auftoeift. Siegt ein ,,^an'' am SBege, 
fo ntüffen auf Seranlaffung be§ ^tfd^er^ bie ,,$ferbe" 
unbebingtSRaft mad^en, bamit er ben Sanbtoetn berfud^en fann^ 




B 



^ 



SSon 8o|ia an bie türfifd^c ÖJten^c. 99 

©0 Qeijt e^ t)on ®orf ju ®orf burc^ munberuotte 
(^egenben, unb man riic£t allmätjUü) ben au^ ben äSolfen 
^erniebergrügenben (Sdjneefuppen be^ Sliloflebirge^ immer 
naiver, kleine ©een liegen in ber Sanbfc^aft gerftreut, 
unb rtJO^in man fommt, mirb man Uhf)a\t begrüßt unb 
nacl^ poIitifcf)en 9ieuig!eiten ausgefragt. 

®S ift unglaublicl), n)a^ bie tleinen mageren $ferb^ 
ä)tn au^äulialten imftanbe finb. ®en ganjen Sag laufen 
fie bergauf unb bergab iljren turjen tt)pi]d) bulgari{ct)en 
Zvab, au^ bcm tvn\te ^eitfct^entiiebe it/re^ bej|)otif(f)en 
£en!erS fie I)äufig aufgef(f)reat bat)inbraufen laffen tvit 
bie äßinbSbraut, fo ba^ bie önfaffen glauben, bei ben 
Würben ber äSege in bm "übQXunb gefoileubert gu werben. 

Unfer äBeg fül^rt auf mädjtiger £et)mterraffe immer 
an bem äBeftfuße beS 9ii(ogebirgeS l]in, bon bem f)iet 
Meine äJädtie f)erabrinnen. ^nbliä) erreicEit man einen 
f)o^en Seljmrüden. ®er SiJeg ba hinauf fütirt an einer 
[teilen ©entung borbei, in tneldEie furj bor meiner ^tn-» 
fünft ein SSagen mit dio% unb Wlann ben Sobe^fturj ge^ 
tan fjatte, SSon biefem ^ö^enjuge au^ bietet \id) ein 
iDunberboEeS ^4ianorama: Qm ^intergrunb ber im-pofante 
@it>fel ber toenig betannten ^$erin $tanina (2680 m), bie 
inmitten ber anbeten ©dEineegtpfel \äjon in SKajcbonien 
liegt. S^^ SRectiten auf ber ^ö^e l)eben \id) aB fc£)arfc 
©ill)0uetten bie bulgarif(f)en unb türfifd^en ©renäpufer 
ab, unb tief ju unferen giigen fe^en mir burd; ben lieb^ 
üö)^ grünen ©(i)Ieier füblicfier äJegetation auf bie roten 
©d)ieferbä(i)er ber £e£|m]^äuScf)en beS SDorfeS Äotfdiarino 
^erab, toeldEjeS inmitten \tattliii)ev Dbftbauml^aine unb 
ergiebiger Tlai^^ unb 3ieiSfeIber, melif) lefetere unter 
SBaffer \te^en, au^ bem fein abgetönten Zeppiä) leinet 
olibgrünen Sabatggärten fieraufgrüfet. einige 9taud)tooI- 
fen gießen liebliä) buxä) bie Saummi-pfel l^in unb i^re 
grauen SKebel berf(f)minben in bem blauen Stirer, toeld^er 
über bem rötUdE);^geIben 2ei)mboben ber ©cgenb liegt. 
Saba!, unb itvax naä) S^ennermeinung ber befte im gan^ 
gen Sanbe, gebeizt l^ier au^gejei^net unb ade SSänbe 

7* 



100 X. Kapitel. SBon ©ofia an bic tüt!ifd)c ©renje. 

unb aJiauern ber Käufer finb jum Zxodnen ber a3tätter 
mit il^tn beliangen. 

©ie finb meift nad) altbeutf(f)er ober türüfd^cr 93au^ 
art mit bem borf^jringenben Dbergefdfioß gebaut, t)on mel** 
d^em aöSoße, Inallrote SpoprüafdEioten, gelbe 3[Jlai^!oIbett 
nnb 5^üdE)te in allen garben l^erabpngen. ©ine Srüde 
bilbet ben Übergang jum türfifdjen Territorium unb ift 
t)on ben 93ulgaren mit [tarier 2)lilitärmaö)t befefet. 

XäQliä) lommen neue aSataiHone an bie ©renje mar^ 
f(f)iert, unb bie ftiUe fRul^e biefer ©renjortc ift burdE) 2ärm 
unb aSaffengeüirr geftört. gubelnb n^erben bie Slegimenter 
t)on ber SSeööIferung aufgenommen, n?etdE)e allcg baran-* 
fefet, ben ©olbaten bie Saften be§ Äriege^ erlei(f)tern ju 
Reifen, ^nhd unb Srubel überall! 3n ben ^ei^Jcn fte^t 
man auf ben S;ifiJ)en unb plt begeifterte Unjptadqen unb 
liegt fid^ auf ber ©trage, öor JJreube n:)einenb, in ben 
Firmen, ©obalb aber ba^ §ornfignaI erfdiaHt, ift jeber 
fid^ feinet ^ienfte^ bertJugt unb melbet fid^ „©etoel^r bei 
gu&" gel^orfamft jur ©teöe. 

Senfeit^ ber ©rensen mar bie Stufnal^me ber bul* 
garifdE)en Jru^^en nod^ märmer unb l^erslid^er. ^ie 33e* 
ööllerung lügte il^ren Befreiern ban!bar bie §änbe, i|ing 
\xd) an bie SRodEfdEiöge ber Dffijiere unb lonnte nidE)t genug 
tun, if)rer freubigen ^an!barfeit gebüfjrenben 5lu§brudt 
ju berleil^en. ^ie beften ©dE)IaffteHen mürben ben ©oI*» 
baten gur SSerfügung geftettt unb mandier Spammel ober 
Dd£)fe mußte jur geier be§ Jageg fein Scben laffen. 



XL Kapitel 

^\xx6) bag 9litogebirgc md) "^^ilxppopd. 

^onntnfio^tx Beim Sfliloborf. — ültlofcl^Iud^t. —- SKilitär^atroutUcn. — 
Ärtcgglaßcr im 9liIoIIoflcr. — ^lopcrgcfd^id^tc. — ÖJebdube unb SRftu- 
mc. — Ojlcrpilgcr. — ^icgSgotteSbicnji. — Sc^cn^njürbigfcitcn. — 
Qut SBoffcrfd^eibc. — ÖJcbirgSlanbfd^aft im ©d^ncc. — ®cr ^a^\aüaf), — 
ÄoftcneJ. ~ ^^tlip^opel. — 5Cufbau unb ©cfd^id^te ber ©tabt. — (£in- 
njo^ncr. — SCürfifd^cr iBafar. — SSoffcröcrl^öItniffe. — Äranf^citcn. — 
gauna unb glora. — ^txtvunbtttn'%xanipoxtt. — Königin SlcnorcS 
gürforgc. — ^tegcrifd^c Übungen ber S^Ö^nbl 

Salb barauf fommen itJtr jum SRiloborf, toeld^eg an 
feinem oberen (Snbt eine ® igen tümlid) feit aufäuttjeifen 
tjat: eine 9^onnenfoIonte, beren ^Tngel^örigc l^ier in einer 
ateil^e §änfer tüol^nen unb fid^ ]^au:ptfäcf)Ii(i) mit SSeben 
unb ©tidEarbeiten bef{f)äftigen. ^ag fie gerabe l^ier am 
5lu§gang be§ SEaleg tool^nen, führen böfe 3^^9^^ ^i^f ^^^ 
SSorl^anbenfein be§ SKännerflofter^ am anbern J^alenbc 
jurüdE. S)ie igünglinge be§ ^orfeg foHen menigften^ bcn 
9KöndE)en fel^r feinblid^ gefinnt fein, unb auf biefen ©trcit 
bürfte aud) bie red)t mangelhafte 93efdE)affen]^cit ber 93rüdEe 
oberl^alb be§ S)orfe§ jurüdEsufül^ren fein. 

S)er SRilobad^ l^at fid^ l^ier in ben geB unb in bic 
riefigen SSIödEe alten £rümmergeftein§ l^creingegraben. 
2Im ©ingang biefer l^od^romantifdEien (Säjlndjt 'ijoli ein rie«» 
figer, turmartiger gelsfolog 3BadE)t unb ein eiferneS Ärcuj 
auf feiner (Bpi^e maf)nt un§, ba& mir j[e^t Moftergebiet 
betreten, benn bem Slofter getreu meilenmeite SSiaU 
bungen. S)iefe gorften finb jum Xeil noä) in urmalbarti- 
gern guftanbe, ba fie fel^r föimierig ju erreid^cn finb; 
ringSl^erum gibt e§ l^errlidEie Sud^entnälber, unb nur ba^ 



102 XI- Äöpitcl. 

aiaufdiett be§ Sa(f)C§ unterbricht bie ©tißc. S)er etttjigc 
gal^rtreg füfirt Balb btd^t am ^aä), halb f^an^^oäj am 
§angc entlang, otjne {ebe§ ©etänber. ^em Sfloffetenfer 
Berettet e§ ein btaboItfdE)e§ 95ergnügen, l}{er feine ®äule 
tüte „Süfeoln^ trübe, bertregene Sctgb" mit geftredten ^äh 
fen unb fliegenben 5Wäl^nen entlang ^u })eitf(f)en unb un§ 
fo tm rafenben Galopp, l^aarjd^arf um bie t^Iö^ItdEien 
Surt)en l^etum an bem 9r6grunbe entlang ^u treiben. 

2ruf ber ©trage !ommen nn^ oft militärifd^e %mp\)^ 
entgegen unb Wh inerben tnieberfiott ongclßatten unb 
burd6fu(f)t. ®a§ ganje ©renjgebiet trirb bon Patrouillen 
burdEiftreift, weXä)e oftmaB unerwartet au§ bem ^i(!id[)t 
auftaudf)en. §ier Befinbet man fid^ atfo auf bem f^tedEdEjen 
erbe, auf bem, entgegen alten euro^^äifd^en ^rinst^^ien, 
nod^ l^äuftg ungeftraft SRenfd^enbtut unb 5!Jtenfd^engut ge^ 
fä^rbet ift, tna§ jebod^ in erfter Sinie bon ber ©tredfc 
{enfeit§ ber ©ren^e ju fagen ift. 

©ublidE) Kdötet fid^ ber S3udfienh:)alb unb bie ineißen 
5D^auern be§ 5Rtto!tofter§ fd^einen l^inburdE). ©§ ift i^taä)^ 
tig in 1140 m göl^e, atfo gerabe fo Ijod^ Inie ber Srodfen, 
am ^uge mäd^ttger ®nei§Berge mit tirädf)tigen uratten 
Sannentnätbern getegen, tüetdf)e fdE)on bie treibe SBinter^* 
l^auBe über bie Dt)ren gebogen fiaben. S« bem Stofter 
unb feiner Umgebung l^errfdEit ein rege§ treiben. ®e* 
fdE)äfttg taufen bie Suttenträger. tneTdfie fonft in il^ren 
friebtid^en Betfen ungeftört in atten 50^anuffri^)ten intifi- 
fen, in ben ®aterien um^er unb finb für bie Ser^ftegung 
ber ftarlen mititärifdfien Einquartierung bemüht, ©igen«» 
gebadEene§ tänbtid[)e§ ©dE)tt)ar?\brot unb tneige Sol^nen, 
metd^e in mäd[)tigen Seffetn über offenem ??euer gelod^t 
hjerben, bitben ba§ 2:age§gerid£)t. Überalt fie^t man ©ot^ 
baten gefdfiäftig eintiertaufen unb außert)atb be§ ttofter§ 
ift ein ganzer ^ar! ^^rimititier bäuertid^er ^tantnagen ^um 
«ProtJtant^ unb SSem?unbetentran§^:)ort aufgefal^ren. 

„5)a5 mitoKofter ift ba§ öer^ be§ butgarifd^en SSotIe§", 
l^eißt e§ mit 5RedE)t; benn in türfifd^er Beit tnar e§ ein öort 
nidjt btog ber SHetigion, fonbern aud^ be§ bufgarifd^en 



^uid^ bo8 Slüogebiröc nad) ^()iU^|)opeI. 103 

5^at{onaIgcfüI|I§. ©ein Segrüttber ift ber t)ciUgc 3oI|anne§, 
ber um 946 im 9Hter t)on 70 ^a^xen in einet ^'6i)le oBer^ 
f)aIB be§ S'toftcrg ftarb; ©remtten fiebcltcn ftdE) bort an 
unb allmäl^Iid^ tvaxb ein ^lofter gebaut. 93alb naä) bem 
2:obe itjurbe ber Se{dE)nam be§ ^eiligen erft naä) ©ofta, 
bann nad^ ®ran, l^ierauf tüieber nad^ (Sofia unb 1194 
nad^ Jirnotro geBrad)t, too er al§ 9f{eidE)§:paHabtum bientc; 
t)on ba tarn et naä) 520iä]^rtger S^^rfa^rt in^ Mofter ju«* 
rüdf. ^ort tourbe er un§ ©äften gezeigt: ein filBerncr 
©arlo^l^ag ift mit einer fein gifelterten ©iI6er|3lattc be»* 
bedft, in ber ein STu^fd^nitt eine bunfetbraune, eingetrodE^^ 
nete §anb feigen läßt. 

®a§ ©ebäube be§ SRitoKofter^ fielet einer Mtung 
äl^nlid^er aU einem ^lofter, unb l^at in ber %at fd^on 
mand^en Angriff au^^alten muffen. ®§ bilbet ein un^ 
regelmäßige^ ^ünfedE unb ift uadE) bem Sranbe im ^aijte 
1833 größtenteils neu erbaut toorben, unb jttjar bon ben 
einfadfien ^eiftern ber Umgebung. ^IIS SSal^r^eid^en frü* 
^erer lam^^fumtobter ^eit fielet nur ein alter 2:urm mit 
fdfiaurigen SSerliefen, in benen gelegentlidE) mo^t f^^inbe, 
anä) SBatinfinnige, eingeferlert lourben. 

®roße ^ilgerfäle, t)iele S^a^^eHen unb jafitreid^e 
Kammern, aud^ für ©ommertoofjuungen, enthalten bie 
fonftigen (äehäube, S)em ^^ürften finb einige fel^r cin«^ 
fad^e $Räume Vorbehalten, ttield^e nur bntä) lunftboHe 
©d^ni^ereien an ber ®edEe bemer!en§)t)ert finb. Stud^ idE| 
Befam ein berartige§ ^i^wter angetoiefen, beffen rein«* 
liä)et Soben mit buTgarifd^en 5:e)3|)id^en bebedft toar. gn 
einer KdEe ber gefd^ni^ten SBänbe toar ein ®ta§fd^ranl in 
mittlerer §ö^e angebrad)t, toeldEier ^eiligenbilber unb 
firdf)Iiö)e ^runfftüde entl^ielt. 

3u ben f?efttagen ftrömen biete ^itger, oft gegen 
6000, pr 50?effe fiier^er, unb nef)men bann Don ben ptaä)^ 
tigen (gbeltannen ber Umgebung 3^^^^^^ ^it in^ Unter* 
fanb, ba Staunen im allgemeinen feiten finb. 5)ie Öfter*» 
meffe finbet nadE)t§ um ^toßlf U^r ftatt unb bie ganjc um^ 
inol^nenbe SaubbeböÜerung fommt, fofern bie Serge nid^t 



104 XL ^apM. 

iiodE) äu t)erf(^neit finb, meilenrtjeit l^crbeigeeilt, um i^r 
6eiäUtt)o]^nen. ©^ finb äiemlicfie '^a^^öf^en ju überftetgcn, 
bo(| man fd^eut feine 5Kül^e. ©elfiftgefttdfte 5te^^|5t(f)e, alle 
mögltd^en §anbarBeiten unb ^runfgegenftänbe, folDie Srot, 
Sud^en, SSetn unb grüd^te werben ben §eiltgcn l^tnge^ 
brad^t unb bk aßönd^e nel^men aB b^ten ©tellt)ertreter 
bte SSertüaltung btefer ©d^ä^e J:)or, bei ber fie felbft mei^ 
ften^ niäjt ju furj fommen. 

Jpeute, anläffig ber S^riege^, tönen gmölf U^r nad^t^ 
pIöfelidEi bie ©loden be^ Mo\tex^ ernft unb mal^nenb burd^ 
bte aBinbftiHe, unb auf aßen ©aterien be^ großen S^toftcrg 
öffnen ftd^ bie 3eIIentüren, au§ benen in mt)ftiftf)er Saut*' 
foftglett ©eftalten l^erau^treten unb fid^ im §ofe tjerfam^ 
mein. S)ie prunföoKe uralte S:apeUe mit il^^en goIbftro^en=* 
ben S33änben ftral^It im ©d^ein öon Staufenben öon SBeil^^ 
ferjen tDiber, tneld^e öon ber anbäd^tigen 33ct)öIIerung in 
ben ^änben gel^alten tüerben. ©ruft unb ^o^ tönen bie 
Worte be§ fingenben "ißopen burdEi ben l^eiligen gtaum unb 
man beugt ba§ ^nie, um ber ©ottl^ett feinen Xribut ju 
bringen. 

S)ie fauberen ^op'\tixä)et ber grauen unb SKäbd^en, 
hjeldf)e mit 93Iumen gejtert finb unb il^ren fdE)önften 
©d^mud angelegt l^aben, ibieten jufammen mit ben trüften 
Söffen ber Mannet, n)eld^e berlegen bie ^el^tappe in ber 
§anb breiten unb ftd^ eifrig belreujigen, ein eigentümlid^ 
feierlid^eg 93ilb. W.it ben SBeil^raud^tüoIfen ftiegen l^eiße 
Qiehete für ba§ aSofil be§ SSaterlanbe^ unb bie (Sr^altung 
aßer Mmp^enben jum §immel auf, aU ber ^ope ben 
©egen be§ t)ödE)ften ©dE)Iad^tenIenfer§ für fein 35oIf l^erab^ 
flel^te unb ba^ SSoIf aufforberte, fein 5[yJögIid^fte§ jur gör^ 
berung ber „l^eiligen" ®aä)e ju tun. SS)er Krnft unb bie 
SSebeutung be§ Äriegeg für bie gange 9?ation, tnic für ®ut 
unb 93Iut j[ebe§ einjelnen fam biefen 5?aturfinbern erft 
le^t xeä)t jum Setrugtfein unb bie bleid^en, runäligcn 
aSangen mand^eg uralten STOütterlein^ tnurben bei bem 
(öebanfen an ben im %elbe befinblid^en 5!Kann, ©ol^n unb 
(Snfel Don l^eigen S^^^^^ iene^t 




3u eeite 103. 



<S)a^ 9^t(o-^(ofter, 



mL^^..Ä^^, .^^.^^Ji 








^^Mläm^'''-^'^^^^^' '^l!^''^^'''-^*^ 


i 






m 




1:^ 


-nar^..^J^-r^^f^-, 


1 






W^^^^^^i 


i 



3u eeite 107. 



^lide auf ^()«i^^o^er. 



•Durrf) bai mUqthn^t m^ ^f)xüp\ioptl 105 

3m ®egenfafe ju ber faft finftern Stußenanfid)! be^ 
Mofter§ fielet bie IeBcn§froi^c §offeite mit xf^ten tufttgen 
Materien, bie auä) Bei fdE)ted)tem SBetter ben ^Tufent^alt im 
g^reien geftatten, unb bie Bunte ^ird)e mit fiIBerf(f|immern=* 
ben kuppeln, ^te ?5re§fen in beten Innern l^aBen fitf) 
tro^ metir at§ 40 jährigen 9nter§ rein tüeig ermatten, ba 
man l^ier nid^t ^ol^Ie, fonbern nur Spots feuert. ^a§ 
Stofter ttjirb jefet bon etwa 50 ^Könd^en Betnol^nt, ttjeld^e 
feinem Sifd^of, fonbern bem l^citigen (St)nob birelt unter* 
[teilen. 5)ie Staat^bernjattung mad^te me^rmal§ erfolg^ 
fofe aSerfud)e, ia^ ^lofter in il^re ©ematt ju Befommen. 

SSor bem SdE)eiben finb nod^ ^tnei (Sel^en§n)ürbig!eiten 
ju ertnä^nen: 3)ie SiBIiotl^e! mit einem ©bangelium t)on 
1364 unb eine Urtunbe beg Bulgarifd^en 3aren ©d^ifdiman 
t)on 1378, fottJie bie I)errIidE)en gotbenen Stitärgeräte, bie ber 
^aifer ^lejanber IL gefd^enlt ^at ferner bie SSSaf f enlammer, 
in ber neBen feingifelierten 91rnautenflinten aUe (Sorten t)on 
SSaffen, tJon ber eleganten Steiter^iftole Bi§ jur Sn^ei^ 
männer^*DonnerBü(f)fe, bertreten finb, SSor bem gingang 
Ift ein 5ßoftpu§d^en mit meteorologifd^er ©tation. 

SSerlägt man ba^ Stofter nadE) ber entgegengefefeten 
©eite, bon ber man ge!ommen ift, fo gelangt man auf 
fteinigem ^fab ^ur SBafferfdjeibe, äh:)ifd^en bem %äifdE)en 
unb ©d^inarsen SWeer, benn fübtoärt^ gel^t ba^ SSäaffer jur 
©truma unb norbtt)ärt§ burdEi ben S§fer jur ®onau. 3)tefe 
^apöl^e l^at meift 9?eBet ober 5Regen, Wobntci} offenBar 
ber ÖueCreid^tum im nörblid^ gelegenen SedEen bon ©ama* 
foff 5U erflären ift ÜBerall rinnt unb riefett e§, unb bie 
Selnol^ner bon ©amafoff l^aBen bie SBaffer!raft ju §am=^ 
mertnerlen au^junu^en berftanben, benn frül^er Blül^te 
l^ier bie (Sifeninbuftrie. g^ittneife ttjaren jum SSerarBeiten 
bon 9Kagneteifenfanb, ber au^ ben ^nfd^njemmungen bon 
ben Sauern l^erau^geinafd^en tourbe, Bi0 ju 90 ©d^melj* 
Öfen in SSetrieB. 

(Sije toir aBer Bi§ l^ierl^er getaugten, mußten tüir Bi§ 
^ur 93ruft im ©dEinee bie mäd^tige ^ßa^ö^e unter unfäg* 
fidlen ©dEihiierigfeiten erltimmen. Unb at§ man bann 



106 XL Stapxttl 

enbliä) auf her §ß]^e angelangt trat, bot fidE) bem 2tuge 
ba^ unbergegltri^e Panorama ber giganttfdEien gcrflüfteten 
gel^tttaffen, in beten ®{§!rtftallen bte ©onne xi)t gittern- 
be§ S{(f)t fpielen lieg, ©tolä tüte Sönig^burgen ragten bie 
jerriffenen, t^ereiften i^el\en gunt girmament auf, ttjeld^eS 
in tieffter fübli(f)er Släue freunblid^ auf un§ l^eraBfd^ien 
unb bie SBalfanl^öl^en al§ fd^arf untriffene ©iIt)ouetten 
itJtebergab. ^a^n braufte ein fd^neibenber Drfan über bie 
§ö]^en unb fd^üttelte bie Xannen l^in unb l^er, treldfie il^re 
fd^neebelabenen Rauptet bebädE)tig ob biefe§ Ungeftüm§ l^in 
unb l^er siegten, ©o toeit ntan btidfen fonnte, breitete 
fid^ ein tvei^e^ unb blenbenbe^ Salen über bie (Srbe, au§ 
Weläjem nur bereinselt einige 3:annen aB bunfle $un!te 
öortnifeig l^erborragten. Sin Iriftallifd^ üarer ®ebirg§^ 
badE) burrf)fdf|oß bie ©dfjneebedfe in überftür^enber ®ile unb 
lieg auf feinem ftaren ®runbe }ebe^ ©teind^en erlennen. 
9?ad^ unenblidE) langem SBanbern ertoartete un§ in ©ama^' 
foff ein tt)oF)It)erbiente§ gute§ Wa^l unb ungeftörte '^aä^U 
xxif)e, 

5tm näd^ften STOorgen erblidEten ttjir bie Diet^adEige, 
^immel^ol^e SSanb be§ ^D^uffaffa^, tneldEier mit 2930 m 
bem DIt)mJ), ber um einige Wetet l^öl^er, unb ber pd^fte 
©ijjfel ber SSalfaninfel i[t, nur tuenig nad^gibt. 3n falber 
^öi)e be§ 9^orbab]Öange§ biefe§ Sergej liegt bie beliebte 
©ommcrfrifd^e ©dfiamforija, umgeben t)on ]öerrIidE)em (gbet* 
tannenlnatb, in njeld^em eine gange ^n^afjl moberner 
Sanbl^äufer unb ein föntgtid^e^ Sagbfd^Iog liegen. 

aSenn tntr ben 50^uffaIIal^ redf)t§ liegen laffen unb jur 
anbeten (Seite l^erabfteigen, fo hetxeten wit fdEjon ba§ @e* 
hiet ber 5D?arifea, treidle über 5^1^inj3^o|3eI nnb ?tbriano^)el 
bem ^äifd^en SO^eere große SBaffermengen gufül^rt. ^^t 
Oberlauf gel^t burd^ au^c^ebefjnte SSalbgebiete, unb aud^ 
bie oberen Steile i^rer 3uftüffe au§ bem Salfan nnb bem 
SRflobo^e befinben fidf) in SBalbregionen. ^iefe ©egenb 
gcidfinet fid^ burd^ t)iele mincralfialtige Üuellen au§, bie 
in cinfad^er 3Beife t)on ben Sauern gum Saben benu^t 
ttjerben, SBir !ommen bann ju bem ®orfe Äoftene^, tvel* 



%nt((^ ba^ fRUoöcbtröc nad^ $§irt|)^)0pcl. 107 

(f)e§ t)tele SWcfferfd^micbc bel^crbergt unb furj bor bcr 
Sal^ttftation liegt. 

SSott Softenefe fül^tt bte 93al^n bnxä) btc 3lIIubtotten 
beg 9Kart^ataIe§ an 2:atar^$aäarbfd^{f (17579 ßtntüol^tter) 
t)orüBer nad^ ^l^tltppoj^el; h)tr ;paj'fieren babei junädift 
jmei Irei^ruttbe Duellöd^er, au§ benen über 3 m breite 
S3ä(f)e abfließen, offenbar ein Sarftppnomen, ba^ bielleid^t 
mit einem abflußlofen ©um^jf bei S3ataf im SRl^obo^^e* 
gebirge jufammenpngt. ^urd^ au^gebel^nte SRei^felber 
unb bereinselte S^ugbauml^aine lommen toir nad^ ber 
Öam^tftabt be§ frül^eren Dftrumelien§, be§ ledigen ©üb«« 
bulgarien§, ^]^iIi^3^o))eI. 

®ie ©tabt ift eine ©rünbung $l^ili^j|5§ IL öon SKaje* 
bonien unb l^ieg be^^alb $]^iIi))^DupoIo§. Sm 3a^re 46 
n. (E^t, lourbe fte t)on eiaubiug pr §au^tftabt ber römi*« 
fd^en ^robinj Xl^tacia erl^oben unb mit glängenbcn Sauten 
auggeftattet, t)on benen je^t nur nod^ f^ärlidEie Xrümmer 
jeugen. ^k frud^tbare ®egenb lub bireft jur ©tabtgrün* 
bung ein, benn mitten an^ ben ©d^uttmaffen, mit benen 
bit glüffe ba§ SSedEen erfüllt l^aben, erl^eben fid^ fieben 
©t)enitfelfen, loeIdE)e oien genug ^la^ boten, um 93urgcn 
unb Käufer barauf ju bauen, unb bie unmittelbar baran 
borüberfliegenbe SKarifea ioar bamal§ nodE) fdE)iffbar, loäl^* 
renb fie je^t l^ier fel^r berfanbet ift. ©ie ift in lefeter 
geit irieber ausgebaggert loorben. 5)ie ©tabt gru^)piert 
fidf) jtDifd^en unb auf ben §ügeln. ®ie beiben §ügel be§ 
®fd^ ambafte))e unb %a^imtepe finb nur burd^ eine ©en* 
lung getrennt. S)iefe ®egenb bilbet ben „Faubourg St. Ger- 
main" bcr ©tabt. 

S)ie einjelnen Jpügel fennjeid^nen mit ben um fie 
l^crumliegenben Käufern bie berf(^iebenen ©tabtbiertcl, 
in ireld^en bie SeböIIerung je nadEi ffonfefflonen ober ^a^ 
tionalitäten getrennt tnol^nt. Über bie fd^neKftrömenbe 
5Kari^a füfirt eine lange ^olsbrüdte nadE) ber SSorftabt mit 
ffafcrnen, bon too auS man einen pbfd^eit StuSblidE auf baS 
2:ürlen* unb Subenbiertel Iiat, Joä^renb fid^ um bie leinte* 
reu §ügel l^erum ba^ ©ried^enbiertel gru^^^^iert. Ungefäl^r ein 



108 ^^* ."^o^ttcr. 

Sed^ftet bcr SSeböIferung ber (Stabt merd^c ü6er 50000 
(^intüo^mt "ijat, Befielet noä) au§ Tloljamrmbanetn, unb 
batjet rühren bie tiieUn SKofd^cert, treidle bcr Spügelftabt 
ein bötttg türftfdEie§ ^lu^fel^en berletl^ctt. 

^aju lommt ber intereffante Safar, tüetd^er ein ®e* 
intrr bott engen nnb intnfligen ©äffen nnb ®ängen bor^ 
fteHt, bte retjenb bon aSetnlanb üBerranIt ftnb nnb in 
benen ftd^ bie gnßgänger brängen. ^n alten Banfäffigen, 
fd^tefen nnb Ifrnmmen §ofgBnben l^aBen bie S^ürlen tl^re 
aSaren an§geBrettet ober t)erfertigen t^re ^TrtiM in ben 
nad^ ber ©trage ^n offenen SBerfftätten, fo ba^ man ba§^ 
©ntftel^en eine§ jeben 2IrttfeB genau BeoBad^ten fann. 
SSer fid^ einmal in btefem t)er^tt)idften SaBl^rint^ bertrrt, 
finbet fid^ nur ntül^fant tnieber l^erau^. SSerfäufer bon 
allen nur ntoglid^en ®rfrifdE)ungen unb SteinartiMn gelten 
einem il^r ^ngeBot in bie Dl^ren, fo ba% man fd^on üBer 
ftarfe Serben Verfügen muß, tvenn man e§ lange l^ier 
an^fjoiten tviit Meine l^alBnadEte ^tgeunerBenget mit bem 
?5e§ auf bem ^op^e tanäjen einen aufgetefenen Bigdretten*« 
ftummel nnb tanken für einen ^ara bie broHigften orien* 
talifd^en J^änje mit ungtauBIid^en Slrm^ nnb Seinberren- 
fungen. 5){efe§ SffiirrtDarr orientatifd^en SeBen§ l^at im 
Vergangenen ^ai)xe ein Sranb teiflnetfe jerftort. 

®in entjüdfenber groger ©tabt^arf mit ©ee giBt ®e^ 
fcgenl^eit ju ©onbelfal^rt, unb bie fd^önen QJried^innen 
unb Sebanttnerinnen folettieren l^ier aBenb^ mit t^ren 
SRetjen. igm ©ommer tft bie ©i^e außerorbentlid^ groß unb 
e§ JtJerben aUjäl^rlidö biete Itjp^n^^ nnb bereinjett aud^ 
E]^oIeraerfran!ungen lonftatiert, ba bie SBafferberpItniffc 
ju inünfd^en üBrig laffen. (Sin groger Steil ber Sebölfe*» 
rung, Befonber§ ber tnol^Il^aBenben Greife, tnanbert be§^ 
5aIB naä) ben füllen ©ommerfrtfd^en am fjuge be§ fü^o^ 
bo:^egeBtrge§ an^, nnb ^tvat meift nad^ ben Slöftern 
95atf(^?obo nnb fflela Xfd^erlba. 

5?idöt itjeit bon 5p]^iIi|)t>o^et liegt eine groge ^IdterBau^ 
fd^ule, tDcId^e bon ben jungen Sanbtnirten ber UmgeBung 
biet Befud^t mirb, ba biefe EBene eine ber grogen f orn*» 



fammeru bc^ £aube£> bilöct. 2)ie augerurbeuUitf|c ^ifee 
läßt f)ier ^flauäen reifen, iucldje man meift nur in weit 
füblid^eren S3reiten finfael. ^iluct) bie 9^^ädE)tc finb brücfenb 
jd^n^ül, unb bie unjäfiligen (BUd^mMcn, tDeldie it)re Srut* 
[tätten an ben Ufern ber ©Mrifea unb in ben bielen 3lei^* 
^^flanjungen l;aben, fotüie bie SJ^alaria im ©ommer, mad)en 
einen längeren ^^ufent^alt ^ier niä)t gum SSergnügen. 

®ie gauna unb glora ber fübbulgarifd)en &Hne läßt 
\iä)^ Iura burd) ba§ l)äufige SSorfommen bon ©cl)ilbtröten 
i^aratterifieren, n)elc£)e ben £atIjoUf(i)en Bulgaren in ber 
gaften^eit bor Dftern eine tpiüfommene ©-peife finb, aber 
au^j Srabben !ommen l)ier in ©d)aren bi^ ju 10 ©tiicf 
t)or. 2lbgefel)en bon §afen unb ä^flbögeln (äöadjteln) ift 
tüenig SÖäilb ^näutreffen. ^ie Obe ber &bcm tvixb tvoi)U 
tuenb burdt) bie muffigen Sronen be^ D^upaume^ belebt, 
tDeld)er für biefe ®egenb it)pi\d) ift unb bon bem mir auc^ 
fd)on bei Äaganlif gef^roc^en ^aben. Sefonber^ pufig 
finbet man i^n in alten ^aimn am guße ber (Sebirge. 

StudEj in ,^l;ilip^?o^el matten fiel) bie ginflüffe be^ 
triege^ in einer allgemeinen großen ^2lufregung bemerk 
bar. SSon ber nal)egelegenen türtif(f)en ©renje toaren be^ 
reit0 aSertounbetentran^-porte eingetroffen, toel(f)e mit ftür=^ 
mifdtier Segeifterung begrüßt trurben. gebe einjelne SKel^^ 
bung, tvelä)c bom §au))tquartier eintraf, tourbe mit ©ier 
berf(i)lungen unb al^ fliegenbe $oft bon ffl^unb ju 33iunb 
loeiter berbreitet. 2)ie gange ©tabt |prangte im gtaggen^ 
fd^mud unb bie Seböllerung brac£)te ben Set)örben öffent* 
tidje Dbationen. 

5)ie Königin loar felbft l)ierl)er gekommen, um bie 2a^ 
garett^ gu befid)tigen, bamit bm SSertounbeten nur in 
leiner §infidE)t ettoa^ fel^lte unb um ifjxien alle ©eg^ 
uungen be^ mobernen ©anität^toefen^ äuteil tvetben ju 
laffen. 2)a bie tönigin ©leonore ben ruffif(f)^ja})anifc]^en 
Srieg alö ^Pflegerin felbft mitgema(f)t l^at, fo l^at fie 
reid£)e ®rfal)rungen gefummelt, bie fie ^ier gum SBol^l il^reg 
gangen Sollet gu bertoerten beftrebt toar. ©ie ift über* 
fjaupt eine fe^r :praltif(f|e energifd^e S)ame, toeld^e, 



110 XI. Stapittl ^urt^ hai Slilogebiröe nac^ $^üi^))o^el. 

lüenn fie e§ für notoenbig l^alt, aui^ fetbft tatträftig 
eingreift. 

2tuf ben Sanbftragen, meldte ^I|iti^po))eI ju fül^ren, \a^ 
man Zxnpp^ k)on iungen Seuten, unter ber Seitung be§ 
Sürgermeifterg ober einer anbern 2lutorität, lüeld£)e mili«* 
tärifd£)e Übungen betrieben, um für ben galt, ba& fie 
felbft eingesogen loürben, Vorbereitet gu fein. SWit mög* 
lidEjfter ©enauigleit n?urben ©if)toenIungen auggefül)rt, 
SRüdäüge angetreten, unb ntarfierte Sporen im ©türm ge*» 
nommen. SSei aller Segeifterung fdEjtoebte biefen jungen 
Seuten bod) ber ©ruft ber Sage öor, n?eIdE)er biefe SSe*» 
fd^äftigung üößtg au§ bem 3ftal)men be^ ©^)ielg l^eröorl^ob. 



XII. topitel. 

3um ^tofter "^Jatfc^fcoo. 

Uifprung ber ^omafcn. — 2^rac^t tiefet SSolf^ftamme^. — ©Uten unb 
öiebräuc^e. — ^omafen-graucn. — (S^ejc^liefeung. — S)cr Stamm ber 
Äarafatjc^ani. — ©ejc^ic^tUc^eg. — SSolt^fcft. — Älofter SÖatJc^foöo. — 
Sage. — ÄlofterI)of. — $ilger. — 2)a§ Älofter aU tafernc unb Saja* 
rett. — SSernjunbetcnttan^porte. — §eüigenbUber unb ^runlftüdEc. — 
^benbe[fen^ 9iac^tru^e unb grü^ftüd. — S3urgtuine. — ©tanimafa. — 
QJned^ifc^e Dörfer. — S3ouart ber S^wfc^- — Snncrei^. 

9tod^ immer eilten bie äJalfanbetüoIjner öereinjelt 
ober in fingenben ©d;aren £)erbei, um fiel) unter bie ga^* 
neu äu begeben. Sei^t, xi^^'ptm man t)on ben erften ffir«» 
folgen bei ÄHrliliffe gel;ört ^atte, mar ber äBunfc^, in 
'^zxi Sam)?f äu äiel)en, bei allen nocl) brennenber getüorben, 
unb überall fa^ man bli^enbe ^ugen unb froI)e ©efid^ter. 
aj^eift famen fie au^ \>tx\. ©egenben öon S:fd)ebelare, toel** 
d)e^ t>on $I)ili)^))o^el 51 km unb t)on ber türfifdtien ©renje 
etma 5 km entfernt ift. 

Qljre §eimat liegt in einem t)on §o(i)gebirgen mit 
bid£)ten 9^abell)öläern umfc£)loffenen Säle, beffen Senjol^ner 
äur §ätfte ^omafen finb. 3tt biefer ©egenb tüo^nen tiXo^ 
11000 t)on iljuen unb in bem benadE)barten Ärei^ $efd)tera 
mit ber SanbfdEjaft 2:fcl)e))ino ungefähr 6600, tDä^renb il^r 
^roäentfa^ in '^txi tür!ifc[)en 3fl^obot)e=^Sanbf(^aften unb 
bem mittleren SKaäebonien bebeutenb größer ift. 

%\t S3eäeitf)nung ,,$oma!" rii^rt tüal)rfci)einli(f) öon 
bem bulgarifdien SBorte Sßomagatf(i), b. 1^. §elfer, l^er; 
benn mit biefem SSorte toerben bie d^riftlic^en Bulgaren 
beäeijd^net, UjetdEje gemaltfam jur Slnnal^me be^ 3§Iamg 
ge^njungen tDurben yxv.^^ \>txi Sürten §ilfgtru))-pen fteEen 



112 XII. ^apiteU 

mußten. Qm 13. ^at)i:ljuubert tuurbe ein Seil be^ 9t^o* 
bop^Q^b\XQ^^ i)on bcn &x\^ä)^xl erobert, tDeI(f)e üjre Seute 
im nädöften ^aljxijunbcxt an bie S:ür!en abgeben mußten. 
Stefe f(i)Ieiften guerft alte a3urgen, nnb \ä)Uppt^n bann 
atte tüaffenfäl)igen 3J^änner mit in b^n Sirieg. SKul^rab I. 
ric£)tete ein Äorp^ jur Srainbebedung ein, h:)elc[)e^ aug 
ct)ri[tIidE)en Bulgaren beftanb. 3)ie 3^f)I biefer ^Jäomafen 
beträgt für Bulgarien mel)r aB 30000. 

©ie bilben einen t)era(i)teten unb abgefd)Iojfen leben* 
ben 35oI!g[tamm im Snnern be^ ®ebirge^. 3t)re SradEit 
ift bie tür!ifdf)e, mit tueißem ober buntem Durban, tväi)^ 
renb bie grauemoelt unter ber ä5erfct)leierung unb bem 
SKantel nod) immer bie bunte bulgarifdie SSolBtradEit trägt, 
^ennodt) \pxiä)t ber ^omafe meift uur bulgarifd) unb I|at 
eine tiefe ^tbneigung gegen bie Surfen, bon benen er 
ebenfo tvk oon bm Bulgaren oeradtitet mirb. Oftmals 
unternat)men fie aud£) Ülaubäüge in bie Umgegenb unb 
töteten babei biete Bulgaren. 3f)re (Bpxa(i}t ift jebod^ mit 
bielen tür!ifd)en Slu^brücEen vermengt, fo jäiilen fie üon 
1—40 in tiirüftfier Qpxaä)^, ®ie SSoIfg))oefie erinnert oiel 
an f(an)ifc£|e Äunft. 

^ie grauen ber ^omalen l^alten ^^einlidf) barauf, baß 
xi)x ®efid£)t ftet^ t)erf(i)leiert fei, nur am Seiram ift e§ btn 
I|eirat^fäl)igen W.ixbdjcn geftattet, unt)erf(i)Ieiert ju tanjen, 
nm b^n J^eirat^Iuftigen S3urf(f)en au§ einiger Entfernung 
it)r l^olbe^ 2lntli^ äu geigen. 3m allgemeinen finbet 
man SKonogamie. @anä eigentümlitfie ©itten l^errfcfjen 
bei ber ®I|efc£)Iteßung. knitvtbn ein S3urfd£)e üerabrebet 
\iä) mit einem 3Räbä)^n unb raubt fie abenb^ bom SSrun^ 
mn toeg, um b^n Eltern am nä(f)ften Sage babon SUiit'« 
teilung ju madE)en, ober er berfudE)t, fofern er feine ^off«' 
nung auf bie 9^eigung feiner ©cf)önen ^at, ober gar fcf)on 
in ber traurigen SRolIe be^ abgen:)iefenen greier^ figuriert, 
bie ©probe bei btn gemeinfct)aftlid)en g-elbarbeiten un«» 
berfel^en^ bei ber §anb äu faffen. ®ie golge babon ift 
@efci)rei unb ©ntrüftung be^ Tt&bä)tn^, \otuie. aller toeib'» 
lid^en ©enoffinnen, unb bie fd^teunige glud^t be^ SJer^ 



3um Äloftcr 93atfrf)foöo. 113 

ipegenen Dor Iianbgreiflitfien ©timmung^äuBerungen. 3^ 
aHgemeinen folgt 6alfa barauf bie ^odEijeü ber betben 
iungen Seute, ba ftd) nur fel^r fd^mer ein anbetet freier 
finbet, tpelt^er bie STngegxiffene (gatana) jum SSeibe be* 
gel^ren n)ürbe. 

SSei SSöIIern auf fo geringer tulturftufe ift natilrlid^ 
ber 2lberglaube anä), nod^ fel^r t)erbreitet, unb ber beut 
Tomaten t)on Wo^ammeb t)orgefd)riebene 65Iaube an ba^ 
M^met, laut meIdE)em fein ©djidfal fd^on t)ot ber ©eburt 
im SSudEie be^ Seben^ bergeitfinet ift unb unabänberlid) 
feftftel^t, Ijinbert i^n niä)t, alle möglidEien ^auberliinfte 
äugunften feinet &e\ä)id^ in Slnmenbung ju bringen. 

gerner tvitb ba^ 3i{|obo^egebirge bon SSSanberl^irten 
belebt, n:)eldf)e ffiarafatfdiani Iieißen. ®iefelben finb meift 
grägifierte Sflumänen au^ SKagebonien, n)elcf)e mit i^ren 
©diafl^erben t)on ben ©ommertDeibej^Iäfeen im SSinter an 
bie Äüfte be0 ©d^toaräen 3Keere§ jielien. DbttJol^I fie 
ei^riften finb, tragen fie in SSuIgarten ben f)iet ber-pönten 
geg ober blaue Turbane unb grobe ©dEjaftooIIfleiber maje^^ 
bonifd^en ^ufd^nitt^. ^iefe Wirten finb raul^e, abgel^ärtete 
Seute mit Iialbmilben, eigenartigen ®ebräud)en. 3Keffer, 
§anbfd^ar unb ^piftolen, fotoie geuerseug unb ä^nlidEje 
®ebraudE)§artileI tragen fie in bem langen, breiten, roten 
aSoITgürtel, mit bem fie fid^ tvie bie dürfen unb 5ßomaIen 
ben Seib ummideln. (Sine lange fjeuerfteinflinte öerboll* 
ftänbigt il^r martialifd^eg Slu^fel^en. 

S)ie ©ntftel^ung beg neuen 93ulgarien§ l^at anä) auf bie 
©eftaltung biefer SSoIf^ftämme hebeutenb eingen)irlt. ®urd^ 
ben berliner äSertrag mürbe bie füblid^e ©rense ber frü* 
Ijeren autonomen türfifd^en $rot)inä Dftrumelien aud^ 
burd^ bie el^emaB türfifdEien SR^obo^ebiftrilte geführt, 
bereu Semol^ner übermiegenb unbotmäßige äKol^amme«* 
baner finb. Sur 3eit ber fd^toad^en oftrumelifdEien SRe* 
gierung entftanb am Oberläufe be^ Sritfd^imftuffe^, loel- 
d^er t)om Storbabl^ang be§ SRl^obopegebirgeg fommt unb 
in bie Mati^a münbet, gmifdEien ber bertraggmäßigen unb 
ber l^eutigen mirftid^en ©renje beg heutigen SSuIgarieng 

fi33ei^ = iBartenftein, 5)a8 fieutföc ©ulgovien. S 



114 XII. ^o^itel. 

ein unabpTXQigeg Serglanfa am guge ber I)öd)fteu Serg* 
gipfel. 3)ieg mar bie fd)on ermäl)nte ^omafenrepubttf, 
meldie ftd^ ämifd^en SSuIgarien nnb ber Surfet üon Dft 
nadti SBeft auf einem \iä) 12 km breit erftredenben Sanb* 
\Mä) mit 20000 eintr)oI)nern in 22 Dörfern Iiinjog, n)el(f)e 
nxä)t in Bulgarien gefiörten, aber aud^ bm türfif(f)en 
$af(f)ag m(f)t gel^ordf)ten. 5)ie SSeböIIerung biefer unju* 
gängli(f)en raul^en ©ebirg^gegenb lebt t)on SSiel^judit, 
glad)gbau, SBotttoeberei, Sol^Ienbrennerei, $ed)fieberei unb 
^oljfdjlag. 

infolge be§ tüilben Kl^arafter^ ber SSeböIferung unb 
aud) ber gerabe jefet burd) bie ^}oIitifcf)en Serl^ältniffe 
bebingten f(f)arfen Setrad^ung ber tür!ifdE)en ®renje lonnte 
man ni(f)t fo meit in biefe and) am 2:age bunüen Ur- 
tpälber be§ tatfäditid^ unabhängigen $omafenIänbcf)en§ 
borbringen, fonbern mugte fid^ ben obtüaltenben äJer^ält'» 
niffen fügen unb fid^ mit ber 5)urdf)querung einiger xmijt 
an ber ©renje gelegener ^iftrilte biefe^ SSoÜ^ftammeg 
begnügen. 

5)er berliner SSertrag räumte ber Sürfei ba^ 3f}ed)t 
etn, in Dftrumelien ©amifonen ju unterl^aüen, tva^ ben 
SBünfd)en ber Sutgaren niä)t entf^^rad^. ^iefe famen mit 
ber S:ür!ei am 5. 5l|)rit 1886 burdE) bag S'onftantino^Ier 
^rotofoll barin überein, aB ©rfa^ für ba^ türfifd)e @ar^ 
nifongredf)t ber Sürlei bie 5ßoma!enrepubIif unb einige 
anbere Sanbfd^aften, njeld^e DortDiegenb mol^ammebanifd^e 
SBeböIferung aufli:)iefen, ju überlaffen. 

Über ben [teilen geBn)änben fa^en trir pufig Stbler 
il^re maj[e[tätiftf)en Greife jielien unb famen halb in ein 
^omafenborf, in h^eld^em gerabe ein SSoIf^feft [tattfanb. 
ei)ri[tlid^e Bulgaren in il^ren bunten 5^ationaItrad^ten unb 
tvilb au^fefienbe ^omafen beteiligten fid^ baran. SBäl^renb 
erftere meift aU ftille gufdiauer ©dE)erbett (grud^tfaft mit 
3udEer unb SBaffer) tranfen, taugten bie le^teren unter ben 
luftigen hängen be§ ®ubeIfadEg unb ben fcf)ritten Sönen 
einer langen l^ölsernen §irten^)feife ben fdE)on pufig er*» 
rtJäl^nten §orro. ©olbaten nnb i^ox^U ober ipoligeibeamte 



3um tlofter Jöatfc^fooo. 115 

trugen mit i^ren öerfd^iebenen Uniformen baju bei, ba^ 
eigenartige S3ilb nocf) farbenfreubiger ju geftalten. SKan 
bemertte nid^t, n)ie bei unferen SSolföfeften, einen ilber*» 
mäßigen SSerbraud^, bon 2llfo{)oI ober jonfttgen leiblid^en 
©enugmitteln. ^armlofe greube f-piegelte \iä) in atten 
Menen toieber, unb man fal^ mit aSergnügen bie boHtom^^ 
mene innere gufriebenl^eit biefer 5Waturtinber. 

©in langer bef(f)toerIidE)er unb ermübenber SRitt in ber 
@IutI)i^e gnjifd^en b^n geBtoänben brachte un^ gegen 
Slbenb an ba^ toeitberüiimte alte Älofter a3atfcI)Iobo, loel* 
ä)t^, umgeben t)on freunbli(f)en SBiefengärten unb fjet 
bern, in einem Keinen Xalleffel ätoifcfien bemalbeten ©dE)ie'' 
fer^ unb ffl^armorbergen eingefeilt liegt. S)ur(f) ba^ fd^male 
büftere Sloftertor traten loir in bcn großen §of, njeldEier 
bon bem ^au^^tgebäube mit ben 3^0^« ber Tlönä)e, ber 
aSol^nung be§ 3lbteg, b^n grembenäimmem, unb bem @e^ 
linbe^au^ umgeben tvat. 

3n)ifdt)en biefen &^b&nbtn erl^ebt \iä) in ber SKitte beg 
^lafee^ bie ^apeUe, n)el(i)e an ben großen türfifd^en geier*» 
tagen ba^ 3i^I t)ieler treitgereifter ^ilger ift. S^ biefen 
Reiten ift ba^ gange Slofter angefüllt mit Seuten beiberlei 
®efd^IedE)t^ au§ ben umliegenben Drtfdfjaften, toeldEie in 
if)ren bunten maIerifdE)en gefttradE)ten bie grauen SWauern 
be^ f lofter^ anmutig beleben. %n ben berfd^iebenen Xtaä)" 
ten lann man bie einjelnen ©egenben er!ennen, au§ benen 
bie 5|JiIger l^ierl^er gezaubert finb. SKel^rere große Steffen 
t)ereinigen biefe 9?aturlinber ju ftillem ©eBet unb feier«* 
lidEien 3^^^ntonien unb geben il^nen ©elegen^eit, bie mit* 
gebrat^ten ©efd^enle ju güßen ber ^eiligenbilber aufju* 
ftajjeln. 

^aä) bem ©otte^bienft beginnt ein luftige^ SCreiben. 
SlHerlei tieinigteiten Joerben, toie bei beutfd^en ^af)v^ 
märften, t)er!auft unb bie Set?ölferung amüfiert fid^ l^arm* 
log mit biefen 2lrti!eln, toäl^renb einige bon ben SKännern 
bag enblid)e Slufl^ören ber gaftenjeit bei einem Äilo Sanb*^ 
toein ober einer Saraffe Sä^nap^ feiern. 

Sefet bienten biefe l^eiligen fallen bietem ^ieg^bolt 

8* 



116 XII. ^apittU 

jum 2lufentf)alt, tDeld^e^ telB aU l)orüberge^enbe lee** 
fa^ung {)ier einquartiert tvav, teil^ audE); unfreitoiHigen 
^ufentl^alt nel)men mugte. 3^ legieren gel^ören bie t)ie* 
len aSertounbeten, tt)el(i)e bereite t)om ^ieggf(f)au^Ia^e 
unb ber nal^e gelegenen ©renje l^ierljer gefdiafft haaren, 
unb fid)^ fdfimeräöott ouf il^ren Sagern manben, inbem fie 
laut t)on ©d£)lad^tenlärm, ^uluerbam:pf unb Kanonen«» 
bonner ^jl^antafierten. 

Smmer tvi^b^x tarnen ^lantragen mit fold^en 2:ran^«' 
tjorten an, bereu öerttjunbete Sufaffen fo gut aB möglich) 
in ben Äloftergängen niebergelegt tüurben. Dft gellte ein 
frifcf)^froI|er Srom^etenftoß buxä) bie fonft fo rufjigen 
Älofternxauern unb rief bie Solbaten jum "äptü. Überaß 
f)errf(i)te gefdiäftige^ Zehen unb rege^ 2:reiben, um ben 
ainforberungen ber friegerif(f)en SSertiältniffe nadifommen 
ju fönnen. 

Sog Älofter, tt)elci^e0 naä) bem aiiloüofter ba^ größte 
unb berül^mtefte Sulgarien^ ift, t^erfügt anä) über an^ 
\e^nliä)e aKittel unb tüurbe im SciJ&re 1084 Don einem 
ebelmann, ber al^ gelbl^err in bulgarifdien 2)ienften [taub, 
gegrünbet. ©^ mad^t be^i^alb e^et ben ©inbrud einer 
geftung, benn eg ift mit 9Wauern, roeld^e ©dEiiegfd^arten 
aufh:)elfen, umgeben. SSir tvnxben bon ben SKöndE)en gaft*» 
freunblitf) aufgenommen, meldie ung S^ad^tquartier an^ 
liefen unb un§ bie loftbaren, Don @oIb ftrofeenben §eili* 
genbilber ber ffiird^e geigten. ®a^ §au}3tf|eiligtum ift ein 
angeblid^ tounbertätige^ SKuttergotte^bilb. S)ie Sirdje ift 
mit aSanbgemälben gefd£)müdt, ftjeldfie bie Xradfjten ber 
aSornel^men au§ ber ^omnenenseit geigen, unb ba^ tlofter 
erfreut fid^ be^ Sefifee^ einer reid)^altigen SSibliotfiel unb 
toertöoHer Urfunben. i ' 

e§ maä)t einen guten ©inbrud auf bie ^open, wenn 
man auf ben §eiligenbilbern ober SSetftül^Ien bi^Iret ettoa^ 
®elb für ba^ Älofter liegen läßt, n:)a^ tüir anä) taten, um 
bann unfer 3(benbbrot einjunel^men. S)iefeg mar toieber 
für bie ganje Älofterbefafeung im ©roßbetrieb l^erge*- 
fteHt unb beftanb an^ SSrot, ©auerlol^I mit Ol unb §am^ 



3"ttt Äloftcr Sßai^d)to\30. 117 

meifctt. 'iJlaäibem irir ba^felbc mit SBoffuft l^cruttte.rge^ 
gef(f)Iuttgctt l^attctt, Begaben mir ung auf bem Sel^mbobett 
einer S^'tte, tretdje auger einer JpoIäBanf fein anbere§ 
SWöbel aufmieg unb einem QtaU äl^nlid^er fal^, at§ einer 
menf(f)Iid^en Sel^aufung, jur n^ol^Iberbienten SRul^e. 

S)en näd^ften SKorgen Benu^ten lüir baju, etoa§ auf 
ben 99erggeröIIen ber fd^äumenben aSafferfäffe ]^erum=* 
äufrajeln unb in einer Sluine mit itJunberboHer Slu^fid^t 
alte ?Jre§!en ä'u Ben)unbem. 5?a{^ bem StBftieg nal^men 
tt)ir im ,,§an" unfer grül^ftüdE ein, tretd^eg au§ einer 
,,99anifea" unb türfifd^em Äaffee Beftanb. ßrftere ift eine 
!udE)enä]^nIidE|e runbe Sorte, treidle V* m im 5)urdE)meffer 
fjat unb an^ Safe, ©iern, 9f{ei§, ^apxifa unb 9Ke]^I mit Ol 
jufammen geBadfen ift. 

S^id^t ttJeit bon un§ lag eine türlifd^e 93rüdEe in il^rer 
eigentümlid^en f^ifeen Sauart unb fül^rte üBer einen %ln^* 
lauf 5i«^^9/ ^^ttt tüir juerft unten unb bann l^od^ oBen 
am 33ergaB]^ang entlang Bi§ ju bem Stäbtd^en ©tanimafa 
folgten. 

aSon bem ©eBirg^ftetg fielen auf ber einen (Seite bie 
fjelfen fteil unb tief aB, träl^renb fie auf ber anberen 
eBenfo fenfred^t emporftiegen. Snfolge be§ Sriegeg trar 
bie ©trage fel^r bon ©olbaten, fJreitDiHigen, $rot)iant* 
unb 9Kunition§tran§))orten unb aUen mögtid^cn anbern 
%\)pen ju %u^ unb ju ^ferbe BeleBt. 

inmitten biefer falzten @egenb, metd^e nur ©traud^*» 
merl unb an unjulänglid^en ^SteUen 9?abeI^oIs unbSud^en«' 
Itjälber aufit)eift, fielet eine SRuine, bon ber man einen 
tnunberBaren SCu^BIidE üBer bie (Btabt unb bie ©Bene nad^ 
bem fernen 93alfan l^at. ^n ber Witte biefer Surgruinc 
fielet man an ben S:rümmern einer alten B^jantinifd^en 
S^ird^e alte greifen, itjeld^e ^eilige barftellen. ^n bieget 
SSurg Bel^au^tete fic^ ber ^erjog t)on 5J?]^iIi^?^o^eI, SRenier 
be Srit (1205—1206), mit einer Keinen SKannfdEiaft Sa- 
teiner 13 9Konate lang gegen bie Bulgaren. 

8Jon ber §ö5e ftiegen tnir nad^ ©tanimafa l^in- 
unter, n^o trir im (Galopp einfjjrengten unb un3 enblid^ 



118 XII. ftapxttl 

micber an einem unferm 65efdE)tttadE entft)redE)Cttben SKtt^ 
taq^maf)! nnb au§gejetd^netem SSetn, tüeld^er tveit unb 
Brett in betn fel^r lt)eittrei(^en Bulgarien Befannt ift, laben 
lonnten. Sturer bem SBetnBan, meld^er l^au^jtfäd^üdE) Don 
®rte(f)en, bon benen ungefäl^r 7000 öorI}anben ftnb, ge^ 
)3flegt tvixb, treibt man btel ©eibenranpenjnd^t nnb ftnbet 
anggebe^nte ©tredfen mit ben graugrünen 5!KauIBeer))fIan«» 
jungen BebedEt, tüeld^e ber Sanbfd^aft benfelBen feinen 
berfd^leierten 2:on geBen, tuie man il^n in ber ^robence 
finbet. 

S)ie 93et)ölferung ©tanimala§ ift fel^r gemif(f)t, benn 
bie t)erf(f)iebenen SSoIf^ftämme Betnol^nen, tüie üBeraH im 
Orient, boneinanber gefonberte ©tabtteile. S)a§ griedE)i' 
fd^e SSiertel liegt am redE)ten Ufer be§ ertnäl^nten gluffeg 
unb ift fo t)on ber eigentlidEien Stabt getrennt, meldte 
5000 83nlgaren, 500 dürfen, 150 ©^aniolen unb üBer 100 
3'igeuner auftneift. ©efir malerifd^ finb auf ben Reifen 
jtoifdEien ben SBeinBergen fleine ^apeUen eingeftrent. 

9tu§ bem griedE)ifdE)en SSiertel f)inau§ ritten mir in 
bie SBeinBerge hinein unb tarnen fo immer me^r in bie 
®egenb gried^ifd^er SBeinBauern, beren ®örfer fid^ bnrdE) 
fd£)Iid£)te nnb Beinal^e tiorne^me 93auart mit ©äutenöor^ 
Bauten an ben Käufern unb große ©auBerfeit au§jeid^nen. 
S)iefe Dörfer finb in tofen §äufergru^))5en angelegt unb 
^aBen meift 1000 Bi§ 3000 (Sintnol^ner, 3Bäf)renb bie 
Späufer Bei ben Bulgaren meift Kein, au^ grauBraunem 
Sel^m unb mit ©trol^bädE)ern gebedEt finb, finbet man Bei ben 
iDO^tl^aBenberen gamitien unb jumeift Bei ben ©ried^en 
PBfd^c, fauBer angeftrid^ene unb tiersierte ©eBäube mit 
©dfjiefcr ober ^ieqeXbädijetn. 

Sebe§ ^au^ l^at einen §"of, toeldEier mit einer SWauer 
au^ aufeinanbergelegten i^el^^teinen ober einer 3)ornen- 
l^edEe umgeBen ift. ®ie Sel^mtoänbe ber Käufer Beftefien 
aui^ einem Spoljfad^tner!, beffen QtoifdEienräume mitSReifig* 
gefled^t au§gefüttt unb bann mit Se^m Beworfen merbcn. 
SBenfo n)erben bie neBen bem §aufe Befinblid^en ®eBSube 
ber ©taCungen nnb ©d^eunen aufgeführt. 3)ie SSol^n* 



Sum moftcr ^atfd^!oöo. HO 

f)äufer l^aben meift ein nad^ ber SSorberfeite überfjjringen* 
be§ ®a(^, tüeldEie^ auf §oIäfäuIen rul^t unb einen bebecften 
aSorbau bilbet 

®ie innere ®inri(f)tung ift fel^r ^rimitit) unb beftel^t 
au§ einem §eiligenbilb mit eitriger Sam^je, ganj niebrigen 
breibeinigen Sc^ufterfd^emeln unb einem ba§u :pafj'enben 
Zi\ä), ®er giaum tüitb abenb§ bon einer 5ßetroIeum]^änge* 
lam^e, Uufd^Iittferjen, anä) Äienfadeln ober bem pta\^ 
feinben ^erbfeuer beleudEjtet. ßinige 5^ägel an ben SEänben 
tragen ©eräte, ®efd£)irr nnb afjnüäje ©egenftänbe, tvaf)' 
unb einige grobe WoUteppi(i)e ober gelle bei begüterten 
gamitien ben tomfort bilben. 



XIII. Sa^jltcl. 

3« bcn S^etetriften beS 9^^obopcgcbirge^. 

(Stnfluß beS ^glarn auf bic Äultur. — §tilorifd^e Kapelle in IBata!. — 
^robuftton. — Zal öon S^fd^e^ino; — ^eograp^ifd^e Sage. — §ci6c 
SKincralqueffen. — (SJcograp^ifd^eS unb ÖJeoIogifd^c^ Dom $Rf)obo^e^ 
gcbirgc. — fiobiene. — ^ropfftcinpi^te. — SBcförberungömittel. — 
$at)It!ancr. — 3f)tc ©cfd^td^te unb ©ttten. — ^cr 5^ationaItanj. — 
Sfiad^tfitmmung in (SUbere^^efilcc. — Sügc öon S8üffcln)agen. — 3ur 
93ai^nftatiort (Sarambet). — ^m „^an^\ — Übernad^ten. — Snnerc 3luS* 
flattung eineg „§ang". — SSerpflcgung. — SBuIgarifd^e ©peifen. — Ärieg§* 
intcrcffc auf bem Sanbc. — gal^rt mit einem SSermunbetentran^pott. — 
(Jtgä^Iung cineg 9Ja(J^tangriff§ auf ein "äbxianopUx gort. — ©ifenbal^n^ 
fa!^rt na(^ ©ofia. 

S)er SSeg führte bauernb burd^ SSeinberge bergauf; 
bergab, bon einem S^orfe äum anbern, in abgelegene 
Oegenben, )i:)eltf)e iDenig betüalbet, öbe unb tnegloS finb. 
(grft in neuerer S^it tüerben überall breite Kfiauffeen unb 
gute ©tragen angelegt. 

S^eiltneife lauten tt)ir aud^ an armfeligen, fdE)mu^tgen 
^ontafenbörfern borbei, bereu berl^ungerte §unbe un§ tnü^' 
teub anlläfften. ®ie $oma!en finb in jeber Sejiel^ung 
im 9SerpItni§ ju ben d^riftIidE)en Bulgaren fel^r äurüdf, 
obgleid^ il^re Äinber jefet fogar ©^mnafien befud)en. gm 
allgemeinen ift ii)xe Unmiffenl^eit aber größer aB irgenb* 
tuo im übrigen (Suro^a, tnoju ber mol^ammebanifd£)e 
©laube an, ba^ ti^met beiträgt, ^^t rul^ige^ hinträumen 
in bem ©tauben an ba§ unabn)enbbare ©efd^id fielet man 
il^nen in ®ang, ©efid^t^au^brud unb Gattung an, benn 
fie ftefjen bem S!am|)f um0 SDafein biet iueniger energifd^ 



3rt bcn gdgtiiftcn bc§ 5R§obo:|)Cöe6iröC§. 121 

gegenüber, aB t^re d^riftU(f)en Stamme^genoffen, gegen 
treidle fie wie alle Ungläubigen fel^r t)erfd£|Ioffen ftnb. 
®§ gibt einige ^^omafifd^e Sefirer, lüeldfie leiblidE) gebilbet, 
freigeiftig unb f^rad^enfunbig finb, aber bodEi nid^t ge^ 
nügen, um bie große SRaffe be§ SSoIfeg auf ein pl^ere§ 
geiftigeg 9Jit)eau ju bringen. aSiele SSertreter bief er SSoIB^ 
ftämme tnanberten frül^er nad) S)Ietnafien au§, bort er*» 
tagen fie jebodE) Dielfad^ bem Älinta unb be^f)alh feieren 
einige Familien |e^t trieber surüdE. 

^aä) ÜBerfd^reitung ntefirerer l^ol^er ®eBirg§Iämme, 
n)eIdE)e üppxQe SBeiben unb blumige SSiefen trugen, fallen 
h:)ir :plö^lid^ ju unfern gügen ben Drt ^pefd^tera liegen, 
bon bem an^ nn^ ein langer, fel^r Befd^ltjerlidEier ^fab 
an bem %ln^iett entlang stoifd^en ben an beiben Seiten 
fteti äum §immel aufragenben f^el^tränben unb burd^ 
eine teit§ unt)albartige 2BiIbni§ naä) SSatal bradEjte. ®ie* 
fer Drt iäi)lt 3400 Kinlnol^ner. 

§ier unb in bem ©täbtdEien ^ßerufd^tija feierten bie 
^omafen an^ 2:amrafd^ unb SRaratun im ^al^re 1876 in 
blinber ©lauben^mut blutige Orgien. *3)er Drt liegt in 
einem t)on S^abell^olä umgebenen Statleffel, tüeld)er bon 
bem £)hexlan'\ ber S^ari^a burd^floffen mirb. ®iefe fommt 
bon ber 1202 m l^o^en 3BafferfdE)eibe an^ bem n^albigen 
®ebirg§Ianb unb fliegt an einer fleinen alten Sa^^elle 
borüber, n^eldEje bamal§ bon geflüd^teten Bulgaren boll* 
ge:pfro^ft toar, bie fämtlid^ niebergeme^elt unb in ben 
ging getnorfen tnurben. ®ie ^axi^a färbte fid^ bon bem 
Slute ber bielen D:pfer rot unb au^ biefem 5tnlag Beginnt 
bie BuIgarifdEie 5^ationaIi^t)mne, ineldfie urf^^rüngtid^ ein 
SRad^egefang toar, mit ben SBorten: „5RaufdE)e, Blutige SWa^ 
rifea" ... 

Sn biefer ^itä)e inerben bie ©ebeine ber KrfdEiIagenen 
nnb bie fonftigen ©^uren be§ ^amp'\e^ gezeigt. :Sn fflataf 
beftel^t aud^ ein SSerein el^emaliger SSanbenfül^rer, beffen 
meift mel^r ober tneniger jum Düppel gefd^Iagene unb 
burdEjfd^offene SSertreter auf ben 93efud^er einen eigenartig 
gen, ettna^ ungemütlid^en (ginbrudE maäjen. 



122 XIII. ^apiUl 

®et 2:algruttb tüctfl ein großem S^orfmoot auf, bcffcn 
9tu§Beutung äu[ammen mit ber fel^r regen §oIjinbuftrie 
bent Drte ein gefdE)äftige§ ^u^fel^en gibt. ®a§ (Sebiet bon 
S3egtif, l^inter S3atal, tüeift bie umfangreid^ften gorften 
a3utgarien§ auf, tve^ljoib man auf bem SBege naä) SSatal 
ganje ^aran^anen ber fleinen Ö5eBirg§))ferbe trifft, lt)el(f)e, 
So:pf an ©d^n^eif gebunben, ntä(f)tige ©tämme ober SSretter 
au§ ben ©ägemül^Ien ju ber SSal^nftation 2:. S3ajarbäi! 
tragen ober fd^teifen. 

S)er näd^fte 5!Korgen fanb ntid^ fd^on in ber SanbfdE)aft 
S:fdE)e^3ino, bereu burd^f(^uittIidE)e §öl^e 2100 m beträgt. 
^iefe§ S:at gel^ört ^u ben größten 5^aturfd^ön]^eiten SSut* 
garten^. Sieblid^ liegt e§ in urltjalbartigen f^forften ein* 
gebettet, treldEie au§ :präd^ttgen bid^ten Sieferlualbungen 
beftel^en, in iemn ber 3Banberer felbft jur 9!Rittag§jeit 
angenel^men ©d^atten finbet. ^aäi^ geß^inlen nnb grote§!e 
$t)rantiben finb bie S*ennjeidE)en be§ Sflf)obo^3egebirge§ über 
ber SBaumgreuäe unb t^erleil^en bemfelben §od^gebirg§=* 
dC/ar alter. 

®a§ %al bon 3:fd^e:(3ino erftredft fid^ bon Oft naä) 
aSeft, 12 km lang, unb ift in ber 5[yfitte burd^ tiorf^jringenbe 
^öl^en auf 3—4 km verengt, ©eine burd&fd^nitttidEie §01^^ 
beträgt 750 m unb fdE)tießt im ©üben bomSRitagebirge ab. 
S)iefe§ %al ^at milbe§ S^tima unb reidEie Mineralquellen, 
meldte bei ben DrtfdEiaften Sorotüo, Sobfene, S'ameni^ unb 
S9an}a in einer Stem|?eratur bon 33—70*^ an^ ber ©rbe 
fommen. S^r 51u§flu6 ift fo ftarf, ba^ bamit fogar SKül^ten 
betrieben trerben, irä^renb man e§ jebod^ nid^t für nötig 
gel^alten l^at, fie einjufaffen unb SSabegebäube aufju* 
fül^ren, obgteidE) fdf)on bie SRömer l^ier S9affin§ anlegten. 
Wan l^at pd^ften§ einige 9JtarmorbedEen Ciebant, n)etd^e 
bon rl^ eumatif d^en S^ranfen aufgefud^t tnerben. 

Sn ben nid^t betoatbeten ©egenben finb QJetreibe- 
felber, SBeibetanb unb SBeingärten, SSie^'^erben unb ©tein-* 
plattan^ bie El^arafteriftüa ber SanbfdEiaft. 91I§ ®ren;ie 
jn)ifd^en ^f)obope^ unb SRitagebirge inirb ber fogenannte 
„alte %ln^ "(©tara SRefa) betradE)tet, fo ba^ immer, toenn 




<2IItf)iftorifc^e S^apeUe in Q3ataf, 



3n ben gctSttif ten be§ fRl^obopcgcbirgcg. 123 

t)om afH^obo^jegebirge bie Ülebe ift, nur jener Seil beg 
©eBtrge^ gemeint ift, n)el(f)er öftltd) be§ ^affeg S^I^ä^^ 
aSrata (Kiferne^ Xor) im ©übltjeften tjon S. Saäarbjil 
nad^ ber ©tabt 9Kedf)omia auf türfifd^em ©ebiete gelegen 
ift. 5)iefe§ ©ebirge beftel)t au^ ©t)enitbIödEen mit ©in*« 
lagerungen bon !riftaHinif(f)em Sali unb ©er^^entin. 6§ 
ift ba§ I)ö(f)fte ®ebirge Sulgarien^ unb ber europätfd^en 
Surfet in feiner (Sigenf(I)aft aB 9Jlaffenl^odE)Ianb. 

Sn Sobjene fanben mir bie §äufer biefeg entlegenen 
Drteg teilmeife fd^on mobern europäifd), teitoeife aber 
nod^ nad^ türfifd)er ober i^ielmel^r ma5ebonifd)er 2trt ge*« 
baut, fo ba^ fiö| oft mirffame ©egenfäfee bilben jn)ifd)en 
f)übfdE)en Keinen SiKen ober fogar einem mel^rftödEigen 
SKiet^l^aufe unb einer baneben gelegenen fleinen Sel^m* 
bube. 2tm tneftlid^en ßrbe be§ Drte§ mirb ein groge§ §oteI 
mit Sanatorium Qehant, ba bie ©labt megen ilirer OueKen 
eine 3iif^^ft aB Sabeort I}at. 

9?ur 15 km t)on ßobjene entfernt befinbet fidE) eine 
mätf)tige Stro^^ffteinl^ö^Ie, in bie man eine ©tunbe ineit 
einbringen fann, ol^ne ba^ ®nbe ju erreid^en. ^n ber 
^ötjlt fliegt ein Heiner 33ad^, n)eIdE)er fidE) oft fe^r ber«- 
breitert unb irgenbtno feinen 91u§flug ijoben foö. 9Kan 
etioijlt, ba^ ein §unb fidf) einmal in biefer §öl^Ie ber- 
taufen i)ab^ unb bann erft bei bem etioa 30 km entfernten 
^efd^tera trieber jutage gelommen fei. Seiber ift bie 
^öijle nodj nid£)t ganj erforfd^t, tooäu bie baumftarfen 
©tala!titen unb Stalagmiten eintaben. 

Sn ber Umgegenb mol^nen teiB 93utgaren, teiB 5ßo* 
mafen, unb treiben ®etreibe== unb Dh^tbau, ober befdiäf«* 
tigen fid^ mit ber Slu^beutung ber bidE)ten fji^lt^^* ^^^ 
S^anneninalbungen. SSäegen be§ gebirgigen e^aralter§ beg 
ßanbeg ift ber SSerle^r nur auf 5ßferben, 5üfaultieren, SKauI* 
efeln ober ju ^^u% möglid). S53enn man nid^t über einen 
eigenen Sattel berfügt, fo ift man auf ba^ SWarterinftru* 
ment eine§ bulgarifd^en „©amar§" angemiefen, loeld^er 
aus bidEen Spotsftäben jufammengefefet ift unb bem 5ßferbe 
auf ben SRüdfen gebunben mirb. 9Kan loirb auf btefen 



124 XIII. ^apittl 

garten ^oljfätteln anä) bei langfamer ©angart ntcl^r auf- 
gerieben, aB Wenn man ju ^ug gef)t. ^uf ben ©tragen 
bienen bie feberlofen, mit ©egeltutf) überbedten ^pian«» 
tragen aB ba^ befte 93eförberung§mittel, trenn bemJReifen" 
b^n anä) in einem fold^en Saften trofe be§ bidften §eu^ 
polfterg bei ben fteinigen ^faben bie S^od^en tüdE)tig im 
Seibe jufammengerüttelt trerben. 

©inen Heineren ^rogentfafe ber S3et)ölferung maäjtn, 
im ©egenfa^ ju ben mol^ammebanifdE)en Bulgaren ber 
SH^obo^je bie !atl^otifdE)en Setro^ner au§, tüel(f)e 5ßablilaner 
genannt tüerben. ^iefe SuIgaro=^S!atl^oüfen finb meift 
fleine hxnmtte Seute mit fd^malem ©efid^t unb auffallenb 
großen 5^afen. ^i)xe grauen finb fdE)tüarj geüeibet. ^n 
ber Umgegenb bon $f)iIi)3):)o)DeI leben nod) ungefälir 10000 
biefer Seute. 

3^rer Sefire lagen urf^^rünglid^ bie SSriefe be§ ^poftet§ 
$aulu§ jugrunbe, tve^alh man fie „^ßatnelifaner" nannte. 
S^re frül^ere §eimat trar Armenien, tx)o fie tregen xi)u^ 
9[Ranid^äi^mu§ Don ben 93t)äantinern verfolgt tourben unb 
fid^ gegen biefelben emj^örten. %a(f) Unterbrüdfung biefer 
^Tufftänbe tourben juerft im 8. gafirl^unbert t)on bem bi)* 
jantinif(f)en faifer Sonftantin So^rout)mo§ unb f^^äter, 
um ba§ ^aijt 871, burcf) ^ol^ann Kimitf)iu§ bem Armenier 
t)iete SCaufenbe ber ^ufftänbifd^en natf) Sfiracien jur 
©renäbetoad^ung gegen bk Bulgaren überfiebelt unb im 
Saufe ber 3^it butgarifiert, ba fie mit ber römifdE)^fat^o* 
(ifd^en Sirrfie ber Bulgaren mel^r al^ mit ber griedE)ifd^en 
(Srauben§tel^re f^m^jatl^ifierten. 

E§ gelang be^l^alb bem $a|)ft Klemenj VIII. bie^ 
felben im 17. ^aljrl^unbcrt ^um f atl^olisi^mu^ ju be^ 
lehren. ®ennod^ l^aben fie tiiele eigentümUdf)e ®e^ 
bräud^e betoal^rt. ©o finb i^re SSorbereitungen jur 
S:rauung fel^r umftänbltd^ unb beginnen fd^on brei 
i:age t)or]^er. ^iefe 2:age toerben meift mit mufifalifdien 
Krgüffen unb ber STuffül^rung be^ 5?ationaItanse§, be§ 
Jporro§, in feinen tierfdE)iebenen SSariationen aufgefüllt. 

Sei biefem %an^ hüben bie S^anjenben einen §alb^ 



3n bcn gelätriften be^ St^obopegebirge«. 125 

!rei§, faffen \iä) bei btn S^änbtn ober in ben ©ürtel 
unb }(f)reiten, S3urf(f)en unb Wläbä)en gemiftfit, je jtüei 
©diritte red)t§ bormärB unb bann einen ©diritt linB rüd^ 
tt)ärt§, balb fd£)neller, balb langfamer, \iä) rf)t)tf)mif(i) im 
SReigen miegenb. '2)aäu fi:)ielt meift ein gifl^uner ^aufe, 
glöte, ©eige ober 2)ubeIfadE unb belegt fid) in ber SKitte 
be^ ^albtteife^ mit ben Xansenben. 

S)urd) ba^ romantifd^e ^efilee be^ ßUberefluffe^ tra^ 
ten toir unfern SRüdEäug naä) äibilifierteren ©egenben an, 
nnb jtoar bei 5J^a(f)t, toegen ber am Sage t|errfd)enben 
§ifee. ^a§ geBterrain Itntt \iä) bauernb. 5)er S38eg füf)rt 
in ber ©jf)Iu(i)t \tet§> ärt)if(f)en ben balb fi(f) big auf einige 
SReter nä^ernben, balb irieber au^einanber tretenben, fenl* 
redit 5um §immel aufragenben geBlxjänben f)in, toeld^e 
oft nur einen Keinen Streifen blauen aSanbe^ mit fd^il* 
ternben ©terndien öom gi^^<^^^^^ freilaffen. S)ie ge*» 
maltigen grote^fen geBgebilbe bro^en un§ faft ju er^ 
brüden. S[Kan fam fid) in biefer unenblid^en Statur, bereu 
3fleiä burd) bie bleid^en, ntagifd^en ©tral^Ien beg ajionb* 
Iid)teg, nod) hebeuUnb erpl^t luirb, fo unenblid^ Mein unb 
minjig t)or, baß untoittlürlid) Iieilige ©efü^Ie bie aSruft 
bur^jogen. 

2lud) bie $Pferbe fd)ienen faft unter bem ©inbrud biefer 
gemaltigen 9?atur ju [teilen. 3n turjer, Ina^j^jer ©angart 
fd)loebten fie geft^enftig über bem Soben l^in unb §ogen 
mit meit geöffneten 5tüftem bie IüI)Ie mol^Ituenbe S^ad^t* 
luft ein. Dft Hang ber §uffd)Iag metaKifd) Ilar nnb l^ett 
burd) bie Stille ber 9^ad)t, menn geB-pIatten ju übertoin* 
btn maren, nnb fdiredte bie rafd)elnben 2:ierd^en im 
©eftein au§ bem ©d)Iaf. "^a^n raufd^te ber fd)äumenbe 
©turäbad^, unermüblid) über Steine unb Reifen fpringenb 
unb fd^neUenb, unb fang unauff)örlid^ fein eintönige^ Sieb. 

9Wand£)maI trafen mir lange güge t)on Säüffelmagen. 
^ie fdimeren ,,fd)Iet)t>enben Slinber", mie §omer fagt, 
liatten il^re mäd^tigen ©lieber jum Sd^Iafe auggeftredt, 
mäl^renb il^re Senfer fid^ jum Sd)ufee öor bem 9iadE)ttau 
unter bem Sarren auf ben S3oben in Woxpi)en^' 2lrme 



126 2CIII. tapitel. 

getDorfen Ratten. 5)ie einätge Seltjadiung bübeten bie ioU 
tigen SBoIf^rüben, bie un^ toutenb anfläfften. 

aScreinjelt fiet anä) mal ein ©dE)ug au§ bem ©eftein, 
ber bteHei^t un§ galt, btnn in biefen ©egenben ift ein 
2ÄenfdE)enIeben nidf)! tiiel h:)ert ©§ foll unter ben aSetDol^«* 
nern ber SRijobope ein ©pricf)n)ort geben, ttjeldieg befagt, 
bag ein ©d)u6 einen ^iafter (20 5Pf.) foftet, totnn nun bei 
bem ©rfdioffenen gtüei ^piafter ju finben finb, fo l^at ber 
©tf)ug jid^ gelol^nt. 9lu(i) furj t)or meinem ^urdtiritt 
fotten brei Saufteute l^ier if)r Seben gelaffen fjaben. 

S23ir [toben alfo im Ttonbliä)t bat)in, lüie SüfeolDg 
lüübe öermegene Sagb. £ro:^ aüer 5^aturf(i)ön!^eit lam 
un§ ber SSeg jebocf) fdiließliä) unenblid) lang tior, unb 
njir beobad)teten jur 3^^f^^^it^^9 ^i^ jal^Itofen &liii)^ 
mürmd^en, meld£)e lüie S^^Kö)ter auf btn Pannen f))ielten, 
treidle in bie geBriffe eingeüemmt tüaren. 

3ltö SRog. unb SReiter fo giemlid^ am (^nbt U)ut Gräfte 
angelangt toaren, unb ba^ 'iSunlel ber ?flaä)t unb bie 
flimmernben Qiexne am Firmament aHmäl^Itd^ einem 
fal^Ien ©raublau unb fdEiIieglidE) einem fiellid^ten Sftot ju 
toeidE)en begannen, tvnxben anä) bie romantifdien Serg* 
riefen fIadE)er, traten fdE)Iie6Utf) mel^r unb mel^r au^ein* 
anber unb ließen un^ enblid) ben langerfe^nten 93Iidf auf 
bie ^t)iUj)po))eIer &itm frei, an bereu ^orijont bie „rofen* 
fingrige ®o§" un^ in einem glutroten Sali ben „©uten«' 
gWorgengrug" entbot. S)ie ganje Sanbfdf)aft n^ar t)on Unä)> 
tenber $ra(f)t ange^audE)t, fo bag $Rog unb aieiter bie Er* 
mübung vergaßen unb „ventre ä terre" bem nal)e ge«* 
(egenen Drte ©arambe^ äugalo^^^^ierten. '3)urd) ixppiQe 
©etreibe^, S:aba!=== unb SRei^felber, ©efam*^ unb aSaumtooH- 
pflanjungen fomie §eibe mit ^aIiru§büfdE)en erreid)ten 
toir enblid) bie Sal^nftation. 

9lug bem „§an"' Ho^^ften n:)ir ben fd)Iaftrunfenen 
aSauern Iierau^, weli)ex fidf) nod) ein ^jaarmal räMte, 
bann im naiven SSadEie toufd) unb un^ Ungebulbigen fd^Iiejs^ 
(id^ mit ber fel^r ärgerlid^en bulgarifd^en dinf)e ben tür*» 
fifdtjen Saffee gu bereiten begann. Spierju toar bor allem 




6trage hnv6) t)en Halfan. 



3n hm gclätriften be« a^^obopegcöirge^. 127 

erft mal bie 9lnfacf)ung be§ geuer^ erforberlid^, tüelcf)e 
unenbli(i) lange 3^it in Hnf|)rucE) na^m, fo bag mir un^ 
xnätDifdien nacf) ettua^ anberem 3Raterief(en utttfa^en. 

aSon ben (Smlel^rl^äufern gibt e^ meift meistere in 
einem ^orf, unb im SSerpItni^ ju beffen ®röge finb bie 
©dEianlgimmer meljr ober tDeniger geräumig, ^n bcn 
,,gan§ feinen" ^nei))en ift ber ^ugboben fogar mit 2)ielen 
tjerfe^en unb §oIägefte(Ie ober ©tro^fädEe jum ©djlafen finb 
and) öorfianben, jDäl^irenb man im allgemeinen nur Sel^m* 
boben, ein :paar t)on ben niebrigen breibeinigen ©d^ufter«' 
fdietneln, bh IJeuerftelle mit einem mäd^tigen SRaudEifang 
unb einen ©d^anftifd^ t)orfinbet. 

3)a0 ÜbernadE)ten in berartigen ,,§oteIg" fteHt meift 
einen immerträfirenben tjerjltjeifelten S^am^jf mit bem be* 
rannten nnb berüä)tigten fleinen, äierlid^en Sebemefen ba, 
toeld^e fitf) gerabe ©uro^^äern gegenüber in ©tim^^atl^ie^ 
funbgebungen nid)t genugtun fönnen. Sofern aSettlräfd^e 
t>or^anben ift, boä) meift toerben gelte ober "i^eden be* 
nufet, ftral^It fie in eigenartigen garben, fo ba^ ba^ 
Übernad^ten auf einer §oIäbanI ober t)ielleid^t fogar im 
freien meift t)oräUäie]^en ift. 

©0 ein ,,§an" beftel^t getoöi)nIid^ au§ einer einjelnen 
§oIä^ ober ße^mptte, bereu genfter mit ©lagfragmenten 
ober $at)ier beliebt finb. ^ie Xi\ä)C finb in ben gupoben 
eingerammt unb fo fd£)mierig, toie t)ier im attgemeinen 
aud^ bie ©äfte. ©igenartigertoeife prangt in ben befferen 
Änei^jen neben ben einfad^en SuntbrudEen beg bulgarifd^en 
unb ruffifdE)en S^xen, be§ ^aiferg S^anj 3ofef unb be^ 
ferbiftf)en ^önigg, aud^ ba^ befannte SSilb unfereg Saifer^ 
mit feiner gamilie, tneld^eg in fd^Ied)ter Slu^fül^rung in 
ganj Bulgarien pufig ju finben ift. 

SUleift liegen biefe „§ang" an bem freien $Ia^ t)or 
ber tirdE)e, !t)o im ©ommer t)on 1 Ul^r ab bi^ nadE) ©onnen* 
Untergang ber §orro getaugt toirb unb ba^ einjige SJer*» 
gnügen ber ®orfbet)öIterung bilbet. Sn ben Heineren 
Dörfern be^ ®ebirge0 ober in ben au§ einigen §öfen be^ 



128 XIII. ^apiUl 

[tel^enben SSeitern trifft man biefe ©aftpufer nur an 
©tragenjügen. \ i 

S)ie aSer))ftegung in biefen S!nei)3en läßt natürUd) 
fefir ju lt)ünf(ä)en übrig. Überall gibt eg b^n einfac£)en 
Sanbmein unb SSein^ ober $flaumenfd^na^§. ®ie SSauern 
öerfteljen im allgemeinen niö)t, ben SSein ridEitig äuju* 
bereiten unb befjanbeln il^n autf) niä)t mit ber nötigen 
©auberleit, fo baß feine @üte nur t)on bem 9lu§fatl ber 
SBeinernte abl^ängig i[t unb er be^l^alb oft fel^r fd)Ie(i)t, 
mandf)mal bagegen toieber gang au^geseid^net ift. 3^ 
effen befommt man im allgemeinen, unb aud^ bann nur 
in befonberen %äUen, in SSaffer gefodf)te SSofinen, rol^e 
Stüiebeln, (Surfen, @(f)afg!äfe, Äatftf)ama! (in ^fd)e ge- 
badEener 93rei au^ SRai^mel^t) grünen ^ßa^irifa unb älm«* 
üdEieg. 

®ie nur in ben ®aft:^äufern größerer ^roDinjftäbte 
mit einem gen^iffen aSerIef)r er:^ältlicl;en ©peifen orien^ 
talifd^er tüd)e finb: ©ütoetfd}, ein ®emifd) t)on roten Zo^ 
maten, ©emüfe unb §ammelfleifcf), ^ilam, gefo(J)ter SRei^ 
mit §ammelfleifd), SSania, grüne aSeintrauben unb ^a* 
prila mit %Ui\ä) gebünftet, 33rfö)ola, auf bem 3loft ge*^ 
bratene^ 3flinb^ ober ©ditoeinefleifd^, ©arma, gel^adte^ 
gleifdE) mit SSeinblättern uminidelt unb faurer SKild^, 
föjarfeg 5|5a))riIafdE) au^ ^ammelfleifd), S^idfinia, ßamm^ 
fleifdE) mit grüner g^^^^^I ^^^ ^^^t öiel jerftogenem 
^a^rifa unb füfteta, gebünftete Seefftea!^. ©e^r be^ 
liebt finb ferner bie jum greife bon 5 Kent. ^^ro ©tüd 
aB 3^f)3eife jum ^ier überatt erpltlid^en ©df)ifd^!ebab 
nnb ^thab\ä)eba. S)iefe ©eridite beftef)en au^ Keinen 
SBürfeln ge^adften gleifd^e^ ober gleifdf)ftüdEen, rtjeld^e rof) 
über bem SJoft gebraten unb mit S^uoblaud^, ß^i^^^I uttb 
^a:pri!a t)ertilgt toerben. SKan befommt in btn ©täbten 
autf) ganj guteg bulgarifd)e§ SSier, n^äl^renb man bie 
f5lafd)e 9Künd)ener §ofbräu nur in ben ,,®roßftäbten", 
nnb iWat für 1,50 gr^., erl^ält. 

Überall in btn ^tipzn fommt bie ®orfbet)ölferung 
jufammen unb ftubiert unter Slffiftenj eine^ befonberen 



3n ben gcUtriftcn beä diijohoptQthiiQt^. 129 

Sd£)nftgelef)rten bie ^^i^i^^^G^^ i^^^ Sarten t)om Sriegg*» 
fd^au|)Ia^e, aii^ benen e^ bie aSetpegungen ber bulgarifd^eu 
Xxupptn mit gierigem S^^^i^^ff^ t)erfoIgt. ©ie !önnen bcn 
gremben gar nidjt genug nacf) allem möglid^en SSiffen^^ 
leerten ausfragen, 6i^ un§ ba^ ©inlaufen be§ 3^9^^ ^i^^ 
[em anftrengenben tteuäüerljör entreißt. 

®a ber 5ßerfonen^ unb @ütert)erle{)r auf ben bulgari^^ 
ftfjen ©taat^baljuen jur Srieg^ä^it fefjr eingefd^ränft ift, 
gelang e^ un^ nur burdE) befonbere SSegiel^ungen, t)on bem 
Station§t)orfte^er bie ©rlaubni^ gu erhalten, biefen 3^9^ 
n)elcl)er einen SSernJunbetentran^-port beförberte, gu be^ 
nufeen. ^ie SSaggon^ tüaren t)oirge|)fro^ft t)on i^ertDun*» 
ttUn ©otbaten unb Offizieren, tüeldje meift in furdEitbarer 
Ermattung a^^at^ifcJ) auf Salären Q^b^ti^t iraren ober auf 
ben S3än!en fagen. £ro^ aller (Srfcf)Iaffung toar bie ©tim*= 
mung eine redtit äut)erfitf)tlid^e, gumal bie SSunben natura 
lidE) ftf)on t)erbunben haaren. ®ie ftidige Suft t)on btn t)oU^ 
ge|)fro|)ften SSaggon^, ber ©erutf) naä) SKebitamenten unb 
-— last not least — bie eigenen Slu^bünftungen biefer be^ 
fc^mu^ten nnb jerlum|?ten Serie t)om Ärieg§fd)au|)Iafee 
mad^ten ben aiufentl^alt im 2^Qe gu einer Dual. 

Sitte freuten fiel), bie Ql^ren tDiebergufelien, gaben aber 
meift ber Hoffnung 2lu§brud, balb gel^eilt gu fein, um 
tpieber in ben Sampf giel^en gu fönnen. „Sn Äonftanti-^* 
no))eI n)otten n:)ir eingiel^en", l^örte iä) üielfad^ rufen, unb 
oftmals bemädf)tigten \iä) bie SKogen ber Segeifterung 
biefer tüd^tigen Solbaten, fo baß fie trofe burd£)fd^offener 
©lieber ^lö^lid^ hxan^enb bie D^ational^^mne anftimmten 
ober fid^ bie 3^it mit bem 2lbfummen i^rer eintönigen 
Soll^lieber t)ertrieben. 

^ä) geriet mit einem bulgarifd£)en Dffigier, n:)eld^er 
bie Kämpfe öor Slbriano-pel mitgemad^t t)atU nnb jefet 
burd^ eine SSerlrunbung gur atüdEfel^r gegloungen toar, in 
eine naivere Unterl^altung, in meldEjer er mir feinen lefcten 
©türm auf ein gort roie folgt beriditete: 

„60 tvax am 2:age be^ l^eiligen Semetriu^, al0 toir 
auf ben ^ö^en be^ ^axn^ä) l^ielten. ®er ftetig nieberrie^ 

S[8et^ = S8ortenftein, Xa^ l^cuttge 93u(öOvten. 9 



13Ö XIII. Kapitel. 

felnbe Sanbregeu, beffen SSir!ung burd) einen organartig 
fegenben äBinb nod) bebeutenb füt)Ibarer Q^maä)t mürbe, 
f)atte un^ big auf bie §aut burcfinägt unb bie ©tra^jajen 
beg Sageg l^atten ung bem (£nbe unferer träfte nat)e 
gebrad£)t. ^ennocf) tüar für bie ^ladjt ein abermaliger 
t)eftiger Singriff auf bie gort^ t)on Slbriano|)et ge))Iant. 

SSir t)ielten in gebedter ©teüung, umgeben öon einer 
ägt}^3tif(i)en ginfterni^, bie nur i:)orübergel)enb unb bli^^ 
artig burdE) bie ©treiflid)ter ber türfi)cl)en ©tf)einn?erfer 
unb ba§> Slufäucfen au§ ben feuerf^^eienben Äanonenfc£)Iün=' 
ben unterbrod)en tDurbe. ßnblid) erl)ielt unfere Infanterie 
ben SSefe^I, nad) ^apa^^Zt^e abäurüden. 

$apa§*Se^e i\t eine ber mic^tigften tür!i)d)en '^o\u 
tionen, toetdie mit gang mobernen Sefeftigungen au^ge^ 
ftattet unb gerabe in bem SBinfel gmifdien Tlaxi^a unb 
SIbra gelegen ift, fo ba^ biefeg gort 2}Zarafd) unb aud) 
bie (^hem Oor b^n Slbriano^eler geftung^ioerlen felbft 
bel^errfd)t. 9^ad)bem toir bereite um 3 Ul)r nadjmittagg 
S!artaI*=S:e))e eingenommen f)atten, toeldjeg gort t)on 
^a^^aS^Se^^e nid)t toeit entfernt liegt, toürbe un^, fo Ijoff^ 
ten toir, burd) ben S3efife öon ^apa^^Sepe bie Eroberung 
ber ii:)eftlid)en unb norbtt)eftIid)en gortg öon S(briano|)et 
unb bie aSertreibung ber tür!ifd)en ©treitfräfte aug SKa^* 
rafd) bebeutenb erteid)tert toerben. 

äBir befinben un^ atfo auf einem pgeligen §od^^ 
plateau, ba^ bie gortfefeung ber §öl)en üon Surufd) bilbet. 
Unfere Slufgabe ift red)t fditoierig. Sei bem ftarfen mx'^ 
unterbrod)enen geuer ber türfifd)en Slrtitterie, bie unfere 
üorrüdenben gu^tru))^3en mit einem §agel bon ©d)ra:pnellg 
überfd^üttet, fdjeint eine (iinnal)me beg gortg faft un*' 
möglid). ®§ lommt un^ nur bie unburd)bringlid)e gin^* 
fternig äuftatten, bie bie Surfen am genauen ^ifieren 
l^inbert, fo ba'ß bie meiften ©ranaten nid^t treffen. 3n 
ber fdEitoargen 9^ad)t, bie über un^ liegt, Uepieven bie 
morbf^jeienben ©d)rapnetlg in ber Suft, ol^ne großen 
©d^aben anguriditen. Über unfern köpfen feigen loir bie 
gefpenfter:^aften SSerberbenbringer blifeen unb äif d)en; i^r 



3tt bcn gestritten beS 9fl^obopegebirge§. 131 

aSiberf(f)etn tvixb t)on btn @(i)neefIo(fen, äu benen ficf) ber 
ategett allmäi)li(f) t)erbid)tet l^at, fofett reflelttert. "^a^tüu 
f(f)on tönt ber f(f)aurige '2)onner ber ®efd£)ü^e, bie jebent 
t)on un0 in ber nä(ä)ften a^inute ben ©eöatter Sob auf 
ben §al§ fdE)i(Jen lönnen. 

SSalb tütrb bag geuer ber Surfen tiwa^ fdfjtüäd^er, unb 
biefer Umftanb ermedt neue Hoffnung in unfern ateil^en. 
dagegen lögt unfere Strtitlerie jefet bit @ef(f)ü^e ftjielen, 
unb gtrar mit größerem Erfolge al^ bie geinbe. 55)a 
fdEiaHt ^Jlöfeliif) t)om linfen Ufer ber ^ari^a Sanonen^ 
bonner al§ 9lntix)ort auf unfere ©ranaten f)inü6er. 'S)ie 
türüfd^e SlrtiHerie t)erfuci^t fc£)einbar, un^ t)on ber ©eite 
ju t^adEen, nadE)bem toir unfern ©tanbort burd^ unfer geuer 
berraten l^aben. 5^un beginnt ein ©öllenlärm! §erüber 
unb l^inüber faufen bie äifd)enben SUJorbgrüge burcE) bie 
'^aä)t unb bie £uft erbittert öon ben Detonationen ber 
®ef(^offe, bie fid^ über '^apa^^Zepe, 3«arafd^ unb ber 
SWart^a freuten; benn anä) unfere 9lrtiIIerie l^at j[e^t auf 
ber ganjen Sinie il^re mörberif(^e Sätigfeit aufgenommen. 
Die erften tür!iftf)en ^ofitionen t)or ^briano^jel merben 
mit einem fdE)Iagenben §agel t)on @efd)offen überfd)üttet, 
bie graufige SSertoüftungen anjuridEiten fdE)einen. 

Unter ber DedEung ber SlrtiHerie rüdEt unfere S^fante»* 
rie gegen bie öorberften türüfd^en Sefeftigungen t)on 
'^apa^^Xepe t>or unb toirb burd^ immer neue Sru^^^^en tjer^* 
ftär!t. S53äl)renb unfere SlrtiHerie mit ununterbrodE)ener 
§eftig!eit feuert, rüdEen n)ir langfam, aber fidEier unb ge^ 
räufd)Iog mie ^a^en t)or. @egen 11 U^r finb toir naije 
genug, um jum Sturm übergetien ju lönnen. ®a§ frf)arfe 
^nattexn unferer ©etoe^^rfalöen burdfjtönt bie Suft unb 
bann gel^t e§ mit gefälltem SSajonett jum ©türm „Tlax^d), 
ajJarfdE) !" auf ben geinb. SSon ben erften ©d^anjen loerben 
toir mit einem mörberifd^en ©etoel^rfeuer em|)fangen, ba^ 
buxä) einen S!artätfdE)en]^ageI t)on ben l^interen gortg 
unterftü^t toirb. SÖJann auf 9Kann finft nieber, aber um 
entmegt rafen bie 9JJaffen mit geüenbem §urra unb bem 
furor teutonicus ber ©d^tad^t gegen bie Sefeftigungen, 

9* 



132 XIII. ^apM. 

tüdä)e tjerätüeifett öerteibigt merben. ^ber bem Ungeftüm 
ber butgarif(f)en Solbaten, bie unter tüai)xet Sobe^ber«^ 
a(f)tung mit einem §eroi§mu§, ber feine^gleidEien fudit, 
auf btn geinb [türmen, fann nid^t^ tt)iberftel)en. S^fet finb 
tt)ir an ien ©(i)anäen; SKann gegen SDZann, SSruft gegen 
Sruft tvüt^t Tlen\(i) gegen STOenfd)! Sajonett unb Solben, 
3Keffer unb ©äbel, fotüte bie natürtt(i)en Sßaffen be^ ^n^ 
bitJibuum^, Strme, S3eine unb Qäi)ne, arbeiten in ber 
^unfell)eit! 2)er Sob plt reicfie ßrnte. ©(ä)on glauben tüir 
unferm SSorbringen ein 3^^! g^f^fet ju feigen, ba unfere 
afleil^en fidE), immer met)r lidEiten unb bie feinblidien tar*» 
tätfd)en if)re f(i)aurige (S<i)ulbigleit tun, aI0 Don leinten 
§ornfignaIe ertönen unb ba^ §urra brauft! SJerftär*» 
fungen! @ott fei 3)anf! Erneut bri(f)t ber Sobe^mut 
f)ert)or unb fd^afft fitf) tDutenb "ßa^n bnxä) fd)ier un«* 
burdE)bringIid^e feinblid)e 9KenfdE)enlt)äae. S!eine SKübig* 
feit, feine "Sännben füf)It man mel^r, nur öortoärtg auf 
ben geinb. SBie eine tobbringenbe Satoine tväl^t fitf) bie 
ajiaffe mit Ungeftüm l^eran, t)ernid)tenb unb jerftörenb, 
toag i^r in bm SSeg tritt, bi^ bie ©(fianäen geftürmt 
finb. ®er ©ieg ift unfer! ganatifdieg §urra burd£)brauft 
bie 9^ad)t unb jubelnb ftürmen bie Bataillone über bie 
Seidjen il^rer gefallenen trüber unb i£)rer geinbe. gneb=^ 
lidE) rut)t je^t auf ber SBalftatt nebeneinanber, ma^ fid) 
t)orI)er nod) ääl)nefletfdE)enb gegenüberftanb. 

©in fleiner ©tillftanb tritt ein, bann n^erfen fid) bie 
Bulgaren mit Ungeftüm auf bie Verfolgung ber Surfen 
unb Vertreiben fie öollenbg au§ xi)xen Stellungen. Um 
5 Ul)r morgend maren bie 5ßofitionen unfer. Kuriere 
fauften jurüd unb brad£)ten bie fro^e Botfc^aft t)on ber 
©innal^me t)on ^a^e^^Se^e in ba^ Sager. 21B ba^ Sid)t 
be§ £age^ enblid) bämmernb burd) bie 3laä)t brad) unb 
bann bie „rofenfingrige ®og" burdE) bie SBolfen leud)tete, 
trafen if)re fröl^lidE)en Stral)len auf ein t)on Seidfien be** 
bedteg ©d)lad)tfelb. ^n alten möglidE)en ©teöungen tagen 
bie Soten unb SSerlounbeten umf)er. Saufenbe t)on 2ür^ 
fen maren auf bem ^lan geblieben, aber aud| viele Von 







(f> 



3tt ben gdStriften bc« Wjobopt^thxt^ti, 133 

bcn Uttfertt Italien baran glauben muffen. 3)ie SRefte ber 
feinblt(f|en itnppen f)atten ftd^ in ^^anifd^em ©dEiredEen 
mxb itJtlber fj^udf)! nadE) 5tbttano^eI unb SÄarafdE) gerettet. 

SBenn ber ©enfenmann aud^ tüd^ttg gemälzt l^at, fo 
fönnen bie S9utgaren bod^ mit bem ©rfolg biefer nää^U 
üä)en 2tttadfe jufrieben [ein, benn fie l^aben mit ber ©in* 
na^me biefe^ ^ort§ einen n)idE)tigen ftrategifdE)en ©tü^^ 
pnnlt gettjonnen." 

5)te ganje Sal^nftredfe tvnxbe fdEiarf BelnadE)t unb aUe 
50 (Bä^titt ^ai) man bie au§ ©trol^ unb SauBitjerl jufam^ 
mengeflidfte ^üite eine§ S58ad^t)3often^, tüeld^er mit träfen* 
tiertem &etve^t baborftanb. gtrifdEien l^ol^en unb fenf^ 
redEjten f^eBiDänben ging e§ bal^in. 99ei S'oftene^ ®an}a 
Wnxbt bie SKari^a üBerfdE)ritten unb man bemerlte einige 
T^aBrilBetriebe, fo j. S3. eine belgifd^e ^ünb^olj'^' unb eine 
fd^treijerifdEie ^aj^ierfabrif. ^n ber.^^rne überragt ber 
fd^neebebedte ©i^fet be§ SKufallal^ bie übrigen tneiß^ 
gli^ernben ^öl^en be§ 3fliIogebirge§ unb ber 3^9 über* 
fd^reitet bei ber (Station SSafareH ben ®amm be§ SSer* 
binbung§gebtrge§ 5n)ifd^en Saffan unb SRl^obo^^e unb bamit 
bie 820 m l^ol^e SBafferfd^eibe jtt)ifdE)en 3§!er unb ^Karifea, 
ober jtüifd^en bem Sditnarjen unb Sgäifd^en aJteer, tneld)e 
bie geogra^j-^ifd^e ©renje jtüifdEien 9lorb^ unb ©übbul* 
garien bilbet. 

gtüifd^en ben tüilbromantifdEjen SSergrüdEen rottt ber 
3ug tatoärt§ unb überfd^reitet ben !ül^n angelegten ^abit* 
famif^SSiabuIt, ineldEier 156 m lang unb 44 m l^od^ ift. 
Sangfam roHt ber S^q in ba§ (Sofioter SedEen ein, au§ 
tneld^em bie getraltige (Stienitmaffe be§ SSitofdE) au§ einer 
faft Irei^runben S9afi§ lüie ein mädfttiger 9SuI!anfegeI bi§ 
^n einet Spöl^e bon 2300 m em^jorfteigt. ®iefer 93IodE bie^ 
iet bon aßen Seiten einen getnaltigen 9tnblidf unb fdieint 
mit feinen mädE)tigen ^ugläufern, töeld^e fidEi toie bie 
IraftboHen ^raufen eine§ gigantifdEien Ungel^euer^ unjer* 
trennbar in ben 93oben ju fraHen fd^einen, ber SBädjter ber 
(Stabt ju fein, toeldfie ^u feinen r^vi^en liegt. 



XIV. ^a\>xUl 

9^a^ 6ofia jurtirf. 

5)cr SSitofd^. — S3u(garicn3 (Sr^cbung jum ^önigreid^. — SDlobilifationiS«' 
Bilbcr. — Untcrftüfeung burd^ bte ^cutfd&en. — S3efc|ung ber ©tabt 
im Saläre 1878 bur^ bit Siuffen. — • grül^erc guftönbe. — ©d^Iog. — 
®er tönig. — '3)tc Königin. — ßJefeUfc^oft. — ^onorama ber ^taht. -— 
§oft]^eater. — Öffentltd^e ÖJcbäube. — SSergnügungSftätten. — 5lbnef)mcn 
orientattfd^er (Stnbrüde. — Äulturtüanblungen. — ®a§ «Sd^tcffol bcg 
QglamS. — ®tc neue gcit. — SBiffenSburft ber bulgarifrfjen 3wö^"^- — 
„Qu neuen Ufern lodt ein neuer Xag.** 

®räuenb redt ber aSitofdf) fein maffigeS ^anpt, beffen 
geBtt)änbe fonft unter ben ©tral^Ien ber aufgel^enben 
©onne rotgolbig erglänsen, unb ftedEt e^ tief in f(f)tt)ere, 
bleierne äBoIIenflaben, U)el(f)e il)n in bidfen, fdfitrarjgrauen 
SSoIfen umtüaUen. ^udE) biefer alte Sergriefe l^at f(f)on 
feine n:)ei6e SBinterIa:p|3e tief über bie Dfiren gejogen, aU 
tDoIIe er öon bem friegerifdEien Seben unb treiben in ber 
Qiabi 5U feinen güB^n, tvtldje^ er feit langen ^a^xen ni(f)t 
mel)r benterft ^at, nid^t^ fef)en unb pren. 3^^^ if^ ^^ 
baran getDöl^nt, täglidf) neue§ ^u erleben, tüie e§ bie ge^ 
tüaltige rt)irtfcE)aftIi(f)e unb Mturelle ©nttricflung Sut 
garieng unb bie xapibe ^tu^geftaltung ber ^anpt^ unb 
SRefibeuäftabt (Sofia mit fid^ bringt, fo baß er fidE) lt)ie 
ba^ einzige lonftante ©lement in biefer bauernben SKeta^^ 
ntor^Jl^ofe borfommt, aber !riegerifdf)e Älänge unb Silber 
finb il)m feit einer 3fleil)e bon ^ai)ten boä) fremb. 

^m 5. D!tober 1912 tvat e§ 4 ga^re l^er, bafe in 
Sulgarieng §au^tftabt bie ©tragen t)on Subelrufen iüiber== 
{)aHten unb bie ©ebanlen jebe^ Bulgaren in freubiger 
Erregung bem SSaterlanbe galten, ^utf) bamal§, aU 93ul* 
garien§ (£rf)ebung jum ÄönigreidE)e befannt gegeben trurbe, 
bemäd)tigte fti) trübe S3egeifterung ber SKenge, unb bie 



mad) ©ofta jurüd. 136 

erregten Äunbgebungen nationalen ©tolse^ nnb entl^u* 
fta^mterter SSaterlanb^UeBe itJoHten fein (Bnbe nel^men. 

SBie bor 4 ^af)ten, fo ftjet)ten and^ je^t überall bie 
h:)eiß^grün==roten gafinen Inftig im aSinbe unb Bra(f)ten 
ben fjefttag be§ Sanbeg jum 2ln§brndE. ^ud) an biefem 
Sage ^?rägte \iä) bem Stabtbilbe Sofias ber 3^9 ciuger^ 
orbentIi(f)er nationaler ©rregnng nnb [tarier S3egeifternng 
anf. SBol^t galt arnS) nun aUe§ SBenfen nnb gül^Ien ber 
baterlänbif(f)en (Baä)e, aber in gang anberer SBeife. SBäl^* 
renb S3nlgarien bamaB einen großen nationalen ©rfolg 
feiern lonnte, ber fein ^Infel^en im Stn^Ianbe l^ob, e^ Seite 
an Seite mit ben mobernen Snitnrftaaten fteffte nnb 
nnter ben Stnfpi^ten eine§ gefegneten ^rieben^ feine innere 
ßnttoidEInng förberte, ftanb ba^ Sanb jefet am SSorabenb 
t)on Kreigniffen, beren ®ang niemanb boran^fel^en fonnte, 
bie aber für „ba^ ©ein ober ^i(f)tfein" ber 5^ation t)on 
entfd^eibenber Sebentnng itjaren. SBenn and) ber Slnbifon 
no(f) nid^t überfd^ritten tnar, fo loberte bie trieg^fadel bod^ 
fd}on in ben flatoifdien ®emütern nnb t)iele STrme toarteten 
nnr anf ben SRnf, nm fte mit Tlaä)t in§ geinbe^Ianb gn 
fd)Ienbern. 

Voina, Voina! (S!rieg, frieg!) fdE)aIIte nnb branfte e§ 
bnrd) bie ©tragen ©ofia§. Tlit bem Moment ber a)^obiIi=* 
fation trar ein jeber gern bereit, SSeib nnb Äinb, §of nnb 
§erb jn berlaffen nnb feine Gräfte in ben ®ienft ber 
großen nationalen Sad^e jn fteKen. ^anflente, S3eamte 
nfm., tneldfie geftern nod^ al§ elegante Ferren einf|erf^a=' 
gierten, tnaren je^t fd^on in bie Uniform geftedft unb 
l^atten fid^ teitoeife nod) in eigenen Saaten, je nadf) ifirem 
5!)^ilitärberpltni§, gefteUt. ©o tnnrbe benn ber ^agen 
mit bem SffioIItud^, ber ©tiefet mit ben auf bem Sanbe 
gebräud^Iid^en ©anbaten tjertaufdEjt, bie 'SSaben für ben 
Srieg im Sat!an nadE) SSauernart mit ©toff umtt)idfett 
unb ber ©taat fottte bie 2lu§rüftung burd) Hantel, TOü^e 
nnb SBaffen berboHfommnen. 

ffi§ mad)te fid^ eine giemtid^e SSerteuerung ber Seben§* 
mittel bemerfbar, ba ber ©taat gegen SReje^^iffe atte§ für 



136 XIV. !tapM. 

ben Stieg SSeriDenbbatc mit 99cfd^Iag belegt tiatte. ©o 
ttjurbe fetBft 99rot nur in Befd^ränften Quantitäten für 
ben nötigften §au§Bebarf aBgegeBen unb ber SacfbetrieB 
unter SKilitärauffidEit für bie ©oIbaten^9Ser|)rok)iantierung 
gel^anbl^aBt. 3)odf) anä) 2tutomoBiIe, fjal^rräber, 8SerBanb§^ 
jeug, aSagen, 3^10^^^^^ ^f^- ttal^nt bie Sftegierung an fid|. 
Stugerbent l^atte bie 93ebölferung Einquartierung ju ge^ 
tüärtigen. ®ie S^urn^aÜe be§ l^iefigen bon S)eutfdEien ge* 
grünbeten „©ofiaer 2:urnt)erein§" ift in ein Sajarett unt^ 
gemanbelt inorben, fo ba^ anä) ba^ ,,®eutfdE)tunt int ?(u§* 
fanbe" fein 2:eil jur Unterftü^ung ber Bulgarifd^en natio* 
naien ©acfje getan l^at. ®§ l^aBen fid^ üBrigen§ biete 
grauen unb 5[)?äbd^en, barunter audEi beutfd^e, für ben 
©antariterbienft be§ „SRoten Äreu^e^" jur aSerfügung gejieHt. 

e§ ift nid^t ba^ erftemat, ba^ bie (Btabt t)on 
SSSaffengeflirr iriberl^aHt; int ^af)te 1878 tnar ©ofia nur 
burd^ ba^ rafd^e 9?orrüdfen ber ruffifd^en S^ru^pen bor 
beut boCftänbigen Untergang Beiral^rt geBIieBen, benn ber 
bantatige Sontmanbant D§ntan $afd^a l^atte ftrengen 99e* 
fel^I, ba^ nidf)t für eine 9Serteibigung l^ergerid^tete ©ofia 
burd^ geuer ^u jerftören, anftatt e§ ju üBergeBen. ^laä}^ 
bem bie türfifd^en Xtuppen an ber 9Katina jum eiligen 
SRüdEjug gebrängt irorben tnaren nnb man fid^ in Sofia 
auf ein fdf)nelle§ ©rfd^einen ber 5Ruffen gefaßt ntadE)en 
mußte, lieg ber ^afd^a an bie ffionfuTn, bereu ©d^upefo^^ 
lene unb bie Sebölferung eine Slufforberung ergel^en, bie 
©tabt mit ^aB nnb ®ut eilig ^n berlaffen. ®iefe 3^1^ 
mutung tnurbe bon ben SJonfufn cnergifd^ jurüdfgelniefen, 
ba man berfelBen faum f)&tte nad^fommen Wnnen, benn 
e§ lag tiefer ©d^nee unb e§ fehlte an jegtidfien "S^tan^povU 
mitteln; ^ubem ^ätien beririlberte 3:fdE)erfeffenBanben bie 
f5IüdE)tenben au§gerauBt unb ermorbet. 

91I§ bie regulären türfifd^en Txnppen in ber 5^ad^t 
bom 3. jum 4. Januar flud^tä^ntid^ aBgejogen tt)aren, ging 
in ber ^tabt aUe^ brunter unb brüBer. DieB^gefinbel 
unb 5urüdEgeBIieBene§ S)Htitär plünberte bie dE)rifttid^en 
Käufer, bie fie bann in 93ranb ftetften. 5RauB, 93ranb nnb 





iÄ&--.s. 


■'* lü^ 1 






f, ,isUt^-«^ 







^et)ö(ferung be^ 6ofioter Q5e^irfe'. 







^M^ 


1: 




"i 


.M 


^ 


^ 11 


1 




^ H 


-^^ 


(^lA'^^^T"^ ^^^Hl 


^p 




^*KilJ 






yir^wv:,. ^H 


^IßM 






ift^ 


E„ 


, '' ,^H 


m 


%• . 








'im 


^ 


-^^ 




1^ 


1^ 


^g^3f 



^ürfifd)e 9]^ofd)ee in Gofia, 



^ad) ©ofia jurürf. 137 

^Jlotb ptten auf§ fdE)Itmntfte gettjütet, itjcntt niä)t am 
mittaQ be§ 4. Januar ®eneral ®urfo ^^töfeltd^ unertoartet 
mit feinen ftegreid^en fRegimentern feinen (Sinjug gel^alten 
fjäite, (£r irntbe bon ber ganjen 93ebölferung auf§ iu^» 
Belnbfte begrüßt, ttjeld^e t)on bem langen, bum^fen 93anne 
erlöft aufatmete nnb Begetftert ben ^nbrud^ einer neuen 
Seit Begrüßte. g§ mar faft 450 ^a^re l^er, ba^ fein 
dfiriftlid^er fjelbl^err unb fein cfjriftlid^er ©olbat ben Soben 
betreten l^atte. 

SBer ©ofta nod^ bor einigen ^af)ten gefeiten i)at, tvhb 
e§ l^eute faum lüieber erfennen, fo f^:)iegeln fid^ bie gelnal^ 
ttgen Ummäljungen be§ Sanbe§ in ber ©ntmidlung ber 
SRefibenjftabt lüiber. fjrül^er gtid^ bie ©tabt ntel^r einem 
bermal^rloften 5)orfe aB einet Qtabt ®ie Se^m^ unb 
^otäptten mürben burd^ fjeuer^brünfte l^eimgefud^t unb 
bie 9?einti(f)feit ließ in biefem SGSirrtüarr fd^mufeiger ®äß^ 
d^en fel^r ju münfd^en übrig, fo ba^ bem einbringen bon 
Seud^en %nt unb Jor geöffnet mar. ®ie 3eit fd^uf l^ier 
große Ummanblungen nnb trat auf il^rem ©iegeSfluge 
aUe biefe SBal^rseid^en früherer 50^ißmirtfd^aft erbarmungS^ 
log in ben (Btani. ®ie Bulgaren fd^ämten fid^ ber 93au=* 
merfe, meldte an bie STürfenl^errfd^aft erinnerten, unb 
fo mürben alle 5»Jofd^een U^ auf eine jerftört, ober für 
anbere 3medfe bermanbt. 3)iefe nodf) übrig gebliebene 
9WofdE)ee, metd^er ber fjrembe gteid^ bei feiner ßinfal^rt 
an ber größten SSerfel^rgftraße @ofia§ erblidEt, mirb bon 
iebem ©uro^äer gern al§ ©reuäftein be§ Oriente begrüßt, 
me§l)alb il^r SSor^anbenfein ben SSuIgaren fel^r mißliebig 
ift, benn fie motten SBefteuro^äer unb nikjt Orientalen 
fein. 

3u ber im §erbft unb fjrül^jal^r eintretenben SRegen^ 
seit maren frül^er bie ©traßen ©ofiag faum »jaffierbar, 
man fanf tief in ben bom 9legen aufgemeid^ten 99oben 
ein unb bie Sel^mmänbe ber Sel^aufungen bradEien l^äufig 
jufammen. ©elbft bie SBagen blieben auf ben ©traßen 
im £ot ftedfen, fo ba^ ©ofia bon bem 5)urdöreifenben nid^t 
gerabc aU ein mittfommener Sfufentl^alt begrüßt murbc. 



138 XIV. ^apittl 

©elBft Itjenn er bi§ gu bem türüfd^en §:onal, bem l^eutigen 
lömgttd^en ©d^Iog, treldieg aud^ burcf) ein neue§ erfe^t 
Itjerben foll, borbrang, in treld^em ber $af(f)a bamalg ge=« 
l^auft l^atte, fo ma(f)te er eigenartige SBal^rnel^mungen. 

SSar er eine l^öl^erne Zteppe ju bem einzigen oberen 
©todmer! em|?orge!Iettert, fo lam er in ba^ SBartejim* 
mer, in treld^ent bergnügt gröfd^e nml^erp^ften, nnb er 
bemer!te anf ben gn^böben große ®efäße, tvelctje jnr 5rnf== 
nafime be§ Bei nngünftiger SBitternng bnrdE) bie *3)edEe 
fidfernben aSaffer§ Beftimmt tnaren, fo ba^ in bem gangen 
,,©(^Iog" nnr toenige gttnmer Betool^nBar tnaren. 

3H§ Surft f^erbinanb jebocf) fein ^alai§ Be?^og, ließ 
er e§ fitf) Bel^aglid^ einrid^ten unb Brarf)te in ber inneren 
5fn§geftaltnng feine fünftlerifd^en nnb natnrtt)iffenfdE)aft=^ 
fidlen 9?eignngen (^nr ©eltnng. 3^fet erBIidEen toir in einer 
großen SSorl^affe ber nnteren ©tage aUerl^anb SagbBente 
nnb biete alte tnertboHe SBaffenftüdfe. ^m erften ©todE 
liegen bie ^ribatgemöd^er be§ fönig§paare§, tneldEic firf) 
bnrd^ einen feinen ©efd^madE an^geidfinen, benn ber Jtönig 
f)at al§ an^gegeid^neter S^nnftfenner bon feinen 9leifen 
foftBare ®nnftb:)er!e mitgebrad^t, inetdf)e teitoeife notf) an§ 
feinem ^oBnrger f^amilienBefife ftammen. 2Bieberf)oIt Be- 
gegnen n^ir in IünftIerifdE)er SStebergaBe ben bornel^m 
bnrd^geiftigten 3ügen ber ^rinjeffin (5:iementine, ber ef)r* 
tnürbigen ^D^ntter be§ £önig§, für tneld^e er eine tiefe 
$ietät Betoal^rt. 

Dft Hingen SBagnerfd^e SBeifen bnrrf) bie 5Räume, 
burdE) toeldEie ber bon feiner ^jolitifd^en 5lrBeit ermübete 
§errfdE)er fid^ ©rfioinng fndE)t. SSon feinem ^rbeit§gemad) 
BlidEt er oft fdE)on in frül^er SO^orgenftnnbe jn bem in ben 
erften Stral^ten ber SKorgenfonne röttidE) fn<Dfern fd^im^^ 
mernben ©i^jfel be§ SSitofdf) binüBer nnb fi^t bann oft tief 
üBer feine SRegiernng§gefdE)äfte geBengt, benen er mit edE)t 
beutfdEier ®rünbIidE)feit nnb Umfid[)t nad^gefit. ^sn feiner 
freien S^tt fndE)t er fidEi bnrd^ £efen üBer bie neneften 
geiftigen ©trömnngen ber ^nltnrbölfer gn nnterridE)ten 
ober tnibmet fid^ feinen natnrlniffenfd^aftlidEien Zieh^abe^ 



5^ad£| 6ofio jurürf. 139 

reten, in ireldfjett fein innerfte^ SSefen al§ 5^aturfreunb 
unb ffiünftler ftd) offenbart. 

5Rur feiten bur(f)tönt ber Särm bon heften ba§ 5palai§, 
beffen Seben t)on rul^tgem Srnft erfüllt tft. ^B guter 
?5amtltent)ater ühex\vaä)t ber S^öntg bie ßrjiel^ung feiner 
Stnber unb ftreift gern mit t^nen burd^ bie fdt)öne 5f^atur, 
um ^flanjen unb ©d^ntetterlinge ju fammeln. 

2)e^gleid£)en tribmet fid) bie Königin in {jingebenber 
SSeife ber (Srjiel^ung ber beiben ^rinjen unb ^rinjeffinnen 
unb läßt lefetere audf) an il^ren t)ieIfadE)en 3ßo^ItätigIeit§^ 
beftrebungen für bie Firmen, Manien unb in ^ot SSefinb* 
Ii(f)en teilnehmen. Sie erfüllt biefe 'i)oi)e Slufgabe in ber 
öornel^m befd^eibenen SSeife, ireldfie itir SBefen au§äeid)net, 
gang für fid), ol^ne bie OffentIidE)!eit bamit ju befd)äf* 
tigen. ^n bem je^igen Kriege, toie anä) bamaB im ruffifd^* 
iapanifdE)en ^iege, tnir!t fie aB tatlräftige, t)erftänbni§* 
bolle grau in ^raltifdier SBeife unb I)at bie ganje Drgani* 
fation be§ ©amariterbienfte§ in §änben. ©ie erfdf)eint un^ 
in ifirer l^ol^eit^öoden ©rfd^einung aB eine tiefe, in fidE) 
abgeftfiloffene, bornel^me ^atur, tvelfije ben f)o^en ^uf* 
gaben il^rer ©teHung in jeber aSeife gered£)t mirb. 9lu§ 
il^ren etina^ Ijerben burd£)geiftigen 3ttgen lann man lefen, 
ba^ fie emfig an fid^ gearbeitet I)at unb in ber SSerad^tung 
atte^ DberfIädE)Iici)en unb Sußerlid^en fitf) in ba^ SBefen 
ber SKenfdEjen au^ allen 93eböI!erunggfdE)id^ten f)ineingelebt 
f)aU fo ba^ fie berufen ift, an ber ßöfung ber fojialen 
fragen unferer S^it aB tätige görberin mitjuarbeiten. 
Sn fluger SBeife l^at fie fid^ in bie bulgarifd^en SSerljält'» 
niffe eingelebt unb if)r SSoIf lieben gelernt, n^enn le^tereg 
e§ anä) oft nid^t um fie berbient :^at. 

atg gürft gerbinanb naä) ©ofia fam, l^atte er aU 
an ben Su^u^ ber erften ©aton§ ber öfterreid£)ifdE)en Äaifer* 
\tabt geiüö^nter 5D^enfd) ba^ natürlidEje Seftreben, aud^ in 
feinem neuen S33irfung§freife eine ®efetlfdf)aft unb ©efcllig* 
feit nadC> abenblänbifdfjem SKufter einjufül^ren, loobei il^n 
feine SKutter in l^ingebenber aSeife unterftü^te. ^iefe tvat 
eine red)te Soburgerin: ^erägeininnenb, lieben^trürbig, 



140 XIV. Äopitcl. 

encrgifcf), flug, l^odEigebilbet unb bon feinem Zatt, ttjelciic 
JtJOl^I bagu geeignet tüar, eine ©efettfd^aft in ©ofia l^eran* 
jubilben. 

®a ber ©tanb ber aögemetnen 93ilbung nnb bte 
Pflege ber ©efelligfeit ju ttjünfd^cn übrig liegen, tvexl 
alle bie^beäüglid^en S3eftrebnngen t)on ben dürfen \t)\te^ 
mati^ä) nnterbrüdt toorben tvaven, nnb anä) bie ©teffnng 
ber granen bnrd^ bie mo'^ammebanifdE)en ©itten nnb SSor* 
föiriften gelitten l^atte, gab eg beim Eintreffen be§ IJürften 
gerbinanb mä)i^, tva^ fid) mit unferen großen ©m^^fängen 
nnb gefeHfd^aftlid^en SSergnügnngen i)&ite t)erglei(i)en 
laffen. ^nt bie S)i^Iomaten gaben nnter fid^ größere 
effen nnb pflegten, fotneit möglid^, bie ®efeIIfdE)aft im 
engen greife; träl^renb anä) bie erften bnlgarif(f)en 93e^ 
amten jn einfad^ badjten unb gn bemofratifd^ tüaren, aU 
baß fie ®äfte in i^rem §etm betüirtet, ober fidi ani^ nur in 
einer ®efellf(i)aft nad^ unferen gegriffen gloanglo^ ju 
bettjegen öerftanben ptten. S)a in 93ulgarien ein jeber, 
lüeld^er bie eble ^unft be§ Sefen§ unb ©df)reiben§ be* 
^errfd^t, S)eputierter tüerben fantt, nnb fojiale Unter* 
fdE)iebe faum beftel^en, fi^en ber ^Biaat^xnann, ber $rofef- 
for, ber Dffisier, 9ledE)tgann)aIt ober taufmann in ber 
Sobranie gemütUd) neben Sanblt)irten im ©dfiaf^pelj an^ 
bem S3aIIan. 

®ie SeDöÜerung betrug im Saläre 1879 ungefätjr 
13000 eintool^ner, t)Ou benen ettva 7000 Bulgaren, 4000 
f|)anioIifd^e guben, 500 Surfen, 500 fjrembe nnb 200 3i- 
geuner toaren. S)iefe toaren an ben fnietiefen ©dE)mufe 
unb bie ^füfeen n^äl^renb ber SRegenseit atfmäl^Iid^ getoöl^nt, 
unb felbft bie SKinifter unb biplomatifdfien ^Qenten muß^ 
ten in 93aradEen leben, bie im SBinter niäjt l^eijbar unb 
im ©ommer unerträglid^ l^eiß t^aren. ®ie f ed^§ SO^^inifterien 
iDaren in jtoei pläemen Käufern untergebrad^t toorben, 
ba anbere SRäume nidEjt jur SSerfügung ftanben. 

gürft fjerbinanb fpielte mit ber ©aftlid^feit feinet 
§aufe§ fofort nad^ feinem Eintreffen in ©ofia bie SRoIIe 
eineg „arbiter elegantiarum" unb maä)te fomit ba^ bul- 



9?ad^ Sofia gurüdt« 141 

garifcfie aSoIf mit ben verfeinerten ®enüffen einer l^öl^eren 
Änitur belannt, ireldö^ i>iß innere unb ändere 2tu§geftal«^ 
tnng feinet ©dEiIoffe^ jnm Stu^brudE brad^te. 

Slritt man je^t bnrd) beffen Sore, fo fommt man juerft 
in eine l^eHe, geränmige SSor^aKe, in treldjer gürft ailejan«* 
ber gegtünngen mnrbe, feine Slbbanlung^nrlnnbc jn nnter^ 
äeidE)nen. Qu ben ^taat^t&nxmn nnb ben $rit)atgemäö)ern 
ber löniglitfien gamilie fixiert eine breite [teinerne Xitppe 
em^jor, beren 1i)o^e "Säänbe mit großen Olgemätben ge* 
f(f)müclt finb. S)ie ßm^jfang^räume finb gro& unb rtjo^l 
au^geftattet. 9lußer Vielen :prad)töotten ©ammlungen tpert^* 
Voller alter unb neuer butgarifdfier SSaffen fällt bem 93e^ 
fäjauer ein Ieben§groge§ aSilbni^ be§ gürften Sllejanber 
auf, tüelij^e^ Vor ber SInlunft be§ dürften fjerbinanb ent^ 
fernt unb auf Sefef)! be^felben tnieber an feinen $Iafe 
gepngt n^urbe; ein f(i)öner 3i^9 ^i^fl^ biefem taftvollen 
auftreten jugrunbe. ®ag augenbIi(JIi(f)e $alai§ folf bem 
Sron^^rinjen Sorig überlaffen werben, roäl^renb ber ^önig 
fidE) ein nme^ §eim damn laffen tviü, iDeld^e^ ben mo* 
bernen 2lnforberungen mel^r entf^red^en unb einen fel^r 
Vorteitl^aften 5pia^ in ber 5Räf)e be§ großen a3ori§garten§ 
an bem ^au^JtbouIeVarb ber <Btabt t}db^n foH. 

2)ie ©tabt ©ofia f)ai ben Sau UJeiterer großer öffent- 
tid[)er ®ebäube für bie näd£)fte geit in 9tu§fidE)t genommen, 
loeldie in erfter Sinie Unterrid^t^anftalten fein follen, ob^^ 
gleidf) bie 93ilbung§ftätten im ®emeinbebubget ©ofia§ fd^on 
iefet mit ungefäf)r 700000 gr^. figurieren. 

S)a§ neue 5J5aIai§ foll auf einem ettoa^ Iiöl^er gelegenen 
®elänbe erbaut irerben. ©ofia liegt an nnb für fidEi fdE)on 
äiemliö) l^od^ (ca. 600 m) unb erfreut \iä) be^l^alb eineg 
au^gejeidineten flimag. 

®urdt)lt)anbert man ben fd)ön ge^jflegten S3ori§garten 
mit feinen ^:)rad}tvoIIen 2lnlagen, fo lommt man auf bie 
§öf)e eine§ SSergrüdfen^, von n)etd)em au§ man einen 
tounberbaren, einzigartigen 9lnbIidE ber buIgarifdE)en^au^t* 
ftabt genießt, ©inige ber fdE)IanIen $pa))|)eln lieben fidE) 
tDirlunggVoIf aB ©itl^ouetten gegen ben tiefblauen, Itd^t* 



142 ' XIV. ^ap'ütl 

burd^fluteteu ätf)er ab, nnb bUben eine reijenbe Um^ 
raf)mung ju bem bejaubernbeu Silbe. ®Iifeernb f^^ringen 
bie ©onnenftral^Iett öon ber großen bergolbeten Su^)pel 
ber neuen rufftfd£)en f at^ebrale, meldje mie eine maffige 
(3|)I)inj in bt)äantinifct)em ©til an ben 93oben genjurselt 
ju fein f(f)eint, gu ben fpifeen, fcfitanfen ®oIbtiirmd)en ber 
fleinen ruf[ifdE)en S^a^^eüe am Soulebarb f)erüber, unb 
beftraf)Ien ba^ ©emirr don büpianfen '3)äci^ern, n)elcl)e 
im §intergrunbe t)on bem eigenartigen Oberbau ber 
©öetigral^Siiröie unb btn Stürmen anberer griedE)if(f):' 
ortI)obojer Sa^^ellen überragt trerben. 

Sn ardE)iteItonif(i)er ©(i)önf)eit unb gutem ^Material 
finb allentf)atben neue öffentli(ä)e unb ^3rit)ate ©eböube aug 
bem aSoben getüadfifen, tveldje ©ofia ba§ 5lu^fe{)en einer 
mobernen ©tabt geben. "Da^ ^runlbotte Xijeatev tvuxbe 
naä) ben genialen planen be§ tüditigen SBiener ®el)eimen 
aSauratg §ellmer erric£)tet unb ift Iieutgutage eine ^fleg^ 
ftätte bulgarif(i)er Sultur, obgleidE) eg bei feiner ©röff^^ 
nun auf einigen SSiberftanb bei ber Set)ölferung geftogen 
tüar, ba ber J^raltifd^e SSuIgare eine berartige ^u^gabe nod^ 
nid^t für nötig l^ielt. Sei feiner ©intüeil^ung mugte tJürft 
gerbinanb unb anä) bie au^tüärtigen ^i^Iomaten, ttjeld^e 
berfelben beilt)of)nten, fid) ben SJiigfallenglunbgebungen 
ber SSuIgaren ))reiggeben. '3)ie^ ift ein SSeif^^iel bafür, n)ie 
fdE)tDer e§ bem ^önig gerbinanb oft gema(f)t tourbe, fein 
Sanb ben 2Inf|5rüdE)en einer mobernen Äultur äugängti(f) 
ju madE)en. 

3u erlDäl^nen bleibt ferner ein )Drad£)ttioK eingeritf)teteg 
neueg ©tabtbab, ba§> SQau|)t]3oftgebäube unb bte S!unft:== 
alabemie in ber 9?äf)e ber borerloäfinten S^atl^ebrate, toeldfi 
lefetere nad^ il^rer bemnäd£)ft ju ertoartenben SSoKenbung 
ba^ getnattigfte grie(f)if(f)^Iat]öoUf{f)e ©otte^fiau^ unb ein 
aWonument btijantinifdEier SSauart in ben ©onaureid^en 
fein roirb. 9^id^t ttJeit entfernt bat)on erl^ebt fid^ auf bem 
großen Place de la Sobranje ba^ t)on bem Staliener B^cci 
entworfene 5)enfmal be§ ^ax^'^efveiex^, taifer atlejan^^ 
ber§ IL t)on Sflußlanb, toelc^e^ ben §errfd^er auf einem 




o 







\^aä) (Sofiia juröd. 143 

5|5ferb fi^enb äeigt. ^er maffige ©odel fteHt in fel^r 
lebenbiger, eigenartiger äBeife miIitörif(J)e ®rn^3pen öon 
JRnffen unb SSnIgaren bar, bie in ben S)am^3f für bie SSe^- 
freiung Sulgarien^ t)om %üvUnioä)e eilen. SSon bem 
©odfel biefeg 5S)en!ntaI^ mürben tüä^renb ber trieg^seit 
oft begeifterte SInf-pracfien an ba^ äJotf gef)alten unb bie 
meiften gadeljüge unb Dilationen für bit leitenben inU 
gariftf)en fRegterung§!rei[e nad) ben erften S^rieg^erfolgen 
nannten I)ier il)ren ^u^gang. 2)ie gegenüber Uegenbe©o* 
branje madit and) t)on innen einen l^übfdien ginbrud, 
unb in if)ren ,,f)eiligen fallen" ^at mant^er aufregenbe 
poIitif(^e ffiam|)f getobt, toetdier für bie ®efd)id)te SSuI^ 
garien^ bon SSebeutung ttjar. 

aSerfoIgt man ben Souleöarb jur (Biabt l^inein, fo 
fommt man an bem Stu^märtigen 2lmt, ber 3So^nung beg 
SO^inifterj^räfibenten unb einigen ©efanbtfd^aften Vorüber 
äu ber fd)on ern)äl)nten fleinen ruffifd}en ffia^?eöe. ®iefe 
bietet in i^ren feinen orientaIifd)en Starben ein enU 
^ixäenbe^ SSilb unb toirft wie ein äerbredjlid^e^ ©d^mud* 
ftüd. ^m ©d^Iog unb bem BtabtQaxten borbei ge^t e^ ju 
bem §anbeBäentrum ber Stabt, n)etd)eg einen regen SSer* 
fel^r auftoeift. S)ie SSagen ber ele!trifd)en S3a^n faufen 
bal^in, unb au§ ben jafilreid^en 9fte[taurant§, unb Cafes 
chantants" fd)allt 3J^ufi!, 2ad)en unb (3eplanbet l^erau^. 
Siditf^^iettl^eater gepren ganj mie bei un§ ju bem SSer^ 
gnügung§)3rogramm ber a3et)önerung. ®ie t)orern)äi^nte 
türfifd^e 28irtfd)aft l^at alfo einer mobern angelegten 
@artenftabt mit pbfd)en SSillen, freunblid)en Käufern unb 
fauberen, breiten, regelmäßig angelegten ©tragen $Ia^ 
mad)en muffen. Äanalifation, SÖSafferberforgung unb SSer«* 
fetir^einrid^tungen [teilen tioKfommen auf ber ^öl^e nn^^ 
ferer ©täbte. 

SSummelt man in ben ©tragen uml^er, fo bemerft 
man aud^ in bem neuen ©ofia jum ®Iüd aber bod^ nod^ 
biel buntfarbigem unb fjrembartige^ au^ früfierer Seit, 
unb gerabe biefe fic^ I)ier tjerförpernbe SKifd^ung unb ber 
einige .f ampf bon Orient unb Df^ibent, au^ n)eIdE)em ber 



144 XIV. ^apiitU 

le^tere boä) in SSälbe aB enbgülttger Sieger ^erdorgel^eu 
tüitb über eigentUd); fdt)on ben Sorbeer errungen ^at, 
bietet bem feinen a5eobacE)ter fo augerorbentUdE) üiel ^n* 
tereffante^. 

'S)ie Übergänge t)on ber einen S^utturftufe jur anbe* 
ren marfien fic^ in b^n öerfc^iebenen SeDöIferung§fd£)icI)ten 
in ganä anberer äßeife bemerfbar, fo ba^ f)äufig bie gum 
2lu^bru(J gebra(f)te gorm bem ^nt)alt^ niä)t entf|jridE)t. 
Um jeben $reig npill ber Bulgare, tDenn aud^ juerft nur 
äußerlicf), öodfommen bem SÖ3efteuro|)äer gleic£)en, tüa^ 
oftmals innere SBiberf^rüclje unb getriffe §of)lt)eiten jur 
golge {)at. 'i^ennod) ift ba^ ^eftreben gu loben, benn bie 
(gntmidEIung ift ftet^ eine golge oon Söanblungen, n)eld£)e 
fid) teil^ suerft innerlicf), teil^ äugerlid) bal)nbred)en. S^ie 
ganse Sulturgefd)id)te ber 3Jienfrf)I)eit lägt fid) überhaupt 
in brei SSegriffe äufammenf äffen: Sljefe, Slntitl^efe unb 
©Entliefe. 

aSie in ber 9^atur bie einzelnen S^biöibuen unb bie 
arten in ftetiger enttoidlung jur SSert)otI!ommnung be^^ 
griffen finb, fo ift and) bie ®efd)id)te ber ä)lenfd)^eit eine 
©ntmidlung ber fo^ialen unb fultureEen ©ebilbe. ^n 
einer gegebenen S^itcpoä)e entftel)t eim gemiffe fojiale 
gorm beg gefellfd)aftlid)en Seben^ mit it)rer unbeftrittenen 
©fiftenjbereditigung, um fpäter mit ber neu entftanbenen 
®efet[fd)aft^form in äBiberfprucf) ju geraten unb baburd) 
in it)rer (g^iftens unmöglid) ^u werben, b. f). t)om Se^- 
bingten fid) in ba^ Sebingenbe ju i:)ermanbeln. ©o bilbet 
fid) eine unenblid)e tette ber beiben Segriffe öon Urfad)e 
unb 3Bir!ung in it)rem faufalen 3^1^^tt^^ttt)ang. ^ie 
gegenfäfetid)e Umnjanblung ber brei oben angebeuteten 
SSegriffe ift ber tatfädiUd^e Stu^brud beg Sn^alt^ ber ®e- 
fd)id)te. 9(ber nid)t in i^rer äußeren gorm finb bie alU 
gemeinen ®runbbegriffe ber ©efd)id)te ju fud)en. 'Der 
Snljalt ber tulturentioidlung bleibt für alle SSöIfer unb 
an aUen Drten fonftant, n)ät)renb bie gorm, nad) toeldier 
fid) biefelbe öottgiel^t, bei ben einsetnen SSöIIern gang 
oerfd)ieben fein fann. 



9kd^ ©ofia jutüd. 145 

(Sine grogartige Ummäläung, bie in ber ®efd^id)te 
eineg SSolfe^ ba^ (£nbe einer alten (^poäjt nnb ben Anfang 
eineg neuen ä^itabfd^nitteg bebeutet, fann aber ni(i)t bag ©r*» 
gebni^ rein äugerliif)er äBanblungen fein, fonbern in bie* 
fem SD^omcnt I)atte eine atte nnb einft and) Ieben§fäl)ige 
Kultur jebe g^iftenäberecfitigung verloren. S)er Urf^^rung, 
ba^ SSefen unb ba§ ©nb^iel ber tilrfifci)en Kultur tüar bie 
^Religion, aber ber ©laube an ®ott unb feinen $rot)f)eten 
Wol)amxmb mujäte in SJerfall geraten, fobalb fein ®nb^ 
äiel, bie SSerbreitung ber i§Iamifcf)en Seigre, unmöglich 
tpurbe. ©0 mußte biefe Sultur, bie einft fo mädE)tig unb 
glänjenb in ba^ §erä 'oon ^früa unb ^fien einbrang unb 
ettra^ fd)uf, tva§> bit römif(f)en unb gried[)if(f)en SJuIturen 
nxd)t ju fd)affen t)ermod)ten, bennod) t)or ben fidE) erl)eben== 
ben d)riftIidE)en SSölfern tveiä^en, beren ®enfen unb ©cf)af^ 
fen mit il^rer ^eit mitging unb a(Ce^ 2llte, Überlebte unb 
nidjt mel^r Seben^fä^ige rü(JfidE)t§Io§ mit fiö) fortriß, 
tiefer ^ßunft öerbient and) bei ber Seurteitung ber äugen»» 
bUcfIic£)en ©reigniffe S3ea(f)tung. 

'S)ie Befreiung Sulgarien^ öon ber Sürfei mar eine 
UmtDüI^ung, toeldie bie ©c£)affung ber Anfänge einer gang 
anberen S'utter bebeutet, einer Sultur, bie aUe d)rifttid^en 
S?öl!er be§ Dfgibent^ bel^errf(ä)te. <S)a^ fo entftanbene neue 
©taat^gebilbe, Bulgarien, verfolgte bon ba an feine eigene 
Saufbafin in ber Kulturrevolution, toäljrenb ber JReft be§ 
o^manifcf)en 9leic£)e§ in Iümmertic£)er ©jiftenä tneiter üege^ 
tierte nnb mit ber 3^tt bie S:enbenä l^at, mel^r unb me^r 
abjufterben. 

äBenn bie vielen 3i9^uner nnb Sigeunerinnenfotoiebie 
t)erfdE)iebenften Xtjpen an^ bem Orient, fomie in Vieler SSe* 
jiel^ung aud) bie bulgarif d)en Sauern, in il^rer eigenartigen 
£ra(f)t bem ©traßenbitbe ©ofia§ orientaliftfie 3tn!Iänge 
Verleifjen, fo tnirb bie neue S^it bod) bnxd) bie intelligenten • 
®eficE)ter ber geiftigen 5lriftofratie Sulgarien^ foloie ba§ 
ma(f)tt)oIIe Slufftreben be§ Sanbe^ bnxdj bie Iräftigen, ro^ 
buften ©eftatten ber Offiziere nnb ©olbaten Verföripert, 
beren ftramme^ 2lu§fel)en unb auftreten einen au^ge^^ 

X8ei^*S9avtenftcttt, ^a? i^eutige JBwlgaricn. 10 



146 XIV. Kapitel, ^ac^ ©ofia surüd. 

jetdE)neten ©inbrudE mad)t, tvmn e^ fid) and) in getpiffer 
aSegiel^ung mdEit mit unferem SWilitär t)ergleid)en läßt, 
auf jeben tJalt finb eg Seute, tüet(f)e auf bem ©(i)la(i}tfelbe 
i:^ren SKann [te^en unb feine gurcl)t lennen. ffiafernen 
unb Unterrid)t^an[talten finb bie SSerfjeuge, mit benen 
fid^ SSuIgarien feinen 5pia^ in ber SReil^e ber euro))äifd^en 
Staaten gef(f)affen "ijat unb ^n behaupten miffen tt)irb. 

S)er fel^nliöjfte SBunftf) eine^ ieben Bulgaren ijt e^, 
einmal in§ 2lu§Ianb gelten unb bort lernen ju fönnen. 
Äel^rt er bann in feine §eimat gurütJ, fo fud^t er ba^ 
®elernte jum '^n^en feinet SSaterlanbe^ ju bertuenben 
unb mobeme arbeit^metf)oben einäufüf)ren. ^amit er 
biefen SSiffen^burft befriebigen fann, tut er alle§ möglid)e, 
um fid) ©^)radE)fenntniffe gu ertDerben unb gu Pflegen, fo 
baß man in ben ©tragen Sofias fe^r oft ein]^eimifd)e 
junge Seute gur Übung unter fid^ in einer fremben 
©prad)e rabebredE)en l^ört. "^it ©djüler unb ©tubenten fifeen 
pufig in il^ren SKanfarbenftuben über beutfdE)e unb fran^ 
äöfifdf)e ©rammatüen gebeugt unb träumen feiig t)on 
ber Qeit, in ber ein STufentl^att in biefen Säubern einmal 
ermögIidE)t fein toirb. 

3BoI)in man an^ hliät, bemer!t man in Bulgarien 
emfigeg ©treben nad) S5ert)olIIommnung unb b^n eifernen 
SSiUen tiortüärt^ ju lommen, um ba^ tväfjvenb ber langen 
2:ürfen!ned^tfd^aft SSerfäumte nat^jul^olen. ©^ ift gu be^ 
bauern, ba^ ber S:ob auf bem ©dE)Iad^tfeIbe unter ber 
jungen Sutettigeng beg Sanbe^ eine fo reid^e ©rnte ge^ 
fialten unb bem Sanbe baburd) arbeit^freubige unb fd^af^ 
fen^Iuftige Pioniere moberner Kultur unb SOSirtfd^aft ge*' 
raubt ]^at. "i^ennod^ tvixb SSuIgarien fidE) mit §itfe feiner 
natürlidien SSoIf^fraft em|)orarbeiten unb im §inbUdE auf 
ba^ gefunbe, toiöen^ftarfe ©lement be§ bulgarifd)en 9^a^ 
tionaIdE)araIterg bie großen STufgaben erfüllen, bie e^ fid^ 
unter ber ^gibe feinet ffiönig^ gerbinanb gefteHt l^at. 
2lud^ t)on ii^nen gilt ba^ fd^öne SSort: ,,3^^ neuen Ufern 
lodt ein neuer 2:ag!" 




C9 






XV. ffia»)ltcL 

^ulgarifc^e ^unft unb QSotf^feele. 

Urfprung bulöarifc^ct fünft. — ©ängern^cffn. — S)cr Bulgarifd^c SRüBc* 
ja^I. -- (S|)cn. — ?5olitif^c 9Jiotiöe. — SBuIgartf^e fünft jur 3ctt bcr 
Xürfenlicrrfi^aft. — Segenbcn. — ©ttten unb ©ebtäud^c. — götberung 
bcr fünft bmä^ fönig ?Vcrbtnanb. — SD^alerei. — f unftfd&ulc in (Sofia. — 
funftgcmcrbe. -— S3ulgartfd)e f ünftter. — Sanbfrf)aftlid^c 9)Zotiöe. — 
Orient unb Ofaibent. — - ©täbtifdje SD^otiöc. — ®a3 platte Sanb. — 
ÜKQtl^en. — t^tte gamiüengebraud^c. ~ SSuIgarifd^e SSolfgfeele. -— 236=* 
luftigungen. — friegSfüjjen. — friegerifci^e Übungen ber Sugenb. — 
Siebe $um 5llt^ergebrac^ten. — Urfprung ber bulgarifrf)en fünft au§ ber 

58oI!äfeeIe. 

9tIIe großen nationalen ©reignlffe in ber ®efdE){d^te 
ber Söller, tDeldie bie Solf^feele in [tariere Qä)'tüiu^ 
gungen öerfefeen, finben itiren bleibenben SSiberl^aH in 
ber ^unft, unb je jjrimitiöer biefelbe ift, befto urf^jrüng*' 
tt(f)er treten il^re aWotiöe gutage. ©o verbreiteten anä) in 
S3ulgarien unb Serbien bi^ fogenannten ©abulari, bie 
aSoII^fänger, bie e^)if(f)en <S)i(f)tungen öon SHunb ju 9Kunb, 
in benen feit unben!IidE)en Briten bie j:aten ber gelben 
ber 5^ation gefeiert tx)urben. ^^xen Flamen öerbanlen 
biefe ©änger i^rem Sttftrument, ber ®abutfa, mit n)eld£)em 
fie t)on Drt ju Ort sogen unb überall einen anbäd^tigen 
3uf)örerfrei§ um fitf) öerfammelten. %nä) l^eute trifft 
man biefe Sänger auf bem SSalfan, toeldEie fic^ nocf) immer 
großer Setiebtl^eit erfreuen unb burd^ bie alten unb neuen 
©iege^Iieber ba^ aSoI! begeiftern. ®ie 'Sorfbetpol^ner be^ 
raufd^en fid^ bann an ben alten fd^toermütigen ©el^U'« 

10* 



148 XV. Kapitel. 

fu(f)tgltebern au§ ber Seit ber 3:ür!enl^errfdE)aft, toetdie 
naä) greil^ett nnb tliaä)e led^jen nnb au^ ber tiefften 
©eele biefer fo lange unterbrüdten SRaffe ju fdEiIudijen 
fd^einen. ®te ©abulfa tvivb ^ente oft burd^ bie eintönigen 
SBeifen be§ ^ubelfad^ ober ber Hirtenflöte vertreten, 
naä) beten SKelobien fidf) halb bie kndben nnb 9Käb(f)en 
im Xani toiegen. ^n ben alten ®itf|tungen f))ielt meift 
bie ^ßerfönlid^feit eineg getoiffen Äraljieöitd^ SDtarfo eine 
fageni^afte fHoUe nnb ift bem beutfd)en aJübeja]^! öergteidf)* 
Bar. ®iefer jeidEinet fid^ Uvpexliä) nnb geiftig ang, l^at 
allerlei abenteuerIidE)e gal^rten nnternommen, befdE)ü^t bie 
(Sl^riften gegen bie Xürlen, f)ilft ben 2Irmen, [traft bie 
Unterbrüder, nnb manäie 9tuine toirb mit il^m, ber im 
ginge fein toeite§ aieid^ bnrdEieilt, in märd^enl^afte aSer*= 
binbnng gebrad^t. 2)odE) bei allebem ift er 3Kenfd^, liebt 
aSSeib, S33ein, ®efang nnb geniegt fein 2)afein in t)oUen 
3ügen! &in Tlann biefe§ 5^amen§ lebte tatfäd^Iid^ im 
legten drittel beg 14. ;3a]^rf)nnbert^ unb tat fidE) in Surfen«* 
Wegen Iieröor. 

^ie tunft ber flatoifi^en 93at!ant)ö«er ift tjolf^tüm- 
Iitf)er 5lrt.. 3mmer tuieber Hingt in ben alten ^pen ber 
§ag gegen bie Unterbrüdfer nnb bie SSerl^errlidfinng ber 
iaten t)on benjenigen toieber, n:)eld^e jnm ^am^jf gegen 
bie grbfeinbe an^jogen nnb in jäl^em 3flingen il^r 2eben 
babei einbüßten. ®ann vibriert bie flatoifd^e SSoIf^feele 
big in il^re feinften 9^ert)en nnb ftö^nt bie l^eige Qel)n^ 
fndE)t in bie SSelt l^inang, ben ©oben il^rer 9?affe toieber 
t)on einem großen, freien SSoII beh^ol^nt jn feigen, rtjie in 
alten S^i^^^^ ^^^ i>^^ SSnlgaren Sonftantino^el fdfion ein^ 
mal ben ©dEireden beg „Hannibal ante portas" gebrad^t 
tjatten. SSon ber aIt^iftorifdf)en ©tätte SSnlgarien^, bem 
in bie romantifdfjen geBtoänbe beg 33al!ang eingebetteten 
SRiloflofter I)er gingen in alten Seiten bie Qenbhoten in 
ba^ Sanb nnb fangen bem SSoIfe t)on grei^eit nnb ©lürf, 
big ber lange gefd^ürte gnnle einmal mäd^tig evxpox^ 
flammte unb bie unterbrüdEte JRaffe il^re ©flatjenfeffeln 
abfdE)ütteIte. eine äfinlid^e Segeifterung ging jefet burd^ 



S3ul0arif^c ^unft unb fßolU\tth. 149 

ba§ Sanb ber tauten 93al!an!etten unb lieg bie ©emüter 
btcfcr faxten S3ergbett)ot)ner fjöfjer fcfilagen. 9Kan tüurbe 
fi(f) Jjtöfelid^ tt)ieber beffen Bewußt, ba^ matt SSater uttb 
Sruber noä) ju rädiett fiattc, rig bie altett SBaffett öotti 
9?aget uttb [türmte ]^inau§ gegen ben ©rbfeinb! 

gebe geiftige Betätigung l^atten bie dürfen jur 3^it 
i^rer §err[dE)aft über bie Bulgaren ju unterbrüdfen ge^ 
fu(f)t, aber bie tiefe ^oefie beg SSoIKgemüteg unb ben 
tüunberbaren ßciuber ber flatüifd^en Sid^tungen fonnten 
fie niä)i beeinträd^tigen. S8o aud^ nur ©tattjen jufammen^ 
famen ober itjol^nten, erllangen bie[e Sieber, tt)eld£)e aud^ 
bei feinem ber gamilienfefte feilten burften. ^n biefen 
engen 3ufammen!ünften mürben tro^ aller äußeren Unter=* 
brüdEung bie l^eilige butgarifdf)e (Bptaä)t unb nationale ®e* 
finnung ge^jflegt, toenn fie aud^ infolge ber geiftigen 
tned)tung unb ^^olitifd^en Dl^nmad£)t nid)t an bie Öffent^ 
üd^Ieit lamen unb babnxä) mel)r ober toeniger unbelannt 
blieben. Sind) Segenben f^ielen in biefen Säubern eine 
tt)tdE)tige atotte unb toerben nad^ 9trt bermol^ammebanifdEien 
SKärdEjenerääl^Ier öon ©eneration ju Generation toeiter* 
crjäfilt. "^a^ fromme ®emüt mit bem innigen SSunber^ 
glauben be§ Orientalen tritt un§ f)ier fein lünftlerifd^ 
entgegen. 2ln Überlieferungen an§> grauer SSorjeit Inüpfen 
bie fogenannten ÄoIeba^^Sieber au. ®iefe raufen fid^ um 
altgelüol^nte ©itten unb ermöglid£)en un§ intereffante ®in^ 
blidEe in ben 9K^t]^u§ biefer 9laffe, ber fid^ aud^ l^eute nod^ 
in mandEien öoifgtümlidien ®ebräudE)en bei ber ©eburt, 
ber (Si)t übet bem STobe fpiegelt. ®er gebilbeten SBelt 
S58efteuro^a§ finb in crfter Sinie ferbifdEje 'i^id^tungen 
betannt, ba bie Serben al§ 9^ad)barn be§ 21benblanbe§ 
btm eurot)äifd£)en S^ttereffe näl)er gerüdt toaren, al§ bie 
Bulgaren. Siaju fommt, ba^ bie ©erben aud^ fomiefo 
ba§ ®efdE)idE l^aben, fid^ mef)r in ben SSorbergrunb ju 
brängen. 2tudE| ©oetl^e jeigte ein regeg :5ntereffe für fer* 
btfdE)c ^nft. ;gn ben iDenigen Sammlungen joIdEjer ®e=- 
fange toerben buIgarifdEie unb ferbifdEie ©dE)öt)fungen t)iet 
fad^ burö)einanber getüorfen, itia§ ba^er rül^rt, bag ©er* 



150 XV. ^apikU 

Ben in Bulgarien nnb anäj umgefel^rt biele Bulgaren In 
©erbten lüolinen, fo baß eine fdEiarfe Srennnng il)rer 
Snnft fel)r \ä)tvex ift ßrft mit bem SRegiernng^antritt be§ 
Sönig^ gerbinanb bon 33nlgarien erfut)r bie t)aterlänbif(i)e 
Sunft tatfräftige görbernng. ^uf feine SSeranlaffung gab 
ba§ buIgarif(JE)e Unterrid^t^minifterium im ^a\)te 1889 eine 
umfaffenbe unb fefjt glüdlidE) jufammengefteQte Samm^ 
lung ber bulgarifd^en SSoIf§:poej'ie l^erau^, unb fo tüar 
ber erfte Qäjütt gur @rforf(f)ung ber alten Sunft be§ 
2anbt§f getan. ©^ ift ju bebauern, baß bie bntgarifd)en 
Sünftler jeittüeife ben nationalen Soben öertaffen nnb 
fid) grie(i)iftf)en SKotiben ^ngetrenbet {)aben. ^ie bnl^ 
garifd^e Siteratnr tonrbe übert)an^3t mit frembem ®eift 
bnrö)fe^t, n)eltf)er im eignen SSoIf n)of)I allgemeine^ 3n=* 
tereffe fanb, aber nid^t im aSoI!§I)erjen Sönrgel fd)tagen 
fonnte. 

SBie bie Säalfanlänber überl)an)5t, fo I)at fid) anä) xi)te 
Snnft im legten ^af^t^nnbeti ftar! nnb btü^enb entiDidelt. 
aSor allem gilt bieg bon ber SKalerei, tneldf)e in ben legten 
Sauren anf an^Iänbifd^en ^n^fteHnngen gnte ©rfolge er* 
gielt l^at. „fnnft brandE)t ®nnft", nnb biefe mar if)r bei 
ben :patriardE)alifd) einfad^en ©itten nnter ber fjremb* 
f)errfd)aft bi^^er nidE)t geiDäl^rt njorben. ©rft nadt) ber 
Sefreinng öon bem Siirfenjod^, h:)eld^e gleid)äeitig eine 
geiftige 3flenaiffance bebentete, fanb bie Ännft Pflege nnb 
Unterftil^nng. ^nd) I)ier ift i^re görbernng bem Ä'önig 
gerbinanb jn banlen, iDeld^er beim San feinet ©d^Ioffeg 
fon)ie hei ftaatlid^en ^nfträgen ftet^ einl^eimifd^e Sünftler 
beöorjugt. ßr ixbte ferner feinen ©inflnß bei ber a3e^ 
grünbnng ber ÄnnftfcE)nIe in ©ofia an^ nnb ermöglid)t 
begabten Äünfttern an^ feiner 5J3ribatfdE)atntte ba§ ©tn^ 
binm an an§IänbifdE)en ^labemien. ^ie erwähnte ^nnft^ 
fd)nle n)nrbe 1896 gegriinbet nnb entn)idelte eine fegeng* 
reid)e j:ätig!eit. 200 ©d)üler nnb Sd)üterinnen Inerben 
Jiäl^rlidE) t)on 20 Seigrem barin anggebilbet. ^eben ber 
bilbenben Snnft toirb anä) ba^ Ännftgettjerbe ge:pflegt. 
Slnßerbem toerben l^ier bie Sel^rfräfte für ben S^iä^en'^ 



S3u(Qorifd^e fünft unb ^ßolf^feclc. 151 

untcrrid)t im Sanbe au^gebübet. Set)r ju begrüben ift 
bie ^ötbttnriQ be§ S'unftgciüerbe^, tt)ct(^e§ fidE) an öiele 
alte SKotiDe ber buIgarifdEien SSergangenl^eit anlehnen unb 
fomit fel^r dE)arafteriftifd^e ©rseugniffe liefern fann. 9tuf 
®runb ber S^itiatibe begabter ^nftler tüirb fid^ ein 
nationales Sunftgemerbe l^erauSbilben, rtjeld^eS im ©eifte 
ber alten formen ®egenftänbe für moberne S3ebürfniffe 
f(J)affen tvixb, 2)odE) aud^ bie reine Sunft foß edE)t bul^ 
garifd)en ßl^arafter tragen unb in il^ren be!oratit)en SdE)öp^ 
fungen für tird)en ober öffentlid)e ©ebäube alte SKotibe 
unb Silber l^iftorif(f)en Urf^jrungS naä) ber neuen Stf)ule 
bef)anbeln. 

2:üdE)tige, in Bulgarien n)irlenbe S!ünftler finb S^^^cinn 
aÄrft)id)fa, SaroSlat) 35efd)in, 51. äKidEjailoff, Sban Sin- 
g6Ioff, 5Inton aWittoff nnb einige anbere, treidle aße il^re 
SKotibe auf bulgarifd^em SSoben fudE)en. ^er ßrft* unb 
Sefetgenannte riefen bie erfte bulgarifö)e SunftaugfteHung 
in§ &tben, toeId)e 1884 in ©ofia eröffnet tourbe. S)iefe 
Sünftler I)aben fämtlid) il^re Stubien im toglanbe ge^ 
mad^t {bie erften heiben finb nbevljanpt SSöl^men) unb 
toiffen immer tnieber feffeinbe STOotibe in guter Xed£)ni! 
jum 5lu§brudE ju bringen, bon benen bie S3at!anlanbfd£)aft 
fo augerorbenttidE) biet bietet. ®rft in biefen fonnigen ®e* 
filben mit ifjren fein nuancierten %atben lernen toir bie 
garbengebung ber alten SKeifter böllig berftel^en unb 
laffen unfer 2luge mit tvaijxet SBoHuft über ben lieblid) 
abgetönten SeJ^^id^ einer fotd£)en SanbfdEiaft mit jartem 
rötIid)^t)ioIetten Sofaüolorit gleiten. Stugerbem bietet bie 
intereffante ®efdE)id)te ber Salfanlänber fo biete j^adEenbe 
©reigniffe, bie einen Sünftler gur SSiebergabe reiben müf'^ 
fen, baß l^ier bem lünftlerifd^en ©d^affen ein itjeiteS 
©ebiet jur Verfügung ftef)t. 

853iebiel Iünftlerifd)e SBerte liefern bie jüngften dt^ 
eigniffe tüieber. S)ie jerftam^^ften ©aatenfelber bampfen 
bon Slut, niebergebrannte Dörfer unb rol^e aSertoüftung 
aller ^robufte menfd^IidEjer 2lrbeit fennjeicfinen ben SSeg 
beS SriegSgotteS. S)a§fetbe Iraffe (gtenb lt)ar in frül^eren 



152 XV. Kapitel. 

Seiten an ber Sagegorbnung unb tft k)Ort bulgarifdien 
^nftlern in einer SReil^e öon ©emälben feftget)alten toor*' 
ben, tüeIdE)e un§ re(f)t ben Seiben§rt)eg be§ bulgarifdien 
aSoIfeg bor Singen filieren. 2lber anä) in grieben^jeiten 
ift ba§ Sanb in feiner Eigenart reidE) an fünftlerifd^en 
SRotiben. 5)er tampf än)ifc]^en Orient nnb Dljibent tritt 
uns aUentl^alben in feffeinber SSeife entgegen. 5^irgenb§ 
ben!t man fo oft an ba^ franjöfifdEie SBort: „Les extremes 
se touchent!" inie im Orient. Sieben ^aläften finbet man 
berfaHene ^Ruinen nnb 2:rümmer!^aufen, Sujug neben bit* 
terfter ^rmut unb minimaIfter^^nft)rud£)§IofigIeit, fteigen* 
ben ^a^)itali§mu§ an ber ©eite be§ fdEirecJtid^ften fojialen 
glenbS, oläibentale Silbung gegenüber t)on ^nal^Jl^abeten, 
fieblitfie Slumengefübe smifd^en fdE)roffften ^eBbitbungen 
unb fo fort, gn ©ofia fdfion münbet ber elegante SSouIe^ 
barb, mo fid) attabenbliä) bie gugeprigen beS fogenannten 
„monde elegant" ein ©teHbid^ein geben, in ber 9^ä!^e ber 
türlifd£)en SKofd^ee auf bie §aut)tber!e]^r§ftrage, tt)eIdE)e 
bom Sal^nl^of l^er in bie ©tabt fül^rt unb aße Söller^ 
tt)\)en aufb:)eift, bie fidE) im naiveren Orient uml^ertreiben. 
©erben in il^ren langen "iStöäen, breiten roten ©ürteln 
unb Sammfeffmü^en, Surfen mit ineig umtnidEeltem S:ur=* 
ian ober rotem ^ej, ftämmige große SKontenegriner in 
il^ren fauberen, toeigen SIeiberrßdEen, Sllbanefen in enger, 
anfdf)Iiegenber SIeibung bon fieHem %nä), mit ber itjeigen 
^appe auf bem Iraufen §aar, gigeuner in bertoal^rloften, 
fd)mu|iigen f^efeen, bereu f^r^auen mit ben Sünbern auf 
bem SRüdEen betteln, nnb aKe möglid^en fonftigen S:t)^en 
finb ju feigen. 

SBenn unS berartige !ünftIerifdE)e SIKotibe fd^on in ber 
§au^)tftabt entgegentreten, tnie urf^^rünglid^er finb bann 
bie SinbrüdEe auf bem Sanbe, meldEieS ben ©inflüffen ber 
mobernen Sultur bodE) bei toeitem nidE)t fo auSgefefet ift, 
toie bie Qtäbte, ®ie anmutige, oft grote§f n^ilbe, ernfte 
Sanbfd^aft bilbet ju bem Seben unb treiben ber Sanb^ 
bebölferung ein UjirlfameS SRelief. 9tuf ben fonnigen ©e«* 
füben JU gügen be§ ©d^i^jIa^jaffeS, bie im ^rül^Iing, fo 




<5 

o 






3 



«ulgartfc^e Äunft mtb $ßoIf§fceIc. 153 

itjeit ba§ 9(uge reidE)t, mit blüfienben aftofenfutturen he^ 
bedt finb unb bem äBanberer in il^rem feinen S)uft bic 
ganje ^oefie be§ Oriente tior bie ©inne jaubern; finbet 
man ba^ ^eüe ®rün ber S:aBa!|)Iantagen unb ergiebige 
Sorn^, SReig^ unb 9Kai§feIber. S23unberbare §alne öon 
5^ugbäumen unb ebeüaftanien bieten bem lt)egmübenS33an=» 
berer im ©ommer erquidenben (Sci)atttn unb bie iaf)U 
reidE)en OueHen biefeg gelobten Sanbe^ einen labenben 
Srunl. SRan ruft fid^ Sirnobo unb bie groteBIen Sallan«' 
lanbfdEiaften in§ ®ebä(f)tni§ jurüd, tüeld£)e gerabeju ju 
!ünfttertfd)er ^robultion ju jtüingen fd)einen. Sluf bem 
t)Iatten Sanbe tritt einem ba§ mannigfad^e 3JoI!§Ieben 
biefeg aSol!e§ nod^ urf^)rüngli(f)er entgegen aB in ben 
©tobten, benn bie nationalen ©ebräud^e l^aben fid^ gerabe 
I)ier nod^ au^ ben älteften Seiten unberül^rt erl^atten. 
9lu§ ber 3eit, aU biefe Stämme nod) niä)t ben dE)rift=' 
lid^en ©lauben angenommen l^atten, tüa^ erft im Saufe 
be§ neunten 3a{)rt)unbert§ erfolgte, ftammen nodf) ber*« 
fd^iebene J^eibnifdEi^-altflamifdEje Überlieferungen, bie nod^ 
^eute ba^ Seben ber iSerben unb Sulgaren t)on ber Stiege 
bi§ jur Saläre beeinfluffen. ffllt)ftifdE)e SSorfteHungen öon 
l^öl^eren SSefen, toeldie bie 5^atur belebien, finb mhen bem 
d)riftlid)en ©tauben pufig ju finben. S)iefe mit djrift'* 
fidE)en i^been öermifd^ten Xrabitionen f^jiegeln fid^ in erfter 
Sinie bei allen größeren gamilienfeften triber. ^n bem 
fe{)r jeremonieHen §odE)5eit§tage jum 93eift)iel pit ber 
Sraut eine il^rer greunbinnen eine S!rone auf ben ^op^, 
toäl^renb brei junge 9KäbdE)en, toeld)e nad) t)eibnifd)em 
SraudEi gal^nen fd^menfen, fie in Sprüngen umtanjen. 
S)ie eitern tool^nen ber 3:rauung be§ Jungen ^aaxe^ nid^t 
bei, fonbern ermarten ba^felbe ju §aufe. §ier trirb ber 
©raut ein Sranj überreid^t, ben fie ein Sal^r burd^ ober 
bi§ 5ur ©eburt be§ erften Äinbe§ al§ STmuIett auf bem 
Äo:pf äu tragen l^at. ^I^nlid^e ©ebräud^e l^errfd^en beim 
©egräbni^ unb bem S:otenfeiertag, tütläjex le^tere biermal 
im Sdt)xe auf ben griebl^öfen begangen toirb. grauen, 
SKäbdien unb Äinber legen an biefem Xage unter frommen 



154 XV. ^a^itel. 

©efängen geIo(f)ten SSeisen, Srot, Dbft, §onig unb aSJeüt 
auf bie ®räber, mä^renb ber ^o^^e ba§ ®anje feguet unb 
etoa^ SSein auf ba^ ®rab gteBt. '^aä) bem öebet öer^ 
jel^ren bie 2Ingef)öngen mit bem ^rieftet biefe SSorräte, 
unb glauben bamit bem Solen einen guten *2)ienft ju tun. 

derartige gefttage gibt e§ in ben aSalfanlänbern in 
großer Qaf)l. ^ann fdimüdt fidE) alt unb jung mit Stumen 
unb tjereint \xä) am 5ta(f)mittage auf bem ®orfpIa^ um 
btn Srunnen I)erum jum butgarif(i)en ^ationaltanj, bem 
§orro. ©ubelfadf, glöte nnb ©uitarre ertönen, ber 3la!i 
{(Bä)nap^) ober ber SanbiDein !reift, unb bie Tläbäjen unb 
grauen i)dben au^ ben Sru^^en U)te fd£)önften ©etoänber 
unb bei n)of)t^abenben gamilien audE) altererbten ®oIb^ 
unb ©ilberftfimudE entnommen, b^n fie ftolj gur S(f)au 
tragen, jungen unb Wäbä)en faffen fidE) in ben ©ürtel 
unb langen fo in feltfam rl^t)tl^mifd)en ©)?rüngen bi§ natf) 
©onnenuntergang, ol^ne ju ermüben, ben ^^ationaltanj. 
^ie *i5)orfäIteften fi^en ©onntag^ im „§an" (Äneipe) bei 
einem ®Iägd)en ©Iibot)ife gufammen unb f)?rerf)en t)on 
alten geilen ober madE)en lebl^afl ^olilil, meldte bie $af^ 
fion eineg leben Bulgaren ift. SBeiter brausen im SRilo^ 
unb SRl^obo^egebirge l^aben fie baju meift !eine 3^it/ benn 
bort f:pielt fid| ein ©uerittalrieg ab, hei bem ein ieber 
ba§ ©eine tut. 2)ie bort bid^t an ber ©rengc tt)oI)nenben 
aSauern l^aben alle mit irgenb jemanbem jenfeil^ ber 
S3todfI)äufer abjured)nen unb galten ben 3^t)W^0 für ge^ 
fommen. Stn romantifd)en SRiloüofter, ba§ gmifdEien ben 
gelSlDünben ber 9fliIofdE)IudE)t einge!eilt liegt, unb ber 
©tammfi^ ber buIgarifdE)en flerilalen SD^adE)l toar, beten 
bie $open für bie „§eilige ©ad)e". Sn ben langen ©ängen 
be§ Slofterg laufen Sutlenträger geftf)äftig auf unb ab, 
unb bie SeUen, in benen fromme Sßönd^e il^re ©tubien 
trieben unb il^ren religiöfen Übungen oblagen, be{)erbergen 
jefet aSertounbete. 

®ic ©labte \te^en bottfommen im 3^i^^^ beg Krieget. 
5)a§ größte Äonlingenl be§ aSerfet)r§ auf ben ©tragen 
bilben bie fjrauen, aße^, trag nur einigermaßen eine 



S3ulö0tifc§c Äunft uub SSolBfcelc. 155 

Süd^fe tragen fann, ift im gelbe, '^oä) immer begegnet 
man auf ben Sanbftragen Scannern in geHen ober il)ren 
rautien Sa^jujenmänteln, benen 9Kut unb SJam^feSfreube 
unter ben buf(i)igen ^lugenbrauen fieröorbli^en, unb bie 
ftolj bie gtinte mit aufge))ftanätem Bajonett über bie 
©(f)ulter tragen. 5?0(i) immer fammetn fid) ©inberufene 
an ben (£ifenbat)nInoten))un!ten, aber anä) au^erl)alb ber 
Btäbte bieten fidE) ä^nli(f)e Silber. Unter bem Sommanbo 
be§ Sürgermeifterg ober eineg militärifd) ©efdjulten ixben 
bie Sauerniungen unb Sünglinge. „3um ©türm! SKarfdE), 
marfdE)!", mit ol^renbetäubenbem ®ef(i)rei [türmen fie auf== 
einanber log, orbnen fidE) n^ieber, organifieren Siüdfäüge 
unb füt)ren ©dE)tt)enIungen aug. SIudE) o^ne ben geinb 
ift ber ©ntl^ufia^mug grog ! ^ie friföjen ®efidf)ter ftral^Ien 
unb lad^en t)or Suft, tva^ man fonft in Bulgarien feltener 
fiel}t, benn felbft bei ben 'ipielenben S^inbern fann man 
einen geiniffen ©ruft beobad£)ten. '2)iefe mititärifd)en Übun»* 
gen merben aber niä)t ettva jum ©dE)er5 getrieben, toie 
©d^uljungen in ber greiftunbe fitf) au^ SSegeifterung bie 
Sö}3fe blutig fd^Iagen, fonbern biefe ©jeräitien finb eine 
SSorbilbung für ba§> ©d^ladE)tfeIb, tool^in bie ^ugenb immer 
nod^ ju lommen f)offt. 9)iand^ alter §irt ober SSauer mödE)te 
and) nod^ gerne mit, benn Diele fiaben unter bem alten 
SRegime gelebt, "^aii) einet ©tatiftil l^at Bulgarien be* 
fanntlid) bie meiften §unbertj;äf)rigen bon ganj ©uro^^a. 
®iefe§ geftfjalten an alten ©ebräudE)en, h^eldEjeg mir 
borl^er gefefien Ijaben, überträgt ber ßanbmann be§ S3al* 
fang aud^ auf bie a3en)irtfd)aftung feineg 93obeng, bie eg 
mit ^rimitiben, feit Urüäterseit gebräud£)IidE)en ©eräten 
unb Wett)oben betreibt. ®r ijolt biefe ©etool^nl^eiten, in 
feiner Streue am 2lIt5ergebradE)ten, mit berfelben Sä^tS' 
feit feft, mit ber er SBinter unb ©ommer feine $JJetj* 
fap^^e trägt. '3)a bie 93alfanlänber iebodE) 2tgrarftaaten 
finb, fo njirb in SRegierunggfreifen in lefeter g^it biet für 
bie (ginfütjrung moberner $robuftiongmetI)oben geforgt. 
(S§ ift erftaunlid), mie fonferöatio bie groge SRaffe an ben 
alten ©itten pngt. tiefer Umftanb trägt t)iet jur S'HU'» 



156 XV. Kapitel. 99ul0artfrf)e ^unft unb «olfsfcele. 

ftrierung ber flatt)ifd)en SJoII^feele bei, au§ lt)el(f)er btc 
Äunft biefer SSöIfer unmittelbar ]^erau§lt)äd)ft. 9ttt bem 
affgenteinen ^luffd^trung auf bem Satfan nimmt audEi bie 
^unft regen Slnteil unb mirb, tuenn fie \xä) felbft treu 
bleibt, unb fid^ bor ^^ac^al^mungen au^Iänbifd^er ^iä)^ 
tungen ijütet, ba^u berufen fein, eine ©tü^e be^ natio* 
naien aSoIf^tum^ ju tüerben unb fid^ anä) in Europa 
5IdP)tung unb 9tnfef)en ju öerfd^affen! 



XVI. ffiatJttcL 

§et!uttft her S3ulgarcn. —• $8t§ 971. — m bt)aatttintWc «ßtobinj. — 
Äöniöteic^ bcr ^Ifaniben. — Xürfifd^c ^roötHj. — SScrfaff. — (Sinfejung 
eines bulgarifd^en ^atriard^cn. — ^Berliner SSertrag üon 1878. — SBer*» 
ciniguttö mit Oftrumelien. — ©erbif d^er tricg. — ©r^ebung jum ^önig- 
reid^. ~ 93al!anfrieg. 

3um tieferen SSerftänbni^ ber gntoidlung aSuIgarien^, 
ba^ beut euro)3äifd)en Sntereffe gerabe burd) bie legten 
©reigntffe fo natjt gebra(ä)t tDorben i% tft e§ nötig, fi(i) 
ben gef(i)idf)tlt(i)en SBerbegang be^ aSoIfe^ in groben 3ügen 
t)or Singen ju filieren. 

3m ältertnnt tDnrbe ba^ l^entige Snigarien öon t^ra* 
äifcE)en Stämmen, befonber0 btn SKöfern belnotint (bai)er 
bie römif(f)e ^rotiinj ajioefia). ^m 4. 3cit)r^nnbert nal^men 
®oten, im 7. flatr)tfd£)e Stämme üon bem Sanbe SSefi^. 
Sefetere tonrben nod) in bemfelben ^ai)xi)Vinb^lt tion bem 
k)on ber 3S3oIga eingemanberten finni)(^4atarifd)en SSoIIe 
ber aSnIgaren unterjodit, bie fid) mit b^n Urbetool^nern 
öerfdfimoläen nnb il^re S^jrad^e onnaf)men. 

%a§> öon ben Bulgaren gegrünbete mädf)tige3fleid^, toet 
d^eg jnr S^it feiner Slüte öon ber S)onan bi^ jnm 
$inbu0gebirge reidE)te (§an)jtftabt$reglan) ober$erftf)Iaba 
magna, jefet e^ü Stambnl), beftanb unter fortmäiiren* 
ben Ääm-f)fen gegen ba^ b^äantinif(f)e Äaifertum bi§ 971. 
Seine §errf(f)er nannten fid^ erft E^ane, f|)äter S^xtn. 
aSon 971—1186 toar SSuIgarien 5ßrobinä be^ bt)äantinif(f)en 
SReidieg, bi§ in le^terem Stillte nad) einem erfolgreid^en 
Slufftanbc ba§ neue bulgarifd^e ÄönigreidE) ber 3lfaniben 



158 XVI. fat)itcl. 

(^aujjtftabt 2trnot)o) entftanb. •:S)agfeIbe beftanb nnttt 
unauff)örtt(J)en Kriegen gegen Stjäantiner, ©erben, Un«* 
garn, 2:ataren unb f(f)tiegltcf) gegen bie Surfen big 1393. 
3n btefem ^ai)x eroberte Snitan Sajefib I. 2:irnobo unb 
maä)t^ bem felbftänbigen 93ulgarien ein ©nbe. 

Bulgarien tvax nunmelir türlif(f)e ^robinj unb geriet 
aB foI(f)e äufel^eng in SSerfaH; bie lirdEiIidEien Slngelegen»- 
{leiten gelangten xm^t unb mef)r in bi^ &etvalt be§ 
^atriard^en ju Äonftantino|)eI, unb 1767 mürbe fogar 
ba^ altbulgarifdfie ^atriard^at aufgel^oben, ®ie aW 
flatüifdie Sir(i)enjpraiä)e mürbe Don ber gried^ifdien öer«* 
brängt. ©rft im t)origen Stit)rf)unbert begann ber 2lu^ 
fd£)it)ung beg bufgarifdien SSoIfeg toieber. *3)ie Bulgaren 
ftränbten fitf) gang befonberg gegen ben gried^if dien SleruS, 
fo ba^ fidE) bie Pforte enblid^ 1872 berantagt fal^, einen 
eigenen buIgarifdE)en $atriardf)en einäufefeen. 

§anb in §anb mit biefer reltgiö[en SSemegung ging 
bie ^olitifd^e. '^aäj bem Slu^brudfie beg Slufftanbeg in 
So^nien unb ber ^erjegomina jeigten fidf) anä) in Su^ 
garien aufftänbifd^e SSetoegungen, toeld^e leboä) blutig 
unterbrüdt tourben. 

®er berliner fjrieben^bertrag bom 13. ^ull 1878 fe^e 
enbliö) bm Umfang beg felbftänbigen, aber bem Sultan 
jing^flidEitigen Sulgarieng feft. «m 23. gebruar 1879 
tDurbe in Sirnoöo bie öerfaffunggebenbe SSerfammlung 
beg neuen fjürftentum^ eröffnet, unb bereite am 28. 5lpril 
tourbe bie neue Serfaffung üon fämtlidEjen 9lbgeorbneten 
unterseidfinet. 5lm 29. 3tftril toä^Ite bie neu jufammen^ 
getretene SSoIt^tjertretung ben ^prinjen 9llejanber tjon 
Battenberg aB ^lejanber I. jum dürften. 

Serfelbe ^iett am 13. Suli 1879 in ©ofia feinen ein*' 
jug unb regierte big jum ^ejember 1883. Slm 7. Januar 
1884 tourbe bie 5^ationaIt)erfammIung (©obranje) t)on 
bem dürften gefdE)Ioffen. SQIit Serbien entftanb loegen 
mangell)after 35eauffidE)tung ferbifd^er, nadE) Säulgarlen ge^ 
flüd^teter 5lufftänbifdE)er ein Streit, ber gum Stbbrud^ 
ber biplomatifdE)en SSejiel^ungen führte, jebodE) halb bntä) 



®e(d^td)tad^e ©fiääe. 159 

bie ©efanbten ÖfterretdE)^, SRugtanb^ unb 'Beutfdfjlanbi? 
gefd^U(f)tet trurbe. 

®ag SKintfterium S^^^^o^/ tt)el(f)e§ infolge ber Se* 
fetttgung be^ übermä(f)tigen ruffifcfien ©influffeg anö 
SRuber gelommen tDar, tna(I}te im S^Il 1884, infolge ber 
im Suni tjoüsogenen 5^eutt)at|ten für bie S^ationaltierfamm" 
{ung, bem rabüalen 9Kinifterium Äaratoelott) $la^. 

5Die SSeftrebungen ber SSuIgaren nacf) :poIitifd£)er SSer»» 
einigung be§ gürftentum§ mit ber autonomen türlifd)en 
^rotiinj Dftrumelien, fül^rten in ber 9?adE)t t)om 16. jum 
17. September 1885 in ^{)iU:ppoi)eI ju einer ©rl^ebung 
gegen bie SSertDaltung be§ türlijd^en ®out)erneur§ ®at>ril 
$af(i)a. ^erfelbe njurbe öon btn 5tufftänbifdE)en gefangen 
genommen, gürft ^tejanber öon SSuIgarien [teilte fidE) 
an bh (Bpi^t ber Semegung, erllärte fitf) gum dürften 
bon 5^orb=^ unb ©übbulgarien unb eilte nad) $t)iIippopeI, 
tno er bie ajfiUjen für fid) in ®ib nnb ^flid^t nal^m unb 
tion ber SSeöötlerung aB §errf(f)er SSuIgarien^ begrüßt 
rourbe. 

*S)iefer S!Äa(i)täun)a(f)g Sulgarien^, bnvd) loeld^en ba^ 
,,poIitif(j)e ®Ieic]^gen)i(f)t" auf bem SSalfan geftört lourbe, 
ern)edtte bie Seforgnt^ ber f erbif(f)en ^Regierung nnb fütirte 
baju, ba^ biefelbe bem 93ruberlanbe 93utgarien am 2.5^0'» 
oember 1885 ben Srieg erttärte. *I)ag ^riegggtüd tvav 
Bulgarien l^olb. ®urd^ bie ^nteröention ÖfterreidE)^Un*' 
garn§ tDurbe am 19. gebruar 1886 ber ^rieben toieber^^ 
^ergeftellt. ®a§ ©rgebni^ be§ Sriegeg irar nur ein mo* 
raUfdE)e§ nnb befiegelte btn neugef(f)affenen ©tatu^quo 
auf bem 93al!an. 

^a§ überrafdfjte ®uro|)a mar öon Bulgarien t>or ein 
„fait accompli" gefteüt toorben unb f(f)IießUd) ernannte 
bie t)on ber 5|?forte einberufene a9otf(f)after!onferenä am 
24. Wati 1886 ben dürften bon Bulgarien gum ®enerat 
gouberneur Don Dftrumelien. 

9iunmel^r berlraltete Bulgarien ba§ neuertoorbene 
Sanb tüie eine ^roöing, bel^nte bie Sßerfaffung unb alle 
©efefee beg fjürftentum^ aud^ auf Dftrumelien au§ unb 



160 X^I- Äopitel. 

f)anbf}abU bie Staatsgewalt in aKen i^ren 3^ei9^^ ^i^* 
^c{tlt(^ unb gemeinfd)aftU(J|. ^iefe bloge ^perfonalunion 
im Sinne be§ Sonftantino^jeler ^rotoIoHS öom 24. SKärj 
1886 tDiitbe jebod^ mit ber geit ju einem bebeutungglofen 
Sßegriff, unb bie Bereinigung ber beiben ßänber mürbe, 
oBgteid^ lieber bie Pforte nod£) bie ©ignaturmä(f)te fie 
förmlich aner!annten, aBbalb ju einer [taatS- unb ber- 
n?altunggre(^tli(i)en £atfad)e, trenn fie aud) bie üöller=' 
recf)tlid)e 2lnerfennung entbel)rte. 

e§ bleibt nur nod^ ju ermähnen, bag aud^ bie oft 
unangenel)m em^funbene t)öIferredE)ttt(f)e 5)it)ergenj qlM- 
lid) übertüunben tüurbe, alg Bulgarien ficf) am 22. Sep- 
tember 1908 in ber alten 3arenftabt Sirnobo jum un- 
abpngigen garentum er^ob, unb feine öötferrecf)ta(f)e 
Selbftänbigleit t)on ben @roßmäd)ten anerfannt unb be=* 
ftätigt iDurbe. SKit biefem bebeutungSöoHen ^^olitifdEien 
©reignig mürbe baS SSereinigungSmerl gefrönt, unb bie 
Solfsmirtfdiaft tonnte unter ben ^lufpi^ien eineS ge- 
fegneten ^riebenS i^rer gefunben SBeiterentmidfung ent== 
gegengeJien. 

®iefeg fjortfdireiten be§ rul^igen öoI!Sn)irtfd)aftUci)en 
entmidtungggangeS tourbe jefet iebodf) jä^ unterbrodE)en, 
aB ein SKanifeft beS 3aren am 5. Dftober 1912 burtf) 
bie ^riegSerflärung gegen bie Xürfei eine neue ^jolitifdie 
Srife über Bulgarien Iieraufbefd^tüor, bereu Subäiel toieber 
bie aSereinigung mit ben Srübern ber gteid^en Sflaffe ift, 
unb älrar mit btm britten unb legten Seile, ber 1878 
t)on b^m Stamm abgejmeigt mürbe. 

®iefe Slltion mar ber tatfädE)Ii(^e SluSbrud be§ SSoüS- 
mittend, meld)er mit ebenfo ftarfer Segeifterung bie Be- 
freiung ber masebonifd^en Srüber anftrebte, mie bamaB 
bie aSereinigung mit Dftrumelien, unb fie and) burdige- 
fefet f)at — 

aaSenn mir bie ©efdiidEe ber SSalfanftaaten mie bie 
aSilber eines taIeibof!ot)S an unferm geiftigen 2tuge öor- 
überjiel^en laffen, fo bemerfen mir bei att ben fielen 
farbenreid)en unb abme^felnben ßreigniffen immer mie^ 




Einberufene jum ^alfanfrieg. 



(55efc^ici^tHrf)e ©üjje. 161 

bcr ben Surfen auftaudE)en. Qiet^ fd£)einen bie 9ta(f)6ar=» 
böllcr t)on 3^it ju 3^it ba§ Sebürfni^ ju l^aben, b^n 
türlifd^en ?)atagau mit bem ©äbel ju fteujen unb ben 
§aIbmonb aB geid^en SlHa]^^ gegen ba§ bo^^jelte Kreuj 
ber gried)if(f)=*ort]^oboEen Sird^e ju gelbe jiel^en gu laffen. 
klaffen'« unb 9letigton^unterfcf)iebe, atteingefeffener ^ag 
nnb nie tjergeffene 9la(f)egefüf)Ie ^e^ttn bie SSöIfer immer 
lieber i?on neuem aufeinanber. ®aju fam ber Umftanb; 
bag infolge ber Iriegerifd)en (Eroberungen bi^ ©ebiete mit 
ber S3et)öIIerung be§ einen SSoIfeg unter bie ftaatlidie Sperr«» 
f(f)aft beg anberen gejmängt unb fomit immer Sfteibungen 
gej'(f)affen iDurben, beren IJoIge eine unaufl^örlid^e ©ä^ 
rung in ber Setißtferung tüax, lt)el(f)e fid^ in gelegentlid^en 
SCufftänben unb aiaubäügen Suft madE)te. 2lud^ ber gegem 
märtige ffirieg ^at, tvü fo öiele frül^ere, ben \nnbamentaUn 
3tt)edE, bie ®renäen ber SSalfanftaaten nad^ ber etl^no^ 
grap]^ifdE)en Sage ber öon il^ren ©tammegbriibern be«» 
loofinten ©ebiete feftgulegen nnb fomit ben SSel^errfdEier 
iebe^ einjelnen ^altan^taate^ and) äum Äönig über mög* 
(id^ft alle Slngel^örigen ber öon i^m bel^errfd^ten Slaffe 
ju mad^en. ©^ bfeibt ju toünfd^en, bag bamit ber etoige 
3an!a|)fel ®uropa§, toeldEier feit ^af)Xief)nien burdt) bie 
bem SSanbenmefen juäufdireibenbenen Greueltaten nnb bie 
barau§ refultierenben t)oIitifdE)en Sonfequeuäen ben Son=* 
tinent in bauernbe Unrul^e öerfe^te, al^ beunrul^igenbeg 
5Woment t)erfd£)h:)inben unb ber ©tatu^quo auf bem SSalfan 
bnxä) einen aUe Zeile jufriebenftellenben ^rieben ge*« 
fidE)ert n^erben möge! 



?öeife = 99oTtenftetn, $)a3 heutige »ulgatten. 11 



XVII. ^apxUl 

^ulturette (gntwicftung. 

Tliitüaittx. — Unter |ber Stürten^errfd^aft. — ^ag grtec^ifc^e ^atri" 
ord^at. — 5^ationalem^finben. ~ SSerbreitung ber <Bpxa^t. — Unter- 
rid^t^mcfen. -- Uniöerfität. ~ ^unftfd^ulen. — 9Kufeen. — S^otur- 
njiffenfd^aftHdöe Snftitutc. — 5lnbere 93ilbung§anftalten. — S9ibIio- 
tiefen. — ©d^reib«» unb Sefenglunbig!eit. — Urfprung bcr bulgarifd^en 
©Ijrad^c. — Literatur. — 9f?eIigton. — Slu^Ianb^brong. ■— Sern- 
begierbe. — SDioben. — ©efeUfd^aft. — gamilicnleben. — Sntelleltueae 
$8ef(if|igung. — ©elbftcrjte^ung. 

Sm 9KitteIaIter hxaä)ten bie ©langen il^re Kultur 
nad) ber SSalfanl^albinfel unb öermifditen fie mit ber 
b^janttnifdEien. ©(f)on bamaB irar ba^ bulgarifd)e Soll 
eineg ber sitjüifterteften unb trug ni(f)t ttjenig jur Äultur 
ber anbtxn ©Iahten bei. ^ijte (Bpxaä^e trar im genannten 
geitalter fo verbreitet, ba^ fidft bie Sultane berfelben im 
SSerleljr mit anberen Stationen bebienten. Unter ber tür»* 
lifdEien §errfct)aft ging biefe Kultur aber langfam jurücf, 
benn mit bem ©inbringen ber tür!i[(ä)en SWad^t mürbe 
ba0 bulgarif(f)e SSoI! unter ben Srud ber türüfd^en S^n^ 
tratöertpaltung geftellt unb babnxä) bie geiftige (Sutmid- 
fung gefiemmt. 

S)a§ grie(i)ifd)e ^atriardE)at mürbe mit einer 2lrt öon 
3it)iIma(J)t über alle unterworfenen Ortfiobojen augge=^ 
'\taitet, unb ber grie(J)ifd)e Sifd^of mürbe ba^ ^anpt ber 
gesamten 3i^il^ ^^^ SKilitärbefiörben ber Kl^riften. ßr 
l^atte bef:potij'dE)e 3fle(J)te, bie er jebod^ langfam abgeben 
mußte, at§ bie oläibentalen ©rogmädite fid^ mel^r in bie 
inneren tür!ifdE)en 2lngelegen]^eiten einjumifdEien begannen 
unb feine Ttaä)t einfdE)ränften. 



futturcüe (Sntroidlung. 163 

®a biefe ^patriard^en meift egoiftifd^e §anbeIgjtüedEe 
Derfolgten, unterbrüdten fte getüaltfam iebe geiftige ^nU 
tüicflung. 5)a§ ^atriardEjat ftrebte burdE) ©rridjtung t)on 
gried)tfd)en ©df)ulen auf bulgarifd)em 2:errttorium eine 
ßJrääifierung ber Bulgaren an, tv^lä)^n Seftrebungen bie 
bulgarifd)e a3et)öl!erung jebodE) einen fiarten SBiberftanb 
entgegenfe^te. 

S)a^ nationale ®mt)finben if)rer Station lebte, toenn 
anä) geitlDeilig nur unter ber 3lfd^e, fort unb berlör^^erte 
fi<i| in btm ©ebanfen an greilieit unb Unabl)ängigleit. 
S)ag aSeif^jiel ber toefteuro))äif(i)en Staaten lelirte fie, 
baß geiftige SSilbung bie Örunblage jeber ©nttoidEIung fei 
unb betoog fie, (Bi^nUn ju grünben. S)a ©taat unb ^ixä)t 
bafür natürlid^ leine SDtittel übrig l^atten, fparten fid^ 
bie Bulgaren ba§ ©elb l^ierfür am SKunbe ab. ®§ entftanb 
unter ber 93et)üIIerung ber S^rgeij, bie (Biäbit ju Kultur«» 
Sentralen au^jugeftalten, unb biefer SSunfdE) l^atte fd^on 
im ^ai)xt 1835 bit ©rünbung eine§ (S^mnafium^ in @a* 
brot)0 äur g^IO^/ loäl^renb 10 Saläre f^^äter bereite 53 6d)u- 
fen in aSuIgarien ejiftierten. dagegen f)atUn bie S:ürlen 
in aSuIgarien nid^t eine einzige eröffnet. 

OTmäl^IidE) taud^ten audE) bulgarifd^e geitungen auf, 
unb buIgarifdE)e a3üd)er lamen i)erau§. SIudE) SSereinigungen 
t)on buljarifd)en Slu^manberern mürben im 2tu^Ianbe 
gegrünbet unb taten itir 9KögIid)fte§ jur SSerbreitung ber 
nationalen Bpxaä)t, ©o tvuxbt ber S3oben für eine rafd£)e 
MtureEe entn)iölung ber Station Vorbereitet, unb man 
erfel^nte nur bie grei^eit, nm für bie Tlixi)e anä) ernten 
äu lönnen. 21B biefe btn Bulgaren nun gefd)enlt tourbe, 
irar anä) xi)x erfte§ Sun eine SSermefirung unb SSer^ 
befferung xi)x^x Unterrid)t§fräfte. 

^a§ erfte bulgarifd^e ©d)ulgefe^ tiom Saläre 1885 
t)er^)fIidE)tete bie ®emeinben jur ©rünbung unb Unter=* 
fialtung t)on ©dE)uIen unb getoäljrte benfelben nötigenfalls 
Unterftüfeungen für biefen S^td. S)iefe SSeftimmung er«^ 
toieS fidE) iebod) al§ niä)t jtoedEmäßig, toeS^alb ber ©taat 
1891 bit ©d^ulorganifation felbft in feine §änbe nal^m. 

11* 



164 XVn. Kapitel. 

2)ieg tjatte ein attf(f)tt)ellen be^ Unterri(J)t^bub0etg jur 
golgc, tt)eld)e§ bon 1 aKillion im S^i^^e 1887 auf 5 äßit 
Konen im S^fire 1893 anfd£)h:)0Ö. 

®ie Qaf)l ber SSoI!§f(f)uIen na^m entf^^redEjenb ju unb 
[tieg t)on 2370 für ba§ Saljr 1888 auf 4735 im ^a^re 1909. 
®ie S(f)üIeräaI)I [tieg öon 127000 auf 436000 unb bic 
ber Seigrer tjon 3292 auf 9945. ^ür le^tere tt)urben be* 
ftimmte ^Prüfungen Verlangt, t^eld^e eine grünblidie SSor* 
bilbung garantierten, ^m ^ai)xt 1906 tüurbe burd^ @e* 
fefe {ebem Kinbe bie ^bfolöierung t)on öier Klaffen öor^ 
gefd)rieben unb gortbilbung^fdiulen eingeridEitet. Sin 
©diulrat übertDad)t in jebem Drt ba^ UnterridE)tgltiefen. 

Unter ben ^vorgenannten ©d)ulen befanben fid^ jiebodE) 
biete 5priöatf(f)ulen unb jtoar 1909 1071 türfifdE)e, 27 jü^ 
bifd^e, 58 buIgarifdEje, 11 armenifd^e, 3 bulgarifd^^eban* 
gelifd)e, 3 butgarifdf|==!at]^oIifd)e, 5 beutfdje, 2 rumänifd^e, 
9 franäöfiftf)e unb 2 gried^ifd^e. ®ie bulgarifd^en <Btaat§' 
fd)ulen fönnen t)on allen 9ZationaIitäten befud^t toerben. 
^n btn ©^mnafien unb Seminaren lönnen nur ^erfonen 
mit Uniberfität^bitbung unterridE)ten. SSon träten tuirb 
audE) gefunbl^eitlid)er UnterridEjt erteilt. 

Sn ©ofia beftel^t eine Uniberfität, meldte im ^a^xt 
1911 brei ^Jalultäten l^atte: eine ]^iftorifdE)==^)l^iIoIogif(i)e, 
eine ))]^^fi!aIifd)^mat{)ematifdE)e unb eine jiuriftifd)e. 3)ie 
SSorlefungen mürben bon 1302 ©tubenten unb 341 ©tu=* 
bentinnen befudE)t, unb 70 ^ojenten nnb ^rofefforen lel^r* 
ten an ber Uniberfität. 9lugerbem gibt e§ in ©ofia toie 
aud^ in einigen Slöftern im Innern be§ Sauber religiöfe 
Sefjranftalten. SSefonber^ ju ermäl^nen ift l^ier ba^ SRito^ 
flofter, n)eld)e§ in ber ®efdE)idE)te SSuIgarien^ bortoiegenb 
alg §ort be§ 5^ationaIem)3finben§ eine Stoße fpielte unb 
anä) biet ju ber ftotitifd£)en ©ntfaltung beg Sanbe^ bei* 
getragen l^at. 

gerner befielet in ©ofia eine gunft^ unb ©enjerbe^ 
fd^ute, toeldEje 3^id)eulef)rer unb ffiünftler borbereitet. Slber 
auc^ ba§ Sunftgetoerbe toirb ge:pftegt, unb e§ toerben fel^r 
fdiöne ©egenftänbe angefertigt, loetd^e in moberner Slrt 



ftniinttüt entmtcflutt0. 165 

9tn!Iättgc an bic alten %otrmn fndicn. ^n Sofia eji* 
ftteren and^ einige Sßufcen. ©in et]^nograi)t)ii'(f)eg unb 
ein ar(f)äoIogifd)e§ SKnfenm njnrben begrünbet nnb finb 
äientlid) reidjen Qriijalt^. aWan finbet bort antile SKünjen, 
@(f)riften, aSagreliefg, ©MtJtnren, f^re^fen unb §anb^ 
fd^riften au§ altbulgarifd^er Qeit fotoie alte Äoftüme, 
©dintudgegenftänbe unb §au§geräte. 

®er tönig unterpit an^ feinen 9KitteIn einen soolo»» 
gif(f)en ©arten unb ein uatur^iftorifdEieö 2Jlufeum, toeil 
er fi(i| für 3)erartigeg fel^r interefficrt. gm ^af)xe 1907 
tüurbe in Sofia ein 5?ationaIt]^eater erri(i)tet, lt)eld^e§ 
bom ©taat unterftü^ lüirb. 2Iud^ in einigen fleincn ^^}ro^ 
binjftäbten ejiftieren Sfieater. 

SBie e^ allen Stu^Iänbern freiftel^t, il^re Sünber in 
butgarifd^e ©deuten ju fd^iden, fo !önnen aud^ bie ^nU 
garen il^re Snaben unb aKäbdien auf au^tänbifd^en ©d^u^ 
len unterrid^ten laffen, toie bieg bei t)ornel^men Seuten 
ber j^aU ift, toeil il^re tinber neben einer gebiegenen 2lu§^ 
bilbung anä) gleidfijeitig frembe ©:prad^en gut erlernen 
unb mel^r aB in ben bulgarifd^en <S(f)uren eine allgemeine 
©rjiel^ung genießen. 

®er (Staat grünbete bi§t)er 2 Unterrid^t^anftalten für 
2^aub[tumme unb 1 für 93Iinbe. ©obann 1 ted)nifd^e ©d)ute, 
1 aßufüfeminar, 1 aftronomifdf)e§ Dbferbatorium, 1 an^^ 
geäeid£)nete§ meteoroIogifd£)e§ Snftitut, fotoie 3 rei(f)i|altige 
Sibliotl^elen. ©on)o{)I ber Staat^^ aU anä) ber Uni^ 
t)erfität§bibIiot:^e! in ©ofia bin iä) für if|r lieben^toür** 
bigeg (gntgegenlommen fel^r berbunben. ©rftere öer* 
meierte il^re Südierja^I t)on 8789 3Ber!en im Saläre 1881 
auf 42000 SSänbe für 1906, toogu eine Sammlung iDert^ 
boKer alter SKanuffri^te lommt. 

gm gleid£)en aSerl^ältnig Inie bie aSermel^rung ber 
©deuten ftieg bie 3^^*^ beic Sefe^ unb ©d^reibfunbigen in 
SSutgarien. gm gal^re 1887 loaren 17 o/o gjlänner unb 
4o/o grauen fdEireib^ nnb lefefunbig unb im gal^re 1905 
40,600/0 Scanner unb 14,70o/o grauen. 



166 XVII. ^apM. 

ßbenfo ^ahcn fidf) bie |)eriobtfd^en aSeröffentlid^urtöen 
öermel^rt unb Betragen j[e^t ungefäl^r 225 ß^i^i^tigen in 
bulgarifdfier unb 6 in frember <Bptaä)e, fotüie 125 füt^ 
t)uen in butgarifdfier (S:pra(f)e unb 4 in frember ©^radE)e. 

^ie bulgarifdfie Qptaäjc hübet mit bem ©Iott)enifdE)en 
unb ©erbifd)^!roatifdf)en eine ©rup^^e ber fübflamifd^en 
©^jrad^enfamilie. ^ug ben in ber jmeiten §älfte beg 
9. Sa^r^unbertg t)on ben Sll^ofteln K^riH unb aWetl^obi 
angelDenbeten unb jur Äird^enf|)rad^e ber grie(f)if(f)^Iat]^o^ 
lifdien ©Ian)en (lirtfienftatüifdE)) geworbenen ÄtBuIgari^ 
f(f)en, entftanb ba^ 9}JitteIbuIgarif(f)e unb an^ biefem ba^ 
5^eubulgarifd)e. ©^ ift im SSergleidE) ju ben übrigen flanji^ 
fdEien ©^rad^en in '\einen formen fel^r abgefrf)Iiffen, unb 
man bebient fi(f| bei i^m be§ c^rillij'(f)en 5ll^3i)abet§ im 
5lnf(f)Iug an ba^ SirdEienflatüifd^e. 

^ie Siteratur be§ 5^eubulgarif(f)en ift noä) re(f)t jung. 
•Die erften Seftrebungen für bie SBieberbelebung ber bul^ 
garifd^en ^^ationalliteratur finb auf ben SRuffen SSenelin 
(1802—1839) äurütfjufü^ren, tvelä)ct bulgariftfje $8ot!§- 
lieber fammelte unb eine ©rammati! f(f)rieb. ®ann folgte, 
bem 93ebürfni§ entf^red^enb, bie §erauggabe äal^Ireid)er 
(3d)ulbü(f)er unb eine burdf) !ir(f)licl)e ©treitigfciten t)er^ 
anlaste S3rof(f)ürenIiteratur. 21B bulgarif(f)e 'DidEiter finb 
©labeilob, 3i^äifob, ®erob, SSajoi) u,a.; aB erjäl^Ier 
Sarabelog, ':5)rumeti, ^etroff, bie beiben 93Ie§Iot); aB '3)ra== 
matiler aSojnüob §u nennen, ^ie bulgarifd^en aSoI!§=* 
lieber, namentlidf) bie Itirifd^en, äei(f)nen fidf) burd) groge 
Urf|3rünglid^feit unb Urn)üdE)fig!eit au§ unb bieten lüert* 
t)oIIen ©toff für antiquarifd^e 9^ad)forfd^ungen. 

'2)ie Bulgaren finb ortl^obof, unb itvat ju 82,88 o/o 
aller ©intool^ner be§ Sanbe§. ®a§ näd£)ftgrögte Kontingent 
bilben bie 5Kof)ammebaner mit ca. 15 o/o, unb ber SReft 
berteilt fid^ auf anbere S^onfeffionen. :3m allgemeinen 
ift man fefir fromm, n)orauf ftfjon bie bieten Klöfter 
be§ Sanbe§ l^intreifen. 

9Kan fann bon ber 99eböIIerung ber Salfanftaaten 
fagen, ba^ fie in berpltni^mägig lurjer S^it gu einer 



k'^' ■ "■i^^^ 


■■■■■■■Eif 4. . . V ■*' 


mk 




.„^/^^^^ *i 3sr*^"|C 


w^:i^mmi^ ^i 


*^**:*^^'Ä 




^^ 


^^J^i- i4a.:^:%^''*^ t 



0ut)elfadfbläfer. 



^niiuxtUt (Sntrtjirfluttö. 167 

Sulturftufe ö^Iö^ßt ift, auf lüeld^er fie für ble äufünfttge 
©nttüidlung il^rer Sättber in jeber §inft(f)t 5U arbeiten 
befäl^tgt ift, um fidE) einen $Ia^ in ber Steige ber toe^U 
euro|)äif(f)en ffiulturt)öller ju erobern. SKan !ann ben 
^rang bemerfen, in§ ^u^Ianb ju ge{)en, um an ben 
bortigen (3(f)ulen ober toiffenfd^aftlidEjen gnftituten ju 
lernen ober ficf) im Seben be§ 3lu§Ianbe§ mit loefteuro^ 
:päifd^en Sitten unb ©etool^nl^eiten t)ertraut ju madfien. 

Sie Sugenb fud^t biefe $läne, tvtnn bie 9KitteI e§ 
nur irgenbtüie erlauben, ju öertoirllid^en unb träumt 
t)or unb nad^ if)rem ^ufentf)alt im ^u^Ianbe bon biefer 
feiigen @)3ifobe, in n)eltf)er -fie bie geiftige ^luferftel^ung 
gefeiert I)aben. 

Slber aud) in ben. Greifen bon §anbelunb ©einerbe ift 
e§ ber fet)nIidE)fte SBunfd^ eine^ jeben, befonber^ einmal 
naä) ®eutfd^Ianb ju ge{)en, um öon beutfd)em 9lrbeit§= 
fletg, beutfdfiem Unternel^mung§geift unb beutfdier %aU 
Iraft ju lernen nnb biefe ef)araItereigenfdE)aften mögIidE)ft 
in fid^ aufjunel^men, um fid^ mit biefen SSaffen im ^eimat*» 
taube eine angefefjene ©tellung erringen ju lönnen. ®er 
(Btaat, bie ©emeinben unb §anbeBIammern fudEien biefen 
^rang ber gugenb nad£) .SSitbung burd) allerlei ©tipenbien 
ju unterftüfeen. 

^aä) ber 3lüdE!eI)r in§ SSaterlanb bradE)te man meift 
neben bem ertnorbenen SBiffen audE) bie au§IänbifdE)en 
©itten unb ®eh:)ol^nt)eiten mit, at§ bereu äußereg 3eidE)en 
man olgibentale SKoben nad^ bem Halfan im))ortiert. 
^ie orientalifd^e SSertreterin ber „monde elegant" fielet 
bie 35er!ör^erung il^rer S^^ale im „chic parisien", aud^ 
tnenn bie 9KitteI nid)t immer baju au^reidE)en. S)ie nn^ 
mittelbare golge biefer 5^eigungen ift bie immer größere 
Verbreitung bon SalonS, ©oireen, ©m^fängen uftt)., UjeldEie 
bie Unterfialtung ber ®efelIfdE)aft bilben. 

51Kan inibmet audE) ber Siteratur, ben bilbenben fün* 
ften, 2::^eatern unb S^onjerten in ben legten Satiren grö=* 
gereg gntercffe unb beranftattet in fleinerem 9Jtaße tunft^ 
au^ftettungen. SBenn bie "SurdEifütirung loefteuropäifdE)er 



168 XVII. ^apittl 

Sbeen für ba^ Heine SSuIgarten au(f) uodE) mit grogen 
Soften ijerfnüjjft ift nnb man fidf) be^alh in ber S8cr^ 
anftaltung berartiger Unterl^altungen einf(f)rän!en mn^, 
fo ift bo(f) ber gute a93ille ju loben, ^a biefe f(i)öngeiftigen 
5^eigungen aber nteift nid)t i)on ber Sinberftube an enU 
loidEelt finb, fo gibt man fidE) in bieten greifen bamit nur 
eine äugere golie, ol^ne in bie SCiefen !ünftlerif(f)er ®e^ 
nüffe 5u bringen. 

9Kan fiebt auf bem SSalfan ba§ Familienleben. 5)ie 
grau ift nod^ ftolj barauf, red^t öiele Sinber ju l^aben 
unb toirb t)on il^ren toeiblid^en ©cfitoeftern mit geringerer 
^d^tung bel^anbelt, fofern fie feine l^at. ^ie Siebe ju ben 
Zubern ift augerorbentlid) grog unb bolumentiert fid^ 
barin, ba^ bie ©Item oft ba^ leiste l^ergeben, um ben 
©olin ftubieren ju laffen. "Denn gerabe in ben SSalfan^* 
länbern bilbet e§ ben größten ©tolj ber ßltern, trenn 
if)r ©ol^n alabemifd^ gebilbet ift unb loomöglidfi im 9Iu§^ 
lanbe toar. 

^a§ B^fö^^^^^^ölten ber gamilienmitglieber ift fel^r 
eng, fo bag Sd^tneftern ober SSrüber fid^ jafirelang unter*« 
ftüfeen, um ba§ Stubium ober bie anbertoeitige 5lu§* 
bilbung beg gamiIiennad^loudE)fe§ ju crmögtid^en. (Sin 
3lbel§ftanb ift in Bulgarien nidE)t borl^anben, nnb man 
fennt nur eine geiftige 5lriftoIratie, ju ber biejenigen ge* 
Pren, meldfje il^re 93ilbung an au^toärtigen Uniberfitäten 
erloorben tiaben. 

^ic flalüifdien Sallanbelrol^ner lönnen e§ an Sn^ 
tettigenj mit ben ©riedien, 5trmeniern, ^uben ober aud^ 
SRumänen tool^I meift nid^t aufnel^men, l^aben bafür aber 
eine augerorbentIidE)e Energie unb finb fel^r fleißig, toeS* 
I)alb fie auf ben augIänbifdE)en ©deuten, Ino fie, trie 5. S. 
in Äonftantino^iel, mit anberen Orientalen sufammen 
unterridE)tet merben, meift bie erften in ber tiaffe finb. 

2)icfc ®igenfd)aften befäl^igten fie ju ben ©rfolgen 
im ie^igen Kriege, benn nic^t allein bie 2:obe§berad^tung, 
fonbern ber größere Seben§rt)iIIe entfd^ieb für ben ©ieg, 
unb bie gä^igleit, mit ber ein jieber Bulgare an fid^ felbft 



5^ulturcllc ©ntmidlunö. 169 

gearbeitet fiatte, um ben Slnforberungen bet Steujett natf)* 
fommen ju fönnen. 

®itt aSoIf etälDingt \iä) bie @$Ieid^bered)ttgung mit 
ben eurol^äifd^en ©taaten nid^t einjig unb attein burdE) 
bie 5]!Jta(f)t ber SBaffen, fonbern bntä) geiftige unb mo^ 
ralifd^e ®üter. Unb tvenn biefe hjeiter auf bem SSallan 
ge^^flegt trerben, fo lüirb (Suro^ja fcf)on für bie näd^fte 
3ulunft mit U)m aB )3oUtifd^en, Mturelten nnb itJirtfd^aft^» 
lid^en fjaftor red^nen muffen. aSon SSuIgarieng 2tu§fi(i)ten 
in le^tgenannter JRid^tung fotten bie folgenben SIBfd^nitte 
fpreiißen. 



XVIII. ÄatJttcL 

£anbtt)irtfc^aff. 

5tgrarftaat. — ^^attonalbermögcn. -— ^detgcrätc. — 3)ref(f)en. — 
Düngung. — ^Bcriefelung. — S3ebauung§ft)ftcm. — SSte^jud^t. — "^OQi^nxt^ 
Tlüäj. — 9?egierung§ma6na]&men. — Sanbmirtfrfjaftli^c SD^afd^iuen. — 
WlitttlaUnüäjt^ geubalfijftcm. — QJrunbbcfi^üer^dttniffe. — ^ic (^rog- 
familie. ■— S3etneb§!apital. — ^robuftton für bic l^ctmifd)e ^ttbuftric. — 
JBcrtctlung bcr Kulturen. — Ü^ofenöl. — Söctnbau. — SSetrieb^formcn. — 
©ojialc Sage ber ^Bauern. — 5Iu§tt)anberung. — ©enoffcnfd^aptoefen. — 
2Iu§fu§r. — £anbtt)irtfd^aftgpoUtt!. 

"^ie SSalfanftaaten finb infolge i^rer ganjen lt)trt=* 
fd^aftItdE)en ©ntmidEtung i^reg Serrttorium^ unb it)rer 
Setjöllerung unbebingt barauf angetüiefen, bie ^Rotte bon 
3Igrarftaaten ju f^jieten, mie e§ eigenttttf) bei allen Sänbern 
füblid^ ber ^onau me^r ober weniger ber gatt ift. ^ie 
beiben $robu!tion§faftoren, 5^atur unb 3trbeit, finb I)ier 
am ttteiftcn au^gebilbet, tnäl^renb ber britte gaftor ber @r^ 
jeugung, ba^ f a^^ital, in ben 93atfanftaaten nod) niä)t fo 
äu §aufe ift, benn obtt)oI)t au§Iänbif(f)eg S!a^^ital gerabe 
in ben legten ^ai)ten bielfacf) bem Sallan ^ugefloffen ift, 
fommt e§ boö) in erfter Sinie bem §anbel unb ber Sn* 
buftrie jugute, ba e§ fid^ l)icr gettjinnbringenber t)erti;)erten 
lägt aB in ber Sanbtrirtfdiaft. ^lußerbem l^aben bie 93al* 
lanlänber mit il^rer t)er{)ältni§mögig iungen SSoIf^tüirt^^ 
f(f)aft nodE) nid^t größere SapitaBmengen aB (Erträge 
borgetaner 5trbeit anfammeln fönnen, mie bie§ in ben 
tt)efteuro)3äifd)en Sulturlänbern ber gaH ift, fonbern bie 
immer toieberfel^renben S)rifen i)aben, irie audf) jie^t ber 
Sallanirieg, einen großen Seil be§ 9lationaIbermögen§ 
t)erfdE)Iungen, ireldEjer bann toieber erarbeitet tperben 



Sanbiütrtfd^aft. 171 

ntugte. ©obattn iraubte ficl^ aud) ba^ Mänbifdfie Sa^iital 
tt)enig ober gar niä)t ber SanbttJtrtfd^aft ju, ba bie ^rimt«* 
ttben aSelDirtfd^aftung^metl^obett auf bem ßanbe Jetne l^ol^e 
aSerjinfung ber ®elber garantierten. 

2tu(f) ^eute nod^ lt)irb bie £anblt)irtfd)aft auf bem 
39atlan fef)r ejtenfib betrieben. Unb biefe Setüirtfäiaf^* 
tung§ii:)eife l^at feit Sd^rje^nten faum eine nennen^toerte 
^nberung erfal^ren, nur in ben aUerle^ten ^al^ren ift ein 
gortfd^ritt ju benterfen. SSenn man ^Bulgarien burd)ftreift, 
fielet man bei ben Sauern nod) ©eräte, treldie untüill^ 
!ürlid£} an bie SSibelfdfiitberungen au§ bem gelobten Sanbe 
erinnern, ßin ftarfer §oIj^faI)I, ber in ben SSoben ge^» 
ftemmt unb öon einem biefer fdEitnerfälligen, ftar!Ino(f)igen 
aSüffel, beffen 3^9f^il '^^ i>ö^ untere (£nbe be§ 5ßfa:^I^ 
gen:)unben ift, burd) ben fd^njarjen Slder gejogen mirb, 
bilbet ben $flug, ben ber 93auer natiirlid) mit Seibeg«* 
fräften in ben SSoben ^^reffen muß. ©benfo primitib finb 
bie ©ggen unb anbere Geräte. 

3ur ßrnteäeit fielet man aUent^alhen auf bem Sanbe 
unb in ben Dörfern mel^rere ^ferbe nebeneinanber milb 
im Greife uml^errennen. ©ie finb an einem in ber SKitte 
biefeg f reifet befinbtidien $faf)l mit einer Seine befeftigt 
unb Ujerben nun öon ben 93auern in ber $Runbe auf bem 
betreibe l^erumge))eitf(f)t, njeld^e^ einen l^alben SReter ^oä) 
im Greife aufgef(f)i(f)tet ift unb fo bie ^ßrojebur beg 
^ref(^en§ bur(i)mad)t. ^a ber ©tridf, an bem bie ^ferbe 
befeftigt finb, fid^ bei bem fd^nellen ^rei^Iauf balb gauä 
um ben ^fal^I tnidEelt, unb fo bie ^eri^Dl^erie be§ ^reifeg 
fidl fd^Iieglid) auf einen ^un!t äufammenjiel^t, muffen 
bie ^ßferbe banaä) tnieber fd^meißtriefenb in entgegen^ 
gefe^er giid^tung umfier gejagt tnerben, um bie Seine 
tnieber abjutrinben. 

©0 tnerben benn bie Äl^ren be§ ®etreibe§ auf aßen 
©teilen be§ $ta^e§ ausgetreten, unb ber Sauer, lüeld^er 
mit fnaHenber $eitfd)e f)inter ben (Säulen Iiertäuft, fiditet 
am (inbe bieget lom^^Iijierten ^rojebur bie ©preu t)on 
ben Siörnern. 



172 XVIII. to|)tteI. 

aSan fielet alfo an iefen Seif^^ielett, ba^ bcr Söalfan* 
bauet an ben fett Urt)äterjeit gebräud)Ii(f)en SKetl^oben 
mit berfelBen gäl^igfeit feftpit, mit ber er aSinter unb 
©otnmer feine ^el^lappe trägt. Slud) Jünger lt)ar xf)m 
bi§ jep unbelannt unb nur in einigen ©egenben um grö* 
gere k^ttxbte l^erum fängt man feit einigen ^afjun an, 
©taßbünger ju ^ettütnben, 

Setoäfferunggmetl^oben ^jrimitibfter 9trt iDerben trofe 
ber fengenben ©ommerl^i^e nur Bei 91ei§ unb ©emüfe^ 
tjflanjungen in Stntnenbung gebra(f)t, hjäl^renb fidf) fonft 
eigentlid^ nur Sabal unb 5Diai§ befonberer gürforge er* 
freuen, unb alleg anbere mel^r ober itjeniger ber lieben 
aKutter 5^atur überlaffen tüirb. 

21B a3ebauung§ft)ftem l^errfd^t bie 2)reifelbern)irtf(f)aft 
bor, bod^ ift audE) bie 3^^if^tf>^^^i^tf(f)aft nodEi ju finben. 
^aä) §anffen (2rgrarI)iftorif(^e Slb^anblungen Sb.I, ©.125) 
l^aben fd^on bie römifd^en Segionen einige ^aijx^unbtiU 
naä) Kl^rifti ©eburt biefeg ©t)ftem l^ier angetoanbt, 3)a§ 
Sldferlanb tourbe in brei Seile geteilt, öon benen in iä^t^ 
fidfiem SSedE)feI ein Seil bradE) lag, ber anbere mit asinter^^ 
getreibe ober mit ©etreibe überl^au^Jt unb ba§ britte ©tüdf 
mit SKaig beftettt inurbe. 93ei ber glüeifelbermirtfd^aft 
lüurbe ba^ gelb in ent[|)redEienber SBeife in ^tvex jäl^rlid^ 
toed^felnben Seilen bebaut. 

®iefe§ ©t)ftem geftattet natürlidE) nur eine fel^r t^^ 
tenfibe aSettjirtfdEiaftung unb trägt audE) fel^r jur 5ßarjel== 
lierung be^ 93efi^e§ bei. gbenfo ^jrimitibe SJietl^oben l^err* 
fd^en nod^ bei ber SSiel^jud^t, bie in allen aSalfanlänbern 
betrieben toirb. ^Kan ijäü fo jiemlid^ äße §au§tiere toie 
bei un§, befonber^ ftar! finb Sd^afe unb Siegen tiertreten, 
ba biefe audE) in ben unjugängIidE)ften ®ebirg§triften il^re 
SSeibe finben. %a^ Siel^ lt)irb im ©ommer auf bie ®e^ 
meinbetoeiben unb S9rad^en getrieben, too e§ Sag unb 
'?flad)t in ber offenen §iirbe hleiht, nnb man füttert e§ im 
SBinter mit Strol^, §eu unb getrodEneten S3Iättern ft)är* 
lidE) burdE). ®rft neuerbingg bürgert fid^ ber Stnbau bon 
guttertiflauäen ein. 



Saubwirtf^aft. 173 

2)ie mächtigen, fdEimerfättigeu Süffet fort)ie bie „fdileft«» 
pcnben SRinber", tvie §omcr fagt, werben alg gugtiere 
berttjenbet. SSon Silben, Siegen unb ©d^afen gewinnt 
man SKtIdE) unb berettet barau^ Sutter unb täfe, beten 
3ubereitung jeboif^ nodE) fel^r ju rDünfdien übrig lägt. 
3u ertoäl^nen ift bie berül^mte unb in (guro^^a fo beliebte 
^og^urt*=aKiI(^, ti)eI(J)e im Sanbe in Unmaffen vertilgt 
iDirb. ©ie ift in aSuIgarien ju §aufe, unb i^rer SBirlung 
foß e§ juäufdireiben fein, bag biefeg Sanb bie meiften 
l^unbertjä^rigen ßeute t)on ganj ©uropa l^at. 

2tußerbem werben auf bem SSallan bie Keinen gälten 
a3erg:pferbe gejüdEitet, tr)eIdE)e im ©ebirge augerorbentlicl) 
gettjanbt unb tü(i)tig finb, unb bereu 3flaffe aud^ noä) r>tx^ 
befferunggfäl^ig tüäre. 

"^an ift in 3?egierung§freifen beftrebt, bie intenfibere, 
frud^tiüedE)feInbe Sebauung^metl^obe einäufüf)ren unb öor 
attem ben ftärleren ^nbau üon Ö^ §anbelg^ unb gutter«» 
pflansen ju begilnftigen, um ber £anbmirtfdE)aft ein ^b* 
fa^gebiet für ifjre ^robufte im eigenen Sanbe ju fd^affen. 

Sanbn)irtf(f)aftlid£)e SKafd^inen unb mobernere ©eräte 
ijaltn infolge be§ ftarlen internationalen §anbel^ in 
neuerer geit fd^on me:^r ©ingang gefunben, unb bie SRe* 
gierung tut, nja§ in i:^ren Gräften ftet)t, um htn betrieb 
rationeller ju geftalten. %viä) bie beutfdE)e Äaliinbuftrie 
ijdi fd)on mit einer gemiffen ^ro^^aganba für IünftIidE)e 
Düngung begonnen. 

3n aSuIgarien :^errfdE)te nodE) tior einigen ^afirsel^nten 
mie im mittelalterlitf)en SBefteuro^^a ba§ geubalft)ftem. 
(£g mar au§ bem alten bulgarifdf)en S!aiferreid^ ber „S3o* 
iaren" entftanben unb tourbe öon htn Surfen bei il^rem 
ginfatt in bie Säatfan^albinfel um bie 3Kitte beg 14. ^a^r* 
Ijunbertg beibetjalten, bie bie „S3ojaren" bur^ „33el)ge^" 
erfe^ten. 

9iaö) ber Eroberung tourbe tm Seit be§ Sanbeg btn 
9!KofdE)een gegeben, htnn nadE) bem türfifd)en gigentumg^ 
red^t gel^ört atteg Sanb "Mai), unh ber ©ultan l^at aB 
beffen ©tattl^atter \>a^ aOeinige SSerfügung^redit barüber. 



174 XVIIL fa^itel. 

*3)lefe S)ir(f)engüter tnurben „SSafufg" genannt unb teiB 
an bnIgarifdE)e SSauern t)erpa(f)tet, teil^ tjerbtenftJjoHen 
türfifd)en SSeamten jnr 9^nfeniegnng überlaffen. 

daneben gab e§ eine SJtenge bnlgarif(f)er Sauern, 
lueldEie im ®ebirge auf eigenem ®runb unb SSoben in S)ör^ 
fern unb <Btäbten äufammen irofinten. '3)iefe tüaren teiB 
frei unb teiB fjörig. ^n ber erften §atfte be^ 19. ^al^r^^ 
i)unbert^ nal)men bann bie Sel^en^tjerpltniffe burcf) SSer»' 
nidE)tung ber Scinitf(f)aren im 3^^^^ 1830 ein (Snbe, unb 
SUiat)mub IL jog bur^ ein 5)e!ret bie ©üter ber „S3et)ge^" 
ein. ®iefe tt)urben gegen beftimmte abgaben aufgeteilt, 
unb aug biefer Qeit ftammen bie Slnfönge beg 0ein* unb 
SKittelbefi^e^ in Bulgarien, ber I)eute nodf) überwiegt. 
®ie wenigen größeren Sefi^ungen ber bamaligen S^it 
nannte man „SfdtiifU^i". 

Sn allen S3alfan[taaten ift ber S!leinbefi^ üor^err^ 
fd)enb, troju ber @ebirg§(i)ara!ter beg Sanbe^, aber aucf) 
bie (£nttt)ic!Iung ber ©runbbefifeöerl^ältniffe beigetragen 
l^aben. S)ie ©runblage ber früi)eren ^orfanfieblungen 
tDar eine ©roßfamitie t)on 50—80 3Jiitgtiebern, bie i^ren 
gemeinfamen SSefife unter Seitung beg Siteften t)ern)altete. 
aKei^rere biefer Kommunen bilbeten ein 2)orf. '3)aneben 
ejiftierten bie meift im Saltan üerftreuten (£inäelgel)öfte, 
H)el(f)e §irten unb Steinbauern geprten. 

©rögere "2)örfer mit ©^egialfulturen, tuie SSein^ unb 
©emüfebau, ©eibenrau^^enäuc£)t, 9Rofen!uItur n\tv. bilbeten 
ben Übergang t)om '2)orf jur ©tabt. Sediere f^ielte bamalg 
noö) eine untergeorbnete 3{oae für bie Sanbmirtfdiaft, iDeil 
in ben ©täbten in erfter Sinie §anbel unb ^anbtnerl ge* 
jjflegt iDurbe. 

©^?äter teilte man bie gemeinfamen ®rünbe ber ©roß* 
familien auf, unb tjeute liegen bie Sder in ber ©emeng* 
tage fjäufig in Heine <BtMe t)erftreut. 

S)ie ©emeinben l^atten große SBalbbeftanbe unb SSeibe- 
fläd)en inne, meldte, mie in b^n beutftf)en „aWarfen", ben 
©emeinbemitgliebern jlDar jur 9tufeung überlaffen tnur* 




^ulc5arifc()er (3d)a]i)\xt 




^äuevinnen hn ber £ant)arbeit 



SanbttJirtl^aft. 175 

ben, aber niä)t beten eigetttum tüerben fonnten. Stuj 
asradien unb ©to))^eIfeIbern befaß unb befiel nod^ l^eute 
ein jeber S23elbere(f)t. ®er ganse SSlel^ftanb beg S)orfe§ 
toxirbe öon einem gemeinfamen §irten geptet. 

%nä) bamalg f(f)on iDurbe nadE) bem ©t)ftem ber ®rei* 
feIbern)irtfdE)aft ber 2l(Jer befteHt. "^ie ganje SBirtfd^aft 
lt)ar anwerft ^jrimitit) unb l^atte t)ott!ommen ben ef)arafter 
ber 9?atural)i:)irtf(ä)aft. Sie SKitgüeber ber ©rogfamilie 
[teilten il^ren gefamten Seben^bebarf felbft I)er, nnb be^ 
jdiafften fid) ba^ für fie 9^otnjenbige im Sanfdfitjerlel^r. 
®anä aHmä{)Iid^ mad)te fid| ieboä) eine jnne^menbe S)if* 
ferenjiernng k)on ©tabt unb Sanb bemerfbar, bie juerft 
in 5torbbuIgarien ^lafe griff. 

S)a§ ^rinji)) ber 2lrbeit§teitung fanb langfam ein» 
gang, unb auf btn Setrieb ber Sanbmirtfd^aft lüurbe ein 
tt)enig me^r S^aj^ital unb 5trbeit tjerlrenbet. ®a§ SSe^^ 
triebgfa^^ital ift n^ie bei allen ejtenfiö betriebenen £anb* 
tpirtfdiaften audt) {)eute noä) gering unb f)ält \iä) stüifd^en 
100 unb 150 gr. ^ro §e!tar 9l(JerIanb. 3n ben Qtäbttn 
bilbeten fidt) §anbn)er!ert)erbänbe, bereu SWitglieber ben 
gl^aralter reiner äBaren|)robuäenten annal^men. 

®ie fdf)n)a(i)en Slnfänge aufftrebenber äBirtfd^aft mur* 
ben t)on ben Xürlen ieboä) fanatifd^ unterbrüdt, benn 
für le^tere ejiftierte nur bie ge!ned£)tete, reditlofe ,,9lai]^a" 
(§erbe), meldte allein ba§ 3fleö)t l^atte, ju arbeiten unb 
©teuern ju jalilen. SSon irgenbmeldien öolfömirtfdfiaft* 
Iid)en SSeftrebungen ober ®inrid)tungen lonnte natürlirf) 
leine Sftebe fein, ©ieg gilt aud^ öon Slumelien, tpo im 
©egenfa^ ju ber im 19. gal^rl^unbert augerorbentlid^ 
ftar!en ®nttx)idlung ©uro^ja^ auf aKen ©ebieten aüeg in 
toter ©tagnation fd£)Iummerte. ©§ fel^Ite j[ebe 2lnregung 
für einen intenfiöen betrieb ber Sanbn)irtfd£)aft, ba SSuI«» 
garien im Sttlanbe felbft leinen 9Kar!t für feine Slgrar«* 
^robu!te l^atte unb bie toenig entioidEelten äJer!e:^r^öer=== 
Ijältniffe fotoie bie geringe ©id^erl^eit im Sanbe bie 2lu§^ 
ful^r ber ©rjeugniffe gu fd^mierig madE)ten. *2)urd^ ben 
üoKftänbigen aWangel an ]^eimifd£)er gnbuftrie fel)lte ber 



176 XVIIL Kapitel. 

5lbfafe im eigenen ßanbe nnb fomit ber erfte Slnfftorn für 
iebe aSetätißung. 

S)ie ignbuftrie ^ai \iä) feitbem jebod) l^eiter entoidelt, 
tvenn fie and) l^ente nodE) gering ift. Sie ift immerl^in im*' 
\tanbe, bie l^eimifd^en 9lgrar^robn!te, iDenigfteng teitoeife, 
jn Derarbeiten nnb f|at bie Senbenj, fidE) me:^r nnb xml)t 
in biefer SRidEitnng an^ängeftalten, tüie anä) bie Sanb* 
tx)irtfdE)aft beftrebt ift, bnrd^ b^n %nban öon Snbnftrie^* 
t^flanäen ber IjeimifdEien 3nbnftrie ba^ nötige 3floi)material 
jn Derftfiaffen. 

Sennocl) beftel^t ber n^eitan^ größte Seil ber ©efamt* 
an§fnf)r ber SSallanlänber, b^n man mit 80 o/o normieren 
fann, an^ SlgrarprobnWen. 3^^^ drittel beg ^fJational* 
einfommen^ ftammen an^ Ianbn:)irtfdf)aftUcf)er Betätigung 
unb ungefäfir 70 o/o feiner a3et)öl!erung tüibmen fid^ ber*^ 
felben. 

SQää^renb in ^Rumänien eigentlid) ba^ ganje XettU 
torinm für bie Sanbn)irtfd£)aft üertüenbbar ift, ift bieg in 
Serbien nnb ^Bulgarien liegen be^ ®ebirgg(f)ara!ter§ ber 
Sänber nur big ju 75 o/o ber gati nnb in anberen 93alfam 
[taaten in noä) geringerem SKage. gaft bie §älfte allen 
befteHbaren aSobeng trirb aB StdEerlanb benu^t, ein drittel 
ungefäl^r lommt auf gorften, unb ber SKeft beg 2lrealg 
bleibt für SBiefen, Dbft* nnb SSeinfuItur übrig. 

S)ie Sebauung beg Sanbeg nimmt t)on Qal^r ju Qa^r 
in, ©0 tüurben naä) ben Darlegungen beg glnansminifterg 
Jtieoboroff in Bulgarien 1906 nur 29581 qkm ber bebau^ 
baren gläc^e beg Sanbeg beftettt nnb 1911 bereite 42178 
qkm. ®ie ^älfte beg Sobeng ift mit ©etreibe, 3fleig unb 
aRaig beftettt, tüä^renb in btn legten S^^l^^n ber älnbau 
faer Qu, §anbelg^ unb 3nbuftrie:pflanäen folnie bit Äultur 
Don atofen, §ülfenfrüd)ten, gi^derrüben nnb Dbftgdrten 
bebeutenb äunefimen, tva^ auf ben oben ermäfinten 9luf* 
fd^mung ber gnbuftrie äurüdfjufüfjren ift, ba bie lanb^ 
toirtfd£)aftIid^en $robu!te fid) bei einer 2lbfafemögUd^Ieit 
im eigenen 2anbt nid)t auf bem SSeltmarft ber auglänbi^ 
ftf)en 5J5reigIonIurrenä au^äufefeen braudEien, mobei fie noiJi 



ßanbJPtrtfd^aft. 177 

mit großen Sran^^^ortfoften befcf)tt)ert tüerben. 2)er ftärffte 
^nf^orn für einen intenfiöen lanblDirifd^aftlidEien SSetrieb 
mng in bem ted^nifd)en x^oxt\ä)nit ber nationalen ^n^ 
bnftrie nnb beg §anbeb gefefjen irerben, ttjeldie ben Slgrar«' 
er jeugniff en einen ergiebigen SJlarft nnb Slbf a^ im ^eimat* 
{anbe ficfiern. Säefonber^ in ben fiiblidjer gelegenen Sanb* 
ftrid£)en mirb bie Äultnr ber 2KauIbeer:pfIanäungen für bie 
©eibenran|)enän(f)t betrieben, gerner trerben S:abaf, 
SaummoHe nnb 3flei^ ge:pflartjt nnb ergeben gute ©rträge. 

Bulgarien ift bie §eimat be§ bon ben S(f)önen (£u* 
ro^ja^ fo gefd)äfeten SRofenöB, beffen ^robultion im gtei* 
cf)en aSerpItnig mie ber Suju^ im %n^lanbe angenommen 
l^at. S)ie frül^er unb anä) nodE) l^eute meift :primitit)e @r^ 
jeugung be0 SRofenöB bilbet in lefeter 3^it ba^ Dbjeft 
bauernber aSerbefferung^bemüIjungen. ©inl^eimifd^e unb 
^u^Iänber l^aben bielfad^ SSerfudie gemactjt, bie bi^fier in 
93ulgarien nur !Ieingen:)erbUd) betriebene SRofenöIbefti^ 
lation ju inbuftriealifieren. ®a§ Sftofenöl mirb jefet auf 
bie aUereinfad^fte SBeife gewonnen unb foll burd^ bie ®roß^ 
beftillation an geinl^eit verlieren. ©^ ^ahen fid^ in ben 
Sallanftaaten in ben leisten Salären aud^ mef)rere au§^ 
Iänbifd)e gabrilgrünbungen niebergelaffen, toie für bie 
©enjinnung bon 3flat)§öl, 2^äex, Petroleum ufm. 

3n ©übbulgarien tüirb biel "S&einhan betrieben, nur 
müßten beffere ffieltermetl^oben jur SSerebelung beg SSeine^ 
beitragen unb ben SReblranl^eiten fotüie ber 3teblau§ bon 
feiten ber SSauern energifd^er entgegengetnirlt toerben. 
^er Sanbtoein ift im allgemeinen ettva^ fäuerliä) unb in 
©ried^enlanb gerabeju bitter, boä) pngt feine ®üte bon 
ber SBitterung ah, unb jmar mel^r aB bei un^, ba man il^n 
nid^t rid)tig ju hei)anbeln berfte:^t. 

9ludE) ber Dbftbau geftaltet fi(^ rentabel, ba er im 
gnlanbe feine augIänbifdE)e Sonfurrenj ju fürdE)ten l^at. 
9lud^ SBeinfd^na^)g nnb SBeineffig n?irb biet bereitet, gerner 
finbet man überall bie großen SSaffer^^ nnb BudEermelonen, 
bie bevx SSanberer in ber glül^enben Sonnenl^i^e ein 
tpal^reg Sabfal finb. 

2ßciB = «Qrtcnftetn, 5)a8 heutige ©ulgavien. 12 



178 XVIII. tapiter. 

©tolä jifeen bie Säuern im allgemeinen auf il^rem 
oft nod£) fo fleinen ®runb nnb SSoben unb leben l^ier in 
lleinen 2^^rni)&Vi^ä)^n äugerft anlpmä^^lo^. ©ie fd£)Iafen 
auf b^m SSoben, nätiren fidE) in erfter Sinie t)on S3rot unb 
finb in jeber §infi(f)t fel^r genügfam. S)ie Sanbn)irtfd)aft 
ber Saüanlänber fefet fitf) au^ t)ielen fteinen ©inäel* 
lüirtfd^aften jufammen. 2)a§ Territorium gel^ört meift 
nur äur §älfte ^riöaten, toäl^renb fidE) in bie anbere §älfte 
ber ©taut, ©emeinben unb bie S:ixä)^ teilen, oBgleid^ 
lefetere au§ il)rem SSefi^ nur geringen yin^en äieijen. SBenn 
n:)ir naä) ber beutf(f)en ©tatiftil ©runbbefife bi§ ju 2§e!tar 
aB ^arseHenbetrieb, 2—100 §eltar alg SSauernbetrieb unb 
100 }inb melir §eftar al§ ©ropetrieb begeidfinen, jo er* 
gibt fid), baß ber SSauernbetrieb unb l^ierbon toieber ber 
SKittelbauernbetrieb (5—20 §eltar) in aSutgarien mel^r 
alg bi^ §älfte alter 93efifeungen barftettt, toäl^renb ber 
^arsellenbetrieb ungefäl^r ein ©rittet unb ber ©roßgrunb^- 
befi^ ben 9left einnel^men. 

©ie ©roggrunbbefifeer gogen e§ tDegen ber toenig 
enttoidetten n)irtfd)afttid)en aSert)äItniffe oft tior, it)re ftüf*« 
figen Äapitatien nid^t in ben SSetrieb il^rer ©üter ju 
ftedEen, fonberi;i in §anbel^* unb Sttbuftrieunternel^mungen 
|)robu!tit)er anjutegen, iDegfialb bie ^al)l ber (Großbetriebe 
geringer ift at^ bie ber ©roggrunbbefifeungen. 3n neue* 
fter 3^it fdieint eg bieten aber boä) rentabel, il^re ®üter 
fetbft ju bemirtftfiaften, ba infolge ber Sfteife ber öfonomi* 
fd£)en Säebingungen fidE) bie ©rträge bnxä) ben intenfiben 
S3etrieB größer geftatten nnb audf) nupringenber ah^ 
fe^en laffen. 

S)iefer Umftanb l^at für bie Kleinbauern SSebeutung, 
ba fie fid£) bnxä) Strbeit auf bem ©rogbetriebe einen Sieben* 
öerbienft befd)affen unb fo il^re Sage berbeffcrn fönnen. 
Um bie Sage ber SSefi^er t)on ^arjeltenbetrieben rid|tig 
beurteilen ju lönnen, muß man aber aud^ folgenben 
^unlten S3ead)tung fdE)enIen. Xro^ ber fortfd^reitenben 
©nttoidtung ber Satfanftaaten finb bort bie ^Berufe nodE) 
nid^t fo ftreng bifferenjiert, toie in öIonomifdE) toeiter fort* 



SanbtDutfdjaft. 179 

gefdirittenen Sänbern. 5)ie meiften Semol^ner ber Iteinen 
ßanbftäbte ijobtn neben ifirem ^eruf aU ^anfteute §anb^ 
tüerler, ^Beamte ufm. noä) ein ©tüdf Sanb, ba§ fie üon 
2)ien[tboten, £ageiöf)nern ober ©efeffen befteHen laffen. 
arceift beft^en fie einen SBeinberg ober einen Dbftgarten, 
aber and) atofentJflanjnngen nnb Ader. 

'Siej'e Äleingrünbe tcerben nun nnter ben ^parjeHen* 
befifenngen anfgefüi)rt, obgleid^ ber Eigentümer im ^aupU 
bernf gar nid^t i2anbn)irt ift, fonbern biefe Sanbbetüirt== 
fdiaftnng nnr nebenbei betreibt. ®ieg fei gefagt, um bie 
foäiale Sage biefer üeinen Sefifeer nid^t in einem falfdien 
SidE)te erfd)einen ju laffen, tüenn amS) natixüiä) in ber 
eigentlid^en SanblDtrtfd^aft bennodE) ber Kleinbetrieb ftar! 
überit)iegt. 

5)ie 3aI)I biefer ^ßarjeüenbefi^er tvää)^t infolge SSer^ 
fdf)ulbnng burdE) S^rifen, tiertenerte Seben^bebingungen nnb 
ungünftige aSerpItniffe auf S^often ber Sauernbetriebe 
an. '^^nn burdE) b^n Übergang t)on Seilen t)on Sauerm 
befi^ungen in bie ^änb^ t)on 28udE)erern unb @etreibe*= 
f)änblern fj^Iittern t)on ben Bauerngütern immer mel^r 
Seile ah, bi^ fie felbft ju ^arsellen merben. "Siefe Sen* 
b^ni tpurbe anä) burdE) ba§ ^ringip ber freien ©rbteilung 
unterftüfet, ba^ bie Slufteilung t)ieler ©üter in üeine 
SParsellen jur golge l^atte. 9^adE) ber Sefi^berteilung ift 
Bulgarien alfo t^ortoiegenb aSauernlanb. 

®ie Weinbauern finb infolge il^reg geringen ®im 
fommeng au§ if)rem Ileinen %l^dä)^n Zanb, W^lä)^^ oft 
l^odE) oben in ben gelStriften be^ 93al!an§ liegt, auf eine 
S^ebenbefd^äftigung angetoiefen. SSor b^vx ©inbringen au§^ 
IänbifdE)er ^^abxitatt nnb ber äunel^menben aSertoenbung 
Don 3KafdE)inen i)atten fie bodE) nodE) einen getoiffen SSer^ 
bienft aug il^rer §auginbuftrie. SSie toir f^äter genauer 
fet)en toerben, tourben in allen Käufern ©^)innerei, SBe=^ 
berei, Sö^jferei, 3JfefferfdE)mieberei, 2:ifdE)Ierei, ©trum))f=* 
ftridEerei unb äl^nIidE)e SSefd^äftigungen betrieben, tvä^ttnb 
bie grauen jefet ba§> gelb beftetlen gelten unb ber SUtann 
fidE) anberloeitig 3trbeit fudE)t. 21B fi(^ foIdE)e aber nidE)t 

12* 



180 XVIII. .Kapitel. 

immer bot, lüanberten biete Sauern in bie grembe, um 
Slrbeit ju fudien. 

analog btn beutfd^en „©a(f)fengängern" sogen gange 
©dE)aren jiäf)rlidf) in bie umliegenben Sänber, um fid^ bort 
aU ©ärtner ober Sanbarbeiter ju üerbingen. S)a fie fleißig 
arbeiteten unb ft)ar|am lebten, madE)ten fie ben bortigen 
girbeitern jdE)arfe Sonfurrenä nnb !el)rten gum SBinter 
mit tJoHen 2:afd^en toieber nad^ §aufe äurildf. 

Snnerl^alb ber eigenen Sanbftridje tjerftfiieben fidE) bie 
aSetJöIferung^teile, inbem bie ©ebirg^belool^ner jur ebene 
f)xnaiiiti)tn, um fid^ in bort borl^anbenen größeren be- 
trieben aB ©d^nitter ober aud) gabrifarbeiter ju t)er«= 
bingen. SSiele manbern au§ ben anbexn aSalfanftaaten 
audt) im Sommer naä) älumänien, toeil eg l^ier in ber 
©bene größere Iänblid)e SBirtföiaften gibt, unb fie l^ier 
Slrbeit finben fönnen. 

(künftiger ift bie Sage ber mittleren SSauernHaffe. 
^iefe S3auern tierfügen getoöl^nlid^ über ein 5ßaar Dd^fen, 
©d^afe, Stegen, ^ßferbe ober ©djtoeine, l^aben t)ieIIeidE)t 
audE) eine fleine SSienen^ ober Seibenrau^enjudit unb 
baraug getoiffe ©innal^men. *5Da fie bie felbftänbige Maffe 
unter btn S3auern finb, fo follten gerabe fie moberne 
2Birtfö)aftgmet]^oben imb 3leformen einjufütiren fud)en. 
5lutf) bieten biefe mittleren SSetriebe bie befte ©runblage 
für bie 65enoffenfdE)aft§ben)egung, loeldier, mie in SSäeft* 
enxopa, fo audE) in btn Säaüanftaaten, bie S^'Eunft geprt. 

aSon ben SSalfanlänbern ift ba^ ©enoffenfdEiaftgtoefen 
in ^Rumänien unb Bulgarien am meiften verbreitet, aber 
aud^ :^ier nod^ nid^t genügenb entmidEelt, unb man lann 
il^m nur ein redE)t fdE)neHe§ aSadE)gtum n)ünfdE)en. S)er ge* 
noffenfdE)aftüdE)e 3iif(itnmenfdE)Iuf; ermögIidE)t e§ ben 
Sauernbetrieben erft, ber fapitaliftifd^en ^ßrobuftion^lüeife 
ber ©roßbetriebe bie Qpi^e ju bieten unb burdEi An* 
njenbung tion SKafdEiinen nnb mobernen SSebauunggmetl^O' 
btn anä) bie grjeugung auf SKittel«' unb Äleinbetrieben 
lulrattöcr ju geftatten. 



Sanbh)irtfd)aft. 181 

Sludi in ^eutfd^Ianb ftnb eg öortoiegenb bäuerltd£)e 
äBirtfd^aftcn, bu ficf) in ©ettoffenfd^aften äufammenge* 
fd^Ioffen tjaben. 5^a(f) einer 3^f^^^ß^fteHung öon SKa^rg 
lieferten fd)on im Saläre 1895 139197 ^Betriebe mit einer 
aSirtfd^aftgpdie öon n)entger al^ 100 §eltar il^re SWild) 
in eine SKoIIereigenoffenfciiaft, iräl^renb nnr 8805 Se=* 
triebe größer tüaren. gaft ebenfo bebentenb h?ar bie (£nt^ 
n)i(IInng ber aBinsergenoffenfd^ajten. 28äf)renb e§ 1870 erft 
1, 1880 14 nnb 1890 29 gab, beträgt i^re ainjal)! am ®nbe 
be§ gal^rl^unbertg bereite über 100 nnb ^at fid) im legten 
ScH^tjel^nt gang bebentenb Dermel^rt. ^ä) entnefime biefe 
3a]^len einer ^i^f^^nmenfteUnng bon SBerner ©ombart 
(®ie bentfcl)e aSoII^mirtfd^aft im l9. ^al^rl^nnbert.) nnb 
I)offe, bag biefe Setxjegnng anä) in Snigarien 3tanm ge^ 
tninnen nnb bk Setnirtfd^aftnng beg 93oben§ intenfiöer 
geftalten möge, aB eg bigl^er ber gaö mar. 

®er (S]cpoxt t)on 2lgrar^3robnIten nmf agt in erfter Sinie 
(Setreibe, SReig nnb Tlai§, fobann S^abaf, SanmlnoHe nnb 
grüd^te. Seiber ift feine groge SSiel^an^fnl^r möglid^, ba 
bie enropäif(f)en 5^ad^barftaaten bie ©renjen bniä) öe^ 
terinäre Sßagregeln tierbarrüabieren. gn erttiälinen ift 
bagegen ein reger Sierej^^ort nadf) 3Beftenropa. §onig 
nnb anbere 2lgrarprobnIte inerben in bef(J)rän!ten SKengen 
anggefnl^rt. 

griebrid) Sift fagt einmal: ber 3tgrarftaat fei oijne 
gnbnftrie „ein S^biöibnnm, bem in feiner materiellen 
5Probnftion ein 9trm fel^tt"! tiefer ^rm, ber anä) ^nh 
garien nrf^jrünglid^ ganj fel^Ite, tnädfift bem Sanbe aber 
in le^er 2^ii giemlid^ f(f)neK. ®a SSnlgarien aber bei 
feinem Ktiaralter aB ^Igrarftaat Dortänfig noä) für ben 
aSeltmarlt, nnb nid^t für ben eigenen Äonfnm Ijrobnjiert, 
fo finb andfi alle gaftoren für feine Sanbinirtfd^aft t)on 
SBebentnng, lt)el(f)e ben asSeltmarft beeinfinffen. 5)ie greife 
ber 5ßrobn!te finb in ber legten ^eit, Wk $rof. SBagner 
nadjtüeift, ganj beträd^tlid^ gefnnfen, ba im S^^talter be§ 
aSerlel^r^ ber Überfd)n^ t)on ^robnüen aller Sänber fdinell 
unb nnabpngig t)on ben 5^atnrlräften an btn ffon* 



182 XVIII. ^apM. SanbttJtrtf^aft. 

fumtiott^gebieten äufammenftrötnen fann unb ba^ \)ieh 
fettige Slngebot t)on Naturalien bie greife brüöt. ®§ ift 
alfo für Bulgarien eine grage ber ^onjunftur, intüiemeit 
eg fiö) ber internationalen S^onlurrens gegenüber fieg*« 
reid) tvixb het)anpten lönnen, tve^^atb e§ beftrebt fein 
foHte.. für ben ^bfa^ feiner 9lgrar)3robufte bie KnttDidlung 
ber l^eimifd^en ^nbuftrie gu bef(f)Ieunigen. ©ein n)irt* 
f(f)aftlid^e0 ®ebeil^en Hegt aber nidjt in feiner 9Iu§^ 
geftaltung al§ Stgrarftaat, unb and) für ben Kl^arafter 
eineg ^nbuftrieftaateg fd^eint e§ ni(f)t ^^räbeftiniert, fon* 
bern Sanbtt)irtf(f)aft unb S^buftrie foßten §anb in §anb 
gef)en, um ba§ jiunge ^önigreid) einem blül^enben, itjirt^» 
fd^aftli(f)en 3Iuff(f)tt)ung cntgegenäufütjren. 



XIX. ÄapiteL 

^orftwirtfc^aft. 

Sur Seit bcr Strcujfafircr. — SBalbbcftanb. — ^lu^ungSreci^t. — ?Ro* 
mabcn. — gorftfd^utmagna^tncn. — gorft^jolttifd^c ^^eucruttöen. — $er- 
fonalfrage. — 2lu8bcutung§f^fteme. — SSectoattuttgStcd^nifd^cg. — §ou8- 
arbciten. — ^olginbufttic. — SKangcl an %xan^poxtmitttln. -— §015«» 
^anbel. — 5lu§beutung§crgcbntffc. — SSertcüung bcr öor!ommcnbcn 
$8aumarten. — gonenfolgc. — ^Rentabilität. 

(SdE)on bie Sreujf af)rer erjäl^Ien bon ben riefigen SBäl* 
bern, tüte ber ©iltia 93ulgaria, bie fte auf tl^ren frül^eren 
SBegen bon ber ^oitau gum S^rajantor burd[)jogen. ©ie 
bertd)ten t)on ben unburdfibrittglid^en Urmälbern, burdf) 
bie \iä) nur einige 9lömerftraßen l^inburd^tüanben unb in 
benen S3är, SBoIf unb 9tot^ unb Samtüilb ju §aufe tüaren. 
5t6er fd)on ^Ritter ^erfdinjam fprid)t in feinen ©rjätilungen 
bation, ba^ er im 16. gal^rijunbert bereite ba§ Sofioter 
SSedEen unb bie ©ebirg^äüge in (Serbien fai)l unb l^olj^ 
arm fanb. "^en noä) öorl^anbenen 9left t)aben bie Sürlen 
ju ainfang be§ 19. ^al^rfiunbert^ burd) fünftlid^e sagalb*» 
bränbe t)ernidE)tet. SSiele SBalbftreden finb anä) nieber^ 
gelegt hjorben, um ben atäuberbanben leinen SJerfted m 
gelDäliren. 

Sn ben meiften SSatfanftaaten !onnten bie aSauern fo^ 
t)iel öon ben SSälbern ablöotjen, aU U)mn hetithie, unb 
fie ma(f)ten Don biefer @rlaubni§ in auSgebel^ntem 9Kaße 
©ebraudE), ba il^nen baran lag, SBeibefIä(f)en für i^r SSie^ 
ju befommen; fo ba^ bit SRefte biefer Urtoälber nur nod^ in 
abgelegenen unb fel^r fdEjtner jugängli(f)en ©teilen be0 
Salfan^ ju finben finb. ^n Bulgarien finb no(f) 6O0/0 beg 



184 XIX. ^apiid. 

5(reaB mit gorften gefegnet, nnb je tveitex man auf bem 
Salfan nad£) ^Büben lommt, befto bicfjter tüerben bie 
äßätbcr. 

2)er ©taat gertjäl^rte früljer ber SeböIIerung jcgticfie 
gtetl^eit für bie Slu^nu^ung be§ 3SaIbbeftanbe0 nnb ein 
jeber fonnte feine gerben treiben laffen, Wo e§ il^m 6e^ 
liebte. SSiele gorften gepren jebod^ ©emeinben unb nur 
bie ©emeinbemitglieber l^aben ba§> '3ieä)t, fjiet §oIj ju 
fd^Iagen ober il^re gerben treiben ju laffen. ®a f)ierau§ 
feine befonberen 5lbgaben entftanben, trurbe biefe greifjeit 
oft mißbrau(f)t. Oian^e Sanbftreden tourben abgel^oljt unb 
))IanIofe SSertoüftungen angerichtet. Slud^ bie i:)ielen 3i^9^^^ 
l^erben bereiteten großen SBalbfdEiaben, ba fie bie Keinen 
SSäumd^en ober jungen Sd^ößlinge abfragen unb fo ben 
D^ad^tnudEi^ tjerl^inberten. "^a^n tarnen bie nomabifierenben 
Wirten, tneld^e jur grjielung befferer aöeibeflätf)en im 
§erbft aSßalbbränbe anlegten. Wan betra(f)tete ben gorft 
aU feinen S9efi^, unb glaubte barüber ba^ boöfte aSer«* 
fügung^red^t ju l^aben. 

©in öffentli(^e§ aSerftänbni^ im Stttereffe ber 5otft=* 
Mtur unb eine gielbetougte gorftpoliti! tnaren ehen ba^ 
mal§ nid^t orl^anben. ©o ift benn bie ®onauebene unb 
bie S^rafifd^e (Sbene, fotoie ein breitet S8anb, tneld£)e§ fid^ 
k)om 9fltlagebirge norbträrt^ naä) ©erbien l^injiel^t, l^olj«^ 
arm unb faft tralblo^ ju nennen. S^enngeid^nenb bafür ift, 
ba^ man tn ber SDonauebcne 3i^9^I ^^f ©trol^feuern 
btennt 

®§ gab bamaB feine 9{egierung^magnal^men jum 
©d^u^e ber gorften, unb toenn e§> tvelä)e gab, fo toar bie 
^Regierung niäjt ftarf genug, fie §ur Söurd^fül^rung ju 
bringen, ©o trar eg im ^a^te 1869 ber %aU, aU bie 
türftfdE)e ^Regierung ba^ erfte ®efe^ t)eröffentIidE)te, tvelä^e^ 
eine getniffe S^ontroIIe über bie Su^robung ber SBälber 
anftrebte. ^a§ ®efefe teilte ba§> ©dE)idEfaI ber meiften tür** 
fifd^en ®efe|;e unb Serorbnungen nnb blieb auf bem $a* 
piet ftetien, o^ne jemals ^raftifd^ burdftgefü^rt gu toerben. 
®a§ butgarifd[}e ginauäminifteriurn t)erorbnete bann im 



gorftmirtfc^aft. 185 

Satire 1878 burdt) bag erfte SBaIbf(f)ufegefe^ bie SlnftcIIung 
t)on f^egtellen SBalbptertt. Siele anbete aSerorbnungen 
nnb SSerfüguttgett folgten, Stbgaben fottten anf alle SBäl*» 
ber, gleidEigüIttg, ob fie bem ©taat, ©emeinben ober ^ri*» 
Mten gel^örten, erl^oben werben (1879), ber ^oljej^ort 
follte etngefd^ränft toerben (1880) unb Serorbnnngen jnr 
aSieberanforftung mürben erlaffen. ^^^rner foCte bie SSer* 
tetlung ber gorften geregelt ttjerben, bantit ntdEjt ntono^* 
Jjoltftifd^e Seftrebungen ober SRaubban $ta^ greifen fonn^* 
ten. 5lber au/dE) biefe SJorfel^rungen bradEjten ntd^t bie ge^ 
n)ünfdE)ten SJefnItate, ba fie niäjt toir!fam unb energifd^ 
genug pr ^urdEjfül^rung gebracf)t iDurben. 9Iugerbem 
baci)te bie Sanbbebölferung burd^au^ niäjt batan, fid) in 
i^ren alt]^ergebradE)ten (Bitten unb ©elno^nl^eiten au§ ber 
lieben atten S^it beeinträd^tigen ju laffen. ©o ging bie 
aSermüftung^arbeit il^ren ®ang toeiter. 

S)ie t)ielfad^en Kriege in ben Salfanftaaten taten xf^t 
Übrige^, ©ine ftjftentatifdEje J^eilung ber fjorften in S3Iödc 
töurbc erft in neuerer Qeit t)orgenommen , unb ba§ 
©dE)Iagen unb bie ©elninnung bon §oIjfol^Ie nnb S3renn^ 
material foUte nadE) ben ®runbfä^en einer gielbetougten 
?5orft:>)olitiI in geregelte Sahnen geleitet ttjerben. ®iefe 
Seftimmungen, njeld^e bie (grfaf)rung ben ©efe^gebern auf 
bem 93al!an biftiert ijatte unb bie jur §ebung ber fjorft* 
lultur geeignet toaren, tourben in einfid^tigen Greifen mit 
f^reuben begrüßt, toäf)renb bie große 5[Raffe ber 99eböl!e^ 
rung fie anberg em^fanb. ©eit SKenfdEiengebenlen baran 
qetvöijnt, ben SSalb nad^ 93etteben andienten ju fönnen, 
fe^te fie biefer 5^euorbnung ber ^inge einen l^arten SSSiber«* 
ftanb entgegen, fo baß bie ©rfolge biefer SRegierungSmag^ 
nal^men aud^ niä)t ben ertnarteten SRefuItaten entf))radE)cn. 

9Kan fa^ infolgebeffen bie ^tottoenbigleit ein, ben 
©tab bon SSalbl^ütern bebeutenb ^n bermel^ren, toeld^e 
ben forftted^nifd^en 99eftrebungen mit ber ganzen ©trenge 
ber ®efe^e jnr ®urd^fü!)rung ber^elfen fottten. 5ludE| bie 
SBieberanforftung ber 3BaIbungen mürbe in bie SBege ge* 
leitet unb 93aum=^ unb l^orftfd^ulen errid)tet, toeld^e gute 



186 XIX. tapitcl. 

©rfolge jettigten unb einen ©tab bon ^erfonal au^bilbe^ 
ten, tveläje^ intftanbe tvax, auf ®runb Befferer SSorbilbung 
bie forft|)oIitifdE)en SKaßnal^men energifdE) bur(f)jufül^ren. 

STuf btefe SBeife gelang e§ ben berf(f)iebenen SRegie*» 
rangen, audfi ipraftifd^ eine jietbetüugte ^orft^olitil §u 
treiben, obgleich bie SBälber audf) Je^t nod^ ntd^t regiftrtert 
finb unb überl^aupt feine präjife Äatafteraufnal^me beg 
2anbe§ befielet. 9Kan fudE)te ft(^ febod^ aüe ßrfal^rungen, 
bie man burd^ ba^ ©tubium ber gorftetnrid^tungen int 
2tu§Ianbe gefammelt l^atte, nupar ju mad)en unb ju* 
gletdE) au^ ben SBälbern einen mögIi(J)ft großen 5Rufeen 
ju gleiten. 

S^ie ^Tu^beutung ber SBälber in Staat§^ unb ®e^ 
meinbeforften gef)t nad^ einem attjä^rlid) neu enttnorfenen 
5pian bor fid^. ®§ gibt brel 9Iu§beutung§ft|fteme. ©nttoeber 
fäHt ber ©taat felbft, ober er bergibt ba§ 5Iu§beutung§^ 
red)t in einer ©ubmiffion. ^n befonberen ^äUen tvixb ba^ 
5^u^ung§redE)t nad^ Übereinlommen einer Partei über^ 
triefen. gidE)ten unb S?tefern tvexben ba^ gan^e ^a1:)t l^iu^ 
burd^ gefdEjIagen, iräl^renb im allgemeinen nur ber §erbft 
unb ber SBinter baju benu^t trerben. ©ämtlid)e forft* 
t)otitifdf)en Wta^naf)men unb audfi bie SSertDattung ber 
©innal^men unb Wu^gaben be§ ®emeinbebefifee§ liegen in 
Jpänben be§ Qtaate^, treIdE)er bie gorftj^flege ]^anbf)abt 
unb ettoaige finansieKe Überfdf)üffe ben ©emeinben inxn& 
erftattet. 

Sutgarien treift eine §oIjinbuftrie auf, bereu "än^ 
fange an^ ber §au§arbeit l^erftanjmen. ©dEion frül^er 
tourben au§ SBeidE)^ unb ^artl^olj in ben §äufern ber 
99al!anbauern ©df)üffeln, ®edEeI, SfJJörfer, ^egel, Silber^ 
ral^men uftn. berfertigt, unb e§ hxibeten fidEi in berfd^ic^ 
btmn ©egenben gerabeju 3^^tren biefer Keinen SBer!^ 
ftätten, loie in ©ebliebo unb ®abrobo. 9tu§ biefen 3^^" 
treu tourben bann f^^äter größere Gabrilen, tt)eldf)e l^eutc 
im Großbetriebe biefe ®ebraudf)§gegenftänbe l^erftetten. 

^ie §otäinbuftrie l^at in ben legten ^at)ten juge*» 
nommen unb je^t ejiftieren in 93utgarien SKöbelfabrüen, 



Sorftmirtfd^aft. 187 

©ägemüfjlett, 3ünbf)oIäfaBriIen unb äfinlid^e Unterncl^- 
ntungen, welä)e jum Seil anä} t)om auMänbtfd^en ^a^ital 
gegrünbet tüurben. 9jCu§ ben großen, ]^errlitf)en ©täm=' 
men trerben Sallert unb SSretter fomie fonfttge§ 93au* 
ntateriat l^ergeftettt. 

©^ tft nur äu bebauern, baß im allgemeinen ein 
SD^angel an SSerfel^r^mitteln jur Seförberung ber ^ro^* 
bulte bie ®en)inne biefer Unternel^mungen berüeittert, 
ba bie ©tämme jefet auf ben langfamen unb niä)t für ba§ 
ganje Salir ju gebraudjenben fdf)rt)erfättigen 93üffetoagen 
tran§|)ortiert trerben. "^a biefe Süffetoagen bei ^Regen*» 
fällen unb im SBinter, fotnie tüäl^renb ber ©rntejeit mei^ 
[ten§ nid^t jur SSerfügung finb unb bei allen biefen 93e^ 
trieben bie SBafferlraft eine hebentenbe JRoIIe f^^ielt, fo 
arbeiten biefe S3aul^oIä^SBerI[tätten nur tüä^renb einiger 
50^onate be§ Sai)xe§> unb befinben ficf) notf) in ^jrimitibem 
3nftanb. 

93ulgarien ejl^ortiert aber aucf) §art^ unb SBeid^Ijotä, 
fomol)! al§ aio^material, mie in bearbeitetem guftanbe, 
unb bejiefit bagegen au§ ben auMänbififten fjabrifen 
gertigfabrifate. 

©ntf^^red^enb bem ®ebirg§(i)arafter be§ Sanbe§ finb 
bie 33äume im allgemeinen ettnag Heiner ai§ bei un§, unb 
beftel^en gu einem SSiertet au§ Koniferen. Wan fann 
ba§ S^^^^^^^robuft e{ne§ großen l^unbertiä'^rigen §art^ 
l^oljforfteg guter Oualität unb normaler 3)idE)te auf un<* 
gefäl^r 3 cbm |)ro ha t)eranf(f)Iagen, unb ba^ eine§ jltjanjig^ 
jäl^rigen SBalbeg langfamem SBad^^tum^ auf 2,50 cbm 
pxo ha ^artl^olj. %ixt 358ei(^I)oIä fteHen fid^ biefe 3^^!^^ öuf 
6 cbm unb 5 cbm t)ro ha. *3)ie großen ^orften liegen meift 
in ItJilben, unjugängli(f)en 59ergbiftriften be§ Salfan§ unb 
getreu ju einem drittel bem ©taat, jur §älfte ben ®c* 
meinben unb nur ein t)erf|ältni§mäßig Heiner 3:eit ^ri^ 
baten. 

®§ irürbe ju n^eit füfiren, bie 9trten ber borlommenben 
Säume aufäujäf)len. (£§ gibt im allgemeinen mel^r Saub^ 



188 XIX. ^apittl 

aU 9ZabeIf)öfäer unb erftcre rtjerbeu meift burd) ßid)en 
unb SudEien t)ertreten. Stugerbem finbet man ©fd^en, 
^a^j^DcIn, Platanen, Ulmen nnb SBeiben, unb t)on ben 
9^aben)öljern gi(f)ten, liefern unb ©bcltamten. 

5Kan fann bte SSegetation SSuIgarien^ in biet 3onen 
einteilen, ©rfteng bie ttjarme S^ne, meldte bi§ 400 m 
über bem 9Keere§[piegeI reid)t. §ier Ujaren frül^er bie 
mäditigften SSalbungen borlianben, mäl)renb jefet bort 
Sanbmirtfd^aft Betrieben n)irb. ®iefe gone unterfd^eibet 
fidE) !aum k)on ber ^flansenmett Dfteuro|)a§. hierauf folgt 
bie gemäßigte 3one, toeId£)e bon ber euro^äifd^en %loia 
aud) menig berfd^ieben ift unb fe^r ftarfe alte Säume 
auftoeift. 

3n ber britten Sone, tüclä)e bi§ gu 1300 m über bem 
$Dleeregf^iegeI rei(f)t, ift bie SudE)e ber neben ^^abelpljern 
]^eröorl^errfd£)enbe Saum, Ireld^er infolge feinet Sorlom** 
men^ an ftf)tt)er pgänglid^en unb tü^it abgelegenen ©teilen 
jebod) nur mit Tlixfje unb 3^itaufn)anb nufebar gemad[)t 
njerben fann. ©^ gibt tDunberboUe SBälber bort, bie rein 
au§ S3udE)en ober au§ biefen gemifdE)t mit ©fd^en unb ^ia^* 
tauen beftet)en. 5IudE) ^efern finb biet ju finben, n)ät)renb 
in ben fiöl^er gelegenen SS)iftriften ber Sud^enjone bie 
picea excelsa Iräd^ft. 

S)ie vierte unb f)öd)fte 3one ber SSegetation beljut fid^ 
bon 1300 big 2000 m überm ^Keere^f^jiegel an^. ^iefe 
beginnt mit ber 99ud)e, gemtfdE)t mit picea excelsa, toeld^e 
lefetere l^ier oft in bi(f)ten 9!BäIbern borlommt. 2luf bie 
niedrigen ©egenben berteilen fid^ bie f^id^ten, unter bcnen 
man pinus pence in l^errlid^en ©rup)3en ober bereinselten 
Jjrad^tboHen ©jem^Iaren finbet. Über jenen erfd^einen 
1800 m überm SJleere^ftJiegel pinus mughus jn)ifdE)en picea 
excelsa. Stod) pl^er fielet man nur nadftc fjelfen. 

aSenn bie gorftbertoaltung in Bulgarien in ben le^^ 
ten ^al^ren aud^ bebeutenb fortgefdEjritten ift, fo fielet 
fie bod^ nid^t auf ber §öl)e ber unfrigen. 3)ie SBälber 
finb nod) nid^t genügenb Üaffifijiert, unb man l^at leinen 



gorftmirtft^aft. 189 

Unterfd^teb gemad^t gtüifctien reinen unb burc£)brotf)enen 
gorften, fo ba§ bie aB SSälber regiftrierten ©ebiete pu«* 
fig and) gelber, SSiefen, SSeiben nnb 93ra(i)en entl^alten. 
S3ei bem l^artnädtgen fjeft^alten ber 93et)öl!erung an ben 
alten ©ettjofinl^eiten erI)eifdE)t bie S)urdE)fe^nng ber SRe* 
giernng^magnal^men äiemlid^ h^b^nt^nb^ finanjieHe Dpfer, 
n)el(f)e jebod^ einmal mieber eingebrad^t werben, n^enn 
bie Qeit lomnten tvixb, in ber bie gorften in bem 93nbget 
be§ Sanbe^ eine tuidjtige ©infommen^qneKe fein tperben. 



XX. ^apxttl 

Äanbet unb ©etperbe. 

^grar^robuftion. — Äkinc Sßolf^njirtfc^aft. — ^anbtUtozQt. — TOttel- 
alteclid^eg S!Jiar!tnjefen. — 3u«o^me ber ^anbel^be^tefiungcn. — ^anbcl^* 
bilanj. — $robu!tion§gebiete. — @j:port§etten. — Äonfumenten. — 
©d^iff o^rt. — irJaturalmirtfd^aft. — gunfttpefen. — Sanbflucf)t. — ©in^ 
bringen curo^äifd^er Srjeugniffe. — Sßirtfd^aftlic^e ©ntmidflung. — S)er 
fa^jitaliftifd^c $robu!tion§fa!tor. — (SJemerblid^e Slnfänge. —- Zt^ctiU 
inbuftrie. — ®ag bulgarifc^e „Tlan^t\ttx" . — ©d^u^goll unb §8e* 
günftigung ber ^eimifd^en Snbuftrie. — 5lrbeitg!räfte. — ©oktale ßage 
ber Arbeiter. -— grauenarbeit. — Slrbeit^gefe^gebung. 

^a§ tDtrtftfiaftlicl^e gortfotnmen SSuIgarien^ pngt bei 
feinem Kl^arafter aB ^grarlanb äum größten Seil bon 
bem 5lu^fa(I ber Ernten ab, burd^ tx)el(f)e bie anberen 'oolU^^ 
ti)irtf(i)aftlid)en %altoxm ftar! beeinflußt inerben. ^iefe 
SSirlung ber lanbtüirtfdjaftlidEien ^robuftion auf bie ge^ 
famte Son^toirtftfjaft geljt fo ipeit, ba^. man jur Seur^- 
teilung ber (grnten nur bie ©tatiftifen be^ §anbeB ju h^^ 
trad^ten brandet. 

SSuIgarien ift ^nit feinem t)erf)ältnigmägig Keinen £er«= 
ritorium nod) tüeniger aB unfcre iDefteuro^äif(f)en (Staaten 
imftanbe, eine gefdjioffene 3?oI!^n)irtf(f)aft ju bilben, mie 
f)eutäutage fid^ überl^au^^t !ein ©taat mirtfäiaftlidf) ifo^ 
lieren fann unb e§ für jebeg SSoIf eine Seben^frage ift, 
tnie e§> ben Überfd)ug feiner eigenen ^robufte am beften 
an frembe Sänber abfegt unb jDieberum feinen Sebarf an 
ben i^m fef)Ienben ©ütern, für Bulgarien lommen I)au^3t^ 
fädE)IidE) ^abrilate in S3etrad)t, außerl^alb feiner ©renjen 
becEen !ann. 

Bulgarien ift beim Sejuge vieler Strtifel auf ba^ 
9lu§Ianb angetDiefen unb an§> biefem Umftanbe refultiert 




Äotjtran^porte. 




3u 6eitc 19U, 



Q3er!auf t)on 9^o^n)oKe. 



§anbel unb ©emerbc. 191 

eine getDiffe tDirtf(f)aftIid}e ^bpngtgfeit t)on bemfelben, 
bereit golge tüieber bie i3olitifdE)€ i\t, ebenfo tt)ie in ber 
bentfcf)en ®efdt)idE)te bie ©rünbnng be^ beutfd^eu 2oUt)eu 
ein§ eine tüirtfdt)aftticf)e 9^otnpenbtgfeit mar, ba ja botf) 
feiner ber beutfdEien Sleinftaaten eine felbftänbige SSirt** 
f(i)aft§** nnb ^anbeUpolitit für \iä) allein treiben fonnte. 
^ie n)irtf(f)aftlid£)e ©inignng füljrte mit gmingenber 9?ot=* 
tx)enbig!eit bie :poIitifdt)e fierbei. 

^a^ eiement, tvelci)^^ bie gnnftion ber @ütert)er«* 
teiinng an^übt, ift ber §anbel mit feiner großen t)oI!g** 
n)irtfc]^aftU(i)en SSebentnng, ber im Orient f(f)on in ben 
frül)eften 2^\ten äu §anfe \vax. 2tndE) in Bulgarien n?ar 
ber §anbel f(i)on im SJ^ittelalter t)on 3Si(f)tig!eit, benn bie 
aSalfanlänber bilbeten eine 2)nr(i)gang^ftation für alle 
t)on ^utopa nad) ben orientaIifd)en äJlittelmeerlänbern be^ 
ftimmten SBaren. ®ie n)id)tigften §anbel^lx)ege be^ Dfteng. 
unb SSeften^ f)atten auf bem Satfan il^re S)noten^3unfte, 
n)eld)e ©ta-pelpläfee für bie euro-päifd)en ©rseugniffe bil^ 
beten. 9tt^ jebod) bie mäd)tige ®nttt)icflung be^ ©eef)anbeB 
unb ber ©ifenba^n einfette, nal^m ber Sranfitl^anbel ab. 

®^ tDaren in erfter Sinie gtüei Tlää)te, n:)eld)e auf ben 
§anbel in aSuIgarten ©inftug fjatten. £)fterreid)^Ungarn 
betrieb auf ber ®onau, n^eldie feit 1834 fd^iffbar ift, 
unb (Sngtanb mit feiner frül^ enttüicfelten §anbeBftotte 
burd) ba^ Sgäifd)e unb QdjWax^e 3Jleer einen regen §anbel 
mit bem Halfan. 

9Jlit ber Qtii nai)m ber §anbeBt)erfe:^r ju unb aud^ 
feine gormen öerönberten fid^. ^ie SÖlärfte im Sanbe, 
tv^ld)^ früf)er aU ©ta^el== nnb SSerfauf^pIä^e t)on groger 
Sebeutung tparen, büßten biefelbe mit ber junel^menben 
aSerbefferung ber fommunifation^mittel ein. SSie atte 
berartigen mittelalterlidEien (£inridf)tungen, fo ttjurbe and) 
ba^ TlaxlU unb 9JZeffeit)efen auf bem 33alfan t)on ber 
fortfd^reitenben ©nttnidtung überlädt, ©omit finb l^eute 
aße ©Innren biefer einft fo regen ^anbet^äentren berlx)ifd)t. 
®er 2:aufd)]^anbel mürbe langfam burd^ bag fid£) immer 
mel^r einbürgernbe ©elbtoefen überl^olt unb erfefet. 9Kit ber 



192 XX. Caputh 

gefeftigten ^)otitifdE)en Drganifation tarn and) ba§ ©efü^I 
ber ©i(f)erl^eit ber $er[on unb be^ (Stgentumö auf. 

§terbiitd£) tüar bte aSorbebingung für jebe boIf^lDirt'» 
f(f)aftliif)e Betätigung erfüllt, bereu golge eine ftarte SJer^ 
tttet)rung beg 2lugenl^aubeB tvax. 3n allen Salfanftaaten 
tt)ar ein bauernbeg regelmäßige^ Steigen ber (ijcpoxt^ unb 
Sm^jortäiffern ju lonftatieren. ®a§ ^u^Ianb intereffierte 
fid£) ntefir unb mel)r für biefe Sauber unb bie großen euro^ 
|)äif(J)en §anbelgpufer entfanbten if)re SSertreter I)ier^er, 
um inteufiöere ^anbel^begiel^ungeu mit ben Salfanftaaten 
auäubafinen. "^et Äleinl^anbel im Saube felbft lag unb 
liegt noä) meift in ben §änben ber f^janiolifd^en Quben, meldte 
im SWittelalter ben gangen Orient überfdEirtjemmten unb 
anä) fieute nod^ überall jal^Ireid^ t)ertreten finb. 

Sie ^anbelgbilauäen bon Slgrarftaaten meifen ftet§ 
eine getüiffe Unbeftänbigfeit auf, meldEie in Bulgarien et^ 
tx)a§ baburd) lom^jenfiert lüirb, baß bie SSalfanfetten bie 
Ianbtt)irtfd^aftli(f)en ^robuftiou^gebiete bur(f)f(i)neiben. S)ie 
Stabilität ber^anbeBbilanjen biefer Sänber l^ängt öon ber 
ernte ah unb be^l^alb ift bie Seilung ber Sanbmirtftfiaft 
in berf(J)iebene 5ßrobu!tion§gebiete ein miditige^ SO^oment 
für einen geluiffen Slu^gteicl) in bem ©efamtergebnig. 

©0 tüirb Bulgarien bnvä) bie Ballanlette in 5f^orb* 
unb ©übbulgarien geteilt unb jeber ber beiben Seile ift 
burd) feine Sage jum SSallan ben SBirlungen ber SSitterung 
oollftänbig unabpngig t)om anberen au^gefe^t. '2)ie (Srnte 
fann fomit in S^orbbulgarien fd^Ietfit unb in ©übbulgarien 
gut fein. SBenn bie Sanbmirtfdfjaft fid) atfo im allgemeinen 
im Saufe ber ^a^xe bnxä) Bert)olI!ommnung ber $ro* 
bultion^metl^oben ^eit, fo !ann burd^ biefen au^gleid^en=» 
ben ^aftor auf eine getüiffe Beftänbigfeit im Steigen 
ber Slugful^rquantitäten unb, bei nid^t eintretenbcr ^rei^- 
berminberung für biefelben auf bem SSäeltmarfte, aud^ auf 
eine 3ii^^^^^ ^^^ SSoIBtüol^Iftanbe^ unb 9?ationaIber^ 
mögend geredE)net irerben; jebod^ unter ber natürlid£)en 
SSorauSfefeung, ba^ Bulgarien bor inneren unb äußeren 
^rifen betoal^rt bleibt. Siefe günftigen 9Iu§fid^ten finb 



$anbct unb ÖJctoerbc. 193 

burtf) ben ^ieg felbftöerftänblid^ für bie nätfiften ^af)xt 
[tarl bee{nträ(ä)ttgt Sorben. 

^ie ^u^ful^r berteilt fid) infolge be§ ^IgrardEjarafterg 
biefer Sänber innerl^alb be^ ^al^re^ meift auf bie ^erbft^* 
unb SBintermonate. ^ür bie nörbUd£)er gelegenen öer*» 
fd^iebt fie fid^ jebodE) teittüeife tregen be^ oft gu niebrigen 
aSafferftanbe^ ber ^onau, tveldje bann nidE)t fd^iffbar ift. 
Sm attgemeinen toirb im legten drittel be§ S^^^^^^ tnetjr 
atö bie §älfte ber ©efamtau^ful^r ^inau^gefdfiafft. 

®ie meiften ©etreibelabungen, unb biefe bilben ben 
§au|)tbeftanbteil beg ©j^^ort^, toerben nadE) ber Xranfit^ 
ftation, 5(nttt)er^en, t)iele aber aud^ bireft nadf) beutfdE)eii, 
franjöfifdfien unb englifd^en §äfen berfd^ifft unb bie ®j== 
Jjorteure öerfaufen ben ©egenmert berfelben al§ ^o!u* 
mentenfd^edE ifjrer SSant um bamit il^r Söebet bei ber= 
felben gu verringern, tt)etdf)e§ meift burdE) bie S3anIt)or=* 
fdEiüffe für bie ©etreibeeinläufe, bie bei ©etreibepnbler 
im Snianbe getätigt l^at, entftanben finb. 

®ie 5lu§fu:^r öollgiel^t fid^ gum allergrößten Seile 
auf bem ©eemege, unb ber ©eel^anbet ^at be^^alh in 
ben legten Satiren gang bebeutenb angenommen. 9lud^ bie 
®onau ift eine n)i(f)tige ^anbeBftrage. ^aä) ber ©dE)iff^^ 
jal^I I)aben bie ^onau^äfen eine größere fjrequenj, aber 
il^r ©efamttonnengel^alt übertrifft, ba bie (Sd)iffe beg 
©d^rtJarjen SO^eereg natürtid^ größer finb, benjienigen ber 
®onaufdE)iffaI)rt. ^n ben legten 25 ^ai)xen ^at fid^ bie 
©d^iffal^rt begüglic^ ber Qat)l bei ©d^iffe berbierfad^t unb 
flinfid^tliö) ber Tonnage t)erbreifadf)t. 

tiefer gefteigerte §anbel ift bie natürIidE)e ?5oIge einer 
ftar!en ^robultion, meldte fitf) au§ Ileinen unb fleinften 
gen)erblid)en 5lnfängen ^erau§, ju einer Snbuftrie ent«- 
JnidEelt l^at, tneictje langfam aber fidE)er born)ärt§fommt 
unb eine immer breitere Safi§ in ber SJoIBtnirtfdiaft SSuI* 
garien^ einjunelimen t)erf:pridE)t. 

SSor einigen ^^^^S^^ttten tx)ar bon einer foId)en Sn*= 
buftrie noä} nid^t^ gu merfen unb bie 5^aturatoirtfdE)aft 
gab ber gangen SoII^tnirtfd^aft ifir eigentümlid^eg @e^ 

Söei6 = a3aTtenfte{n, 3)a§ heutige Sutgarten. 13 



194 XX. Stapittl 

ptäQe. 9llte§ jum Seben 9^otoenbtge mürbe in bcr eigenen 
a33irtfd)aft l^ergefteüt unb nur für ben eigenen Ser* 
braud^ ^^tobugiert. Wlan lann in biefem gatte im 3^^if^I 
fein, ob biefe ©untme felbftänbiger (Sinjetoirlfdiaften tvht^ 
lid) eine aSoIf§n)irtf(f)aft bilbete. ^ehen ber Sanbtt)irtfdf)aft 
tvax ba^ ^anbtrerf bie einjige förmerb^quette auf bem 
SSallan. ©dE)Ied)te ©tragen, eine au^beutenbe SSertüaltung, 
bie allgemeine reditlid^e Unfid^erl^eit nnb bie geringe ®nt* 
lüidlung beö ©elb** unb ffirebitoefen^ liegen alle fd)üdE)* 
ternen SSerfud)e ju inbuftrietter Betätigung fet)If(i)Iagen. 
^nxä) bie mit bem §anbn)erf attmäl)lid) auftaudjenbe gbee 
ber 2trbeit§teitung unb bt§> Saufdieg tüurbe bie 5^atural» 
mirtfdiaft jiebodE) nod^ nidfjt öerbrängt. 

©0 tüar gur bamaligen 2^it nur ba^ ^anbmerf al§ 
geit)erbli(f)e 2:ätigfeit verbreitet. §anbtnerfer tvat ein 
jeber, n)el(f)er eine §anbarbeit al§ bauernbe S3ef(f)äftigung 
nnb ©rtüerb^quelle im §aufe ausübte. SWeifter burfte fid^ 
iebodf^ ftf)on bamaB nur berjenige nennen, ber Se^rling 
unb ©efelle bei einem anberen $IKeifter getüefen ttjar unb 
bie ^anbfertigfeit in feinem gacf) bi§ ju einem gemiffen 
®rabe t)on SSoIIfommenI)eit be:^errfrf)te, tüorüber ii)m eine 
Sefd^einigung au^geftettt mürbe. 5lucf) l^ier in ben S3alfan^ 
ftaaten l^atte ba^ 3itnfttt)efen fd^on ©ingang gefunben unb 
j[ebe§ ^anbmerf mürbe bntd) eine 3^ttft t)ertreten, meldte 
alle Formalitäten für bie ^tu^übung be^ §anbmerf^ über* 
mad)te unb feine Sntereffen tvai)tnai)m. 

SBie in allen euro^Jäifd^en ©taaten, fo l^at aud^ in 
ben 93alfanftaaten ba§ §anbmerf in ben legten 30 ^af)ven 
allmäl^Iid^ abgenommen nnb feinen urf^rünglidE) teä)t pri* 
m{tit)en Sl^arafter gegenwärtig nur nod^ in ben abfeit^ 
t)om aSeltl^anbel gelegenen ©egenben betoal^rt. Söenn in 
Bulgarien bie grogfa^italiftifd^e ^robultion^meife ba^ 
^anbmerl aud^ bei meitem niäjt in bem Tla^e berbrängt 
l^at, Wie in ben mefteuro^äifd)en Staaten, fo l^at e^ bod^ 
mit ber ©rog^robuftion beg 3lu^Ianbeg in t)ielen ^rtüeln 
niä)t fon!urrieren fönnen unb mußte in anberen gmeigen 
mieber eine mobernere Berfertigung^metl^obe mit ber*- 



§anbel unb ßJemerbe. 195 

öottlömmneten S^ftrumenten, bie ber §anbel einfül^rte, 
annel^nten. 

Sn ber fjolgeäett mad^te fid| eine ftarle Sanbflud^t 
bemerfbar, ba bie großen ®üter infolge ber ©rbteilung 
unb be^ SSerfd^toinben^ ber alteingefeffenen ^atriardjal** 
familien :paräettiert iDurben. ^urd) bie Sanbflud)! njurbe 
bie 2lrbeit t)ieler §anblx)erler meniger einträglid^. '3)e§- 
l^alb gingen and) biefe in bie ©table, beren ©introl^ner'« 
äaf)I xa\)ib ftieg. 2lber anä) l^ier ftrömten fdEjon bie fon* 
furrierenben au^Iönbifd^en erjeugniffe auf ben SKarft, 
bemn bnxä) geringe ober gar nid)t öorl^anbene ©inful^r^ 
göUe Xüx unb Xov geöffnet toar. 

SSiele ^anbtoerfer gaben infolgebeffen i^ren SSeruf 
auf unb \nä)ten fiä) auf anbere SSeife i^r 93rot ju ber«* 
bienen. ^aä) beut S3eri(f)t ber (Sofioter §anbeBfamnter 
arbeiteten in ©ofia im ^aijxe 1876, alfo jtoei ^al^re t)or 
ber Befreiung, 60 ©eifenfieber, 20 ^a^re f^^äter (1896) 
tDaren nur nod^ fünf übrig geblieben, obgleidE) bie ©in«* 
tool)neräal)l fid^ t)erdierfad)t I)atte. 3n ©tara 3^9^^^ jäl^Ite 
man öor bem Sefreiung^friege 2500 SSebftüfile, mobon je^t 
nur nod^ ca. 30 ejiftieren (It. SJlinifteriatberid)t). ^n 
^irbo:p lüurbe ba^ ©^^innen aB ^au^inbuftrie, rt^eld^e eine 
©tJejialität biefer ©tabt toar, öor bem Sriege in 700 
Käufern bettieien, je^t befdf)äftigen fid^ ca. 30 Familien 
nod£) bavxit unb aud^ l^au^jtfäd^Iid^ für ben ^au^bebarf. 

5)a^ gleid^e So§ teilen alle ^anbtnerKätoeige, beren 
Dbjielte öom h:)efteuro))äifdE|en ©ropetrieb Iiergeftettt n)er*= 
ben unb ben 3lnforberungen ber l^iefigen a3ek)öl!erung ent^ 
f^red^en. 

S)a^ lefetere ift natürlidE) bei bieten ^anbmerf^arten, 
wie ber ©d^ul^mad^erei, ber ©d^neiberei, ben ^ut)ferfdE)mie* 
ben unb anberen nidEit ber gall, ba bie meiften Semol^ncr 
be§ aSalfang gefIodE)tene ©anbalen, 5fJationaI!oftüme ober 
gelte tragen unb fid^ gern att]^ergebradE)ter Seffetformen 
Sum SBaffertragen bebienen. 

8lnbererfeit§ lann anä) bie au^Iänbifd^e ®rog^)robu* 
tion bei ben Xran^portfpefen unb bem SJerbienft be^ S^i^ 

13* 



196 XX. Äapitel. 

fd^enl^anbeB btelfaci) nid£)t mit bexi ganj mttttmalen §er* 
ftetlung^Ioften mand^er butgarifdjen etjeugniffe Eonfur- 
rieten. SDenn fo ein anf|)rud^§Iofer Orientale fdi)tägt feine 
SBer!ftatt tüenn möglid^ auf freiem fjelbe ober felbft auf 
ber ©trage auf, unb ift frol), trenn er fitf) für feiner 
§änbe Sage^arbeit für einige Pfennige ein ©tücf Srot, 
ettüa^ ^aprila unb ©onntag^ ein ©tüdf ©d^affäfe unb 
attenfall^ nod) ein ®Ia^ Sanbmein ober (5(i)na^)g baju 
faufen lann. ^a§ DBengefagte trifft aber nur für irenige 
artilel 5U. 

Sebe entinidlunggftufe be§ n)irtf(f)aftlid£)en Seben^ 
geigt beftimmte öorfierrfdienbe gormen, n^h^n benen fitf) 
aber and) immer bie fRefte einer nieberen unb bie Anfänge 
einer I)ö!)eren ©tufe mefir ober loeniger !onftatieren laffen, 
ot)ne bag man beftimmte fdfiarfe ©renjen ^tDifcfien i^nen 
jiel^en fönnte. 

^oä) t)or einigen ^a^räeljnten tnar bie D^aturatoirt^^ 
fdEiaft t^räbominierenb unb erl^ielt fidf) bei ber junefimen^^ 
ben Differenzierung jtt)iftf)en ©tabt unb ßanb auf bem 
le^teren and) lange, tvo fie auä) fieute nod^ me^r ober 
toeniger ju ^inbtn ift, obgleidE) fie aud^ i)ier unter bem 
Drud ber Serpttniffe an aSoben öerliert. '^oä) 1885 
fdirieb ©mite be Sat)etet)e über bie 93alfanlänber: „SBenn 
man bie mirtfd^aftlid^e Sage biefer Sönber ftubiert, fiel)t 
man mit Srftaunen, toie fe^r biefelbe berjenigen öon gang 
©uro^^a äur 2^it ^axB be§ ©rogen ober ber t)om gnnern 
heutigen S^bien§ gtei(f)t." („La pennisule des Balcans'', 
©. 120.) 

'änä) I)eute toirb auf bem Sanbe nod^ bielfad^ ber 93e^ 
barf an Srot, gtarf)^, §anf, ©emüfe, SBein, 2:abaf, Mfe 
ufix). in ber gamilienmirtfd^aft erjeugt. ©otneit toie mög* 
lidf) gilt bieg aud^ t)on bem Sebarf an Geräten, ©inmal 
toödEientlid^ öerfauft ber S3auer in ber ©tabt bie ^^atural^ 
überfdfiüffe feiner Söäirtfd^aft unb fauft fid^ bagegen ba^ 
für feine ^au^l^altung S^^ötige, unb itvat gefdE)ie]^t eg je^t 
l^äufiger, ba^ er feinen SSebarf burd^ ^auf b^dt, anftatt 
fid^ mit ber ©elbftanfertigung ber ©adfien ah^u^eben, töo^ 



§anbel unb ©emerbe. 197 

t)on icboä) li)anpt\ää)liä) bie au^Iänbifcfien fjabrüen ^ro»^ 
fitteren, 

^a^ ^anbtDerl eignete fid^ infolgebeffen mobemere 
Slrbett^metfioben an, bie e§ auf ben l^eimiftfien Tläxlttn 
gegenüber ben ^lu^lanb^-probulten lonfurrenjfäl^iger mad)^ 
ten. aSenn aud^ eine große Slbnal^me bon §anbit>erfern 
in lonftatieren ift unb bie ©nttüidlung ber l^eimifdien 
Snbuftrie biefe Senbenj noä) förbern ipirb, fo mirb boä) 
in ben 93aIIanftaaten niä)t an ein aSerfd^tüinben biefer aSe-* 
ruf^flaffen ju glauben fein, ba ältere Äulturlänber, in 
benen ber ^a^^itali^mu^ feit nte^r aB öO ^aijxen ber 
leitenbe a33irtfd£)aft§faItor ift, neben ber Snbuftrie ba^ 
§anbh?er! auftoeifen, meldie^ mol^I feine ö^eftalt unb fein 
SSefen änbert, ol^ne lebod^ an§> ber mobernen SBirtfd)aft 
au^jufdEieiben. 

SHe tt)irtf(f)aftlid^e ®nttt)idlung 99ulgarien^ iDirb an 
feiner ber ^robultion^arten f:purIo§ öorübergel^en. einige 
©rtüerbgjtDeige t)erfcf)tt)inben, anbere tuerben auf einen 
gemiffen @rab ber aSoßfomntenl^eit gebracht unb nodE) 
anbere tvtxben ben Sl^arafter tion SBerfftätten größeren 
aJiaßftabe^ annel^men, aber niemals tüirb biefer Um* 
fcf)n)ung burd) :plö^lid^e :poIitifd£)e ©reigniffe eintreten fön* 
neu, fonbem ba^ SRefuItat langfamer, innerer ©ntlDid-' 
lung fein. Unb biefer ©nttoidlung beg ©ropetriebe^ follen 
bie folgenben 93etra(f)tungen getnibntet fein. 

®& ift in ben legten ;5^^^^^ o^t bie grage öentiliert 
morben, ob 95ulgarien ^grarftaat bleiben, ober feine 
§aut)tbef(^äftigung in ber Sttbuftrie futf)en loirb. Dbgleitfi 
biele ©timnten bagegen finb, glauben roir bodi bie ju^ 
üinftige 5ßrof:perität be^ Sanbeg in ber Sanbtrirtfdiaft 
fud^en in muffen, ba e^ mie baju gefd^affen ift unb bie 
a^emol^ner t)on altera l^er leine anbere 99efd^äftigung ge* 
fannt l^oben. gemer njirb ber l^eutjutage möditigfte fjaf* 
tor ber Sttbuftrie, ba^ ^a^ital, immer öormiegenb in ben 
toefteuro^^äifd^en Staaten in §aufe fein unb feinen ge«= 
wältigen aSorf^rung in toirtfd^aftlidier aSejiel^ung ju be^ 
l^au^ten toiffen, fo ba^ ber ^nbuftrie in ifirer (Snttoidlung 



198 XX* ^apM. 

bebeutenbe ©dE)ranfen gefegt finb. ©ie fann fid) nur bann 
behaupten, tüenn fie öor allen SDingen bie SSerarbeitung 
ber it)r bon ber ]^eimifd)en SanbtDirtfdiaft billig gelieferten 
SRo^^jrobufte tn§ 9tuge fagt unb fid) fo mien ber ßanb- 
njirtfd^aft, aber niä)t o^ne fie enttütcEelt. 

^te ältefte getuerbltd^e Xättgfeit in Sulgarien ift bie 
§auginbuftrie, unb jmar mürbe feit alten geiten ba^ 
behext in ben Käufern betrieben. SDie äSoHe tDurbe in 
primitiver gorm äu ©toffen, Xeppiä^cn, ©pifeengemeben 
uftt). ^verarbeitet, bie im Sn^ unb ^lu^lanbe guten 3lbfa^ 
fanben. Bulgarien ej^jortiert biefe l^attbaren ©toffe nac^ 
©riedfienlanb, ^leinafien, 9}Zontenegro, So^nien unb ber 
2:ürlei. 3n ©ried^enlanb tüirb bie &olb^ unb ©itber^ 
ftiderei auf ©eibenftoffen fe^r ge|)ftegt unb eg werben 
loftbare arbeiten l^ergeftellt. 

Um ba^ 3al)r 1880 ^erum he^annen einige 5ßrit)at- 
unternel^mer biefe ^robultion in mobern au^geftatteten 
SBerIftätten gu betreiben. ®a§ in bie Serge einge!eilte 
(Btäbtci^en ©abrobo ift ba§ 3entrum ber butgarif(i)en 
Sejtilinbuftrie unb »utgarien he^anpiet mit 26 Gabrilen 
biefer S3ran(f)e ben erftert $Ia^ auf ber Salfan^albinfel. 
^o(f| aud) in ben anberen Säubern be§ 83alfan§ ift biefer 
Subuftriegmeig fel^r t)erbreitet, unb jtüar megen ber großen 
©(f)afäud)t auf ben ©ebirgen, toeld^e bie SBotte liefert. ©§ 
tvitb anä) au^Iänbifd)e aBoüe importiert, ^ie Stniagen 
ber butgarif (i)en Xe^titinbuftrie repräfentieren einen ^ert 
öon ungefäl^r 10 W:iU. 55rg. unb finb meift au§ ben 
fapitalifierten ©etoinnen biefer ^nbuftrie aufgebradit. 

Sn neuerer 3eit ^at Bulgarien ber ^eimifcf)en 
Sejtilinbuftrie burd^ einen l^ol^en ©(fjU^joH eine rt)eitere 
3ufunft gefid^ert, fo ba^ ifirer ©ntmidlung ni(f)t§ im 
aSege fte^t. 3n biefen Gabrilen finb 3000 «rbeit^- 
fräfte befd^äftigt. S5)ie intänbifd^e S93oIIprobuftion beträgt 
120000 kg p. a. unb ftammt t)on ca. 7 "miU. ©d^afen. 
©eit 15 Salären tvitb ieboä) auMänbifd^e SSoIIe, unb jlDar 
meift im ^^aturpftanbe (p. a. 500000 kg := 600000 ^r^.), 
aber aud^ geroafifiene (p. a. 9000 kg =^ 24000 gr§.) unb 



^anbel unb ÖJchJcrbc. 199 

gelämmte (p. a. 9000 kg == 2500 gr^.) eingeführt, unb 
ber Swport ^at fid^ in ben testen 20 ^a^ten gegen frül^er 
faft t)erbteifad^t. ^ie ^aturtüolle flammt grogenteiB au§ 
SRumänien, tüäl^renb bie gettjafd^ene unb gelämmte au§ 
®eutf(i)lanb, OfterteidE), Ungarn, gtantreidE) unb Selgien 
lommt. ^uf ben ^bfa^ ber ^robufte lommen tüir an an- 
berer ©teile jurüdE. 

^uf bem ®ebiete ber S:e^))idE)fabriIation mad^t Ser- 
bien ber bulgarifdfien §anbar6eit große Sonfurrenj unb 
fe^t feine Imitationen t)iel nadE) ber Stürlei ab. ^ie bulgari- 
fd)en Se^tilerjeugniffe toerben in nidE)t fo ftarfem 9D^age 
au^gefülirt, fonbern in erfter Sinie t)on ber ]^eimifdE)en 
SSeööIferung berbraudE)t. ^äf)renb ber jä^rlid^e ©j^jort 
ca. 3 Tliil. grg. beträgt, beläuft fid) ber ^fafe im ^eimat^ 
lanbe auf ca. 10 miü. gr§. 

'3)urcE) biefe Xenbenj ber gabrilation gum ©rogbetrieb 
nal^m natürlidE) bie §au§inbuftrie bebeutenb ab, toogu 
audE) ber Umftanb beitrug, ba% bie SSeöötlerung fidE) lang^« 
fam baran, getüöl^nte, nidE)t mel^r bie im §aufe fetbft an^» 
gefertigten Meiber au§ felbftgenjebten Stoffen ju tragen, 
fonbern fertige SIeibung ju faufen. 5)ie 9tnftrengungen 
ber Sttbuftrie ^aien e^ ba^in gebradfjt, baß bie l^ergeftett'» 
ten ©toffe an §altbar!eit nid£)t§ ju toünfd^en übrig laffen 
unb bon au^Iänbifd^en ^robuften gteitfier STrt !eine§njeg§ 
übertroffen werben. ®e^]^atb nimmt bie ©inful^r an ©toffen 
ab, unb and) Xud£)e für feinere Sl^anufattur itjerben in 
neuerer 3^it in bm bulgarifd^en gabrifen in guter Ouali* 
tat verfertigt. 

®^ toürbe über ben 3flal^men biefer Arbeit l^inau^getieil, 
atte Subuftrieju^eige 93utgarien§ au^fü^rlid^ ju befian* 
beln, trelcfie fid^ banf ber Stätigfeit ber ategierung guter 
^rofperität erfreuen, ^an muß fid^ be^l^alb mit einer 
furgen ©üjse be0 SSerbegang^ ber buIgarifdEien Sttbuftrie 
begnügen. 

^iefe ©uttDidEtung fe^t beutlidE) merlbar erft mit bem 
Saläre 1894 ein. ©rfteng burd^ ba§ ©efefe ^ni ^nfpornung 
ber Snbuftrie, toet(f)e§ bebeutung^boll für biefelbe mürbe. 



200 XX. Kapitel 

jtüeitenS aber boburd), ba^ bie ^Regierung naä) Ablauf ber 
au§ bem aSerliner SScrtrag nod) laufenben SSerJ^fli^tungen 
eine fdEjufeäötlnerifd^e ^olitil einfd)Iug. 

SSorgenannteg @efe^ getüäl^rtc ®ro^uttterne^mungeit, 
tüeld)e mit einem 2lttlagefa^)ital öon minbefteng 25000grg. 
arbeiteten, über öeröoüfommnete 5Kafd£)inen verfügten unb 
mel^r aB 20 5lrbeiter befdE)äftigten, folgenbe SJergünfti* 
gungen: 

1. Befreiung bon ber ®runb«* unb (J^eltjerbefteuer für 
bie erften 15 ^ai^xe, 

2. Befreiung t)on ber ©tem^elfteuer für Urfunben unb 
Slftien, 

3. 3ottfrei]^eit für eingefüf)rte 9JJaf(f)inen unb 35o/o 
S:arifermä&igung auf ben bulgarifd^en ©taatgeifen*» 
bal^nen für SWafd^inen, SRol^matertalten unb gertig* 
fabrüate. 

4. SSeborjugung ber l^eimifd^en gabrilate bei Staate«' 
unb ©emeinbefubmiffionen bor ben au^Iänbifd^en, 
aud^ njenn erftere 15 o/o teurer finb aU bie le^teren. 

2)rei ^at)xe ^pätet, alfo 1897, tüax bie ©rljöl^ung fämt- 
Iid)er ©inful^rjölle auf au^IänbifdEie gabrifate burd^ge-- 
fül^rt. 5)ie Sflefultate biefer energifd£|en SD^agnal^men blie^ 
ben nid|t au^. %eue gabrifen tourben gegrünbet, be«- 
ftel^enbe mobernifiert unb erlDeitert unb au§Iänbifd^e§ 
Kapital inbeftiert 

©in groger SKangel an gefd^ulten 2trbeit§!räften tritt 
ber Snbuftrie auf bem 99alfan l^inbernb entgegen unb be§* 
l^alb finbet man aud^ in bielen ^brifen au§Iänbifd)e 
(f^jejiea beutfd^e) SBerlmeifter. 5)ie 9trbeiter ^aben meift 
eine längere arbeit^jeit al^ bei un§, benn in bieten ®e* 
tüerben arbeitet man bon Sonnenaufgang ii^ ©onnen«^ 
Untergang. SSon ber gefamten 9lrbeiterfd^aft finb 47,19o/o 
10—12 ©tunben, 12,30o/o 12—15 ©tunben unb 35,58o/o 
8—10 ©tunben pxo Sag tätig. "Die Strbeiter finb jiemlidE) 
biHig, arbeiten bafür aber audE) mit orientaIifd)er Sang* 
famfeit. 







e 







§onbcl unb öJewerbe. 201 

3)ie in ben meiften gabrifen angettjenbete motorifdie 
Straft ift aSaffer, bod) brid)t ftd) bie eieftriäität immer 
mel^r SSal^n. S)ie Sejtilfabrilen bebienen ]xä) bereite biel" 
fad^ eleltrifdjer SKotore. 

SSenn tüir bie 5lrbeiter t|infi(i)tlid) il)rer S^ationalität, 
i£)rer SSorbilbung unb i^reg SSermögen^ftanbe^ einteilen 
tüoUcn, fo ergibt fid£) folgenbe^ SSilb: 

50/0 aller Slrbeiter finb frembe Untertanen; bie §älfte 
aEer 2(rbeit§fräfte I)at eine te(f)nif(f)e aSorbilbung erl^alten, 
tv&i)xenb bie anbere §älfte überliau^Jt leine ©d£)ule befud)t 
J)at. S)er SSermögen^ftanb ber 3lrbeiter ift, n^ie auä) in ben 
meiften anbem 2&nbem, !ein fel^r günftiger, benn 80 0/0 
berfelben öerfügen über fein ©ig^ntum. 

gerner ift e§ eine t)om fojialen ©tanb^unfte au^ be^ 
bauerlid£)e XatfadEie, ba| ungefäl^r bie §älfte aller Slr-^ 
beit^frdfte au^ SBeibem beftel^t. ^enn bie Slrbeitergefefe*» 
gebung für biefe audE) einen SKajimalarbeit^tag t)on aä)t 
©tunben tiorf(J)reibt, fo ift ber ^rojentfa^ ber tüeiblidien 
5trbeitgMfte bennodE) ju f)0(i), 9luf bem Sanbe arbeiten 
bie grauen überl)au:pt mel)r aB bie Scanner unb öer«^ 
rid^ten ben größten 2:eil ber groben gelbarbeit, mäl^renb 
ber Wann oft anberen SSerbi^nft i)at, inbem er mit feinem 
Süffetoagen im ©diritt über fianb Sran^^^orte beforgt 
ober fid^ fonfttoie öerbingt. 9lber ba§ finb ^h^n bebauer«^ 
lid^e B^ftättbe, toeld^e bie gro§fa|)itaUftifdf)e ^robultiong«^ 
meife in allen Säubern mit fidE) gebrad^t l^at unb in benen 
n)o]^I aud^ eine Urfad£)e für ben fidE) in tjielen Staaten immer 
fül^Ibarer madE)enben ©eburtenrüdEgang ju fudien ift. ©ine 
©rfd^einung, n:)eIdE)e bi^f)er jum ®Iüd in Bulgarien nod) 
nidE)t beobadE)tet tvotben ift. 

%a§ einzige SKittel bagegen ift eine energifdEie air* 
beitergefefegebung. Bulgarien befi^t eine foIdE)e unb bringt 
in il^r bie in toefteuro^iäifdEien ©taaten fjerrfd^enben fo-= 
jialen ^betn jum 2lu^brud, meldte bie SRegelung ber 
Sonntag^rul^e, be§ Slrbeit^tageg, ber UnfaHöerfid^erung, 
ber grauen^ unb ^nberarbeit unb ber ©orge für I)^gie* 
nifdEjC Slrbeit^räume bel^anbeln. 



202 XX. ^apittl §aitbel unb ßJertjerbe. 

S)ie bulgartfcf)e Strbettergefe^gebung t)erfu(^t bie ^n- 
bibibuen ju nupringenber, gefunber gufammenarbeit an 
ber ©ntoidlung ber SJoIBmirlfd^aft ju befäl^tgen unb 
babei, tüte ©uftat) öon ©cf)önBerg jagt {^anbbnä) ber $oI. 
Ofonomie, 93b. ^olBtvixt^ ä)a^t, ©. 17), bie Slealtfierung 
ber „^been ber ©ered^ttgfett, ber Humanität, ber ©ittlid^- 
feit im Seben ber SSöIfer" gu bertüirflid^en, tv^nn fie aud^ 
ber jungen Snbuftrie nod^ ni^t atte bie Saften aufbürben 
ju bürfen glaubt, ttjeld^e bie bottftänbige Söfung biefcr 
Slufgabe tierlangen tnürbe. ®erabe in btn legten Sauren 
f)at \iä) ba^ au^änbif^e Kapital me^r für bie ^nbuftrie 
be^ jungen 5tömgreid()eg intereffiert unb fid^ jur Einlage 
bon ®elbern in ))robu!tiben Unterneljmungen auf bem 
S3at!an bereit gefunben. ©^ ift Bulgarien gu tt)ünf d^en, ba^ 
befonber^ je^t nad^ bem ^iege redE)t biel au^IänbifdEie^ 
fta|3ital in ba§> Sanb ftie&en möge, um ju einem mä(f)ttgen 
^(uffi^tnung feiner nod^ fel^r jungen, aber burd^aug leben^^ 
fähigen Snbuftrie beijutragen. 



XXI. Kapitel 

^rebit- unb ^anfwefen. 

^ag Kapital aB 55robu!tion§fa!tot. — SSerfd^utbung. — SSuc^cr. — 
ÖJcnoffenfd^aftShjefcn. — ^örorlrebtt. — Ärebitmefen in bctt ©täbtcn. — 
S3u((janfd^e 5^attonaIban!. — Äotnmunanrebit. — - Sanbnjirtfd^aftlic^e 
S3an!. — ^riöatbanfen. — ©pateinrid^tuttgen. — ^rebit. — 9?tfi!o. — 
fiiquibität ber $rit)atbon!cn. — Ärcbitöerfettung. — ^anb^abung be^ 
aUgemetncn SD^oratoriumö im S3at!an!neg. — SSoIf^tDtrtfd^afttici^c 93c- 
beutung ber SBanfcn. — ^riöatc Snitiatibe öon ©elbftunternclömertt. — 
tapitaliftifd^e $robu!tion. 

Sn uttferm S^italiex, meld^e^ man ba§ fapitaUfttfcfie 
5U nennen pflegt, ift ba§ ^a^jitat tDol)! ber mid^tigfte gaftor 
ber $robu!tton. ®ine öer^ättni^mägig junge 'SolUtvitt^ 
j(f)aft, mie bie Sulgarien^, tann jebodf) infolge ber 6i§t)er 
ni(f)t genügenb fortgefd^rittenen 9lugnü^ung il^rer $ro^ 
buftion^faftoren nod^ nid^t baju gelommen fein, öerfüg== 
bare§ Sa^jital in bem ^age ansufammeln, tüie anbcre 
^tturftaaten, bit auf eine j[a^rf)unbertelange ©ntmidEIung 
i^rer ^robuftion äurücfblicfen fönnen. '3)e§^aI6 ift S3ul^ 
garien, ntel^r alg anbere ßänber, in ftaat§^ unb ^rit^at^ 
n)irtfd^aftlid)er Sejiel^ung auf ben trebit be^ 9tu§Ianbe§ 
angetüiefen. 

%a eg fid) um ein ^grarlanb ^anbelt, fo !ommen 
in erfter ßinie bie Ianbn)irtf(f)aftlii^en Srebitberl^äUniffe 
in grage, tüenn man ba^ fjinanätüefen be^ Sanbe§ be= 
urteilen tviU. ®urcl^ bie langiä^rigen brüdenben ©teuer* 
faften, ba§ Sinfen ber greife für tanbtDirtfd^afttidE)e ^ro* 
bufte unb bie gtei(f)äeitige SJerteuerung ber Seben^l^altung 
I)at bie Serfctiulbung ber Sanbmirte immer mel^r ju^ 



204 XXL Kapitel 

gettomnten. S)aäu trugen aud^ t)tele aSudierer bei, meldte 
ben S3auern ju fel^r \)of)en S^n^exir bur(f)f(f)nittli(f| 25 o/o, 
®elb Uelzen, um bei gäHigmerben ber SSed^fel ben Strid 
äuäuäielien. 

3)e^]^alb ift aud^ für 93ulgarien jur görberung beö 
31grarlrebit§ ber 3lu^bau genoffenfdE)aftIid^er frebit^' 
organifationen ju em))fel)len. ^iefe lommen erft in le^ter 
3eit ettva^ auf unb Beftel^en in S^arfaffenüereinen 
(Stiftern ©d)uläe'*5£)eli^fd)) unb SRaiffeifenfaffen. ©otüol^l 
bei ben Waffen ber Sanbtüirtfd^aftlid^en 93anf toie bei 
ben borgenannten S'affen finb aber bie Formalitäten bei 
ber 3J^anf|)rutf)na]^me t)on Ärebit ju grog, aB ba^ bie 
Snftitute in ausgiebigem STOage t)on ber großen SJiaffe 
ber £anbbet)ölferung in STnf-prud^ genommen würben. 

3n Bulgarien l^at bie Banque Agricole fel^r biet für bie 
görberung biefeS S'affennjefenS getan unb gute ©rfolge 
gejeitigt. S^ mirffamem SBiberftanbe müßten bie ®e^ 
noffenfdfiaftSfaffen jebodE) in großen SSerbänben äufammen^ 
geftfiloffen fein, um ftarf unb einig auftreten ju tonnen, 
n^ie bieg im 5luManb ber gaö ift. ^ie genoffenfdiaftlid^e 
93afiS muß unbebingt aU biejenige gelten, tneld^e in 
toerpltniSmäßig lurjer 3^it am n^irlfamften jur finan^ 
äieKen @efunbung ber fianbtoirtfd^aft unb and) ber aSoIlS^ 
toirtfdiaft beitragen fann. 

%uä) in ben (Btäbten mad^en fidE) genoffenfcf)aftIidE)e 
SSeftrebungen unter ber ^aufmannfd^aft bemerfbar. Sn 
ber SRefibenjftabt unb größeren Drten njurben unter ber 
Seitung bon Sanfinftituten @enoffenfdE)aften gegrünbet, 
tt)elä)e \iä) mit ber 2)iS!ontierung beS ^ßortefeuilleS beg 
faufmännifdE)en SRittelftanbeS unter folibarifd^er Haftung 
be^felben befaffen. 5)ie Slufnal^me ber SKitgtieber unter-» 
Hegt meift einem 3^^fbrenfomitee au§ bem Greife ber 
Srebitteilnelimer. S)iefe ©inrid^tungen, benen ber @e^ 
banle jugrunbe liegt, aurf) ben laufmännifdien TlitteU 
\tanb größerer S^rebitfajilitäten teitl^aftig toerbeuiju laffen, 
finb in ben J^au^^tftäbtifd^en S^aufmannSfreifen freubig 
begrüßt toorben. 




^auernfinber. 



Ärcbtt- uttb S3an!n?efcn. 205 

Snt allgemeinen tvitb ber ^rebit in ben ©labten bon 
ben SSanlen gemährt, an beten ©^ifee bie ©taat^inftitnte 
jn nennen finb. ^n ben ©efd^äft^frei^ ber ,,SuIgarif(f)en 
9iationaIbanf" gepren alle banlgeftfiäftlidien Operationen, 
meltfie and) bon 5ßrit)atbanfen erlebigt tnerben. gerner 
getoätirt ba^ ©taal^inftitnt ^arlel^en an ©emeinben nnb 
Äreife, n)el(^e bnrd) beren ©infilnfte garantiert werben. 

Snrd) biefe Srebite mar e^ bieten ©tabt^ unb ßartb^ 
gemeinben ntöglitf), il^ren äRitgliebern mel^r aU fonft bie 
^nnel^ntli(f)!eiten moberner ®inri(f)tnngen jn bieten, tbie 
gnte ©tragen, aBaJferleitnngen, SSabeanftalten, eleltrifdie 
Setend^tnngen, ©anberleit nfrt)., bie für gnt organifierte 
moberne ©emeinmefen felbftberftänblid^ finb. STnd^ l^öl^ere 
S!ultnr lonnte bnrd^ ©d^affnng bon %i)eatexn, Siblio* 
tiefen, Stn^fteHnngen nnb anberen ginrid^tnngen ber^ 
breitet trerben. ^arlel^en an ben ©taat bürfen nnr 
bnrcfi aSermittInng be§ f^inansminifter^ gemalert beerben 
nnb anä) nnr bann, menn babnxä) ber für bie 33eb:)egnng§= 
frei^eit ber Sani nottoenbige SSarbeftanb nidE)t natfjteitig 
belaftet loirb. 

fjerner beforgt bie SSanf ben ®iroberIei)r gegen eine 
beftimmte ©ebül^r. ^ie SSertoaltnng biefe^ ©taat^inftitnt^ 
liegt in ben ^änben beg ©onbernenr^, bent ein SSer^ 
bjaltnng^rat jnr ©eite ftet)t. ®ie 3^ieberlaffnngen ^aben 
fogenannte ^i^fontfontitee^, tüelä)t bie §ö]^e ber ein^ 
Snränntenben Srebite beraten nnb fid^ an§ Sanbibaten 
für bie §anbeBIammern nnb 93ejirI§borftänbe änfammen^ 
fe^en. 

2tnßerbem gibt e§ ein Snftitnt, b)eld)e§ mit ©taatg^ 
mittein bie Srebitbebürfniffe ber SanbbeböIIernng jn he^ 
friebigen ftrebt: bie borerb^ä^nte Banque Agricole de Bul- 
garie, meldte für bie SanbtvitU bon groger SBebentnng ift. 

gerner bermitteln ben ©elbberle^r einige ^ribat^ 
ban!en, njeldEie ^nm großen Seil ©rünbnngen an§^ 
länbiftfien S!apitaB finb. ®ie bentf^e, ref^j. öfterreidE)if(f)e 
ginani^elt ift bnrd^ biefe SSanfen fel^r ftar! bertreten. 
Stile erfrenen fid^ eineg jafriebenfteffenben ®efd^äftggange§ 



206 XXL ^opitel. 

nnb bellen fid) immer mel^r au^. 3>iefe aSanlen nel^men 
aud^ S)epofiten entgegen, obgleid^ faiefer ©eft^äft^ämeig 
menig auggebilbet ift unb bie 8l!tit)gefci^äfte öorl^errfd^en. 

®in groger Seil ber ©^jarfa^italien h?irb in S^t* 
mobilien angelegt, rnDju ba^ Steigen ber ©runbrente jpt^ 
!ulatit)en Äöt^fen öielfaci^ SSeranlaffnng gibt. 2)ie SSoIfg^ 
erf^arni^ nimmt t)on 2al)x ju 3^tl^ 5^^ i^nb h)irb jum 
größten Seit in bie ©ftarfaffen eingelegt, meldte ber ^oft 
angegliebert finb. ®ie £anbbet)ölfernng hzbknt fid) je* 
bod) t)or5ug§n)eife ber Waffen ber £anbn)irtfd^aftlid)en 
aSanI für il^re ©:pareinlagen. ^ennod^ ift in biefen Waffen 
eine getoiffe ^Ibnal^me ber eingelegten ©t^arfa^^italien ju 
fonftatieren, ma^ aber nid)t anf eine ungünftige öfono* 
mifd^e Sage ber Seüötferung änrüdEäufül^ren ift, fonbern 
auf anbermeitige fi*apital^anlagen, ba ber gerabe in ben 
©täbten fid) entmidfetnbe f^jefulatit^e @eift nid^ nur eine 
gute aSerjinfung, fonbern auä) t)orteiIf)afte ©etoinn* 
Chancen fud^t. tiefer SBunfd^ naä) Inf ratioer S'a:pital§* 
anläge lägt bie flüffigen ©eiber an^ ben ©taatöfaffen 
melir in ^prioatbanfen ober gni^iifttieunternel^mungen 
fliegen. 

^ie aSanfen muffen bei ben nocf^ nid^t fo enttüidfelten 
SrebitOerpItniffen ber Sänber auf bem SSalfan äugerfte 
SSorfid)t unb grogen ©diarfblid antocuben, ba fie fonft bei 
ber Oieloerjtoeigten Srebitoerfettung niä)t unbebentenbe 
©d^äben au^ ber orientalifd^en @efd£)äft^t)raji^ il^rer '2)e^ 
bitoren babontragen fönnten. ^ie^ gilt in erfter Sinie 
Oon ben im Orient fel^r verbreiteten f|)anioIifdE)en Suben, 
toeldEje einen grogen Seil be^ §anbel^ in Rauben l^aben. 

&n SSIidE ift nod^ auf bie Siquibität ber ^rioatbanfen 
ju werfen, '^aä) SSagner lautet ba^ öfonomifd^ = ted^nifdE)e 
^au^Jtgefefe be^ Ärebitbanltoefen^: „®ie Sefdiaffenl^eit ber 
$affiOa einer 33anl mug für bie 2lftit)gefdi)äfte berfelben 
maggebenb fein." ®iefeg ©efefe bemüht man fid^ im 
^rinji)) atterfeitg gu befolgen. Qn ber ^raji^ ift bie 
Stquibität ber ^ebitbanfen in Bulgarien jebod} leine fo 
au^gejeidinete, unb fie ftül^en fidE) für fritifd^e gäHe ganj 



trebit-^ unb S3an!n)cien. 207 

auf il^re Sßuttertnftitixte im 3lu§Ianbe. 'S:ienn abgefel^en 
babon, bag ein groger 2:eil ber mittet relatiö langfriftig 
feftgelegt ift, fönnen bie täglitf) fäüigen Slugenftänbe bei 
einer ^)IöfeUd)en Ärife anä) niä)t annätiernb fofort flüffig 
gemad)t lüerben. ^enn @elb unb S'rebit finb in SSut 
garien burd^au^ nid^t betDegUdEi genug unb aud) Sa^)ital 
nid)t in genügenber SRenge öorl^anben, aU bag bie tag»» 
ad) fälligen Debitoren ber S3anl iliren SSer^^fliditungen 
bei einer )}IöfeUd^en ^lufforberung umge^enb na(f)fommen 
fönnten, trie e§ bei einem ,;9flun" auf bie 93an!en ber 
^att fein müßte. 

%a^ üon ben ^anbeBIeuten in i£)ren ©efd^äften in* 
öeftierte Seil^Iopitat fonnte nur fufäeffibe frei gemad)t 
werben, meil bie gegenfeitige SSerfettung be§ Srebitg ein 
fofortige§ aSereitftetten flüffiger SJlittel fe^r erfdilnert. 
tiefer ©ad)tage ift fid^ and) bie ^Regierung genau betrugt, 
um fo xmt)x, aB berartige Suftänbe in atten Heinen, menig 
entmidelten SSoIfgmirtfdiaften ju beobad£)ten finb. ®eg* 
l^alb tüurbe aud^ jefet fofort nad^ ber 3KobiIifation gegen 
bie Sürlei ein aCgemeineg 5Koratorium erlaffen, bemsu^ 
folge bie a3anfen unter 55ül)rung ber ©taat^inftitute i^re 
3al}tungen offijiell einftettten, menn fie aud) unter ber 
§anb i^ren Äunben mii) SKögIid)feit bie benötigten 2Kittel 
für bie laufenben 3af)Iungen unb bie Seftreitung ilireS 
Sebengunterl^alte^ gur SJerfügung fteltten. 

aud) bie taufleute famen it)ren SSer^DfHdE)tungen nid^t 
mel^r nad^, unb unbeäat)Ite SBed)feI fonnten ni(^t :proteftiert 
iDerben. ^ie golge biefer B^Pänbe tvat ein xapibe^ ©tei* 
gen beg ©olbagio^ unb ber äBed)feIIurfe. 

^a§ öorerft nur auf brei SJ^onate eingeräumte 9Kora^ 
torium tourbe auf ein meitere^ Siertelja^r bertängert. 
ein fold^eg ©eneralmoratorium n)ie audE) „Sltie^" meint, 
ift bei grogen attgemeinen öffentlid^en S^alamitäten, be* 
fonberg auf l^eimifd^em ®ebiet, anä) ^eute nod) öoIK- 
toirtfd)aftIid) gutsü^eigen unb al^ eine golge ber ffirebit- 
berfettung unb ber h:)irtfdE)aftIidE)en aSerfettungen über« 
f^anpt anjufel^en. 



208 XXI. Kapitel, ^ebit unb 93an!wefen. 

aSenn bie Saniert anä) burdE) bie ^ebitgetüäl^rung bie 
t)olI§tDirtftf)aftUd)e enttpidlung be§ SanbeS naö) Gräften 
unterftü^en, fo lönnen fie bod) niä)t ba^jenige 3flifiIo ein^ 
gelten, meldEieg ber beranttDortung^Iofe $rit)atunternet)mer 
für feine eigene 9fle(^nung mit ber ^u§fi(f)t auf guten ®e>- 
tüinn ficf) ni(f)t einjugelien fc£)eut, t^enn er eine rentable 
8(nlage für fein Kapital in ber ^robultion feI6[t gefunben 
ju l^aben glaubt unb nun mit äffen verfügbaren Straften 
eineg ©elbftunternel^mer^ baran arbeitet, fid) einen mög^ 
IidE)ft l^ot)en Unternef)mergen)inn, bie $Rifi!o|)rämie unb 
ben eigenen 2trbeit^lo^n f)erau^jutt)irtfd)aften, tüai)xenb 
bie Saufen bagegen für it)ren relatit) geringen gitt^geminn 
mit 3flü(ifict)t auf il^re ßiquibität unb ii)re Srebitoren im 
größeren ©tile ein berartige^ Stifilo nid)t eingefien !önnen. 

®^ finb alfo in erfter Sinie biefe ^riöatfa^itaUften, 
tpetdEie SSufgarien mit il^rer ^nitiatiöe in au§reidE)enbem 
SKage nodE) fefilen unb ben §ebet in Rauben l^aben, öer- 
mittelft beffen bie inbuftrieffe ©ntmidlung burdE) SSerujer* 
tung ber in feinem ©d^oße rulienben ^robu!tion§mögIidf)* 
leiten ben getDünfditen t)oI!§n)irtfd)aftUd£)en ^uff(i)tt)ung 
nel^men lönnte. ®g ift bem Sanbe alfo ein '{eiltet gug- 
faffen beg !ai)italiftifd^en $robu!tion§faftor§ ju n)ünfdE)en, 
bamit bie innere n)irtfdE)aftüdE)e ©nttüidEfung mit ber poli- 
tifd^en unb fultureffen gleid)en ©tfiritt galten möge, ttjeü 
ein ))robuftit)e§ SBirtfdöaft^Ieben bie befte toregung für 
bie ^Inlüenbung ted^nifd^er Krrungenfd^aften, fojialeg SSor=^ 
roärt^fommen unb Mtureffen gortfdiritt bietet. 



XXII. taptteL 

©etbtoefen unb 6taatött)irtf^aft. 

SBäl^rung. — ßJoIbagio. ~ ginanäielle gotgen beö f ricg§§uftanbe§. — 
SSergleid^ jmijc^cn ber :poUtxfd^en unb öoü^roirtfd^aftli^en ©nttüidCtung. — 
fRa^ibeg (Steigen ber ©taat§au§gaben. — ©tarle ©teuerbelaftung bec 
S3et)ölferung. — S3ubget. — ©teuerf^ftem. — ©taat§anleif)ett. — gittan* 
jielle ^rieg^bereitfc^aft. — Qi^^ünftige Aufgaben ber ginanätt)irtfd^oft 

^Bulgariens. 

5)ie aSäl^rung in SSuIgarien entf:pritf)t ungefäl^r bcm 
franäöftf(f)en granfenfi^ftem unb tft auf bem „Seb" au^ 
gebaut. ®g furfiert biel ^a})iergetb, tueld^em iebodf) eine 
folibe ^edEung bei b^m ©taat^noteninftitut jugrunbe liegt. 
grüf)er tvaxen fel^r biete frembe, befonber^ ruffifd^e Wlün^ 
gen im Umlauf, bie jebod^ bnxä) eim äielbetrugte SUlüns^ 
})oIiti! aIImäf)U(f) unterbrüdt iDurben. 

%a^ ©olbagio im Sanbe l^ängt öon bem 5tu§faII ber 
©rnte ab unb fteigt in f^ttianjlrifen, i)on benen ba^ Sanb 
einige burd^jumadien fiatte, bi§ auf 20 o/o. gu biefen 3^iten 
l^atten bie Sanfnoten S^^^Q^^^^^f ^^^ ^^^ ^mpoxi öer* 
minberte \iä), S^fet l^aben fid^ biefe 3uftänbe jebotf) be^ 
beutenb gebeffert. ^ie Sa^Iung^bilanj l^at günftigere 
Ziffern aufäutreifen, unb bnxä) eine Sleil^e guter ©rnten 
finb genügenbe Stengen ®oIb in§ Sanb gefommen, tva^ 
au§ ben [tetig mad^fenben ©otbbeftänben ber ©taatg^ 
inftitute erfidE)tIid^ ift. ^ugerbem fep bu 5^ationatban! 
aud^ alleg baran, bag ©otbagio aufju^eben, meldfieg im 
$ßrit)att)erle]^r für effe!tit)e§ ®oIb nod^ befielet, unb in 
firifen toie je^t jur S^it be^ 33alfanlriege§, natürlidE) 

2öelB*Sartenftein, 5)a§ ^cuttge Sufgorien. 14 



210 XXII. ^apiitl 

bebeutcnb fteigt. ®Ieid)äeittg gingen bie 2)et)ifenfurfe um 
einige ^rojente l^erauf unb finb Je nad) ber (Situation 
geluiffen ©d^n^anfungen unteriDorfen. 2)ie Ütationatbanf 
arbeitete jebod) befriebigenb, unb e§ bürfte it)r im §in* 
blidE auf bie gefunben ginanjen be§ (Staate gelingen, gu^» 
fünftigen Äomplifationen in ber SBä^rung^frage üorju* 
beugen. 

%üx 93ulgarien ift eine fd^neHe ;poIitifd^e gnttüidfung 
d)aralteriftif(i), mit ber bie t)oIf§tr)irtfdf)aftIi(f)e niä)i immer 
glei(f)en ©dE)ritt I)alten lonnte. "^enn auf le^terem ©ebiete 
!onnten Sfleformen nur gang aHmäf)Iid^ ^lafe greifen, meil 
bie $8oIf§n)irtf(f)aft fid£) niä)t burd) ®efefee unb SSerorb^ 
nungen in neue Salinen jtningen lä^t. 3flof(f)er fagt einmal 
fo fci)ßn: „SBie ba^ 5Keer elDig fditDanIt §ti:)tfdE)en Q^hi^ 
unb glut, fo ba^ SSoIf ginif d^en fRul^eäeiten unb Srifen; 
Sflul^eäeiten, tno bie gorm bem ^n^altt bollftänbig enU 
f))rid)t, ffirifen, n)o ber beränberte ^«'^^•ft avai) eine öer* 
änberte gorm gu bilben fudE)t." ^n i>^^ aSaüanftaaten 
mußte fid) ber ignl^att oft ber nur alläu fdineti öeränberten 
poIitifd)en gorm, mie j. 93. bei bem fdinellen Sluffditüung 
SSulgarieng jum Sönigreid^, angaffen, unb fo beburfte e§ 
5ur Entfaltung ber t)oI!grDirtfd)afttid)en Gräfte eineg ern^^ 
ften ©tubiumg ber $robuItion^fa!toren be§ Sanbe^. 

©obann iDaren §er!ommen, $robu!tion= unb Äon^* 
fumtion^getüol^nlieiten ber 93et)öl!erung, SKanget an Unter* 
net)mung§geift unb ö!onomifd)er gnitiatibe unb bor allem 
äßangel an bi^^oniblen Sa^italien bk §inberniffe, toeldie 
einer rafdtien SReform b^§> 2Birtfd)aft§Ieben§ im SBege ftan* 
ben. 3Bof)l tourben bie äußeren formen ber greif)eit ber 
^erfon, greijügigfeit unb ©emerbefreü^eit ;pro!tamiert, 
aber ber Snfialt fonnte fid^ naturgemäß ber fd^nellen SSer* 
änberung nid^t gteid^ an^)affen. 

dagegen fonnte bie ^:)oIitifd£)e Drganifation bie toeft* 
euro):)äifd^en ^rinjipien ber greil^cit unb @teidf)t)eit aller 
Staatsbürger fofort übernefimen unb ber ®efe^gebung, 
SRed)tf^red)ung unb iBerfaffung beg SanbeS biefelben äu=* 
grunbe tegen. ®urcf) bie ®infüf)rung neuer ©taatS^ 



©elbmefen unb (Staat^rt)irtfrf)Qft. 211 

gebanfen ttjar auoE) bie ^lottDenbigleit bebingt, ba§> einjelne 
Snbiöibuum auf biefe Sulturftufe ju bringen, um ben 
2lnf|)rüd^en be§ Staate^ geredE)! merben ju lönnen. 2)afür 
ju forgcn, mar ©ad£)e be§ ©taate^, unb biefe ^flid^ten 
sogen eine fd)nelle unb anl^altenbe (Steigerung ber ©taat§^ 
ausgaben nadf) fid^, benn ber gi^Iu^ I)atte bie ^u^gaben 
für bag gefamte Unterridit^tüefen, ein relatiö groge§ 
ftel^enbeg §eer unb überlfiau^Jt ben Unterfjalt atter mober*^ 
mn 9^eueinrid£)tungen ju beftreiten. 

SBie in atten Sönbern, in benen bie Si^ütfö^tion niäjt 
ba^ aiefultat einer langfamen unb gefunben ©ntmidlung 
ift, fonbern burd^ ^löfetid^e, äußere )?otitifdE)e unb fo^iale 
Umtüäläungen notttjenbig mirb, lonnte bie Steigerung ber 
probultiden träfte nid)t mit ben babnxä) öerurfad£)ten 
Staat^auggaben gleidjen ©djritt lEjalten, b. l). lefetere über'» 
ftiegen bie ^it^ö^^^^ ö^^ SSoIBbermögen^ unb aSoü^ein* 
lommen^ unb öerurf ad)ten eine ®i^{)armonie, beren ©egen* 
fafe man am beften jum 2lu§brud bringt burdt) bie SBorte: 
,,SWoberner ©taat^organi^mu^ — ):)rimitit)e aSoIIgn)irt* 
fdiaft." 

^ag biefe ^i^l^armonie niä)t immer in ber fjorm bon 
5)efi5it§ unb finansieffen Srifen jum 5lu§brudE f am, erHärt 
fid£) au§ ber überaus ftarfen aSelaftung be§ SSoIIeg burtf) 
Steuern. ®iefe fteigenbe ^tbleitung :prit)attt)irtfdf)aftlid)er 
Wlittel für bie Staat§h)irtfd^aft ift audE) ein in ben mo*» 
bernen Staaten ju !onftatierenbe§ ^pnomen. ®eg^atb 
ift eine ftarle ptobnttioe SSoIBtüirtfd^aft autf) bie befte 
©runblage für folibe Staat^finanjen. 

Sn aHen Salfanftaaten l^aben fid^ bie SSubgetfummen 
bebeutenb tiert)ielfad)t. ^B (grmerb^einnal^men finb bie 
D^u^ungen au^ Staat^bermögen, fotrie au§ ftaatlidEjen ®r* 
n)erb^unternef)mungen gu nennen, gür erftere !ommen 
bie ertrage ber ftaatlid[)en Domänen unb gorften in SSe^* 
tradE)t, für lefetere bie Serle]^rgeinrid)tungen. Seibe &n^ 
nal^mequeHen pngen fel^r öon bem ^lu^fall ber ©rnten 
ah, ba audE) (Sicpoxt unb Sm^ort grögtenteiB burdE) biefe 
beftimmt werben. 

14* 



212 XXII. Äft))iteU 

•3)16 ©ifenbal^tten führen bem Subget immerl^in bie 
größten ®innal)men ju, hjäfjrenb ba^ ^oft** unb Sele^ 
grciplfienlüej'en !eine bebeutenbcn Überfd)üffe liefert, ma^ 
auf 5U geringe grequenj gurüdEäufüfiren tft. Sflaä) SBerner 
©ombart lommen auf ben So^f ber S3et)öl!erung in Sul^ 
garien jäfirttd} nur 2,8, in 3flumänien 3,4, in Serbien 3,5 
unb in ^eutfdfilanb bagegen 45,5 SSriefe! — ^u§ biefer 
©egenüberftellung lann man fid^ rtjol^l i)or ^ugen fül^ren, 
baß nid£)t einmal ba§ Stnlagefa^^itat gut t)eräin[t it)irb, ba 
bie UnterI)altung§Ioften für bie ^oftanftalten auf bem 
Sanbe ben ©inna^men ber ^ßoft^entren belaftenb gegen== 
über ftet)en. 

^rei SSiertel aller (Staat§einnat)men muffen im aff^ 
gemeinen burd^ (Steuern eingebratfit werben, tDeld^e fid^ 
in ben legten 20 Satiren burdE)fd^nittUdE) um 100 o/o ge*= 
fteigert l^aben. ®ie birelten Steuern bilben bi§ ju einem 
gemiffen ©rabe ba§ lonftante ©lement im ©tat, bie in^ 
bireüen ba^ beiDegüd^e. 

^a^ Steuerftiftem Sulgarieng tüar bei feiner @nt= 
tüidlung fel^r bom t)iftorifdE) ©egebenen abpngig. Sin 
©teuerft)ftem muß burd^ bie t)oI!gn)irtfdE)aftIic^en SSerpIt=^ 
niffe eine^ 2anbe^ unb bie ^ifferensierung feiner 93e^ 
ööllerung in i:^re ©rinerb^^ unb Seruf^Itaffen bebingt 
fein, ^iefelben tüaren aber in ben erften Stabien ber 
®nttt)idtlung be§ Sanbeg, bi§ l^inein in bie jüngfte ^exi 
nod^ nid£)t ganj ju überfeinen unb ju flaffifiäieren, fo 
ba^ bie S^juren ber früheren Sefteuerung^arten aud^ bem 
l^eutigen Softem nodE) anl^aften, benn bei einer fo bemo* 
!ratifdE)en äJerfaffung, trie fie Bulgarien I)at, fonnten 
biefelben niäjt ))IöfeU(^ t)o(Iftänbig umgeiDanbett tüerben. 

2Bie in allen fleinen ^Staaten, tüeIdE)e )}oIitifdE) eine 
JRoHe f^)ielen moffen, ift audE) in Bulgarien bie aSefteuerung 
ber aSetJöIferung eine redEjt l^ofie, unb man fann nur 
ft)ünfdE)en, baß burdf) bie entrtjidflung ber aSoIf0rt)irtfdE)aft 
ba§ ^ntnadEifen be^ äJoIf^einlommen^ unb SSoIf^bermögeng 
In ein günftigere^ SSerl^ältni^ ju btn ju tragenben Steuer* 
laften gebrad£)t mirb, benn „SBenn man," fagtSKontegquien, 



(55elbtDefen unb (Staat^mirtfrfiaft. 213 

„bie öffentlidien ©Infünfte banaä) bemi^t, ItjaS ein SSoII 
geben tann, fo mn% man eg menigften^ natf) bem tun, 
tt)ag e^ immer geben lann." 

eg tüürbe ju tDett fül^ren, bie ginanstage Sulgarieng 
einge!)enb gu fd^tlbern, nnb ein SlidE auf ben S'urgjettel 
mirb un§ beffer aB SSorte ba^ Urteil ber au^Iänbifd^en 
ginanggru))))en über bie finanjielle Sage be§ jungen Sönig* 
reirfieg bor ^ugen fixieren, tvenn mir un§ ben ^ur^ftanb 
{einer ©taat^anleil^en an ben au§IänbifdE)en Sörfen be- 
tra(i)ten. ^ie 3tnlei^en!urfe f)aben ein ftetige^ ©teigen 
in ben leisten Sauren aufäutneifen unb finb ba^ befte S3aro* 
meter für bie §ö:^e be§ ©taat^frebitg. 

9Iu(f) ju Seginn be§ gegenn)ärtigen SSalfanIriegeg lüar 
bie ^rieg§bereitf(f)aft Sulgarien^ eine veäjt gute ju nen«* 
neu. ©0 lonnte bie butgari)cJ)e 9^ationaIbanI am Sage ber 
Srieggerllärung il^ren ®oIbfd£)afe auf 86500000 gr. be- 
äiffern unb barauf nad^ bem ftatutenmägigen ^rinji^) ber 
SDrittelbecfung 259500000 gr. @olb-33an!noten ausgeben. 
SBenn man baju bie 5^otentiäenä auf bie ©itberbeftänbe, 
nämlict) 38500000 gr. redE)net, unb ben betrag ber ba* 
mute Umlauf enben 83an!noten t)on 122000000 gr. in Stb«» 
5ug bringt, fo ergibt fid^ eine ^toten^^emmiffion^möglidifeit 
bon 176000000 ^r., lneltf)er gonb§ für bie S!rieggauggaben 
big:()onibeI mar unb genügte, ben Ärieg auf mel^rere SD^o* 
nate l^inburd) ju füt)ren. 

SBir moHen fioffen, bag bie 3}oII§n)irtfö)aft SSuIgarien^ 
bnxd} ben Srieg nid^t ju arg gefd£)äbigt roorben ift, unb 
bie bon ber Sürlei nen erworbenen Gebiete bie großen 
finanjiellen D^^fer, toeldEie fie fidE)erIitf) erl^eifd^en werben, 
tüieber einbringen unb baburd^ baju beitragen Werben, bie 
bi^Iier gefunben ginanäen Sulgarien^ anä) für bie Qn^ 
fünft auf einer foliben aSafi^ ju erl^alten. 



XXIII. ÄapitcL 

^olitif^e Organifation. 

»crliner SSertrag. — SSetfaffung. -- 9Jla(^tbefugmffe bcS Sanbc^^enn. — 
^artciregicrung. — S'^ationalöcrfammlung. — ©influg her SSoügücrttctung 
auf bte ©taatgfinangcn. — SSertoaltung. — ©d^äbcn. — ^artethjcfcn. — 
«Parteiführer. — ^olitifc^e ^Betätigung be§ SSoIfcS. — Slttgcmcine« 3n- 
tereffe an |)olitifc§cn SSorgängcn. — ^Bulgariens jufünfttge ©toatgmänner. 

®ag gürftentum Bulgarien rtjurbe bei feiner SSefreiung 
bon ber Surlen^errfcliaft im 3al)re 1878 burdE) bm SSertiner 
aSertrag ju einem bottftänbig autonomen (Staat mit felb^ 
ftänbiger innerer SSerttJaltung gefd^affen. SUmi} bie 1885 
erfolgte 9let)otution bon ^^ilip^^o^^el unb bie bamit ju- 
fantmenpngenbe Bereinigung mit Dftrumetien lieg feine 
k)öIferrecf)tIidE)e ©tettung unb ftaatgre(f)tliö)e Strultur un- 
berüfirt. 

'3)ie bulgarif(f)e SSerfaffung entftanb im S?eim burd^ 
benfelben 2Kt, ber ben Staat felbft fd|uf unb lt)urbe bon 
biefem bann autonom entmidEelt. §ierau§ erflärt fid) 
aud^ bie SatfadEie, ba^ ber aSoIBbertretung fo meitgel^enbe 
ffieäjte aufteilen nnb ber ®je!utibe nur bie unbebingt nötige 
Äont-peteuä äugeteitt ift, tva^ fitf)> befonber^ im ginanä^ef en 
bemerlbar matf)t. 

^em Sanbegl^errn ftef)t laut ^rtifel 5 aB oberftem 
aSertreter unb ^anpt be^ Staate^ beffen allgemeine Sei- 
tung äu; in feinem ^f^amen, aber mit ber SSoHmad^t ber 
SSotf^bertretung toerben internationale SSerträge abge* 
fdlloffen (^rtüel 17). ©eine ^erfon ift unberlefelid^, unb 
bie aSerantmortung für feine 2tmt§l^anblungen tragen feine 
SWinifter burdE) ©egenseid^nung. 



^olttifc^e Organifation. 215 

SSor einiger ^eit ^at Äönig fjerbinanb butd^gefe^t, 
ba^ er öon ber 9^attotta(t)erfammIung ermäd^tigt tDurbc, 
fofern ba^ 28oI)I be§ ©taate^'.eg erforbert, in feinem 9Jamen 
politifd^c ©el^eintöerträge abäufdiliegen, ol^ne borl^er bie 
3uftimmung ber SKinifter ober ber aSoIf^bertretung ein^ 
gel^olt 5u tjaben. 

®ie größte SWad^tbefugnig !^at ber Sanbe§!^err Jebodf) 
afö §au:()t ber ©jefutibe. 5Die ganje ©jefutlögetoalt mirb 
laut Slrtifel 12 in feinem Stamen unb unter feiner oberften 
5tuffid£|t ausgeübt. 

Sm ^rinji^) ftet)t bem Sanbe^^errn anä) ba^ SRed^t ju, 
bie SKinifter unabfiängtg t)om Parlament unb ber l^err- 
fdEienben ^arteiftrömung gu ernennen unb ju entlaffen. 
^ac^ ber Sage ber S)inge werben bie aJtinifter aber au^ 
ber im Parlament burtf) bie 3!Kaj[orität bominierenben 
Partei genommen unb ber 9legierung fomit ber El^arafter 
einer ^arteiregierung oerlie^en. 'S^iefe fann fid^ be^l^alb 
nur fo lange galten, aB fie ba^ aSertrauen be§ ^arlament^ 
genießt, tvobntä) bie ©jefutiöe fid) in einer getoiffen 2lb^ 
^ängigfeit öom Parlament befinbet. (£^ tvixxbt ^n itjeit 
fül^ren, t)ier an^ bie Organifation ber ßjefutibe naiver 
einjugel^en, unb eg fei nur gefagt, baß fie btn tvtp 
euro:päifdE)en 9SorbiIbern nad^gebilbet ift. 

®er ätoeite ga!tor ber Staat^getoalt, bie 5^ationa^ 
berfammlung (©obranje) befielt nur au§ einer Kammer. 
•Die ^e:putierten toerben öom SSoIIe naä) btn ©runbfä^en 
be^ allgemeinen, gleid^en, birelten unb gel^eimen SBafit 
red^tg getüäl^It. ©ie finb mit bem anä) bei un§ üblid^en 
Immunitäten gegen Eingriffe feiten^ ber ©jelutiue au^^ 
geftattet. 

2)ie 5^ationaIt)erfammlung übt gemeinfam mit bem 
gürften bie Segi^Iatibe au§. S)a§ 3^f^tnmentx)ir!en beiber 
gefefegebenber galtoren ift unbebingt nottoenbig für aSer^ 
fünbigung, tnberung ober Slbfd^affung eineg ©efe^e^. 
©el^r mid^tige unb meitge^enbe S5efugniffe l^at bie SSoIB^ 
Vertretung ferner auf bem ©ebiete ber Äontroüe ber (Sje- 



216 XXIIL Kapitel 

futiue unb mie f(f)on gefagt für ba§ gtnanämefen. §ier 
in ber §au|3tfa(f)e für bie Prüfung beg SubgeB unb bie Se«» 
mitligung t)on Steuern. 

^aä) Srrtüel 119 ber «erfaffung foü ba§ Subget att- 
iäl^rltd^ ber 9^attünalt)erfammlung öorgelegt trerben, 
melcf)e eg Soften für Soften einer Prüfung ju unterhielten 
unb bei SReüamationen ober SSeanftanbungen bie ©rünbe 
anjugeben I)at. S)ie a[Bid£)tig!eit biefer Seftimmungen für 
bie ©-pejialifierung be§ SSubget^ unb ba§ SemiEigungä*» 
re(f)t für ©innal^men unb ausgaben liegt auf ber §anb. 
Sofern bie ©obranje ba^ SSubget öertoeigert, l^errfd^t ber 
Sraud^, ba& bie giegierung bemiffioniert ober bie Kammer 
fid^ auflöft. 3ft ber ©tat aber bewilligt, fo mirb er b^xn 
^önig äiir Seftätigung vorgelegt. 

5)ie SSerfaffung befd^äftigt fitf) aud^ mit bem Staate* 
ftf)uIbenJ):)efen unb fteEt bafür folgenbe allgemeine ftrenge 
Seftimmungen auf: Dl^ne ©enel^migung ber 3^ationaI* 
öerfammlung barf feine 5lnleit)e aufgenommen toerben 
(artifel 123). ©oöte außerhalb ber Si^ung^l^eriobe jur 
Seftreitung öon bringenben, augerorbentlirfien ^uggaben 
bie Slufnal^me einer ^Tnleil^e unbebingt notroenbig fein, fo 
mu§ eine außerorbentlid^e 5^ationaIberfammIung tinbe" 
rufen werben. %aU^ ber Einberufung bebeutenbe ginber- 
niffe entgegenftel^en, fann ber Äönig auf aSorfteHung be^ 
3Kinifterrat^ eine Slnlei^e t)on l^ötfiften^ 3000000 gr. 
unter ber Sebingung bemiHigen, bag biefelbe öon ber 
nädjften S^ationalberf ammlung nacf)trägIidE) genel^migt roirb. 

Bulgarien ift je^t alfo ein monard^iftf)^erbIid^e§, oer*» 
faffung^mägigeg S^önigtum mit aSoIf^bertretung. 

®te Äönig^loürbe ift in ber männlid^en Sinie be§ 
erften gelräl^Iten Sönig^ erblid^, unb fein 92ad)foIger mug 
fidEj jum griedjiftfi^ortl^obofen ©lauben belennen. "^ie 
aSoIKöertretung beftel^t au§ ber orbentlidEien unb augcr«« 
orbentIidE)en 5WationaIberfammIung. ^ie orbentlic^e fe^t 
fid^ au§ ben ^e^jutierten jufammen, meldte unmittelbar 
t)om SSoIfe unb gtoar ein Slbgeorbneter auf je 10000 
Seelen beiberlei ®efd)Ied^tg gemäfitt toerben. 



^olitifd^c Organifation. 217 

Sie aSerfammlung ttJtrb jäJjrlid) öom Sönig regel*' 
mäßig einberufen. Sertagungen ber S3er[ammlung fann 
ber S^önig nur auf jtüei SKonate öerfügen. 93ei 2luflöfuugen 
fönnen bie ^^euma^Ien nid^t länger aB auf jtDei SKonate 
nad^ ber 2tuflöfung unb bit S^eueinberufung nid^t länger 
atg auf öier SKonate öerfdEjoben njerben. Sie augerorbent-* 
lidEie (grofie) 9^ationaIt)erfammIung tvitb burd) ben S^önig 
berufen, um g^agen über 5lbtretung ober ^u^taufdE) öon 
©ebiet, über 9ftet)ifion ber SSerfaffung ufm. ju beraten. 
Sie ]^at bot)|)eIt foöiel 3Ibgeorbnete tüie bie orbentlitf)e. 
S^re S5efd£)Iüffe iDerben mit ©timmenmelirl^eit, auger bei 
S5erfaffung^änberungen, tüo S^^it^tittelmajorität not«» 
ttJenbig ijt, gefaßt. 

Sie au^übenbe ©eitjalt überträgt ber tönig unter 
feiner oberften 3luffidf)t unb Seitung ben SlRiniftern unb 
bem SKinifterrote. Serfelbe befteljt au§ ber ©efamtliait 
ber aWinifter. Se^tere werben t)om Sönig ernannt unb 
finb il^m unb ber 5^ationaIt)erfammIung gegenüber t)er* 
antlüortlitf). g^ gibt fed)§ SKitiifterien, nämlid) bie be§ 
äußeren unb beg Äultu^, beg Seinern, beg UnterridE)tg, ber 
ginanjen, ber Suftij unb be§ Sriegg. Ser äJertüaltung 
naä) mirb ba^ Sanb in $räfefturen unb Unter^jräfelturen 
geteilt. 

aSenn bie aSertüaltung^organifation Sulgarien^ in 
ben legten ^ai)xtn anä) innerlid^ gefeftigt unb au^geftaltet 
tüorben ift, fo l^at fie botf) einen SBurm im ^olge, meld^er 
in il^rer atbl^ängigfeit t)on ben jietneiB l^errfd^enben $ar^ 
ttien beftel^t. Sieg märe nur baburd^ ju änbern, baß bie 
aJlinifter unabpngig t)on ber 5Ke]^rI)eit ber SSoIBberfamm«» 
lung angeftettt unb entlaffen n^ürben unb bem Sönig 
metjr freie ^anb gegeben tü&te, fidE) bie 2:üdE)tigften feinet 
äJoIfeg äu 9Kitarbeitern au^jurtJäl^Ien. Sntmerl^in ift eg 
burd) bie Sifferenjierung ber t)erfd)iebenen SoIIgflaffen 
möglid^ geworben, bie tüidf)tigen SSertüaltung^j^often mit 
gut vorbereiteten, tüdE)tigen 5Kännern ju befefeen, k)on 
beten Stad^lDUd^g ber Ärieg allerbingö ein ftar!e§ Sontin«' 
gent l^intoeggerafft \)aien tvixb. 



218 XXIII. ^a^itet. 

S)ennod) tt)ürbe e^ für Bulgarien einen großen gort* 
fd^rttt bebeuten, tvcnn bie ^nftellung ober gntlaffung 
ber SSeamten niäjt mel^r ober toeniger an bie Ttaä)t ber 
Parteien gelnü^ft, {onbern an attgemetn feftftel^enbe S3e* 
bingungen gebunben rtJäre, fo baß bie ))oUtifdE)en ^Parteien 
nid£)t in bem SKomente, n)0 fie an^ 3?uber fommen, bie 
alten tüdE)tigen unb eingearbeiteten Beamten l^inau^* 
tüerfen unb il^re Stn^änger in bie Seprben fe^en fönnten. 
©obalb I)ier einmal anbere SJerpItniffe $ta^ greifen, 
roirb für bie inner|)oIitifdE)e (Strultnr Sulgarieng eine mm 
ära anbredE)en, meldie nidEit oon :perfönIidE)en Stttereffen, 
fonbern ben ^rinsi|)ien nnb bem äöunfd^e naä) Mtureffem 
gortfd^ritt, foäialer ©efnnbung, h:)irtf(i)aftli(i)er (^nttviä^ 
lung unb :po{itifd^er ©röge bel^errfdfit fein mirb. 

5)ie innere aSertt)aItung Sulgarien^ Iranft im all- 
gemeinen an bem ^arteitnefen, tt)el(f)e§ fici^ fd^on überall 
eingef(f)Iid)en I)at. ©dE)on bei ber ©rünbung ber SSerfaffung 
maäjten fid) feinblid^e Strömungen geltenb, h)eld)e fid) um 
bie $erfönlid)!eiten t)on SWännern fd^arten, bie i^re (Bin^ 
bien im ^u^Ianbe gemadEjt unb in ben t)erfdE)iebenen Sän^ 
betn nun aud^ moberne ^been in \iä) aufgenommen Ratten. 

Sn biefen :poIitifdE)en %üi}texn beläm^ften fid) bie 
SSerltjaltung^ftlfteme ber Sulturlänber SBefteuro^ja^, unb 
biefer Sam^jf burd^jiel^t bie ganje SSertnaltung S3ulgarien§. 
Denn je naäjbem ber ^bteitung^d^ef eine§ SD^inifterium^ 
in SRußlanb, granfreid) ober Deutfd^Ianb ftubiert fjat, 
tt)ill er bie bort erlernten 2:^eorien in feinem §eimatlanbe 
in bie Xat umfe^en, fo balß bie Sftid^tungen auf ben tiex^ 
fdEjiebenen iDiffenfd^aftttd^en &eiieten fid^ aud^ l^ier in 
t)erfd)iebenem SKagftabe feinblid) gegenüberftel^en. 

Snfolgebeffen ^at iebeg Sanb ungefäfir gel^n ^oIitifdE)e 
^Parteien, bie natürlid^ nid^t alle t)on gleid^er SBidf)tigfeit 
finb. Diejenigen, meldfie fd)on älter finb unb bie 9le* 
gierungggefd^äfte bereite mit ©rfolg geführt fiaben, fiaben 
mel)r 5tnf)änger, unb bie jüngeren 9!id^tungen, ttjeld^e 
nod^ feinen aSetoeig bon il^rer Süd^tigfeit geben fonnten, 
weniger. Sie bunten be^^atb um bie @unft beg aSoI!e§, 



$oUtifd|e Drganifation. 219 

bem fie gotbene Serge öerfJjredEien für bie 3^it in ber 
i^re gartet an§ 9luber !ommt. 

SBäl^renb man früt)er biefen SSerf^retf)ungen nnh^^ 
bingte^ SSertrauen entgegenbradite, fielet man i^nen je^t 
mit einer gelüiffen Slepfi^ gegenüber, ba bie (Srfal^rung 
pufig gelef)rt t)at, baß bie Parteien itjre S5er))fti(f)tungen 
nidfjt erfüüten, 9!Jli§6räu(jE)e ausübten unb bie ©taat^Iaften 
ijergrößerten, [tatt verringerten. 

®§ ift be§t)alb je^t fo iDie im alten 9lom, baß bie 
5J}arteifü:^rer jid) eine ®efoIgf(^aft an^ ben Seuten fam^ 
mein, tvelct)t don ber Partei irgenbmelöie Vorteile ju cr=^ 
langen glauben, fon)ie biefetbe jur Ttaä)t gelangt ift, feien 
e§ materielle ober immaterielle Unterftü^ungen ober eine 
^nftettung im ©taat^bienft. @o medifelt mit ber 5JJartei 
meift bie ganje Seamtenf(J)aft unb inartet bann, bi§ ifire 
Partei an§ Dluber tommt unb fie inieber auf i^re Soften 
fefet. 

•Diefe einigen ^arteiginlfte f(f)aben bem Sanbe nur, unb 
i^re güfjrer erfreuen fi(^ auc^ feiner befonberen Sichtung 
bei bem SSotfe. @§ befte^t im allgemeinen eine groge 
®lei(f)I)eit alter SSert)ä(tniffe, inetd^e bie gotge ber rabi- 
!alen, bemoIratifcEien SSerfaffung be§ Sauber ift; aud^ bie 
re))ubti!anifcf)e ^btt getüinnt immer mel^r an Soben unb 
ijat Jd^on eine Partei gegrünbet. 

*3)iefe rege ^olitifi^e Betätigung be§ gangen SSoHe^ 
xixijti bal)er, ba§ bereite bie älteren Sd)üter unb ©tu^ 
beuten eifrige ^otitiler finb unb eigentlidö nur burd) 
berartige Sunbgebungen aB gefd^toffene SKaffe in bie 
ÖffentlidE)!eit treten. 9Bie tief bie SBurseln ^jolitifd^en 
^enlen§ in ben ©lainen fifeen, bemerfte man jüngft in 
ben größeren ©täbten be§ a3al!an^, tvenn eine ©iege^bot- 
fd^aft t)om Kriege eintraf unb alt unb j[ung in S9egeifte^ 
rung verfemte. 5)emonftrationen unb gadfeläüge burd^jogen 
bie Straßen, um b^n ^otttifd}en gü^rern ber 5^ation ^ul- 
bigungen unb ben %ant be§ SSoIfe^ ju fifüßen ju legen. 
^iefe§ ?Kitfüf)Ien ber ^otitifdEien ©reigniffe ift aber nidE|t 
nur in ben 3lefiben}ftäbten ju bemerfen, fonbern aud^ bie 



220 XXIII. Kapitel. ?poIitifd)e Organifation. 

einfamen Ritten l^od^ oben in ben oben Salfanfelfen be* 
ftiirmen ben SBanberer, ber ficfy ju if)mn verirrt, mit 
fragen ÜJber bie augenblirftid^e t)oItttf(f|e ^onfteHation 
be§ Sanbeg. 

aSenn jmei fold^er ©infiebler gufammenfommen, lt)ür^ 
ben fie nie öerfel^Ien, biefe§ Sfienta bnrd^juf^redfjen. ^ie 
gcrriffenen unb befrfimn^ten Satten tjom Srieg§|(f)an))Iafee 
tüanberten j[e^t t)on §anb äu §anb nnb bilbeten felbft für 
biefe bem aHgemetnen Seben nnb Sreiben ber SSelt fo ent»* 
rüdEten Sente ben 5[!ZitteH)unft il^reg ganjen ^ntereffeg. 

SSenn bie ftaat^bürgerlidEie ©rjiel^nng ber jungen ®c* 
neration and) im Sanbe felbft noä) iDeitere f^ortfd^ritte ge^ 
geitigt l^aben mirb, tnirb Sufgarien ein SKen^d^enmaterial 
äur aSerfügung ftefien, tüeld^e^ tvoljt geeignet ift, ba^ 
Sanb in ^^otttifdEjer '$ftaä)t nnb ®röße em^orgnfül^ren, ob* 
gleid^ bie Stnfgabe unter ben augenblidlid^en ^erpltniffen, 
unb anä) naä) ben jüngften Vorgängen, feine leidste 
fein tüirb! 



^. t)t ean ©iuUano 

^Dlittifter be« ^ttfjerett be^ ^5ttlötei(j^^ Statien 

Briefe wftctr^l^anien 

©r. 80. 158 Seiten unb einem ^ilbni^, ge^. 90^. 3.60, geb. ^m. 4.50. 

^er n)cit über bie ©renken feinet Q5ater(anbe^ bekannte unb fe^r 
gefd^ä^te Staatsmann a^igt ft^ in biefen ^Hufaei^nungen ali ein 
äugerft fc^arfer ^eobac^ter unb tt)ir!lid&et Kenner beö ^eute im 
9]^ittetpunfte beS euro^)äifd^en Sntereffe« fte^enben Albaniens. 0ie 
bei feiner 9^eife gett)onnenen Sinbrüde tt>erben ton {ebem 93or' 
urteil frei mit größter ^ufric^tig!eit gefc^ilbert. 



SJiuf elmanen unb 6Iai)Ctt 

t>on ©ino ^ertoUni 

©atmatien, Sftrien, -Kroatien, ^Soönicn unb ÄerjegotPina. 

^utorifterte Überfe^ung auS bem Stalienifc^en 

t)on ^artij^a 9^umbauer. 

314 edUn, 32 OSoUbilber unb 2 harten. 
^reiS geheftet ^. 5.—, gebunben 9)^. 6.—, 

Ütytvm^ feffclttt) unb an^\if)tnt>, öon ber etftcn 6td jur testen 3^tte, tt)el^ bct QScr« 
faffer t)te «Jüac bcr erhaltenen mannföfölttgen Sinneöefnbtücfe unb fotöfötttöcn 
etinogra^)^tf c^enOBeobac^tungen tn frif d^en, aud^ ftiUftif cö ^jräd^ttöenef tjjen tt)ieber- 
8Uöet)en, tt)obet i^m in ber ^arfteUung eine ©runbtage t)icl[ettiger Gtubien unb 
reifer eebenöerfaf>rung [e^r ju ÄUfe fam. Seine ^orfc^ungen be^nen flc^ fo 
öteii^erma^en auf bie QSöWerfunbe unb 6oäiologic, ©efc^ic^te, QBiffenfc^aften, 
Äünfte unb ^oUtif au^. ®ur^ bie 93eigat)e ja^Ireic^er 93itbet naö^ eigenen ?luf- 
na^men ift bem Qßerf no^ ^ö^erer Qöert gegeben tt)orben. 9?^ein. QBeftf. 3citg. 

5>er in feiner Äeimat atö 6c!^rlftfteaer ttjo^tbetannte 93crfaffer fc|>ilbert eine ?luto* 
mobitfa^rt, bie i^n »on trieft bie Mfte ber 2lbria entlang bl« 9?agufa unb bon ha 
lanbeintt)ärtö bur^ bie i5er3egott)ina unb <23oönien tt)ieber nad^ ÖfterreicJ^-Hngarn 
füfjrte. ^uf feiner eilenben <5abtt lernen tt)ir mit bem 93erfaffer Canb unb Ceute 
fennen ; biefe in ben ©aft^äuf ern, auf bcn SD^ärf ten unb bei gelegentlicher „^löanne*. 
^äglic^ bleibt SPlu^e für t>tn p^otogra^^ifc^en ?lpparat, beffen 3lu«beute bem 93ucl^ 
au fe^r anfprec^enbem, reichhaltigem 6c^mucf ber^olfen ^at ^Ueö in attem bietet 
^ertolinig93uci^ eine fe^r ansie^enbeCeftüre unb augleici^ einebec»ueme ©elegenbeit, 
f^cö tn manchen fingen ber «öalfanfrage ein ilrteil ju bilben, ^Karine-Q'iunbfc^au. 



©ie '^elagerutiö 
t)on ^orf ^rtjttr 

t)on 93. 093. 9^örregarb, 

Hauptmann a. ©«, 0peaia(-93cnci^tcrftattcr ber 0ai(^ 93^af(, ßonbon 
t>er 3, ^aifcrli^ 3<ipanif^cn ^nncc augcteilt. 

^utoriftettc Hberfe^ung Don OB. 6dj)mit)t, ^remierleutnant a. ^. 
2. *2luf(agc. ^it 5^arten unb planen unb 22 ^abbilbungcn 
VII, 226 6citcn. ^rei« geheftet 9!J^. 5.—, gcbunben Si?^. 6.— 

3« bcm flißantifci^cn Kampfe ^toijc^ctt 9?u§(attb «nb 3ö^ön tm fernen Often bttbet 
bie 93claöerunö üon ^ort ?lrt^ur eine in fi0 abgefc^loffene, felbftänbigc eptfobe. 
9Jötregarb tvax in ber Cage, ber 93e(aöetunö t)om erften ^oge an biö jur Über- 
gabe ber ^cftung an Ort unb Steße beijuwo^nen. eeine ©cä^llberungen flnb 
bon bramatifc^er Äraft unb Ccbenbigfeit. 

®aö 2öer! berbient t)on aßen gpiiilitärö ntcbt blo§ gelefen, fonbern grünblic^ 
ftubiert ju »erben. 3)ie ^^ac^wiffenf&aft wirb biel barauö lernen Wnnen. 3tber 
auc^ ber ßaic tt)irb ba« ©ud^ mit grdptem 3ntercffe (efen, unb barum fei eö auf 
ba« WÄrmfte empfohlen, 3iugöburger ^oftaeitung» 

<Die *23efcä^reibuttg ber blutigen 6ttirme t)at ^twa^ ungemein <^acf enbe^. 9Wan glaubt 
mit in t>m 9^eiben ber ©türmenben ju fein, mitjuttJirfen bei ber 93erteibigung ber 
©(Jansen unb QBerfe, eö ift ein ®enu§, bie Sc^ilberung ber Mmbfe, ber einjelncn 
»orbereitenbcn aWa^na^men ber ^a^aner au lefen. 5>eutf^e aJlilitäraeitung. 



90^«!bcn 



Gpcaial-^etid^tcrftattcr ber ^orriera bella 6era, 
zugeteilt ber 3. ÄMifcrlic^ 3apanifd)en ^rtnee, 
^u^ bem Stalienifc^en iiberfe^t J;)on S. ^erb^. 

^xt 32 "^IbbUbungen unb 15 ^artenbeilagen na6) ben japanifci()ett 
Original-©eneralftab^f arten. 

VII, 181 Seiten gr. 8^ ^rei^ geheftet ^. 5,-, gebunben 90^. 6.-. 

^cr eine einge^enbe, in ber beutfc^en äberfe^ung bortrefflic!^ flc^ lefenbe 5)ar- 
fteUung ber ganjen 9?iefenfc^lac^t b^ben möchte, ber fei auf biefe^ »oraügliÄe, 
in ber ^refTe glänjenb befbrocbene '^uc^ aufmerffam gemaci^t ©ic feffelnbe 
93efc^reibung, bie f(!^arfen 93ilber, namentlirf) aucb bie genauen harten geftalten 
t>a^ QOßerf au einem mirflicb fcbä$engn)crten *23efi$. 



^aö gewaltige 9^ingen bei 9D^ufben fcftilbert ber befannte <23erici^terftatter mit 
meifterbaften ©trieben. SUJit fad^oerftönbigem <23licf gibt ber Q^erfaffer fiebere 
93ilber ber ©c^lad^t, beren elnjiger eurobäifcber ?iugenaeuge alß Äriegöforre« 
fponbent auf japanifc^er 6ette er ujar. QBer eine intereffante, tt>abrbeit^getreue 
©ci^ilberung lefen xt>iU, lefc blefeö b^^borragenbe QGßerf. Ärefelber 3eitung. 

•^Sefottber« möd^ten tt)ir ben feinen Sinn be» QSerfafferö für bie bfbd^ ologifcbe Seite 
be^Äriegeö^erborbeben. ®cn ©eelenjuftanb beö einaelnen Golbatett n)äbrenbbcr 
©cblacbt nnb bie attgemeine Stimmung, bie flcb über einem ©cblac^tfelbe ausbreitet, 
tt>ei§ er »oraüglic^ a« fcbilbern. ^cr 3nbait lä^t fiel) nicbt in wenigen 6ä$en 
miebergeben. 5)er Cef er mbgc f elbft au bem ^erf e greifen. 9^eue 3üric^er 3eitung« 



©ieteri^*f^e ^ttia^^hntf^^anhinn^, ^i^eobot ®eic|>et, £ei|>5id 

^tei ptä^tifit 91eifef(i^ilberttnflett be^ toeitgereiften^ geiftt)ottett 
^atttrfcrf^er^ ttttb gd&tiftfteaer^ ^tofeffor Dr. Otto Bürger 

3l(^t ßel^r^ unb ^anbctjal^re in ^^ilc 

^it 31 ^oabilbern unb 6 ^Hbbilbunöen im ^cft. 
410 Geitctt gr. 8^. ^rei« ge^. 9J^. 10.—, geb. ^. 12 —. 

^ctn aatäflUc^c^ 9>?eifett>erl bietet t>^r «öerfaffer feinen Cefern mit biefem <Su(^e. 
er toav aa)t 3a^re lang im Canbe unb bot »äb^^enb bicfer 3^itr ön bcr i5anb 
einer fc^arfen 93eobacbtungögabe, ^cint unb Ceute grünblid^ kennen gelernt. Saf)U 
reiche ijräd^tige <:pbotograp^ien ft^mütfen t>aß bele^renbe, swö^cid^ red^t unter- 
baltenbe 93u^. .^"S'^atur'' 

5)cr Q3erfaffer fc^retbt auö cigenfter 6ac!^fenntniö ; er toav a^^t 3ai^re im ßanbe 
unb berftigt über eine gute 5)arfteaungögabe, fo ba§ fein 93uc^ fowobt bete^renb 
tt)ie unter^altenb ift 3)eutfc^er 9?eic^«an8eiger. 



9lcifcn etnc^ 9lafurforfd^cr^ 
im tro^ifc^cn (Süb^3lmerifa 

gj^it 16 Q3oabilbern unb 2 ^abbilbungcn im ^ejt. 
395 6eiten. ^tei^ ge^. 9}Z. 7.60, geK 9)^. 9.—. 

es finb lieblid^e unb ungemein anft^aulid^e 9Jatur» unb 9^elfefcbi(berungcn, bie 
unö in htm tjorliegenben 93uc^e ber i)9iannte S^aturforfd^er bon Kolumbien 
QScneauela unb ^rinibab bietet „®iobuö". 

„ . . . , biefe 5lnbeutungen bürften geigen, baö man eö in "Sürgerö 9^eifefc^itberung 
mit einem ^ud^e bon »ietfeitige m unb eigenartigem 3ntereffe unb bemnad^ einem 
tric^tigen beitrage jur Äenntniö ber ßänber Äotumbia unb gSenejueta ju tun 
bat." 5)eutfcbe ©eogr. 93lätter. 

,3n ffüffiger unb ungelünftetter ©arfteOung ujerben bie *33eoba(btungen im 
(Sang ber 9^eife mit angenebm betcbrenben unb grtinbUc^cn 9??itteirungcn über 
bie gange ^(ora unb §auna unb beren ^b^ängigfeit »onÄUma unb äußeren 
Q3ebingungen »erbunben." ^eutfd^e Citeraturaeitung. 

®ie 9lobinfon-3nfel. 

^\i 5tt)ölf ^oHbilbcrn md) Originat-^^otogra^^icn 
unb 1 ^civte, in i;)orne^mem ©anjlcincnbanb ^.3.—. 

5^aö 93ürgerfd^e 93ud^ bilbet eine toertüoKe (grgängung gu bem toeitberbreiteten 
9^obinfon''33u($e 5)efoe^, tt>elcbeö n)obl febermann mit 93egeifterung getefen f^aU 
^rofenor Dr. Otto «Bürger bot über brei SOlonate auf ber mettfernen, berr« 
liefen y?obinfon»3nfer gelebt; er fübrt unö nic^t attein burd^ bie entjüdtenbe 
Statur ber 3nfet — unb bicömal obne jebe^ tt>iffenfd)aft(ld^e (SebädC — fonbern 
er roßt audb tbre feltfame ©efd^i^te bor un^ auf, in ber fübne Geefabrer, 
fromme SSlönc^e, bermegene Seeräuber, ^aber unb 6d^mugg(er, 93erbred^er 
unb QSerbannte unb au^er bem atten unb mabrbaftigen aucb nocb etliche neue 
O^obinfone an unö borüberjie^en. 'ipracbtboUe "^Silber nad^ felbft aufgenommenen 
^^otograpbicn üerooaftänbigen ben ?:ejt be^ le^rrei^en, bocbintereffanten 
93ud^e5, melcbeö fic^erlid^ batb jum eifernen "23eftanbe ber Sugenbbücpereien 
gehören unb mo^i niemals auf ben Sßunfc^aetteln unfcrer Äinber fehlen bürfte. 

^etermann'ö 9?iitteilungen fc^reiben: 3n 18 Äapiteln f)t\)ant>eU bie 
ecbrift in red^t anfc^aulid^er QBeifc 6d^idffale unb 5Ibenteuer ber ja^treid^en 
frettt)iaigen unb unfreimiaigen <53ett)obner ber 3nfel „9Wao a tierra" burd^ bie 3a^r- 
bunberte. er mei^ audb lebenbige Scbitberungen ber reichen 'üdatnx ber 9^obinfom 
infetn einauflec^ten, babei fac^miffenf c^aftlid^e ^eaeid^nungen burc^auö bermeibenb. 









etnbicn unb ^inbtüdc t>on Dr. Qöalt^et ©enfel 
iauftriert t)Ott ^Ifrcb 6o^tt-9^ct^el. 
17 93o9cn par! mit 15 gSoKbilbctn unb 70 ^cfttauftrationen, 
^reii^ elegant gebunben mit ©olbfc^nitt 5 9J^arf. Sebem Äenner 
t>on ^avi^ aW tt)ertt)olle (Erinnerungsgabe beftenS emjjfo^len. 

?lu« Ärttilen: 
,,®cttfel t>tt\(!^ttt ttt geiftretc^er, Harer 6ptac!^e über ,*!part^', fcner ^Bclt, tctKS^et 
ga^r für ga^r sro^e edbarcn tf>ren 95efucfi obftatten." ^cwtfd^e Qi^unbfc^au. 
„^ai 93u$ »crbient au($ »on fotd^en gctefcn au tperbc«, bie «pari« gut lernten 
pbe? • gerabe bon folc^cn. 3)te bem fd^bnen 93uÄe betöeflebenen OSoUbtlber uttb 
neinen Gti^^en ergeben l^db über ben gen>(i^nU(!Qen 93i(berf(!^mu(f unb gebbren 
entft^teben tn ba« ©cbtet ber eckten Äunft." Äamburger ^rembenblott. 

„9Wan fann nur »unfeinen, ba^ ®enfeW QBerl einen bteibenben <?Ma^ tn ber 
93tbnot^et jebe« ®ebiibeten angenjiefcn er^ÄU". 

93re*(auer ^remben- unb ^nteßlgenabtott. 
,,?iae« tft fein beobachtet unb treffenb ftlaalert." 93erUner 'Jrembenbtatt. 

„Ctln relsenbe«, gana originelle« <33uc!^". Siagemelne 6^)ortaeltung. 

3tn '55anne iootnet^ 

einbrüde unb €rlebniffe einer ÄeUaSfabrt t)on £co QOßeber. 

©r. 8^ 291 eeiten unb 29 ganafeitige <abbilbungen. 

©e^eftet ^. 5.—, gebunben 9}^. 7.—. 

^le 6e^nfu(J^t nad^ bem 6üben, ein taftenbe« Q3ertangen au« bem 9Zebel In ble 
Äeüe, ein ^ernuje^ nacö ber golbenen Sonne unb bem blauen SWecr, tllngt au« 
blefem 93u^e. 5)e«balb eine 6^raAe fo fc^llc^t unb In Ibrem eblen ©eftt^l fo 
leuc^tenb unb ertt)ärmenb. ^Ir grüben In blefem 93uci^e ben ftarfen Tillen, 
ber un« ^eute me^r not benn fe, frlfc^ unb frö^lld^ greube unb abermal« ^reube 
dtt ttjetfen für eine ©ac^e. In ber ber SKenfcb 8ww aiflenfcbcn fprlcbt. 

(Dr. S>. etotj Im 3)üffetborfer ©eneralanaelger, 22. XI. 12.) 

^reije^n Sa^re g^armleben im fernen QBeften 9^orbamerilaS 

t)on Sari ßefar (Siffe. 

Tlit 82 ^bbilbungen unb 2 harten, 

X unb 226 eeiten gr. 8^. ^rei« brofc^. ^. 5.-, geb. 93^. 6.—. 

„9lu« bem Ceben für ba« Ceben aefc^rteben", nennt (?lffe fein 93uc^, ba« bretje^jn 
jabre ^armleben Im fernen QBeften 9fiorbameclfa« beranfd^aulldbt. 93on ber 3)ar- 
fteüung feiner erften einbrüdCe bei ber uberflebelung na<h^t>apo tommt er auf 
ble ^obenbejcbaffenbelt unb ba« Ällma be« Qöeflen« ber bereinigten etaat^n ju 
fbre(ben, auf ba« game ßeben unb treiben auf einer ^arm. ^ann gibt er eine 
6(^Uberung ber eifenbabn- unb ©cbulberböUnlffe, ber ^egebauten, be« *23anl- 
tt>efen«. QJerfc^lebenen, äur ^>rattlfc^en S^ac^abmuna etnlabenben 3)arfteaunöen 
be« 9lnbau« ber Suderrüben, be« Obfte« uftt>. fd^tle^en fld^ 93etrac^tungen poll- 
flft^er unb foalaler Statur an — alle« erläutert unb beranfcbautlcbt burc^ treffll(!^e 
^^otoara^olen, alfo ein unter^altenbe« kunterbunt berfd^lebener (Sffab«. ^a« 
93u(|f tft nlcbt nur ®eutfci^«2lmerltanern ober folc^en, ble e« werben »oüen, fonbern 
ttn« auen In ber beutfcven Äelmat auf« n>örmfte au empfehlen." 

©tra^burger «=Poft, 22. 7. 1901. 



THE UNIVERSITY OF MICHIGAN 
GRADUATE LIBRARY 

DATE DUE 



UNIVERSITY OF MICHIGAN 



3 9015 01990 9517 













^P^'^fi^^-;K'-^^> -^i?' '^^i-' : ': ;; 






•f rfSfi" ■ -'i^i 



■r;r4 


ifPsi 


■:;ö 




'i ■■■: 


;*-;'Äisi 



^-iW". 3 :VläÖ :':5ki:^; :^ ' 5= -,3; 






.>'|;;"^;^K^'-';||" :^?&K;'^^''-';-;'^y 



KSS^i^l'ii: 















' 'a -v lifT''v- 



'--fllliiiii^ll' 



;.•■•■';.'■;:•;- i;^»> 








"'■'"-'' ■■•i'v'=:-';;'/i?^^;'^' 




'i' •■"■■''■'"-.'• - ,■ '[ ■•'"'.■','•' - 








7 ''-•^-^-ilijr^ii;'»:;!;^^;- 




:::' -^1:^^^:.^ 




•: '•'■■■ !>.".-- -il!-:-- •*(>.. w-T. . ■ 




:;.r:.;'^'^!il.'-';.r'v. :• 




^^V-'!'-^'-Ä*^r'-':'-:^(-i . 












to- J3^£;bl? 












f-V'Ää'Sfir':^;?' 


if 



.'l.-e ■ vi,? ;\Bjp:;}i-;; '--'S- 'Ir^-r '"; :■